Notebookcheck
 

Tablets: Asus profitiert nicht von Googles Bestseller-Tablet Nexus 7

Tablets: Asus profitiert nicht von Googles Bestseller-Tablet Nexus 7
Tablets: Asus profitiert nicht von Googles Bestseller-Tablet Nexus 7
Das Tablet Nexus 7 von Google arbeitet mit Android 4.1 Jelly Bean und verkauft sich sehr gut. Kürzlich war das 7"-Tablet Nexus 7 mit 16 GByte sogar ausverkauft. Hergestellt wird der Bestseller von Asus. Trotzdem soll Asus nicht wirklich vom Verkaufserfolg des Nexus 7 profitieren.

Das Jelly-Bean-Tablet Nexus 7 von Google ist inzwischen bereits ein Bestseller. In der 30. Kalenderwoche (KW30, 23.7. bis 29.7.) meldete Google das 7"-Tablet Nexus 7 mit 16 GByte in den USA und Großbritannien als ausverkauft. Wie wir berichteten, musste Google die Interessenten für das 249 US-Dollar (199 Pfund) teure Nexus 7 mit 16 GByte in seinem Play Store auf einen späteren Termin vertrösten.

Inzwischen ist auch das 16-GByte-Modell des Nexus 7 wieder erhältlich. Aus taiwanischen Zulieferkreisen ist nun zu hören, dass Asus als Hersteller des Nexus 7 aber wohl nicht wirklich vom boomenden Google-Tablet profitieren wird. So wird davon ausgegangen, dass die Konsumenten das Nexus 7 mehrheitlich nur direkt mit Google in Verbindung bringen und nicht die Marke Asus.

Da Asus lediglich für die Hardware zuständig ist, profitiere der taiwanischer Hersteller auch nicht von dem Geschäft mit dem Verkauf von Inhalten (Content). Die Einkünfte aus dem Google Play Store bleiben dem Internetriesen aus dem kalifornischen Mountain View vorbehalten, Asus müsse sich mit der für Hardware üblichen geringen Handelsspanne zufrieden geben. Asus hat aber mit seiner Serie Transformer selbst eine umfangreiche Tablet-Familie im Produktportfolio.

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-08 > Tablets: Asus profitiert nicht von Googles Bestseller-Tablet Nexus 7
Autor: Ronald Tiefenthäler,  1.08.2012 (Update:  1.08.2012)