Notebookcheck

Acer Aspire V5-571P-6642

Ausstattung / Datenblatt

Acer Aspire V5-571P-6642Notebook: Acer Aspire V5-571P-6642 (Aspire V5 Serie)
Prozessor: Intel Core i5 3317U
Grafikkarte: Intel HD Graphics 4000
Bildschirm: 15.6 Zoll, 16:9, 1366x768 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht: 2.4kg
Preis: 800 Euro
Bewertung: 65% - Befriedigend
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)

Testberichte für das Acer Aspire V5-571P-6642

Ausländische Testberichte

70% Acer Aspire V5-571P-6642
Quelle: Techreview Source Englisch EN→DE
This Core i5-3317U CPU is one that we find in a lot of the new Windows 8 laptops, which is a good thing because it offers solid all-around performance. In real-world testing, we encountered no issues while watching streaming HD videos, multitasking and using image editing software. The integrated Intel graphics will not provide you enough power for 3D gaming but will do just fine for anything else.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 21.11.2012
Bewertung: Gesamt: 70%
60% Acer Aspire V5 Touch Review
Quelle: Digital Trends Englisch EN→DE
The Acer Aspire V5 is only competitive as an entry-level laptop. Jacking the price up to $730 without addressing battery life or performance has predictable results. Touch is the justification for this model’s unusually high price, yet Acer hasn’t made any effort to integrate the touch experience into the laptop. The screen is too far away to reach comfortably, and the laptop is too large and heavy to constantly move about.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 21.11.2012
Bewertung: Gesamt: 60%

Kommentar

Serie:

Das Aspire V5 mit Kunststoff-Gehäuse ist schlanker und mit 2 kg auch leichter als die Konkurrenz. Acer will Kunden, die sich nach einem portablen Gerät umsehen, ansprechen. In vielen Aspekten entspricht es dem Klassendurchschnitt und hebt sich nicht ab. Der kapazitive 15.6-Zoll-Touchscreen bietet eine Auflösung von 1366 x 768 Pixel, unterstützt 10-Punkt-Eingaben und eignet sich damit perfekt für das vorinstallierte Windows 8. Die Farben sind hell und knackig und die Blickwinkel kein Kritikpunkt. Eine Chiclet-Tastatur in Vollgröße mit einem kompakten Nummernblock sorgt für gutes Tippgefühl. Zudem bietet das V3 ein extragroßes Klick-Touchpad, das Windows-8-Gesten unterstützt.

Im Inneren des Aspire V5 befinden sich eine 750GB Festplatte und somit eine gute Speicherkapazität und ein 1.8GHz Intel Core i3-3217U ULV Zwei-Kern-Prozessor. Im Vergleich mit den Konkurrenten der gleichen Preisklasse ist die Leistung ausreichend. Wie erwartet, kommt das V5 gut mit leichten Multimedia-Aufgaben zurecht, kann jedoch nicht für Hardcore-Gaming verwendet werden. Gelegentliche soziale Spiele sind jedoch kein Problem. In Anbetracht des dünnen und leichten Designs, erheben sich Bedenken in puncto Akkulaufzeit. Leider schneidet das Acer Aspire V5 hier viel schlechter als seine Mitbewerber ab. Insgesamt handelt es sich um einen gut-aussehenden, gut designten Laptop, der nicht zu teuer ist. Die Akkulaufzeit ist der Hauptkritikpunkt. Ist diese nicht wichtig, so ist das Acer Aspire V5 wertvoll.

Intel HD Graphics 4000: In Ivy Bridge Prozessoren (3. Generation Core) integrierte Grafikkarte in höchster Ausbaustufe. Je nach Prozessor (ULV bis Desktop Quad-Core) unterschiedlich getaktet.

Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


3317U:

Stromspar-Doppelkernprozessor mit nur 1.7 GHz Basisfrequenz aber einem Turbo bis zu 2.6 GHz (bei ausreichender Kühlung). Integriert die Intel HD Graphics 4000 (jedoch nur mit 350 - 1050 MHz Taktung) und einen DDR3-1600 Speicherkontroller.

» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.6": 15 Zoll Display-Varianten sind der Standard und werden für fast die Hälfte aller Notebooks verwendet. Notebook-Displays im 15 Zoll-Format sind der Standard schlechthin. 15.4 Zoll ist meist die genaue Größeneinheit für 16:10 Notebooks, während 15.6 Zoll ein Indiz für das Format 16:9 sind. Der Grund der Beliebtheit mittelgrosser Displays ist, dass diese Größe einigermaßen augenschonend ist und dennoch nicht allzu viel Strom verbraucht und die Geräte noch halbwegs kompakt sein können.

alle aktuellen 15 Zoll Widescreen-Testberichte

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.4 kg: Dieses Notebook ist etwas leichter als der Durchschnitt aller Notebooks. Für Subnotebooks ist das bereits zu schwer. 14 Zoll Displays passen in diesen Gewichtsbereich.


Acer: 1976 gegründet, ist Acer einer der internationalen Hersteller mit den meisten Marktanteilen weltweit und den meisten getesteten Notebook-Modellen im deutsch- und englischsprachigen Raum. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen "drittgrößter Anbieter auf dem PC-Weltmarkt und auf Position zwei im Notebook-Segment mit dem schnellsten Wachstum unter den Top fünf der Weltrangliste". Der Konzern ist zusammengeschlossen mit Gateway Inc. und Packard Bell. Acer beschäftigt weltweit 5.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2007 realisierter Umsatz: 14,07 Mrd. US$. Acer ist nach Angaben des Marktforschers IDC (Q2 2008) mit 9,9 % Marktanteil der weltweit drittgrößte Hersteller von Personal Computern (HP 18,9 %, Dell 16,4 %, Lenovo 7,5 %, Apple 5,7%).

alle aktuellen Acer-Tests


65%: Eine so schlechte Bewertung ist selten. Es gibt nur wenige Notebooks, die schlechter beurteilt wurden. Auch wenn Verbalbeurteilungen in diesem Bereich meist "genügend" oder "ausreichend" lauten, so sind dies meist Euphemismen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Preisvergleich
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Acer > Acer Aspire V5-571P-6642
Autor: Stefan Hinum, 22.11.2012 (Update: 22.11.2012)