Notebookcheck

Asus V6VA

Asus Werbetext

Das V6VA ist ein ultra-slim 15"-Notebook, das sogar leichter als die meisten 14"-Notebooks ist. Beim V6VA setzen wir die neueste Intel Centrino Mobiltechnologie mit schnellerem DDR2 Arbeitsspeicher und der PCI-Express basierten ATI Mobility Radeon X700 Grafikkarte ein.
Dank ‚Zero Bright Dot'-Garantie ist ein Arbeiten ohne störende Pixelfehler sichergestellt. Die V6VA-Serie wurde mit dem renommierten iF Design Award 2005 ausgezeichnet.

Asus V6VA

Ausstattung / Datenblatt

Asus V6VANotebook: Asus V6VA
Prozessor: Intel Pentium M 770
Grafikkarte: ATI Mobility Radeon X700 128 MB
Bildschirm: 15.1 Zoll, 4:3, 1400x1050 Pixel
Gewicht: 2.6kg
Preis: Euro
Bewertung: 78% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 3 Tests)
Preis: - %, Leistung: 95%, Ausstattung: 79%, Bildschirm: 100% Mobilität: 86%, Gehäuse: 85%, Ergonomie: 82%, Emissionen: - %

Testberichte für das Asus V6VA

73% Die besten Geräte für die Fußball-WM - Notebooks
Quelle: Tomorrow Deutsch
Im Test waren drei Notebooks mit Bewertungen von 73 bis 74 von jeweils 100 Punkten. Gerade mal 2,6 Kilogramm wiegt das 15-Zoll-Notebook von Asus. ... Knapp drei Fußballspiele kann man darauf anschauen (DVB-T-Stick vorausgesetzt), bevor den Akkus der Saft ausgeht.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

73 von 100 (befriedigend)
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 01.06.2006
Bewertung: Gesamt: 73%
83% Die besten Notebooks mit 3D-Grafik
Quelle: Chip.de Deutsch
sehr umfangreicher und voll ausgestatteter Testbericht mit vielen Seiten

(von 100): 83, Leistung 94, Mobilität 86, Ausstattung 79, Ergonomie 78, Display 100
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 01.01.2006
Bewertung: Gesamt: 83% Leistung: 94% Ausstattung: 79% Bildschirm: 100% Mobilität: 86% Ergonomie: 78%
ASUS V6VA 8004P
Quelle: HardwareLuxx Deutsch
Backfrisch Ende Oktober per Pressemitteilung vom Hersteller vorgestellt, halten wir nun bereits ein Testsample des ASUS V6VA in unseren Händen. ASUS gibt dem V6VA die Typenbezeichnung "Subnotebook" mit auf den Weg, was allerdings einer speziellen Definition bedarf. Bei diesem Gerät handelt es sich nicht um ein Produkt mit Kompaktabmaßen und kleinem Display, lediglich die Höhe des Notebooks und das Gewicht verifizieren die Bezeichnung. Immer wieder gelingt es, neue Innovationen im Bereich des Designs, der Verarbeitung, aber auch der Technologie- und Technikkomination erfolgreich umzusetzen.
sehr umfangreicher und voll ausgestatteter Testbericht mit vielen Seiten

Verarbeitung hochwertig, Ergonomie gut, Leistung sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 19.11.2005
Bewertung: Leistung: 95% Gehäuse: 85% Ergonomie: 85%

Kommentar

ATI Mobility Radeon X700: Als Konkurrent der 6600go war die X700 damals die zweitschnellste mobile Grafikkarte (vor Einführung der X800 bzw 6800). Die Leistung ist derzeit nur noch mit der unteren Mittelklasse (8400M GT) vergleichbar und für anspruchslose und ältere Spiele brauchbar.

Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Pentium M: Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt.
Im Vergleich sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Sehr gute Ganzzahlen Performance, leichte Schwächen bei Gleitzahlen Berechnungen.
Auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.


