CES 2013 | Qualcomm kündigt Chipsets Snapdragon 200, 400, 600 und 800 an

CES 2013 | Qualcomm kündigt Chipsets Snapdragon 200, 400, 600 und 800 an
CES 2013 | Qualcomm kündigt Chipsets Snapdragon 200, 400, 600 und 800 an
Qualcomm kündigte für seine Snapdragon-Chipsets ein neues Namensschema an. Künftig werden die Chips für Smartphones und Tablets in Snapdragon 200, 400, 600 und 800 eingeteilt. Zu den Serien 600 und 800 hat Qualcomm auch die ersten Spezifikationen genannt.

Qualcomm hat erneut ein anderes Namensschema für seine Chipsätze der Serie Snapdragon angekündigt. Auf der CES präsentierte Qualcomm sein Prozessor-Lineup für das Jahr 2013. Statt der bisherigen Bezeichnungen für die Snapdragons S1, S2, S3, S4 Prime, S4 Pro, S4 Plus und S4 Play werden die neuen Chipsets in die vier Klassen Snapdragon 200, 400, 600 und 800 aufgeteilt. Als Grund für die Straffung der Modellbezeichnungen nannte Qualcomm die inzwischen deutlich breitere Modellpalette. Mit der neuen Einteilung sollen sich die Kunden bei den Prozessoren in Zukunft schneller zurechtfinden.

Während die Serie Snapdragon 200 für Smartphones im Einsteigerbereich gedacht ist, will Qualcomm seine Reihe Snapdragon 400 im Mainstream-Segment platzieren. Bei der 400er Serie spricht Qualcomm auch von Chipsätzen für das Massengeschäft mit preiswerten Mittelklassemodellen bei Smartphones und Tablets. Mit seinen Snapdragon 600 Prozessoren adressiert Qualcomm die Klasse der mobilen Endgeräte, in denen bisher die Snapdragon S4-Pro-Chips verwendet wurden. Für Spitzenmodelle und leistungsstarke Geräte sieht Qualcomm künftig die Modelle der Reihe Snapdragon 800 vor.

Zu seinen Snapdragon 200 und 400 hat Qualcomm bisher keine weiteren technischen Details enthüllt. Dafür nannte Qualcomm ein paar grundsätzliche Spezifikationen zu den Serien 600 und 800. Von seinen Snapdragon 600 und 800 liefert Qualcomm aktuell bereits Samples für Industriekunden aus. Marktreife Seriengeräte mit den neuen 600- und 800-Chips werden für das zweite Halbjahr 2013 erwartet.

Qualcomm Snapdragon 600:

  • CPU: Quad-Core Krait 300, bis 1,9 GHz
  • GPU: Adreno 320
  • Speicher: LPDDR3
  • Performance Boost: bis 40 Prozent mehr Leistung als ein Snapdragon S4 Pro

Qualcomm Snapdragon 800:

  • CPU: Quad-Core, Krait 400, bis 2,3 GHz per Core
  • GPU: Adreno 330, Flex-Render-Technology, doppelte Rechenleistung der Adreno 320
  • Speicher: LPDDR3 @800MHz, Memory Bandwidth 12,8 GBps
  • Kommunikation: 4G LTE Cat 4 und 802.11ac
  • Video: UltraHD ("4K") bis 4.096 x 2.304 Pixel
  • Audio: HD Audio mit Unterstützung für DTS-HD, Dolby Digital Plus und 7.1 Surround Sound
  • Bildprozessor: Dual Image Signal Processors (ISPs), bis 55 MP, bis zu 4 Kameras, 3D-Aufnahmen, separater Autofokus, 1080p30
  • Performance Boost: bis zu 75 Prozent mehr Leistung als ein Snapdragon S4 Pro

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-01 > Qualcomm kündigt Chipsets Snapdragon 200, 400, 600 und 800 an
Autor: Ronald Tiefenthäler,  8.01.2013 (Update:  8.01.2013)