Deutsch Deutsch | English English | Polski Polski | Italiano Italiano
Asus Print
Written by Stefan Hinum   
Wednesday, 09 February 2005
Aktuelle Testbericht über Notebooks / Laptops (Mobile Computing Hardware) des Herstellers Asus durch andere Infoseiten des Jahres 2005

Tests des Jahres 2004 von Asus-Notebooks gibt es hier

Serie A

Modell: A3500N

Quelle: PCGO
Titel: Das A3500N von Asus ist ein wahrer Alleskönner. Es bietet lange Laufzeiten im Akkubetrieb, solide Leistungswerte und eine umfangreiche Ausstattung, vor allem, was Schnittstellen angeht.
Kommentar: 1 Seite sehr kurzer Test, wenig konkrete Infos, Gesamtbenotung vorhanden; Test erfolgt im Rahmen eines Vergleichs von 7 Notebooks;
Gesamtwertung: 68 von 100
Preis/Leistung: befriedigend
Datum: März 2005
 
Modell: A3500N
Quelle: PC Magazin (Startseite)
Fazit: Die Preise fallen und fallen. Vor kurzem noch waren leistungsfähige Notebooks kaum unter 1200 Euro zu bekommen. Das A3500N ist ein hochwertiges Notebook mit soliden Leistungswerten, langen Akkulaufzeiten und einem guten Display, das allerdings ein klein wenig zu dunkel ist.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: 68 von 100
Datum: April 2005
 
Modell: A3500N
Quelle: PC Welt (Startseite)
Fazit: Das Asus A3500N ist ein noch günstiges Einsteiger-Notebook mit langer Akkulaufzeit - als mobile, recht leichte Arbeitsmaschine macht es einen guten Eindruck.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertungsnote: 3.2
Datum: Jänner 2005
 
Modell: A3500N
Quelle: Notebook (nouh.de Startseite)
Fazit: Asus gehört zweifellos zu den Gewinnern des Jahres 2004 auf dem deutschen Notebook-Markt. Plus: Aktueller Dothan-Prozessor; Viele Schnittstellen; Gutes 15-Zoll-Display; Sehr gute Akku-Laufzeiten. Minus: Shared-Memory-Grafikelektronik.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: gut
Teilwertung: Preis/Leistung sehr gut
Datum: Jänner 2005
 
Modell: A3800G (A3878GLP)
Titel: Höchste Leistung für Anspruchsvolle; Wolf im Schafspelz: Biedermann-Image vs. höchste Performance
Kommentar: 7 Seiten langer Testbericht mit je einer zusätzlichen Seite mit Bildern, Geräteaufbau und Testwerten;
Teilwertung: Display 4 von 5, Ausstattung 3.4 von 5
Datum: Jänner 2005

Modell: A3800G
Quelle: HardwareLuxx
Titel: Mit der ASUS A3800G Serie präsentiert man nun einen weiteren Allrounder in Sachen Prozessorleistung, Grafik und weiterer Ausstattung. Hinzu kommen Features, wie nur wenige Hersteller sie verbauen - wie zum Beispiel eine integrierte Webcam.
Kommentar: 18 Seiten extrem ausführlicher Testbericht mit einem Überangebot an Informationen;
Gesamtwertung: sehr zufrieden
Datum: April 2005
 
Modell: A3L
Quelle: Netzwelt
Titel: Laptop für Geizhälse - Was kann das 750-Euro-Notebook?
Kommentar: 8 Seiten ausführlicher Testbericht inkl. Datenblatt;
Teilwertung: Ausstattung positiv, Verarbeitung positiv, Preis/Leistung hervorragend
Datum: Oktober 2005
 
Modell: A4700G
Quelle: Notebook (nouh.de Startseite)
Fazit: Asus erweitert sein großes Notebook-Angebot um ein Modell, das kaum konsequenter auf die Nutzung als Desktop-Replacement vorbereitet sein könnte. Plus: Gute Systemleistungen; DVD-Brenner eingebaut; Viele Anschlüsse. Minus: Lauter Lüfter; Dick und schwer;
Gesamtwertung: gut
Teilwertung: Preis/Leistung sehr gut
Datum: April 2005
 
Modell: A4764KLP (A4000K Reihe)
Quelle: Hardwareluxx
Titel: Der Platzhirsch auf dem Notebookmarkt ist momentan eher Intel, denn Intel Notebooks scheinen für fast alle Anwender geeignet zu sein. Mit der Centrino Technologie, die leichte, leise und mobile Notebooks ermöglicht, spricht Intel hauptsächlich User an, die viel unterwegs sind und ihren Laptop immer dabei haben müssen.
Kommentar: 14 Seiten extrem umfangreicher Testbericht mit etlichen grossen Grafiken
Datum: Jänner 2005
 
Modell: A6500U
Quelle: Notebook (nouh.de Startseite)
Fazit: Das 'A6500U' von Asus gehört zu den wenigen Notebooks, die mit einem Mobile-Sempron-Prozessor von AMD ausgestattet sind. Günstiger Preis; DVD-Brenner eingebaut; Zahlreiche Schnittstellen. Minus: Mäßige 3D-Leistungen; Lauter Lüfter
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertungsnote: befriedigend
Teilwertung: Preis/Leistung gut
Datum: September 2005
 
