Motorola: Bisher 250.000 Tablet-PCs Xoom ausgeliefert

Motorola: Bisher 250.000 Tablet-PCs Xoom ausgeliefert
Motorola: Bisher 250.000 Tablet-PCs Xoom ausgeliefert
Motorola hat in seinem jüngsten Finanzbericht einen Nettogewinn von 3 Milliarden US-Dollar ausgewiesen. Von 9,3 Millionen ausgelieferten Mobile-Geräten waren 4,1 Millionen Smartphones und rund 250.000 Xoom Tablet-PCs.

Bei den Analysten hatte Motorola hinsichtlich seiner Verkaufszahlen für sein Tablet Motorola Xoom bisher einen schweren Stand. Ähnlich zur Bewertung von RIMs Blackberry Playbook fanden Finanzexperten auch den Verkaufsstart für das Motorola Xoom bisher nicht wirklich überzeugend. Allerdings legen die verwöhnten Finanzjongleure die Messlatte mit den starken Verkaufszahlen von Apples iPad auch sehr hoch.

Branchenüberflieger Apple verkaufte vom Nachfolger des iPad am ersten Verkaufswochenende rund 500.000 Geräte. Laut Motorolas Finanzbericht vom 28. April lieferte der Handyriese von seinem Xoom-Tablet im ersten Quartal diesen Jahres aber immerhin 250.000 Geräte aus. Wie viele davon dann auch tatsächlich vom Verbraucher gekauft wurden, lässt der Bericht allerdings offen.

Den Löwenanteil an den rund 9,3 Millionen ausgelieferten Geräten stellte mit 4,1 Millionen Einheiten weiterhin das Smartphone-Segment von Motorola. Im Jahr zuvor hatte Motorola deutlich weniger verkauft: 2,3 Millionen Smartphones. Bei einem Gesamtgewinn von 3 Milliarden US-Dollar entfiel auf das Mobile-Segment ein Gewinnanteil von 2,1 Milliarden. Die Tablet-PCs spielen bei Motorola in der Bilanz damit bisher noch eine untergeordnete Rolle.

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 05 > Motorola: Bisher 250.000 Tablet-PCs Xoom ausgeliefert
Autor: Ronald Tiefenthäler,  2.05.2011 (Update:  9.07.2012)