Notebookcheck

Acer Aspire 1642WLMi

Acer Werbetext für die Serie Acer Aspire 1640

Das schlanke Acer Aspire 1640 bietet großen Funktionsumfang, geringe Kosten, starke Leistung auch auf lange Sicht, Wertschöpfung sowie viel Stil für Arbeit und Spiel. Mit dem integrierten Ethernet-Port, dem 56K Modem und dem ebenfalls enthaltenen Wireless-Modul Intel®PRO/Wireless 2200BG in Kombination mit der komfortablen Bedienung dank Acer Empowering-Technologie, werden Sie mit dem Acer Aspire 1640 Ihren Online-Zugang in einen Tastendruck verwandeln.

Acer Aspire 1642WLMi

Ausstattung / Datenblatt

Acer Aspire 1642WLMiNotebook: Acer Aspire 1642WLMi
Prozessor: Intel Pentium M 735
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900 128 MB
Bildschirm: 15.4 Zoll, 16:10, 1280x800 Pixel
Gewicht: 2.8kg
Preis: Euro
Preis: - %, Leistung: 84%, Ausstattung: 84%, Bildschirm: 88% Mobilität: 44%, Gehäuse: - %, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

Testberichte für das Acer Aspire 1642WLMi

Stabiles und günstiges Office-Notebook
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Acer bietet mit dem Aspire 1642WLMi ein günstiges und ausgereiftes Office-Notebook für den stationären Einsatz an. Das gute, wenn auch stark spiegelnde Display ist in Innenräumen voll officetauglich und die Verarbeitung des Chassis präsentiert sich als außergewöhnlich stabil und robust. Zusammen mit einer externen Tastatur und Maus lässt sich somit sehr gut arbeiten. Für eine gute Arbeitsgeschwindigkeit sorgt ein Intel Pentium M735 mit 1,7 GHz Takt, dem insgesamt ein Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite steht. Platz zum Ablegen wichtiger Daten bietet das Aspire 1642WLMi ebenfalls im Überfluss, denn die üppige 100-GByte-Festplatte will erst einmal gefüllt werden.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 5): Leistung 4.2, Ausstattung 4.2, Mobilität 2.2, Display 4.4
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 19.05.2006
Bewertung: Leistung: 84% Ausstattung: 84% Bildschirm: 88% Mobilität: 44%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900: Mobiler onboard (shared Memory) Grafikchip (auf Mobile Intel 915GM Chipsatz), ohne Hardware T&L - kaum spielefähig. Für Office und andere Anwendungsprogramme ohne 3D sehr gut geeignet.

3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafikkarten hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem laufen.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Pentium M: Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt.
Im Vergleich sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Sehr gute Ganzzahlen Performance, leichte Schwächen bei Gleitzahlen Berechnungen.
Auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.


735: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.4": 15 Zoll Display-Varianten sind der Standard und werden für fast die Hälfte aller Notebooks verwendet. Notebook-Displays im 15 Zoll-Format sind der Standard schlechthin. 15.4 Zoll ist meist die genaue Größeneinheit für 16:10 Notebooks, während 15.6 Zoll ein Indiz für das Format 16:9 sind. Der Grund der Beliebtheit mittelgrosser Displays ist, dass diese Größe einigermaßen augenschonend ist und dennoch nicht allzu viel Strom verbraucht und die Geräte noch halbwegs kompakt sein können.

alle aktuellen 15 Zoll Widescreen-Testberichte

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.8 kg: Dieses Gewicht ist für Notebooks durchschnittlich. Daher passt vor allem die breite Masse der Laptops mit 15 Zoll Display in diese Gewichtsklasse.


