Notebookcheck

Archos 50 Serie

Archos 50 SaphirProzessor: Mediatek MT6580M, Mediatek MT6735, Mediatek MT6737
Grafikkarte: ARM Mali-400 MP2, ARM Mali-T720 MP2, ARM Mali-T720 MP4
Bildschirm: 5 Zoll
Gewicht: 0.148kg, 0.152kg, 0.222kg
Preis: 149,99, 80 Euro
Bewertung: 76.71% - Gut
Durchschnitt von 10 Bewertungen (aus 10 Tests)
Preis: 85%, Leistung: 50%, Ausstattung: 48%, Bildschirm: 68%
Mobilität: 93%, Gehäuse: 79%, Ergonomie: 70%, Emissionen: 93%

 

Archos 50 Power

Das Archos 50 Power ist ein Android-Smartphone mit 4G oder LTE. Es wird mit vorinstalliertem Android 5.1 Lollipop Betriebssystem ausgeliefert und verfügt über einen 1 GHz MediaTekMT6735P SoC (ARM Cortex-A53) Prozessor, eine Mali 720 GPU, 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher. Die Speicherkapazität kann mit einer FAT32 formatierten MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Da das Smartphone Dual-SIM unterstützt, braucht der Nutzer nur ein einziges Smartphone für Firmen- und Privatnummer. Der 5-Zoll große 720p IPS Bildschirm mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung ist kratzfest. Er liefert statte Farben und weite Blickwinkel, sodass der Nutzer es genießen kann, sich unterwegs Videos und Photos anzusehen. Das Smartphone bietet eine 13 MP AF + Flash LED Kamera an der Rückseite und eine 2 MP Frontkamera. Videoaufzeichnung ist mit Auflösungen von bis zu 1080p möglich. Zudem stehen ein Näherungssensor, ein Umgebungslichtsensor, ein G-Sensor und ein Beschleunigungsmesser zur Verfügung. Das Gerät wiegt 164 g und die Akkulaufzeit reicht für bis zu 280 Stunden in Standby, 15 Stunden Sprechzeit und bis zu 50 Stunden Musikwiedergabe.

Ausstattung / Datenblatt

Archos 50 PowerNotebook: Archos 50 Power
Prozessor: Mediatek MT6735
Grafikkarte: ARM Mali-T720 MP4
Bildschirm: 5 Zoll, 16:9, 1280x720 Pixel
Gewicht: 0.148kg
Preis: 149,99 Euro
Links: Archos Startseite

Bewertung: 77.5% - Gut
Durchschnitt von 6 Bewertungen (aus 7 Tests)

 

