Futuremark: 3DMark testet künftig auch Tablets mit Android, iOS und Windows RT

Futuremark: 3DMark testet künftig auch Tablets mit Android, iOS und Windows RT
Futuremark: 3DMark testet künftig auch Tablets mit Android, iOS und Windows RT
Die Benchmarkprofis von Futuremark haben angekündigt, bis Ende 2012 mit dem neuen 3DMark an den Start zu gehen. Das Motto: Cross-Platform-Benchmarking für Android, iOS, Windows RT und Windows 8. Ein Benchmark für alle Geräte, egal ob Smartphone, Tablet oder PC.

Vergangene Woche berichteten wir über den HTML5 basierten Browser-Benchmark "Peacekeeper" von Futuremark und das vergleichsweise schlechte Abschneiden von Microsofts Tablet Surface RT in diesem Benchmark. Nun haben die finnischen Benchmarkspezialisten von Futuremark den kommenden 3DMark angekündigt.

Der neue 3DMark soll laut Futuremark-Chef Oliver Baltuch eine neue Ära im Benchmarking einläuten. Futuremarks nächster 3DMark soll sich als Cross-Platform-Benchmarklösung für alle Geräte mit Android, iOS, Windows RT und Windows 8 etablieren. Hier zielt Futuremark besonders auf das Marktsegment populärer portabler Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets ab, die sich in Zukunft dann unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem, über Plattformgrenzen hinweg, direkt miteinander vergleichen lassen sollen.

Mit dem neuen 3DMark kommen 3 neue Benchmarkteilbereiche:

  • Ice Storm: für Mobilgeräte mit Android, iOS und Windows
  • Cloud Gate: für Windows-Notebooks und Mittelklasse-Hardware
  • Fire Strike: für Hochleistungs-Gaming-PCs unter Windows

Zum Einsatz kommen dabei unterschiedliche 3D-Schnittstellen. Laut Futuremark kommt für die Tests von Smartphones, Tablets, Ultraportables und Mini-PCs in Ice Storm unter Windows RT eine auf Direct3D Feature Level 9 limitierte DirectX-11-Engine zum Einsatz. OpenGL ES 2.0 bei Android und iOS. Der Benchmark spult dann zwei GPU-Tests und einen CPU-Test ab.

Cloud Gate prüft Windows-Notebooks und -PCs; ebenfalls mit zwei Grafiktests und einem CPU-Bench. Zum Einsatz kommt hier eine auf Direct3D Feature Level 10 beschränkte DirectX-11-Engine. Im Benchmarkteil Fire Strike sollen auch starke Gaming-Boliden in zwei Grafik-, einem Physik- und einem kombiniertem CPU-GPU-Benchmark an ihre Leistungsgrenzen gebracht werden. Cloud Gate und Fire Strike werden nur unter Windows laufen.

Wie Futuremark ankündigte wird es ab Ende des Jahres eine kostenlose Grundversion des neuen 3DMark für Android, iOS und Windows geben. Für Windows will Futuremark auch eine kostenpflichtige Advanced- und Professional-Edition mit zusätzlichen Funktionen auflegen. Preise hierfür nannte Futuremark bisher nicht.

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-11 > Futuremark: 3DMark testet künftig auch Tablets mit Android, iOS und Windows RT
Autor: Ronald Tiefenthäler, 15.11.2012 (Update: 15.11.2012)