Notebookcheck

Toshiba Tecra A3

Toshiba Tecra A3-188

Ausstattung / Datenblatt

Toshiba Tecra A3-188Notebook: Toshiba Tecra A3-188
Prozessor: Intel Pentium M 760
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900 128 MB
Bildschirm: 15.1 Zoll, 4:3, 1024x768 Pixel
Gewicht: 2.7kg
Preis: Euro
Bewertung: 79.75% - Gut
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 4 Tests)
Preis: 75%, Leistung: 86%, Ausstattung: 83%, Bildschirm: 57% Mobilität: 52%, Gehäuse: - %, Ergonomie: 76%, Emissionen: - %

Testberichte für das Toshiba Tecra A3-188

71% Die besten Notebooks mit Online-Grafik
Quelle: Chip.de Deutsch
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

(von 100): 71, Leistung 86, Mobilität 52, Ausstattung 83, Ergonomie 76, Display 57
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.01.2006
Bewertung: Gesamt: 71% Leistung: 86% Ausstattung: 83% Bildschirm: 57% Mobilität: 52% Ergonomie: 76%
83% Toshiba Tecra A3
Quelle: PC Praxis Deutsch
Professionelles Notebook für den Business-Einsatz mit guter Anwendungsperformance, aber schwacher 3D-Grafik.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

(in Noten): 2.7, Preis/Leistung befriedigend
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.10.2005
Bewertung: Gesamt: 83% Preis: 75%
85% Toshiba Tecra A3
Quelle: Com! Deutsch
15-Zoll-Notebook mit guter Hardware-Ausstattung für alle gängigen Anwendungen außer 3D-Spielen.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.09.2005
Bewertung: Gesamt: 85%
80% Toshiba Tecra A3
Quelle: Connect Deutsch
Das Notebook aus der Businessline ist ein gelungener Kompromiss zwischen Leistung und Preis.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

401 von 500
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.07.2005
Bewertung: Gesamt: 80%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900: Mobiler onboard (shared Memory) Grafikchip (auf Mobile Intel 915GM Chipsatz), ohne Hardware T&L - kaum spielefähig. Für Office und andere Anwendungsprogramme ohne 3D sehr gut geeignet.

3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Pentium M: Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt.
Im Vergleich sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Sehr gute Ganzzahlen Performance, leichte Schwächen bei Gleitzahlen Berechnungen.
Auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.


760: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.1":

15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.7 kg:

Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.


Toshiba: Die Toshiba Corporation ist ein internationaler Technologiekonzern (siebtgrößter Hersteller von elektrischen und elektronischen Geräten weltweit).Toshiba entstand 1939 und 1978 wurde Toshiba offizieller Firmenname. 2006/07 machte die Toshiba Corporation einen Umsatz von 43,6 Milliarden Euro. Konzernweit werden 190 000 Mitarbeiter beschäftigt (2007). Toshiba ist einer der grössten internationalen Notebook-Hersteller. Für Toshiba-Modelle gibt es viele Testberichte.

alle aktuellen Toshiba-Testberichte


79.75%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Eckdaten

Toshiba Tecra A3
Toshiba Tecra A3

Toshiba Tecra A3-180

Prozessor: Intel Pentium M Prozessor 740, 1.73 GHz, Front side bus 533 MHz

Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900

Display: 15" TFT Display, 1.024 x 768

Gewicht: 2.7 kg

Toshiba Tecra A3-181

Prozessor: Intel Pentium M Prozessor 750, 1.86 GHz, Front side bus 533 MHz

Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900

Display: 15" TFT Display, 1.024 x 768

Gewicht: 2.7 kg

Herstellerlinks

Toshiba Startseite

Übersicht der Toshiba Tecra Serien

Produktpräsentation der Tecra A3-188

Testberichte für das Toshiba Tecra A3

Tecra A3
Tecra A3

Preisvergleich

Geizhals.at

Toshiba Tecra A3

eVendi.de

Toshiba Tecra A3

Preistrend.de

Toshiba Tecra A3

Kommentar

Tecra A3

Die Grafiklösung Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900 liegt in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 des Grafikkartenvergleich und kann nur noch ältere Spiele flüssig darstellen, aktuelle höchstens mit erheblich reduzierten Details.

Die durchschnittliche Gesamtwertung von 79.8% ist relativ gut, reicht aber nicht für die entsprechende Bestenliste.

Ähnliche Laptops

Toshiba Satellite M70
Graphics Media Accelerator (GMA) 900

Geräte anderer Hersteller

Acer TravelMate 4064WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900
Fujitsu-Siemens Lifebook C1320
Graphics Media Accelerator (GMA) 900

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Toshiba Satellite L40-139
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 520
Toshiba Satellite Pro L40
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 520
Maxdata Eco 4100 IE
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Acer TravelMate 2492WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 420
Acer TravelMate 2492NWLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 420
Maxdata Eco 4000 IW
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 390
Nexoc Osiris S613
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 330
Sony Vaio VGN-BX196VP
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Medion MD97600
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 745
Sony Vaio VGN-FS485B
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Asus A3H
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 380
Toshiba Satellite M70-236
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Toshiba Satellite L20-120
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Toshiba Satellite L20-121
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 750
Dell Latitude D510
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Acer Aspire 1642WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 735
Twinhead Durabook efio! 15D
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Lenovo 3000 C100
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 750
Dell Inspiron 1300
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 360
Samsung X20 XVM 1600
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Maxdata Pro 6000I
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
HP Compaq nx6110
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Fujitsu-Siemens Amilo Pro V8010
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Dell Inspiron 6000
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Dell Inspiron 2200
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 370

Geräte mit der selben Grafikkarte

Asus U43F
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Core i5 450M, 14.0", 2.3 kg
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Toshiba Tecra A3
Autor: Stefan Hinum, 24.02.2006 (Update: 15.01.2013)