Modell: A6700K
Quelle: Netzwelt
Titel: Günstiges Breitbild-Notebook mit AMD Turion64
Kommentar: 12 Seiten sehr umfangreicher Test inklusive Geräteaufbau;
Datum: Juni 2005
 
Modell: A6K
Quelle: PC Welt
Titel: Aufgrund des hellen und blickwinkelstabilen Displays glänzt das Asus-Notebook als mobiler DVD Player – wegen der schwachen Akkulaufzeit aber nicht unterwegs. Doch auch ein Einsatz als Arbeitsmaschine kommt dank der stabilen Tastatur und der vielen Schnittstellen in Frage.
Kommentar: 1 Seite eher kurzer Test mit Tabellen für Geräteaufbaudaten, Testwerten und Bewertung;
Gesamtwertung: Note 3
Teilwertung: Preis/Leistung: Note 2.6
Datum: Juni 2005
 
Modell: A6Q00VA
Quelle: PC Praxis (Startseite)
Fazit: Durchdachte mobile Multimedia-Plattform, die auch genügend Spieleperformance für anspruchsvollere Games bieten kann. In der Liga der 1.500-Euro-Geräte ist selbst bei Notebooks der Punkt erreicht, an dem nicht mehr unbedingt mit dem Rotstift kalkuliert werden muss.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertungsnote: 1.5
Teilwertung: Preis/Leistung gut
Datum: Oktober 2005
 
Modell: A6Q00VA
Quelle: Hardware (Startseite)
Fazit: Die Centrino-Technik mit dem leistungsfähigen Pentium M ist AMD schon lange ein Dorn im Auge. Doch der Notebook-Markt geht nicht kampflos an Intel. Plus: Umfangreiches Softwarepaket; Helligkeit LCD; Große Festplatte.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertungsnote: 1.84
Teilwertungsnote: Preis/Leistung gut
Datum: September 2005
 
Modell: A6Q00VA
Quelle: Gamestar (Startseite)
Fazit: Preiswertes, toll ausgestattetes und edel designtes Centrino-Notebook mit Breitbild-Flachbildschirm und ausreichend schnellem Grafikchip. Top Ausstattung, Centrino-Technik und ein schickes Design für rund 1.500 Euro.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: 70 von 100
Teilwertungsnote: Preis/Leistung gut
Datum: September 2005
 
Modell: A6U
Quelle: c't (Startseite)
Titeltext: Das Gehäuse des A6U ist breiter als das der meisten anderen Notebooks, weil man es für 899 Euro auch mit einem Breitbild-Display mit 1280 x 800 Pixeln erwerben kann. Dieses benötigt etwas größere Abmessungen als das im getesteten Modell (819 Euro) verbaute mittelmäßige 15"-XGA-Panel. Bis auf das Display und die in der höheren Ausstattungsvariante integrierte Webcam sind beide Geräte identisch.
Fazit: mit Kartenleser und zwei Jahren Abholgarantie, auch mit 15,4"-Display statt 15 Zoll Diagonale erhältlich, schlechte Lautsprecher
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Datum: Dezember 2005
 
Modell: A6V-B005H
Quelle: Com! (Startseite)
Fazit: Preiswertes, einfach zu bedienendes Allround-Notebook mit guten Leistungsnoten. Auch 3D-Spiele laufen flüssig. Im Inneren des Asus arbeiten ein Intel-Prozessor Pentium M 740 mit 1,73 GHz Taktfrequenz und 512 Mbyte Hauptspeicher.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: sehr gut
Datum: November 2005
 
Modell: A6V-B005H
Quelle: Connect (Startseite)
Fazit: Mit 1099 Euro ist das ASUS der teuerste Vertreter im Vergleich, doch in der Ausstattung bietet es viel Gegenwert für den Aufpreis. Ob Fußball, die neueste Lagerfeld-Modenschau oder Online-Chat - es kostet nicht viel, sich die Welt auf den Lieblings-Sessel zu holen.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: 413 von 500
Datum: November 2005
 
Modell: A6VA-Q025H
Titel: Das brandneue Notebook aus Asus’ A6VA-Serie integriert viele leistungsfähige Komponenten und ein hochwertiges Kunststoffgehäuse mit einem hellen 15,4-zölligen WXGA-ColorShine-LCD. Intels M 740 mit 1,73 GHz, ein schnelles 512 MByte großes DDRII-533-Modul, eine 80-GByte-HDD, ein leiser 8fachen DVD-Brenner mit Unterstützung für DL-Medien, Bluetooth und eine integrierte Webcam komplettieren das interessante Angebot.
Kommentar: 6 Seiten umfangreicher Test plus je einer Seite für Geräteaufbaudaten, Testwerten und Bilder;
Teilwertung: Leistung 4.2 von 5, Display 4.4 von 5, Ausstattung 4 von 5
Datum: Juli 2005
 
