Notebookcheck

CES 2017 | Gigabyte Aorus Gaming-Notebooks mit Kaby Lake

CES 2017 | Gigabyte Aorus Gaming-Notebooks mit Kaby Lake
CES 2017 | Gigabyte Aorus Gaming-Notebooks mit Kaby Lake
Gigabyte spendiert seinen Gaming-Laptops der Aorus X3 Plus, X5 sowie X7 und X7 DT v7-Series einen bärenstarken Intel Core i7 Prozessor der 7. Generation "Kaby Lake". Für Grafikleistung sorgen GeForce-10-GPUs.

Das Aorus X5 v7 schnappt sich auch dieses Jahr wieder einen CES Innovation Award. Ausgestattet ist das schlanke und leichte 15,6-Zoll-Notebook mit dem aktuellen und leistungsfähigen Intel Core i7-7820HK Quadcore-Prozessor der 7. Generation (Kaby Lake), Thunderbolt 3 und einer starken GeForce GTX 1070 Grafikkarte.

Nicht nur der Prozessor, sondern auch die Anschlussvielfalt der Gaming-Notebooks von Aorus wurde verbessert. Der USB Typ-C Port bietet jetzt eine Thunderbolt-3-Unterstützung. Nun ist es kein Problem mehr, externe Grafikkarten oder zwei 4K-Monitore mit 60 Hz via Thunderbolt 3 zu nutzen. Zudem trumpft auch die neue v7-Generation wieder mit einem hochwertigen und leichten Aluminiumchassis auf.

Neben dem übertaktbaren Intel Core i7-7820HK sorgen im 17,3 Zoll großen X7 DT v7 sogar eine GeForce GTX 1080 für Höchstleistung beim Gaming. Ein weiterer Hingucker ist das hochauflösende 120-Hz-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, sowie Unterstützung von G-Sync. Für zusätzliche Lichteffekte sorgen bei den Aorus v7-Notebooks jeweils RGB-beleuchtete Gaming-Keyboards samt Einzeltastenbeleuchtung.

Einstellungen und Individualisierungen können in der vorinstallierten Aorus Fusion Software mit wenigen Klicks durchgeführt werden. Obendrein sorgt die neue ESS-Technik laut Gigabyte bei den Aorus-Laptops für einen verbesserten Sound.

Für Gamer, die eher kleine und leichte Notebooks bevorzugen, jedoch nicht auf Performance verzichten wollen, empfiehlt sich das Aorus X3 v7 mit 13,9 Zoll als mobiler Begleiter zum Daddeln. Mit 1,8 Kilogramm, einem schnellen Intel Core i7-7820HK und GeForce GTX 1060 als GPU kann der Kleine sogar größeren Notebooks Konkurrenz machen. Damit es neben den inneren Werten auch etwas für das Auge gibt, stattet Aorus das X3 v7 mit einem 13,9-Zoll-IGZO-Display aus, das mit 3.200 x 1.800 Pixeln auflöst.

Alle drei Modellreihen sollen laut Gigabyte in Kürze in den Handel kommen und sich hinsichtlich den Verkaufspreisen an den Vorgängermodellen mit Intel-CPUs der Generation Skylake orientieren. Hier reicht die Preisspanne etwa von 2.300 bis rund 3.000 Euro.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten:
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > CES 2017 | Gigabyte Aorus Gaming-Notebooks mit Kaby Lake
Autor: Ronald Matta,  9.01.2017 (Update:  9.01.2017)