Tizen: Aus Meego und Limo wird Tizen - ein OS für Netbooks, Smartphones und Tablets

Tizen: Aus Meego und Limo wird Tizen - ein OS für Netbooks, Smartphones und Tablets
Tizen: Aus Meego und Limo wird Tizen - ein OS für Netbooks, Smartphones und Tablets
Intel mottet Meego endgültig ein und unterstützt künftig zusammen mit Samsung das neue Open-Source-Projekt Tizen, dem auch die LiMo Foundation mit seinem OS Limo beitritt. Tizen soll künftig als Mobile-OS auf Netbooks, Smartphones und Tablets laufen.

Intel stampft Meego ein und stellt mit Samsung und der Limo Foundation eine neue, offene Software-Plattform auf Basis des Betriebssystems Linux auf die Beine: Tizen. Unter dem gemeinsamen Dach der Linux Foundation soll Tizen auch konsequent fit für HTML5 gemacht werden und Mitte 2012 auf Geräten wie Netbooks, Smartphones und Tablets laufen.

Mit Tizen findet das Projekt Meego bereits nach weniger als 2 Jahren ein unrühmliches Ende. In einem Blogeintrag auf Meego.com, empfiehlt Intels Chef des Open Source Technology Centers, Imad Sousou, einen Umstieg auf Tizen. Die App-Entwicklungsplattform für Tizen soll auf Webtechnologien wie CSS, HTML5, JavaScript und weiteren Elementen basieren, was Entwicklungszeiten für Apps deutlich reduzieren könnte.

Intel hat bereits angedeutet, dass der App-Store AppUp Center des Chipriesen die neue Plattform Tizen unterstützen soll. Ob sich die neue Plattform aber nennenswerte Marktanteile sichern kann, bleibt angesichts starker Konkurrenz seitens Apples iOS, Googles Android und Microsofts Windows Phone 7.5 und Windows 8 derzeit eher fraglich.

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-09 > Tizen: Aus Meego und Limo wird Tizen - ein OS für Netbooks, Smartphones und Tablets
Autor: Ronald Tiefenthäler, 28.09.2011 (Update:  9.07.2012)