Notebookcheck
 

Tablets: Rasantes Wachstum für den Tablet-Markt in den USA

Tablets: Rasantes Wachstum für den Tablet-Markt in den USA
Tablets: Rasantes Wachstum für den Tablet-Markt in den USA
In den USA hat sich die Zahl der Tablet-Besitzer im Zeitraum Mitte Dezember 2011 bis Anfang Januar 2012 fast verdoppelt. Damit besitzen rund 29 Prozent aller erwachsenen US-Amerikaner ein Tablet.

Wie die Marktforscher des Pew Research Center’s Internet & American Life Project in einer aktuellen US-Studie festgestellt haben, steigt die Anzahl der Besitzer von E-Book-Readern und Tablet-PCs in den USA weiter rasant an. Dank einem sehr guten Weihnachtsgeschäft machte diese Zahl in beiden Bereichen zwischen Mitte Dezember 2011 und Anfang Januar einen besonders deutlichen Sprung von 10 auf 19 Prozent.

Pew Research nennt als weiteren Grund für das schnelle Wachstum des US-Tablet-Markts auch die günstigen Einsteigergeräte, wie dem Tablet Kindle Fire von Amazon oder dem Nook Tablet des US-Buchhändlers Barnes & Noble. Laut Studie sind die Tablet-PCs mit 31 Prozent besonders beliebt in Haushalten mit höherem Bildungsniveau und Haushalten mit einem Jahreseinkommen von mehr als 75.000 US-Dollar (36 Prozent).

Auch in Deutschland legen Tablets in der Käufergunst weiter zu. So hat der Branchenverband Bitkom bereits Ende November vergangenes Jahr berichtet, dass Smartphones und Tablets zu den begehrtesten Weihnachtsgeschenken für 2011 gehören. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Hersteller 2011 hierzulande ein Absatzplus von 162 Prozent verbuchen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-01 > Tablets: Rasantes Wachstum für den Tablet-Markt in den USA
Autor: Ronald Tiefenthäler, 24.01.2012 (Update:  9.07.2012)