Acer: 1976 gegründet, ist Acer einer der internationalen Hersteller mit den meisten Marktanteilen weltweit und den meisten getesteten Notebook-Modellen im deutsch- und englischsprachigen Raum. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen "drittgrößter Anbieter auf dem PC-Weltmarkt und auf Position zwei im Notebook-Segment mit dem schnellsten Wachstum unter den Top fünf der Weltrangliste". Der Konzern ist zusammengeschlossen mit Gateway Inc. und Packard Bell. Acer beschäftigt weltweit 5.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2007 realisierter Umsatz: 14,07 Mrd. US$. Acer ist nach Angaben des Marktforschers IDC (Q2 2008) mit 9,9 % Marktanteil der weltweit drittgrößte Hersteller von Personal Computern (HP 18,9 %, Dell 16,4 %, Lenovo 7,5 %, Apple 5,7%).

alle aktuellen Acer-Tests


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Acer Startseite

Produktseite der Aspire Serie 1640

Testberichte für Acer Aspire 1642WLMi

Preisvergleich

Geizhals.at

Acer Aspire 1642WLMi

eVendi.de

Acer Aspire 1642WLMi

Preistrend.de

Acer Aspire 1642WLMi

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator 900

Es handelt sich um einen onboard Grafikchip (auf Intel Mobile 915GM Chipsatz) mit 333 Mhz Core, 4 Pixel-Pipelines, Shared Memory und Direct X 9 Hardware Support. Der Chip ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet und kann daher nur für ältere Spiele sinvoll eingesetzt werden. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Der Vorteil von integrierten Grafiklösungen ist ein geringer Stromverbrauch, was längere Akkulaufzeiten ermöglicht. Speziell für Subnotebooks, wo Mobilität wichtig ist, ist das nützlich. Intel Graphics Media Accelerator 900 ist bei den integrierten Grafik-Lösungen derzeit sehr empfehlenswert. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Pentium M

Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN ist dieser Prozessor auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt (Name für das Paket). Er ist verglichen mit anderen Prozessoren sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Er ist sehr gut bei Integer (Ganzzahlen), hat jedoch leichte Schwächen bei Floating Point (Gleitzahlen) Berechnungen. Er ist auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch. 2005 war er der bei weitem häufigsten genutzte Mobilprozessor, da er sich für fast alle Anwendungen und auch Subnotebooks eignet. Weitere Infos gibt es in unserem Vergleich mobiler Prozessoren.

15.4 Zoll Display

15 Zoll Display-Varianten sind der Standard und werden für mehr als die Hälfte aller Notebooks verwendet. Der Grund der Beliebtheit ist, dass diese Größe einigermaßen augenschonend ist und dennoch nicht allzu viel Strom verbraucht und die Geräte noch halbwegs kompakt sein können. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

2.8 kg

Dieses Notebook liegt in Bezug auf sein Gewicht im Durchschnitt. Die Hälfte aller Laptops wiegt in etwa um die 2900 Gramm und ist noch halbwegs angenehm zu tragen und bietet trotzdem ausreichend Platz für notwendige Komponenten und ein relativ ergonomisches Gehäuse.
Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Ähnliche Laptops

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Toshiba Satellite L40-139
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 520
Toshiba Satellite Pro L40
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 520
Maxdata Eco 4100 IE
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Acer TravelMate 2492WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 420
Acer TravelMate 2492NWLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 420
Maxdata Eco 4000 IW
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 390
Nexoc Osiris S613
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 330
Sony Vaio VGN-BX196VP
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Medion MD97600
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 745
Sony Vaio VGN-FS485B
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Asus A3H
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 380
Toshiba Satellite M70-236
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Toshiba Satellite L20-120
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Toshiba Satellite L20-121
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 750
Toshiba Satellite M70
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Dell Latitude D510
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Twinhead Durabook efio! 15D
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Lenovo 3000 C100
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 750
Dell Inspiron 1300
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 360
Acer TravelMate 4064WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Toshiba Tecra A3
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Samsung X20 XVM 1600
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Maxdata Pro 6000I
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
HP Compaq nx6110
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Fujitsu-Siemens Lifebook C1320
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Fujitsu-Siemens Amilo Pro V8010
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Dell Inspiron 6000
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Dell Inspiron 2200
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 370

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Acer eMachines E525-901G1Mi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 900, 2.2 kg
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Acer Aspire 1642WLMi
Autor: Stefan Hinum, 15.06.2006 (Update: 15.01.2013)