78.6% Test Archos 50 Power Smartphone | Notebookcheck
French Power for all. Das Archos 50 Power bringt mit potentem Akku, 5 Zoll großem IPS HD-Display, einem Quad-Core Prozessor und 16 GB internem Speicher plus 2 GB Arbeitsspeicher eine tolle Ausstattung – und das zum Einsteigerpreis von 150 Euro. Doch vor der Kaufempfehlung muss es erst mal durch unseren Testparcours.
82% Archos 50 Power
Quelle: Android Mag Deutsch
Das neue „50 Power“ von Archos hat einiges auf der Haben-Seite. Da ist zum ersten der riesige Akku: 4.000 mAh fasst der Energiespeicher, das ist fast 50% mehr als bei typischen Smartphones dieser Klasse. Zweitens spricht der Preis für sich: 149 Euro UVP bzw. 135 Euro Straßenpreis sind äußerst günstig.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 12.12.2016
Bewertung: Gesamt: 82% Preis: 86%
82% Archos 50 Power
Quelle: Smartphone Magazin - Heft 05/2016 Deutsch
Der Bildschirm ist sehr dunkel.‘ Das hat auch die Messung bestätigt. Die ansonsten ordentliche HD-Auflösung kann sich da schlecht ins rechte Licht rücken. Und auch die Rechen-Power lässt zu wünschen übrig. Man merkt das leider auch abseits der Benchmark-Tests in der Praxis. App-Starts dauern zum Teil sehr, sehr lange und auch die Kamera reagiert bereits beim Sucherbild sehr träge.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.09.2016
Bewertung: Gesamt: 82%
60% Archos 50 Power
Quelle: Android Magazin - Heft 4/2016 Deutsch
Eher bescheidene Hardware und keine allzu opulente Ausstattung - zunächst präsentiert sich das Archos 50 Power als augenscheinliches Einsteigermodell ... Als Hauptargument für den Kauf bleibt nach dem Blick auf die technischen Details jedenfalls der günstige Preis und der großvolumige Akku. 4.000 mAh gepaart mit wenig Strom konsumierenden Komponenten bergen das Potenzial für lange Standzeiten.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.07.2016
Bewertung: Gesamt: 60%
Archos 50 Power
Quelle: SFT - Heft 8/2016 Deutsch
Plus: Wechselbarer Riesen-Akku; Moderne Hardware; LTE-fähig. Minus: Bisher kein Android 6.0.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.07.2016
79% Smartphone mit 4.000-Milliamperestunden-Akku
Quelle: Netzwelt Deutsch
Die Akkulaufzeit ist die Achillesferse der meisten Smartphones. Wer auf die neueste Android-Version und 3D-Games verzichten kann, erhält mit dem Archos 50 Power ein solides Smartphone, das selbst bei intensiver Nutzung erst nach knapp zwei Tagen an die Steckdose muss.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 31.05.2016
Bewertung: Gesamt: 79% Ausstattung: 70% Mobilität: 100% Gehäuse: 70%
82% Archos 50 Power
Quelle: Smartphone Magazin - Heft 5/2016 Deutsch
Der Bildschirm ist sehr dunkel.‘ Das hat auch die Messung bestätigt. Die ansonsten ordentliche HD-Auflösung kann sich da schlecht ins rechte Licht rücken. Und auch die Rechen-Power lässt zu wünschen übrig. Man merkt das leider auch abseits der Benchmark-Tests in der Praxis. App-Starts dauern zum Teil sehr, sehr lange und auch die Kamera reagiert bereits beim Sucherbild sehr träge.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.04.2016
Bewertung: Gesamt: 82%
80% Archos 50 Power
Quelle: Gadgetspeak Englisch EN→DE
A 5 inch SmartPhone from Archos called 50 Power, it looks like many other phones but your secret is that it is sold SIM free and costs somewhat less than a lot of equivalent phones; it can be either a single SIM or dual SIMphone. The extremely reflective screen is my pet hate but ladies might use it as a make-up mirror when the screen is blanked.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 02.09.2016
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80% Leistung: 80%

 

Archos 50e Neon

Ausstattung / Datenblatt

Archos 50e NeonNotebook: Archos 50e Neon
Prozessor: Mediatek MT6580M
Grafikkarte: ARM Mali-400 MP2
Bildschirm: 5 Zoll, 16:9, 854x480 Pixel
Gewicht: 0.152kg
Preis: 80 Euro
Links: Archos Startseite

Bewertung: 72% - Befriedigend
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

75.5% Test Archos 50e Neon Smartphone | Notebookcheck
Preisbrecher. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von gerade einmal 80 Euro ist das Modell 50e Neon aus dem Hause Archos selbst für ein Smartphone aus dem preislichen Einsteigersegment sehr günstig. Was das Low-Budget-Gerät im Stande ist zu leisten, erfahren Sie in unserem Testbericht.
72% Archos 50e Neon anschaulicher Allrounder mit einigen Macken
Quelle: Technik Surfer Deutsch
Das Archos 50e Neon ist ein gelungener Allrounder. Besonders positiv ist der großzügige Lieferumfang, der sowohl Nerven, als auch Geld, Verpackungsmaterial und vor allem Versandkosten spart. Auch die Verarbeitung und Qualität des samtigen Plastik ist tadellos.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 10.09.2016
Bewertung: Gesamt: 72% Preis: 90% Leistung: 80% Bildschirm: 50% Mobilität: 80% Gehäuse: 90%

 

Archos 50 Saphir

Ausstattung / Datenblatt

Archos 50 SaphirNotebook: Archos 50 Saphir
Prozessor: Mediatek MT6737
Grafikkarte: ARM Mali-T720 MP2
Bildschirm: 5 Zoll, 16:9, 1280x720 Pixel
Gewicht: 0.222kg
Links: Archos Startseite

Bewertung: 76% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 2 Tests)

 

