MWC 2013 | AMD ODM Referenzdesign für Tablets

MWC 2013 | AMD ODM Referenzdesign für Tablets
MWC 2013 | AMD ODM Referenzdesign für Tablets
AMD präsentiert auf dem MWC 2013 seine Referenzdesigns für ODM-Tablets mit AMD A6 und A4 "Temash". Temash soll als schnellster x86-SoC für Tablets mit voller Kompatibilität für Windows neue Akzente bei den Windows-Tablets setzen.

Bereits im Rahmen des International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) hatte AMD vergangene Woche neue Details zu seinen Low-Power-Cores Jaguar und seiner Hybrid-Technik Turbo Dock für SoC Temash vorgestellt. Auf dem MWC 2013 zeigt AMD nun auch einige Geräte, die mit Windows 8 Pro arbeiten.

In Barcelona auf dem MWC 2013 präsentiert AMD drei unterschiedliche Referenzdesigns von Tablet-Typen für ODM- und OEM-Partner, die auf dem Ultra-Low-Voltage-SoCs (ULV) der A-Serie mit Codenamen Temash (28 nm) basieren und noch 2013 auf den Markt kommen sollen. Neben einem "konventionellen" Tablet sind Designs eines Tablets mit optionalem Keyboard und eine Hybrid-Lösung zu sehen. Die Hybrid-Lösung besteht aus einem Tablet mit "intelligenter" Base-Station, die neben Kommunikationselementen wie WiGig auch eine zusätzliche AMD Radeon-GPU enthalten kann.

Wie AMD betont, haben ODMs mit Temash und den AMD-Referenzdesigns die Möglichkeit, sowohl Tablets ohne Lüfter als auch stärkere Tablet-PCs mit aktiver Lüfterkühlung zu entwickeln. Alle drei Gerätearten sind auf den Bildern und im Video zu sehen. Während das Fanless-Tablet für ein Windows-8-Tablet besonders flach ausfällt, lässt sich das Tablet mit gelbfarbigem Cover-Keyboard auch wie ein Subnotebook nutzen. Mit der Docking-Base, Quad-Core Temash und dedizierter Radeon-GPU verspricht AMD hingegen eine Leistung auf Desktop-Niveau.

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-02 > AMD ODM Referenzdesign für Tablets
Autor: Ronald Tiefenthäler, 25.02.2013 (Update: 25.02.2013)