Modell: A6VA-H025Q
Titel: Dieses Notebook eignet sich meiner Meinung nach sowohl für Office Anwendungen, als auch für Spiele. Es ist durch seine Vielfalt an Kommunikationsmitteln (Bluetooth,Kamera, Mikrofon, e.t.c.) für jeden Zweck geeignet und dabei noch Preisgünstig.
Kommentar: 1 mittelmässig ausführliche Seite Erfahrungsbericht eines Forenbesuchers mit Bildmaterial und Benchmarks;
Datum: Oktober 2005
 
Modell: A6VM
Fazit: Das von uns getestete A6Vm-Q00VM von Asus kann vor Muskeln kaum laufen. Neben der derzeit schnellsten Intel-Mobil-CPU Pentium M 780 und flinkem DDRII-533-RAM (PC2-4300) punktet das A6Vm-Q00VM zusätzlich mit einer rasanten Fujitsu-Festplatte vom Typ MHV2100AH. Beim Gehäuse, den Eingabegeräten, der Kommunikationsausstattung und den Schnittstellen entspricht das A6Vm fast vollständig dem bereits getesteten A6VA-Q025H.
Kommentar: 4 Seiten ausführlicher Testbericht sowie jeweils eine Seite mit Bildergalerie, Datenblatt und Testwerten sowie einer Tafel mit differenzierter Bewertung;
Bewertung: Leistung 4.8 von 5, Ausstattung 4.4 von 5
Datum: November 2005
 
Modell: A7VC (A7VC-R001H)
Fazit: Das Asus A7VC ist dank seines Hybrid-TV-Tuners, der neben analogem TV-Empfang auch das neue terrestrische digitale Fernsehen (DVB-T) unterstützt, und einem brillanten und farbprächtigen 17-Zoll-Display ein echtes Multimediagerät.
Kommentar: 5 Seiten umfangreicher Test plus je einer Seite für Geräteaufbaudaten, Testwerten und Bilder;
Teilwertung: Mobilität 4.8 von 5, Ausstattung 5 von 5
Datum: September 2005

Serie L

Modell: L5800 GM 

Quelle: Chip Online (Startseite)
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: 66 von 100
Teilwertung: Preis/Leistung befriedigend
Datum: Juni 2005

Serie M

Modell: M6000N
Quelle: Konsument.at (Startseite)
Fazit: "In die Breite gegangen"; Speicherkapazitäten sind gestiegen. Alte Schwachstellen jedoch geblieben.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: 57 von 100
Datum: April 2005
 
Modell: M6700NA
Quelle: ZDNET
Titel: Ein leuchtendes Display und gute integrierte Boxen machen das System für Präsentationen und Multimedia interessant. Die Ausstattung mit Dual-Layer-Brenner, Gigabit-Ethernet und zahlreichen Anschlüssen ist stark.
Kommentar: mehrere Seiten relativ ausführlicher Testbericht, die Testwerte sind knapp geraten, Gerätebeschreibung ist in den Text gemischt; Bewertung ist vorhanden, Kommentare nicht;
Gesamtwertung: 7.6 von 10
Teilwertung: Ausstattung 9 von 10
Datum: Februar 2005

Modell: M6700NA
Quelle: HardwareLuxx
Titel: Näher beleuchten wollen wir in diesem Review das ASUS M6700NA. Dieses Notebook der neuesten Generation setzt auf die von ASUS eigens entwickelte Glare-Type-Technologie, welche zu einem späteren Zeitpunkt noch etwas genauer beäugt werden wird.
Kommentar: 17 Seiten extrem ausführlicher Testbericht mit einem Überangebot an Informationen;
Teilwertung: hervorragende Verarbeitung, üppiger Lieferumfang
Datum: Februar 2005
1. Platz Test-Vergleich deutschsprachiger Magazine 2005 - Verarbeitung

Modell: M6700NE
Quelle: Xonio
Titel: Fast so schnell wie ein Desktop, aber klein und leise wie ein Laptop: Mit dem Asus-Notebook können Sie selbst lange Texte oder Tabellen ohne lange Wartezeiten bearbeiten.
Kommentar: 1 Seite mässig langer Testbericht, mit Geräteaufbaudaten, Testwerten und Bewertung;
Teilwertung: starke Leistung
Datum: Jänner 2005
3. Platz Test-Vergleich deutschsprachiger Magazine 2005 - Display
 
Modell: M6700NE (M6727NEUH)
Titel: Multimediapaket zum fairen Preis; Modulschacht erlaubt Gewichtsreduktion
Kommentar: 5 sparsam mit Text bedruckte Seiten mit Bildern, technischen Daten im Text verstreut, wenig konkreten Testdaten, ein paar Leserkommentare sind dabei;
Teilwertung: Austattung 4 von 5, Display 4.4 von 5
Datum: Jänner 2005
 
Modell: M6743ALP
Quelle: Chip Online (Startseite)
Titeltext: Der Boom hält an, die Modellvielfalt nimmt weiter zu. Chip hat hunderte von Geräten getest und nur die Allerbesten in die Kaufberatung nach Einsatzzweck aufgenommen.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: 71 von 100
Teilwertung: Preis/Leistung befriedigend
Datum: Juni 2005
 
Modell: M6743ALP
Quelle: PC Praxis (Startseite)
Fazit: Ein gut ausgestattetes und recht leistungsfähiges Notebook mit passabler Laufzeit.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertungsnote: 1.5
Datum: April 2005
 
