Tablets: Foxconn soll auch 2013 weiter das OEM-Geschäft dominieren

Tablets: Foxconn soll auch 2013 weiter das OEM-Geschäft dominieren
Tablets: Foxconn soll auch 2013 weiter das OEM-Geschäft dominieren
Offenbar nehmen die OEM-Geschäfte der führenden taiwanischen Auftragshersteller im Marktsegment der Tablets sehr stark zu. Marktanalysten räumen Foxconn aka Hon Hai Precision Industry als Haus- und Hoflieferant für Apple das größte Wachstumspotential ein.

Während sich das Produktions- und Liefervolumen für Notebooks und Ultrabooks bei den taiwanischen Auftragsherstellern in diesem Jahr eher verhalten entwickelt hat, boomt das Geschäft mit Tablets und Smartphones. Besonders das Liefervolumen für Tablet-PCs steigt kontinuierlich an, so die Prognose von Marktanalysten.

Als einer der größten Nutznießer des Tablet-Booms wird in Analystenkreisen bei den OEMs Foxconn aka Hon Hai Precision Industry gehandelt. Foxconn profitiere besonders von der guten Auftragslage und könne seine Produktionsanlagen als Haus- und Hoflieferant für den Branchenriesen Apple entsprechend hoch auslasten, heißt es aus Taiwan. Allerdings sollen auch andere Auftragshersteller wie Compal, Quanta Computer, Pegatron Technology und Wistron bei den Tablet-Lieferungen im Jahr 2013 kräftig gewinnen.

Hinter Foxconn ist Quanta laut Digitimes der zweitgrößte Auftragshersteller für Tablets. Mit Aufträgen für das Kindle Fire von Amazon.com und der Nexus-Serie von Google soll Quanta in diesem Jahr bisher mehr als 10 Millionen Tablets ausgeliefert haben. Für 2012 traut man Quanta insgesamt 13 bis 15 Millionen, für 2013 bis zu 20 Millionen Tablets zu. Pegatron soll für 2012 ein Gesamtliefervolumen von rund 10 Millionen Tablets verbuchen können. Bei Wistron und Compal wird mit 2 bis 2,5 Millionen respektive 1 bis 2 Millionen Tablets für 2012 gerechnet.

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-12 > Tablets: Foxconn soll auch 2013 weiter das OEM-Geschäft dominieren
Autor: Ronald Tiefenthäler, 17.12.2012 (Update: 17.12.2012)