Notebookcheck
 

Samsung: Galaxy Tab mit Amoled-Display

Samsung: Galaxy Tab mit Amoled-Display
Samsung: Galaxy Tab mit Amoled-Display
Samsung hat auf der Displaymesse FPD International 2010 in Japan auch ein Galaxy Tab mit Amoled-Display präsentiert.

Samsung präsentiert auf der Fachmesse für elektronische Anzeigen FPD International 2010 in Japan eine Vielzahl neuer spannender Displays, die wir künftig sowohl in mobilen Endgeräten als auch bei stationären Geräten wie TV-Sets wiederfinden werden.

So zeigt Samsung zahlreiche Anzeigen aus organischen Leuchtdioden (OLED, Organic Light Emitting Diode), die als Active-Matrix-Panels unter der Bezeichnung „Amoled“ (Active Matrix Organic Light Emitting Diode) vermarktet werden.

Auf der Display-Fachmesse stellt Samsung auch einen Prototypen des Smartphone-Tablets Galaxy Tab vor, das mit einem 7-Zoll-Amoled-Display ausgestattet ist. Während einige Webseiten bereits reißerisch von einem Super-Amoled-Bildschirm – also mit Touchscreen-Funktionalität – im Galaxy Tab sprechen, hegt Oled-Display.net daran Zweifel. In der offiziellen Meldung benennt Samsung das 7-Zoll-Display selbst ebenfalls lediglich als 7-Zoll-WSVGA-Amoled.

Ein weiteres interessantes und flexibles Panel von Samsung hat eine Displaygröße von 4,5 Zoll und kann, dank einem Biegeradius von lediglich 10 Millimetern, in wirklich atemberaubende Formen gepresst werden. Die Auflösung des 4,5-Zoll-Amoled-Displays beträgt 800 x 480 Pixel, die Leuchtdichte soll 250 cd/m² und der Kontrast satte 100.000:1 betragen. Das flexible 4,5-Zoll-Display könnten wir bald in dünnen „Scheckkarten“-Internet-Tablets antreffen.

 

 

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2010 11 > Samsung: Galaxy Tab mit Amoled-Display
Autor: Ronald Tiefenthäler, 10.11.2010 (Update:  9.07.2012)