Modell: M6747VLP
Quelle: PCGO
Titeltext: In einem schicken und erstklassig verarbeitetem Gehäuse liefert Asus das M6747VLP aus. Es ist wie die Notebooks von BenQ und HP mit einer X600 mit 64 MByte ausgestattet. Der Grafiklösung zur Seite steht der Pentium-M 740 und 512 MByte Arbeitsspeicher.
Kommentar: 1 Seite sehr kurzer Test ohne jegliche Zusatzausstattung
Teilwertung: Verarbeitung hochwertig, Display erstklassig
Datum: Juli 2005
 
Modell: M6V
Quelle: PC Welt
Titel: Für den mobilen Einsatz ist das Asus M6V zwar nicht ideal – bei rund 3,1 Kilogramm Gewicht und etwa drei Stunden Laufzeit kann man es aber wenigstens gelegentlich mitnehmen. An das Lüftergeräusch muss man sich gewöhnen – der Luftquirl ist fast im Dauereinsatz, immerhin aber nicht zu laut.
Kommentar: 1 Seite sehr kurzer Test mit Tabellen für Geräteaufbaudaten, Testwerten und Bewertung;
Gesamtwertung: Note 2
Teilwertung: Preis/Leistung Note 2.1, Ergonomie Note 1.3
Datum: Juni 2005
2. Platz Test-Vergleich deutschsprachiger Magazine 2005 - Ergonomie
 
Modell: M6Va
Quelle: Minitechnet
Fazit: Die Verarbeitung des Asus M6Va Notebooks mit seinem Kunststoffgehäuse ist gut, das Design könnte aber etwas besser sein und sich vom Standard mehr hervorheben. Die Erweiterungsmöglichkeiten sind gut, das DVD Laufwerk kann ausgetauscht werden um für eine zweite Festplatte oder den Zweitakku platz zu machen. Schade ist, dass nur ein Speicherriegel aufgerüstet/ausgetauscht werden kann. Die Leistung des Systems ist mit der ATI Mobility X700 Grafik sehr gut, damit kann man auch super spielen. Nur im Akkubetreib im "Power4Gear Battery Saving" Modus reicht die Leistung nur noch für Office Arbeit aus.

Kommentar: 10 Seiten sehr ausführlicher Test mit zahlreichen Bildern, Geräteaufbaudaten, Testwerten und Bewertung;

Teilwertung: Display sehr gut, Leistung sehr gut
Datum: Dezember 2005

Serie V

Modell: V6800V
Quelle: Netzwelt
Titel: leichtes Centrino-Notebook, edel verpackt
Kommentar: 5  Seiten mit Bildern, Testwerten, Geräteausstattungsliste und Absatz mit Meinung des Testers;
Teilwertung: Verarbeitung hochwertig, Leistung hoch
Datum: Februar 2005

Modell: V6800V
Quelle: Heise
Titel: Design-Auszeichnung für leichtes Asus-Notebook
Kommentar: kein Testbericht, sondern kurzer News-Artikel über eine Preisverleihung für das Notebook mit Begründung;
Datum: März 2005

Modell: V6800V
Quelle: Hardwareluxx
Titel: In diesem Review testen wir zum ersten Mal ein Notebook mit der Sonoma-Plattform von Intel. Das ASUS V6800V gibt es mit einem Intel Pentium M, der eine Taktfrequenz zwischen 1,73 GHz und 2,13 GHz besitzt.
Kommentar: 17 Seiten extrem umfangreicher Testbericht mit etlichen Grafiken, Testwerten, Geräteausstattung etc.
Teilbewertung: sehr gutes Display, hervorragender Lieferumfang
Datum: April 2005

Modell: V6800V
Quelle: PC Welt
Titel: Das 15-Zoll-Display bietet zwar mit 1400 x 1050 Bildpunkten eine hohe Auflösung und war ziemlich leuchtstark, schwächelte aber bei Helligkeitsverteilung, Kontrast und Blickwinkel.
Kommentar: 1 Seite textmässig kurz gehaltener Testbericht mit jeweils einer Tabelle für Geräteaufbau, Testwerten und Bewertung;
Gesamtwertung: Note 3
Teilbewertung: Preis/Leistung Note 3.1, Leistung Note 1
Datum: April 2005
2. Platz Test-Vergleich deutschsprachiger Magazine 2005 - Leistung
 
Modell: V6800V (V6835VLP)
Titel: Flaches Fullsize-Notebook mit Macken; Oben hui, unten pfui; Sonoma-Technik erlaubt neueste Komponenten; Ständige Abstürze waren im Test die Regel;
Kommentar: 5 Seiten ausführlicher Testbericht sowie jeweils eine Seite mit Bildergalerie, Datenblatt und Testwerten und einer Tafel mit differenzierter Bewertung;
Teilbewertung: Ausstattung 4 von 5, Leistung 3.4 von 5, Mobilität 3.6 von 5, Display 3.2 von 5
Datum: April 2005
 
Modell: V6800V
Quelle: Notebook (nouh.de Startseite)
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: sehr gut
Datum: März 2005
 
Modell: V6800V
Quelle: Gamestar (Startseite)
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: 58 von 100
Datum: Mai 2005
 
