Dell Inspiron 13z-5323

Ausstattung / Datenblatt

Dell Inspiron 13z-5323Notebook: Dell Inspiron 13z-5323 (Inspiron 13z Serie)
Prozessor: Intel Core i5 3317U
Grafikkarte: Intel HD Graphics 4000
Bildschirm: 13.3 Zoll, 16:9, 1366x768 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht: 1.7kg
Preis: 700 Euro
Bewertung: 70% - Befriedigend
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 4 Tests)
Preis: 70%, Leistung: 80%, Ausstattung: 80%, Bildschirm: - % Mobilität: 90%, Gehäuse: 70%, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

Testberichte für das Dell Inspiron 13z-5323

Ausländische Testberichte

80% Dell Inspiron 13z Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The Dell Inspiron 13z's strengths are also its curse, as it is the jack of all trades master of none. Besides its comfortable keyboard and customizable touchpad there is no real selling point here, but there are also no glaring flaws excluding its rage inducing port covers.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.12.2012
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70% Leistung: 80% Ausstattung: 80% Mobilität: 90% Gehäuse: 70%
70% Dell Inspiron 13z
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
The Dell Inspiron 13z is an affordable and able ultraportable, but some users will be irritated by the port covers that get in the way more often than not. The hardware puts it alongside some fine ultrabooks and ultraportables, but unlike the Editors' Choice Toshiba Portege R835-P88, which also offers extras like WiDi and an optical drive, the Inspiron 13z falls just a bit short of expectations.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 13.09.2012
Bewertung: Gesamt: 70%
60% Dell Inspiron 13z 13.3-inch Laptop PC
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE
The Inspiron 13z is an interesting mix of ultrabook technologies with traditional laptop design. It uses many of the same parts that an ultrabook might feature but suffers from its storage such that it is slower than most ultrabooks in the same price range. In addition to this, it is certainly heavier than many ultrabooks. What it does offer is some compelling battery life in a non-ultrabook and more USB 3.0 peripheral ports which is hampered by their annoying covers.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 10.09.2012
Bewertung: Gesamt: 60%
70% Dell Inspiron 13z (2012) Review
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
While it's not as fast or as sleek as competing Ultrabooks, the $699 Dell Inspiron 13z delivers fairly good performance, loud audio, an accurate touchpad and a comfortable typing experience in an attractive, affordable package. If speed is your priority, you may be better off with either the Sony VAIO T13 ($799) or Lenovo IdeaPad U310 ($799), both of which offer an SSD cache.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 06.09.2012
Bewertung: Gesamt: 70%

Kommentar

Intel HD Graphics 4000: In Ivy Bridge Prozessoren (3. Generation Core) integrierte Grafikkarte in höchster Ausbaustufe. Je nach Prozessor (ULV bis Desktop Quad-Core) unterschiedlich getaktet.

Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


3317U:

Stromspar-Doppelkernprozessor mit nur 1.7 GHz Basisfrequenz aber einem Turbo bis zu 2.6 GHz (bei ausreichender Kühlung). Integriert die Intel HD Graphics 4000 (jedoch nur mit 350 - 1050 MHz Taktung) und einen DDR3-1600 Speicherkontroller.

» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


13.3": 13 Zoll ist ein häufiges, jedenfalls aber das grösste Displayformat für Subnotebooks. Der Vorteil von Subnotebooks liegt darin, dass das Notebook klein dimensioniert sein kann und daher leicht tragbar ist. Das verhältnismäßig kleine Display hat noch den Vorteil wenig Strom zu benötigen, was die Akkulaufzeit und damit die Mobilität weiter verbessert. Der Nachteil ist, dass das Lesen von Texten ein wenig anstrengend für die Augen ist. Sehr hohe Auflösungen sind nur bedingt nutzbar. Nicht fehlsichtige Menschen sollten mit dieser Displaygröße aber zurechtkommen können.

alle aktuellen 13 Zoll Widescreen-Testberichte

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.7 kg: Diese Subnotebook/Netbook ist deutlich leichter als der Durchschnitt aller Notebooks, und stellen eine mittlere Gewichtsklasse unter den Subnotebooks dar. 11 Zoll Displays passen in diesen Gewichtsbereich.


Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Dell ist nach Angaben des Marktforschers IDC (Q2 2008) mit 16,4 % Marktanteil der weltweit zweitgrößte Hersteller von Personal Computern (HP 18,9 %, Acer 9,9 %, Lenovo 7,5 %). In Deutschland liegt Dell mit einem Marktanteil von 13,2 % derzeit auf Platz drei. Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigt etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik. Dell vertreibt seine Produkte vorwiegend direkt. Kunden haben die Möglichkeit, per Internet, Fax oder telefonisch zu bestellen. Die Produkte werden erst zusammengestellt, nachdem der Kunde seine Bestellung aufgegeben hat.

alle aktuellen Dell-Testberichte


70%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Dell > Dell Inspiron 13z-5323
Autor: Stefan Hinum, 12.09.2012 (Update: 12.09.2012)