Notebookcheck

Sony Vaio VGN-FE11H

Sony Vaio VGN-FE11H
Sony Vaio VGN-FE11H

Sony Vaio VGN-FE11H

Ausstattung / Datenblatt

Sony Vaio VGN-FE11HNotebook: Sony Vaio VGN-FE11H (Vaio VGN-FE Serie)
Prozessor: Intel Core Duo T2300
Grafikkarte: NVIDIA GeForce Go 7400 128 MB
Bildschirm: 15.4 Zoll, 16:10, 1280x800 Pixel
Gewicht: 2.8kg
Preis: Euro
Bewertung: 85% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)
Preis: 85%, Leistung: 88%, Ausstattung: 86%, Bildschirm: - % Mobilität: - %, Gehäuse: - %, Ergonomie: 98%, Emissionen: - %

Testberichte für das Sony Vaio VGN-FE11H

85% Sony VGN-FE11H
Quelle: PC Welt Deutsch
Sony-Notebooks sind vor allem für Multimedia und Design bekannt. Das VGN-FE11H will beides auf der neuen Centrino-Duo-Plattform zusammenbringen. Ein rechenstarkes, trotzdem leises Multimedia-Notebook mit sehr hellem Display. Bei der Akkulaufzeit trickst Sony ein bisschen. Der Preis ist angesichts der Leistung günstig. Satte Rechenleistung brachte das Sony VGN-FE11H dank des Doppelkern-Prozessors Core Duo T2300 (1,66 GHz). Wer sich mit Bild- und Videobearbeitung beschäftigen will, ist mit den vielen Software-Beigaben des Sony VGN-FE11H sehr gut bedient.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

(in Noten): 2.5, Preis/Leistung 2.5, Leistung 2.2, Ausstattung 2.4, Ergonomie 1.2
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 02.05.2006
Bewertung: Gesamt: 85% Preis: 85% Leistung: 88% Ausstattung: 86% Ergonomie: 98%

Kommentar

NVIDIA GeForce Go 7400: Untere Mittelklasse Grafikkarte von NVIDIA, die jedoch langsamer ist als die Konkurrenzkarte X1400 von ATI. Die Karte ist durch den 64 Bit (bzw. sogar teilweise nur 32 Bit) breiten Speicherbus nur für anspruchslose Spiele geeignet.

Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle.

Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)


T2300: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.4":

15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.8 kg:

Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.


Sony: Die Sony Corporation ist der zweitgrößte japanische Elektronikkonzern mit Sitz in Tokio. Kerngeschäft ist die Unterhaltungselektronik. Das Unternehmen wurde 1946 unter anderem Namen gegründet und produzierte anfangs Reiskocher. Das Unternehmen brachte das erste Transistorenradio auf den Markt. 1958 wurde die Firma in Sony umbenannt. Sony ist eine Kombination aus dem lateinischen Wort sonus (Klang) und dem englischen Wort sonny (kleiner Junge). Sony ist ein Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich internationaler Marktanteile.

alle aktuellen Sony-Testberichte


85%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Sony Startseite

Übersicht für Vaio Notebooks

Produktpräsentation für das Sony Vaio VGN-FE11H

Testberichte für Sony Vaio VGN-FE11H

FE11H
FE11H

Preisvergleich

Geizhals.at

Sony Vaio VGN-FE11H

eVendi.de

Sony Vaio VGN-FE11H

Preistrend.de

Sony Vaio VGN-FE11H

Kommentar

NVIDIA GeForce Go 7400

Diese Grafiklösung ist eine schneller getaktete Geforce Go 7300 mit 4 Pixel-, 3 Vertex-Pipelines und 64- Bit Speicheranbindung, welche wiederum als leicht verbesserte GeForce Go 6200 angesehen werden kann. Sie ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der mäßigen Leistungsklasse 4 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet. Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden, sonst muss man schon drastische Einschränkungen bei den Spiel-Einstellungen hinnehmen. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Core Duo

Dieser Prozessor ist der Nachfolger des Pentium M, ein Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Verhältnis von Leistung zu Stromverbrauch. Die 2 MB L2 Cache werden von dem Doppel gemeinsam genutzt. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Ausserdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren designed wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller) . Die die schwächeren Typen wie T2300 und T2400 oder die L-Varianten eignen sich gut für Büroanwendungen und zum Surfen, die stärkeren Typen wie T2500 und T2600 eignen sich zusätzlich auch gut für Spiele. Die L-Varianten zeichnen sich durch besonders geringen Stromverbrauch aus. Aufgrund geringen Stromverbrauchs eignen sich die Core Duo - Prozessoren auch für Subnotebooks. Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren.