Modell: V6800V
Quelle: PC Praxis (Startseite)
Fazit: Durchdachtes und sehr mobiles Notebook für alle Arbeitsbereiche. Wer erinnert sich nicht an den Slogan ´Kabel ab´, mit dem die Werbetrommel für Centrino gerührt wurde? Das hat sich offensichtlich gelohnt.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertungsnote: 1.8
Teilwertung: Preis/Leistung befriedigend
Datum: Juni 2005
 
Modell: V6800V
Quelle: Chip Online (Startseite)
Fazit: Durchdachtes und sehr mobiles Notebook für alle Arbeitsbereiche. Wer erinnert sich nicht an den Slogan ´Kabel ab´, mit dem die Werbetrommel für Centrino gerührt wurde? Das hat sich offensichtlich gelohnt.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: 72 von 100
Teilwertung: Preis/Leistung befriedigend
Datum: Juni 2005
 
Modell: V6VA
Quelle: HardwareLuxx
Titel: Backfrisch Ende Oktober per Pressemitteilung vom Hersteller vorgestellt, halten wir nun bereits ein Testsample des ASUS V6VA in unseren Händen. ASUS gibt dem V6VA die Typenbezeichnung "Subnotebook" mit auf den Weg, was allerdings einer speziellen Definition bedarf. Bei diesem Gerät handelt es sich nicht um ein Produkt mit Kompaktabmaßen und kleinem Display, lediglich die Höhe des Notebooks und das Gewicht verifizieren die Bezeichnung.
Kommentar: 17 Seiten extrem ausführlicher Testbericht mit einem Überangebot an Informationen;
Verarbeitung hochwertig, Ergonomie gut, Leistung sehr gut
Datum: April 2005

Serie W

Modell: W1000GC (W1959GCLP)
Titel: Souveränes Multimedia-Notebook mit Hybrid-TV-Tuner; Gebürstetes Aluminium für die Außenhülle; Bewährte Centrino-Technik für leise Kraft; 15,4-Zoll-Display löst 1680 x 1050 Bildpunkte auf;
Kommentar: 5 Seiten ausführlicher Testbericht sowie jeweils eine Seite mit Bildergalerie, Datenblatt und Testwerten und einer Tafel mit differenzierter Bewertung;
Teilbewertung: Display 4 von 5, Ausstattung 5 von 5, Leistung 3.2 von 5
Datum: April 2005
3. Platz Test-Vergleich deutschsprachiger Magazine 2005 - Ausstattung
 
Modell: W1000Na
Quelle: PCGO
Titel: Was bei der Konkurrenz auch schon mal Plastik ist, ist bei Asus Aluminium: Das Gehäuse des W1000Na wirkt ausgesprochen edel.
Kommentar: 1 Seite sehr kurzer Test, wenig konkrete Infos, Gesamtbenotung vorhanden, technische Daten gibt es fast keine;
Gesamtwertung: 72 von 100
Preis/Leistung: günstig
Datum: Februar 2005
 
Modell: W2000V
Quelle: Netzwelt
Titel: Notebook-Grazie mit DVB-T und 17-Zoll-Display; Flache, leichte und leistungsfähige PC-Alternative; Es gibt Notebooks, die haben einfach mehr drauf als andere. So wie das W2000V von Asus. Es besitzt ein großes 17-Zoll-Display, empfängt digitales Fernsehen und sieht beinahe unverschämt gut aus.
Kommentar: 8 Seiten ausführlicher Testbericht mit vielen Bildern und Datenblatt;
Teilwertung: Leistung leistungsfähig, Ausstattung sehr gut, Verarbeitung sehr gut, Preis/Leistung positiv;
Datum: Oktober 2005
 
Modell: W2V
Quelle: PC Welt
Fazit: Mit dem schicken Multimedia-Notebook zum angemessenen Preis kann man per Kabel oder DVB-T fernsehen. Spieler freuen sich an der flotten Grafikkarte. Den Unterhaltungsgenuss trübt das stark spiegelnde Display, das sich aber immerhin als sehr farbstark und kontrastreich erwies.
Kommentar: 1 Seite textmässig kurz gehaltener Testbericht und 1 Seite mit jeweils einer Tabelle für Geräteaufbau, Testwerten und Bewertung;
Gesamtwertung: Note 2.3
Teilbewertungsnoten: Preis/Leistung 2.4, Leistung 1.9, Ergonomie 1.9, Ausstattung 1.8
Datum: September 2005
 
Modell: W2V
Quelle: Minitechnet
Fazit: Auch das neue Asus W2V ist wie alle anderen Notebooks aus der W-Serie wirklich sehr schön und mit hochwertigen Materialien verarbeitet worden, nur die Blende des Slot-In DVD Brenners ist etwas wackelig. Schlecht platziert sind hingegen die AV-Schnittstellen an der Frontseite, diese hätte man besser an der Seite gemacht.
Kommentar: 10 Seiten ausführlicher Testbericht inkl. Geräteaufbau, Testwerte und Bildmaterial;
Wertung: Verarbeitung und Leistung sehr gut;
Datum: Oktober 2005
 