Archos 50 Saphir ist ein Akku-Monster
Quelle: n-tv Deutsch
Mit dem Wissen um diese Schwachstellen im Hinterkopf hat man im Praxiseinsatz aber wohl nur selten Probleme - und damit auch kaum noch Gegenargumente gegen das 5-Zoll-Saphir: Wer sich zur Zielgruppe zählt, macht mit dem Archos-Handy sicher nichts falsch. Einen so dicken Akku in einem derart stabilen Gehäuse gibt's für den Preis von 230 Euro, der im freien Handel vermutlich noch fällt, sonst kaum.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 11.01.2017
76% Test : Archos 50 Saphir, anti-casse, anti-noyade et à moins de 200 euros
Quelle: 01Net Französisch FR→DE
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 23.12.2016
Bewertung: Gesamt: 76% Leistung: 60% Mobilität: 100%

 

Kommentar

Archos: Der französische Hersteller Archos S.A. wurde 1988 gegründet. Zunächst wurden Produkte wie zB MP3-Player produziert, ab 2009 auch Laptops, Smartphones und Tablets.  Die Weltmarktanteile sind begrenzt, es gibt aber etliche Testberichte zu Archos-Smartphones und Tablets. Die Bewertungen waren in den Anfangsjahren unterdurchschnittlich wurden aber bis 2016 besser.
3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein.

ARM Mali-T720 MP4: Integrierter Grafikchip für ARM-SoCs (Smartphones und Tablets) der Einstiegs- und Mittelklasse.ARM Mali-400 MP2: OpenGL ES 2.0 Grafikkarte für ARM Prozessoren welche skalierbar 1-4 Fragment (MP2 mit 2) Prozessoren und 1 Vertex Prozessor aufweist.ARM Mali-T720 MP2: Integrierte Grafikkarte für ARM basierte SoCs mit 2 Clustern (T720 MP2) und max. 650 MHz Taktrate. Unterstützt OpenGL ES 3.1, OpenCL 1.1, DirectX 11 FL9_3 und Renderscript.» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Mediatek:

MT6735: ARM-basierter Quad-Core-SoC (4x Cortex-A53) mit 64-Bit-Unterstützung und bis zu 1,5 GHz Taktrate. Hauptsächlich in Tablets zu finden.MT6580M: Quad-Core-SoC (Cortex-A7) für Tablets und Smartphones.MT6737: ARM-basierter Quad-Core-SoC (4x Cortex-A53) mit 64-Bit-Unterstützung und bis zu 1,3 GHz Taktrate.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

0.148 kg:

Es gibt nur wenige Smartphones, die so leicht sind.

0.222 kg:

Dieses Gewicht ist typisch für Smartphones.


76.71%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen. » Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

UHANS A101
Mali-T720 MP2
Gigaset GS160
Mali-T720 MP2
BQ BQS-5070 Magic
Mali-T720 MP2
Oukitel K7000
Mali-T720 MP2
Alcatel Shine Lite
Mali-T720 MP2
Zopo Color F5
Mali-T720 MP2

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Lenovo A6600 Plus
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6735
Lenovo A6600
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6735
Honor 5A
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6735
Wileyfox Spark Plus
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6735
ZTE Blade A610
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6735
Lenovo Vibe C2
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6735

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Acer Liquid Z6
Mali-T720 MP2, , 0 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Coolpad Mega 3
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6737, 5.5", 0.17 kg
Samsung Galaxy On8
Mali-T720 MP2, Exynos 7580 Octa, 5.5", 0.169 kg
Doogee X9 Pro
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6737, 5.5", 0.137 kg
BQ BQS-5520 Mercury
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6737, 5.5", 0.155 kg
Ulefone Tiger
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6737, 5.5", 0.155 kg
Wileyfox Spark X
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6735, 5.5", 0.163 kg
Zopo Hero 2
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6737, 5.5", 0.15 kg
Elephone C1
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6737, 5.5", 0.158 kg
THL T9 Pro
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6737, 5.5", 0.182 kg
Blackview E7
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6737, 5.5", 0.123 kg
Coolpad Modena 2
Mali-T720 MP2, Mediatek MT6735, 5.5", 0.143 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Archos 55 Diamond Selfie
Adreno 505, Snapdragon 430, 5.5", 0.184 kg
Archos Diamond Plus
Mali-T720 MP4, Mediatek MT6753, 5.5", 0.16 kg
Archos 80C Xenon
Mali-T760 MP2, Mediatek MT8165, 8", 0.36 kg
Preisvergleich
Archos 50 Saphir
Archos 50 Saphir
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Archos 50 Serie
Autor: Stefan Hinum (Update:  2.09.2016)