770: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.1":

15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.6 kg:

Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.


Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst.

alle aktuellen Asus-Testberichte


78%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Asus V6VA-8003P

Prozessor: Intel Pentium M Prozessor 750 (1,86 GHz), 533MHz, 2MB L2 Cache

Grafikkarte: ATI Mobility Radeon X700 128MB

Display: 15" SXGA mit Zero Bright Dot LCD panel

Gewicht: 2.6 kg

Herstellerlinks

Asus Startseite

Produktpräsentation des Asus V6VA

Testberichte für das Asus V6VA

Preisvergleich

Geizhals.at   ASUS V6VA-8003P, ASUS V6VA-8004P

eVendi.de   ASUS V6VA-8003P, ASUS V6VA-8004P

Preistrend.de   ASUS V6VA-8003P, ASUS V6VA-8004P

Modelle derselben Serie

Kommentar

Die Grafikkarte ATI Mobility Radeon X700 ist in unserem Grafikkartenvergleich in der guten Leistungsklasse 2 eingeordnet und kann die neuesten Spiele gut darzustellen. Asus V6800V schaffte es nicht in die Bestenliste.

Ähnliche Laptops

Geräte anderer Hersteller

Samsung X50 WMV 1730 / 2130
Mobility Radeon X700

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Toshiba Satellite M70-159
Mobility Radeon X700, Pentium M 750
Packard Bell EasyNote S8500
Mobility Radeon X700, Pentium M 750
Acer Aspire 1692WLMi
Mobility Radeon X700, Pentium M 740
Samsung X20 XVM 1860 SE
Mobility Radeon X700, Pentium M 750
Samsung R50 WVM 1730 III
Mobility Radeon X700, Pentium M 740
Samsung X50
Mobility Radeon X700, Pentium M 740
Samsung X50 XVM 2000
Mobility Radeon X700, Pentium M 760
Targa Traveller 826T MT32
Mobility Radeon X700, Turion 64 MT-32
Targa Traveller 826W MT34
Mobility Radeon X700, Turion 64 MT-34
Nexoc Archimedes E405
Mobility Radeon X700, Turion 64 MT-34
MSI Megabook M635
Mobility Radeon X700, Turion 64 MT-34
Asus A6Q00VA
Mobility Radeon X700, Pentium M 740
Acer Aspire 5024WLMi
Mobility Radeon X700, Turion 64 ML-34
Acer Aspire 1691WLMi
Mobility Radeon X700, Pentium M 725
Fujitsu-Siemens Amilo M1437G
Mobility Radeon X700, Pentium M 750
Asus Z9252V
Mobility Radeon X700, Pentium M 740
Acer Extensa 4102WLMi
Mobility Radeon X700, Pentium M 740
Acer Aspire 1694WLMi
Mobility Radeon X700, Pentium M 760
Acer Aspire 5022WLMi
Mobility Radeon X700, Turion 64 ML-30
Acer Aspire 1690WLMi
Mobility Radeon X700, Pentium M 715
Acer TravelMate 8104WLMi
Mobility Radeon X700, Pentium M 760
Acer Ferrari 4000
Mobility Radeon X700, Turion 64 ML-37
Acer Ferrari 4005WLMI
Mobility Radeon X700, Turion 64 ML-37

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Cyber System S26
Mobility Radeon X700, Pentium M 770, 3.2 kg
Asus Pro 60V X-115
Mobility Radeon X700, Pentium M 725, 3.1 kg
chiliGreen Mobilitas CT C5-M400A
Mobility Radeon X700, Pentium M 730, 3.1 kg
chiliGreen Mobilitas CT C5-600
Mobility Radeon X700, Pentium M 750, 3.5 kg
Bullman C-Klasse9
Mobility Radeon X700, Pentium M 750, 3.3 kg
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Asus V6VA
Autor: Stefan Hinum, 16.12.2005 (Update: 14.01.2013)