Modell: W2V
Quelle: c't (Startseite)
Titeltext: Der Aufkleber auf dem Notebook bezeichnet das Modell als W2U00VC, Asus nennt es mal W2V, mal W2000V. Wie auch immer das Kind heißt, es setzt sich optisch wegen seiner bräunlichen Oberfläche aus gebürstetem Aluminium ab, die zudem kratzfester ist als das von anderen Herstellern oft verwendete silberfarbene Plastik.
Fazit: robuste, edel aussehende Oberfläche, sehr gute Rechenleistung, dunkles Display, TV-Empfänger auch für DVB-T, lauter Lüfter, sehr schlechte Signalqualität am Audio- und VGA-Ausgang
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Bewertung: Leistung sehr hoch, Sound klar und laut
Datum: September 2005
 
Modell: W2Vc
Fazit: Das Asus W2Vc kann man bedenkenlos als hochqualitatives Gerät bezeichnen, das jedoch auch seine Schwächen hat. Diese sind speziell in den Bereichen Geräuschemissionen sowie beim Display zu finden. Die Leistung des Gerätes ist ausreichend für sämtliche Office und mäßige Grafikanwendungen. Auch aktuelle Games sind mit angepasster Auflösung spielbar. 
Kommentar: 1 lange Seite ausführlicher eigener Test; Geräteaufbau, zahlreiche Testwerte sowie viele Bilder sind verfügbar; dazu gibt es eine kleine Bewertungstabelle;
Bewertung: Verarbeitung gut
Datum: Dezember 2005
 
Modell: W3400N
Quelle: PC Professionell
Titel: Alles drin, alles dran; Das Notebook W3400N ist ein echter Alleskönner. Dank seiner langen Akkulaufzeit ist er der ideale Reisebegleiter. Seine ergonomische Tastatur und sein kontrastreiches 14-Zoll-Display qualifizieren ihn als vollwertigen PC-Ersatz.
Kommentar: 1 Seite spartanisch kurzer Testbericht mit 1 Bild und 1 ebenso kurze Seite mit ein wenig Geräteaufbau, Testdaten und einer Bewertung;
Teilwertung: Leistung sehr gut, Ergonomie sehr gut
Datum: Juni 2005
3. Platz Test-Vergleich deutschsprachiger Magazine 2005 - Ergonomie
 
Modell: W3400V
Quelle: HardwareLuxx
Titel: ASUS stellte mit dem M5600A erst Anfang April ein neues, ultraportables Notebook vor, aber auch Dell macht mit dem Latitude X1 wieder auf sich aufmerksam und sowohl Acer mit dem TravelMate 3000 und IBM mit dem ThinkPad X41 nutzen die Vorzüge der Intel Sonoma-Technologie.
Kommentar: 17 Seiten extrem ausführlicher Testbericht mit einem Überangebot an Informationen;
Teilwertung: Display sehr gut
Datum: Mai 2005
 
Modell: W3400V
Quelle: Netzwelt
Titel: edles 14-Zoll-Notebook aus Aluminium
Kommentar: 8 Seiten ausführlicher Testbericht mit vielen Bildern und Datenblatt;
Teilwertung: Ausstattung und Verarbeitung positiv
Datum: Juli 2005
 
Modell: W3400V
Quelle: c't (Startseite)
Titeltext: Asus führt das Notebook unter vielen Bezeichnungen. In der Preisliste heißt die Serie W3400V, auf der Homepage ist sie als W3V oder W3000V angepriesen; ein Aufkleber auf dem Notebook nennt es W3H00V, einer darunter W3000. Das Testgerät ließ sich immerhin recht einfach als das für 2200 Euro angepriesene Spitzenmodell W3491VLP identifizieren. Das V deutet auf die aktuelle Modellvariante mit Intels 915PM-Chipsatz und ATIs Grafikchip Radeon Mobility X600 hin.
Fazit: 2,5 kg, auch bei 3D sehr schnell, schick, Wechselschacht, lange Laufzeit mit Zweitakku, gute Tastatur, sehr helles, aber spiegelndes Display, ständig laufender Lüfter, unter Last sehr heiß
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Datum: August 2005
 
Modell: W3H00V
Quelle: ZDNET
Titeltext: Das Asus-Notebook der W3V-Serie ist mit Dual Layer-DVD-Brenner, hoher Leistung und vergleichsweise geringem Gewicht ein äußerst attraktives Notebook. Leider hat es einen gravierenden Nachteil: Mit dem Color Shine-Display kann man nur in abgedunkelten Räumen vernünftig arbeiten.
Kommentar: Je eine Seite für Überblick, Testbericht, Datenblatt, Benchmarks und Bilder und zahlreichen Leserkommentaren mit Bewertung
Gesamtwertung: 8.3 von 10
Teilwertung: Preis/Leistung 8 von 10, Ausstattung 10 von 10, Leistung 9 von 10
Datum: Juni 2005
3. Platz Test-Vergleich deutschsprachiger Magazine 2005 - Ausstattung
 