15.4 Zoll Display

15 Zoll Display-Varianten sind der Standard und werden für mehr als die Hälfte aller Notebooks verwendet. Der Grund der Beliebtheit ist, dass diese Größe einigermaßen augenschonend ist und dennoch nicht allzu viel Strom verbraucht und die Geräte noch halbwegs kompakt sein können. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

2.8 kg

Dieses Notebook liegt in Bezug auf sein Gewicht im Durchschnitt. Die Hälfte aller Laptops wiegt in etwa um die 2900 Gramm und ist noch halbwegs angenehm zu tragen und bietet trotzdem ausreichend Platz für notwendige Komponenten und ein relativ ergonomisches Gehäuse.
Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Sony

Sony ist ein Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich internationaler Marktanteile. Es gibt eine Menge Testberichte über Sony-Notebooks. Die Gesamtbewertungen und Preis/Leistungs-Bewertungen sind überdurchschnittlich gut.

Ähnliche Laptops

Sony Vaio VGN-FE21B
GeForce Go 7400
Sony Vaio VGN-FE11M
GeForce Go 7400
Sony Vaio VGN-FE
GeForce Go 7400

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Sony Vaio VGN-FE48E
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T5500
BenQ Joybook R55V
GeForce Go 7400, Core Duo T2250
Gigabyte W551N
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T5500
Sony Vaio VGN-FE41M
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T5500
Sony Vaio VGN-FE41E
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T5500
Fujitsu-Siemens Amilo Pa1538
GeForce Go 7400, Turion 64 X2 TL-50
Samsung P50 Pro Teygun
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T5500
Wortmann Terra Mobile Business M 8400
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T7200
Medion MD98000
GeForce Go 7400, Core Duo T2050
Maxdata Pro 6100 IW Select
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T7200
Asus Lamborghini VX1
GeForce Go 7400, Core Duo T2500
Samsung R65-T2300 Carrew
GeForce Go 7400, Core Duo T2500
LG M1-JDGAG
GeForce Go 7400, Core Duo T2400
Sony Vaio VGN-FE11S
GeForce Go 7400, Core Duo T2400
LG M1
GeForce Go 7400, Core Duo T2400
Asus V6J
GeForce Go 7400, Core Duo T2400

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Alb R16
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T7600, 2.3 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Samsung X11 Pro Brian
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T7400, 14.1", 2.1 kg
Sony Vaio VGN-SZ1HP
GeForce Go 7400, Core Duo T2300, 13.3", 1.7 kg
Sony Vaio VGN-SZ1XP
GeForce Go 7400, Core Duo T2500, 13.3", 1.7 kg
Sony Vaio VGN-SZ
GeForce Go 7400, Core Duo T2500, 13.3", 1.7 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Sony Vaio SV-F1521A7E
HD Graphics (Ivy Bridge), Pentium 2117U, 15.6", 2.5 kg
Sony Vaio SV-F1421E2EW
HD Graphics 2000, Pentium 987, 14.0", 2.1 kg
Sony Vaio SV-F15A1C5E
HD Graphics 4000, Core i7 3537U, 15.6", 2.3 kg
Sony Vaio SV-F1521C2E
HD Graphics 4000, Core i3 3217U, 15.6", 2.5 kg
Sony Vaio SV-F15212SNB
HD Graphics 4000, Core i3 3227U, 15.6", 2.5 kg
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Sony Vaio VGN-FE11H
Autor: Stefan Hinum, 27.06.2006 (Update: 15.01.2013)