Modell: W3N
Quelle: Minitechnet
Fazit: Das W3N Notebook von Asus ist besonders wegen dem sehr eleganten Design und die fein ausgearbeiteten Details zu empfehlen. Dazu kommt hochwertige Ausstattung, gute Leistung sowohl bei CPU (bis 2GHz erhältlich) als auch bei der Grafik durch den Ati Mobility Radeon. Das Notebook eignet sich daher nicht nur für den Business Kunden, sondern auch für den Gamer.
Kommentar: 10 Seiten ausführlicher Testbericht inkl. Geräteaufbau, Testwerte und Bildmaterial;
Wertung: Verarbeitung, Display und Mobilität sehr gut;
Datum: Juni 2005
 
Modell: W5A
Quelle: Minitechnet
Fazit: Bei diesem Notebook stimmt sogar das Preis-Leistungs Verhältnis, und wäre es nicht wegen Kleinigkeiten wie die schlechte Linux-Kompatilität gewesen, hätten wir sicherlich den MTN 5 Punkte Award vergeben. Trotzdem ist dieses Notebook eines der besten, was wir jemals gesehen haben, und verdient sich eindeutig die Empfehlung der Redaktion.
Kommentar: 10 Seiten ausführlicher Testbericht inkl. Geräteaufbau, Testwerte und Bildmaterial;
Wertung: Verarbeitung und Mobilität sehr gut;
Datum: August 2005
 
Modell: W5600A
Quelle: Netzwelt
Titel: Klein, aber fein: Subnotebook Asus W5600A im Test; Es gibt sie noch - Notebooks, die ihrem ursprünglichen Charakter als tragbare Computer gerecht werden.
Kommentar: 4  Seiten mit Bildern, Testwerten, Geräteausstattungsliste und Absatz mit Meinung des Testers;
Datum: Februar 2005
 
Modell: W5600A (W5655AUP)
Titel: Moderner und stylischer Reisebegleiter; Spricht an: Flaches und exklusives Aluminiumkleid; Wer schuftet, braucht Kraft - doppelte Akku-Kraft; Leistung trotz Fliegengewicht 
Kommentar: 4 Seiten langer ausführlicher Testbericht mit Bildern sowie Bewertung und zusätzlichen Seiten für Datenblatt und Benchmarks;
Teilwertung: Leistung 4.6 von 5, Display 4.8 von 5, Ausstattung 4 von 5
Datum: Mai 2005
3. Platz Test-Vergleich deutschsprachiger Magazine 2005 - Leistung
 
Modell: W5600A (W5655AUP)
Quelle: Allround-PC
Fazit: Mit dem W5600A präsentiert ASUS ein besonders kleines, aber auch leichtes Notebook, das sich besonders für den Outdoor-Betrieb eignet. Trotz der nur geringen Größe hat es der Hersteller geschafft, halbwegs gute Leistungseigenschaften auf geringstem Raum zu kombinieren. 
Kommentar: 3 Seiten langer ausführlicher Testbericht mit grossen Bildern und grafisch präsentierten Benchmarks;
Teilwertung: Leistung hoch
Datum: September 2005

Serie Z

Modell: Z80K
Quelle: Notebookforums
Titel: I was looking for a desktop replacement (as in "I don't need a desktop") that could play last generation's games rather handilly while still being able to handle schoolwork, browsing, and new games. I think I chose a good lappy for those purposes.
Kommentar: englischsprachiger Erfahrungsbericht eines Benutzers mit zahlreichen Bildern im Rahmen eines Forums;
Datum: Jänner 2005
 
Modell: Z9252V
Fazittext: Das Asus Z9252V ist mit einer sehr guten Grafikkarte ausgestattet und gehört auch ansonsten zu den leistungsfähigen und gut ausgestatteten Notebooks. Die Bildqualität ist hervorragend (sofern man glänzende spiegelnde Displays mag) und die Verarbeitung akzeptabel, wenn auch nicht makellos. Im MidRange-Preissegment ist das Notebook gut aufgehoben.
Kommentar: 1 Seite eigener Kurztest im Kaufhaus mit Schwerpunkt auf Ausstattung und Verarbeitung und vielen Bildern;
Teilwertung: Leistung gut, Display gut, Ausstattung gut
Datum: Juli 2005

Serie Pro

Modell: Pro 60
Quelle: c't (Startseite)
Fazit: Fazit: Das Pro60 bietet einen schnellen 3D-Grafikchip, eine gute Tastatur, ein bei Büroarbeiten niedriges Betriebsgeräusch, schnelles WLAN und ein wartungsfreundliches, einigermaßen stabiles Gehäuse. Als Nachteile bleiben das zwar gute, aber nicht sehr helle Display mit für Spieler zu hohen Schaltzeiten, die niedrige Laufzeit, der für die abrufbare 3D-Leistung unterdimensionierte Prozessor und das miese VGA-Signal. Wer damit leben kann, weil ihm die hohe 3D-Leistung wichtig ist, findet im Pro60 ein gutes Notebook zu einem sehr günstigen Preis.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Datum: September 2005
 
Modell: Pro 60V
Quelle: ZDNET
Titeltext: Das Asus Pro 60V ist äußerlich nicht gerade attraktiv, aber billig, gut ausgestattet und leistungsstark. In der Preisklasse unter 1000 Euro wird das Notebook derzeit von keinem Gerät übertroffen. Mit dem Pro 60V hat Asus ein Sondermodell für die Elektromarkt-Ketten Saturn und Mediamarkt zusammengestellt
Kommentar: Je eine Seite für Überblick, Testbericht, Datenblatt, Benchmarks und Bilder sowie einer Seite mit zahlreichen Leserbewertungen mit Kommentaren
Gesamtwertung: 8 von 10
Teilwertung: Preis/Leistung 10 von 10, Ausstattung 8 von 10, Leistung 8 von 10
Datum: Juli 2005
 
Modell: Pro 60V (Pro 60X-110)
Fazit: Das über die Elektromarkt-Ketten Saturn und Mediamarkt vertriebene Asus Pro 60V ist für 999 Euro ein echtes Schnäppchen. Das Pro 60V integriert neben Intels Sonoma-Technologie auch eine in dieser Preisklasse wohl einmalige ATI Mobility Radeon X700.
Kommentar: 5 Seiten langer Testbericht mit je einer zusätzlichen Seite mit Bildern, Geräteaufbau und Testwerten;
Teilwertung: Ausstattung 3.6 von 5
Datum: August 2005
 
Modell: Pro 60V X-115
Quelle: PC Welt
Fazit: Das Asus Pro V60 überzeugt mit guter Leistung zu einem sehr günstigen Preis. Lediglich Akkulaufzeit und Tastatur könnten besser sein. Den meisten Anwendern dürfte die Ausstattung des Asus-Notebooks genügen – das Preis-Leistungs-Verhältnis des Asus Pro V60 ist zweifellos top.
Kommentar: 1 Seite mässig ausführlicher Testbericht und 1 Seite mit jeweils einer Tabelle für Geräteaufbau, Testwerten und Bewertung;
Gesamtwertung: Note 2.7
Teilbewertungsnoten: Preis/Leistung 2.6, Leistung 2.4, Ergonomie 3.2, Ausstattung 2.6
Datum: Oktober 2005
 
Modell: Pro 60V X-115
Quelle: HardwareLuxx
Titeltext: Hierbei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von ASUS und der Elektonikmarkt-Kette Saturn, die gemeinsam im Rahmen des möglichen ein Gerät zu schaffen versuchten, welches Angebot und Nachfrage am Markt der Notebook-Discounter möglichst gut entspricht, aber ebenso wenig an Performance und Qualität spart. Das ASUS in diesen Belangen ein recht guter Partner sein dürfte, konnten wir in den zahlreichen Reviews anderer Notebooks aus dem Portfolio des Herstellers bereits zur Kenntnis nehmen.
Kommentar: 17 Seiten extrem ausführlicher Testbericht mit vielen Bildern; Hardwareluxx hat die ausführlichsten Tests im Web;
Teilbewertung: Preis/Leistung sehr gut, Verarbeitung gut, Ergonomie gut, Leistung gut
Datum: Dezember 2005
 
Modell: Pro 60V X-115
Quelle: PC Praxis (Startseite)
Fazit: Gutes Notebook mit sehr gutem Display und hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertungsnote: 2.1
Teilwertung: Preis/Leistung sehr gut
Datum: Dezember 2005

Allgemein

Serien: Asus (12 Zoll)
Quelle: Testberichte.de
Titel: Asus Notebooks bis 12" - Produktindex
Kommentar: Linksammlung dutzender Testberichte, die von Computerzeitschriften und Online-Magazinen für Notebook-Modelle mit 12 Zoll-Display des Herstellers Asus veröffentlicht wurden; oft werden die einzelnen Test-Links allerdings auf die jeweilige Verlagswebsite gelinkt, weil es sich um kostenpflichtige Angebote handelt bzw. die Tests nur in einer Druckausgabe erscheinen; meistens ist das Bewertungsresultat angeführt sowie ein kleiner Einleitungstext;
Datum: 2004-2005

Serien: Asus (15 Zoll)
Quelle: Testberichte.de
Titel: Asus Notebooks bis 15" - Produktindex
Kommentar: Linksammlung dutzender Testberichte, die von Computerzeitschriften und Online-Magazinen für Laptop-Modelle mit 15 Zoll-Display des Herstellers Asus veröffentlicht wurden; oft werden die einzelnen Test-Links allerdings auf die jeweilige Verlagswebsite gelinkt, weil es sich um kostenpflichtige Angebote handelt bzw. die Tests nur in einer Druckausgabe erscheinen; meistens ist das Bewertungsresultat angeführt sowie ein kleiner Einleitungstext;
Datum: 2004-2005

Serien: Asus (17 Zoll)
Quelle: Testberichte.de
Titel: Asus Notebooks bis 17" - Produktindex
Kommentar: Linksammlung mehrerer Testberichte, die von Computerzeitschriften und Online-Magazinen für Laptop-Modelle mit 17 Zoll-Display des Herstellers Asus veröffentlicht wurden; oft werden die einzelnen Test-Links allerdings auf die jeweilige Verlagswebsite gelinkt, weil es sich um kostenpflichtige Angebote handelt bzw. die Tests nur in einer Druckausgabe erscheinen; meistens ist das Bewertungsresultat angeführt sowie ein kleiner Einleitungstext;
Datum: 2004-2005


sonstige Artikel:
Last Updated ( Sunday, 15 January 2006 )
 
< Prev   Next >