Intel Core i7-2677M vs Intel Core i7-2649M vs Intel Core i7-2620M

Intel Core i7-2677M

► remove

Der Intel Core i7-2677M (fälschlich auch manchmal i7-2670UM bezeichnet) ist ein stromsparender ULV (Ultra Low Voltage) Prozessor für Subnotebooks. Mit 1.8 GHz Basistaktfrequenz ist er relativ gering getaktet, jedoch kann er dank Turbo Boost bis zu 2.9 GHz hochtakten (2.6 Ghz bei Belastung beider Kerne). Durch die Unterstützung von Hyperthreading können 4 Threads gleichzeitig bearbeitet werden. Der i7-2677M bietet alle Features des Sandy Bridge Kerns wie VT-x, VT-d, AES oder vPro. 

Sandy Bridge ist eine Weiterentwicklung der Arrandale Architektur. Neben Optimierungen sind besonders die neuen 256 Bit AVX Instruktionen im CPU Teil und  der verbesserte Turbo 2.0 erwähnenswert. Weiters sind nun ebenfalls AES Funktionen und ein verbesserter Dual Channel DDR3 Speicherkontroller für max. 8 GB DDR3-1333MHz direkt im Prozessor integriert.

Die intergrierte DirectX 10 fähige Intel HD Graphics 3000 Grafikkarte ist direkt in der CPU untergebracht und teilt sich mit dieser den Level 3 / Last Level Cache. Dadurch sinkt zwar die Prozessorleistung etwas bei aktivierter Grafik, die Grafikleistung ist jedoch deutlich besser als bei der alten Intel HD Graphics in ULV Notebooks. Vergleichen mit den stärkeren 35 Watt Doppelkernprozessoren ist die Grafikleistung jedoch aufgrund der geringeren Taktfrequenz deutlich schlechter (350 versus 650 MHz Basistakt, 1200 versus 1100-1300 MHz Turbo Boost).

Die Performance liegt dank der verbesserten Architektur und des überarbeiteten Turbo Boost etwas oberhalb einer ähnlich getakteten Arrandale CPU. Dadurch erreicht er in etwa die Leistung eines Core i3-2330M. Dies ist jedoch von der Kühlung des Chips abhängig damit der Turbo Boost "zünden" kann.

Die Sandy Bridge Doppelkernprozessoren beinhalten im angegebenen TDP von 17 Watt auch die Grafikkarte und den Speicherkontroller. Durch den Turbo Boost 2.0 wird der TDP jedoch unter Last eher ausgenutzt. Mit 17W TDP eignet sich der Prozessor auch für kleine und leichte Notebooks.

Intel Core i7-2649M

► remove

Der Intel Core i7-2649M ist ein stromsparender LV (Low Voltage) Prozessor für Notebooks. Mit 2.3 GHz Basistaktfrequenz ist er relativ gering getaktet, jedoch kann er dank Turbo Boost bis zu 3.2 GHz hochtakten (2.9 GHz bei Belastung beider Kerne). Durch die Unterstützung von Hyperthreading können 4 Threads gleichzeitig bearbeiten. Verglichen mit dem Core i7-2620M, ist der 2649M etwas langsamer (aufgrund des geringeren Grundtaktes), verbraucht jedoch weniger Strom (25W vs. 35W TDP).

Sandy Bridge ist eine Weiterentwicklung der Arrandale Architektur. Neben Optimierungen sind besonders die neuen 256 Bit AVX Instruktionen im CPU Teil und  der verbesserte Turbo 2.0 erwähnenswert. Weiters sind nun ebenfalls AES Funktionen und ein verbesserter Dual Channel DDR3 Speicherkontroller für max. 8 GB DDR3-1333MHz direkt im Prozessor integriert.

Die intergrierte DirectX 10 fähige Intel HD Graphics 3000 Grafikkarte ist direkt in der CPU untergebracht und teilt sich mit dieser den Level 3 / Last Level Cache. Dadurch sinkt zwar die Prozessorleistung etwas bei aktivierter Grafik, die Grafikleistung ist jedoch deutlich besser als bei der alten Intel HD Graphics. Vergleichen mit den stärkeren 35 Watt Doppelkernprozessoren ist die Grafikleistung jedoch aufgrund der geringeren Basis-Taktfrequenz etwas schlechter (500 versus 650 MHz Basistakt, jedoch selber hoher Turbo Takt von 1100 MHz).

Die Performance liegt dank der verbesserten Architektur und des überarbeiteten Turbo Boost etwas oberhalb einer ähnlich getakteten Arrandale CPU. Dadurch sollte die Leistung auf dem Niveau eines Core i3-390M liegen (falls der Turbo Boost dank ausreichend Kühlung gut funktioniert).

Die Sandy Bridge Doppelkernprozessoren beinhalten im angegebenen TDP von 25 Watt auch die Grafikkarte und den Speicherkontroller. Durch den Turbo Boost 2.0 wird der TDP jedoch unter Last eher ausgenutzt.

Intel Core i7-2620M

► remove Intel 2620M

Der Intel Core i7-2620M ist der schnellste Doppelkernprozessor für Notebooks bei Vorstellung der Sandy Bridge CPUs Anfang 2011. Er bietet zwei Kerne und kann dank Hyperthreading 4 Threads gleichzeitig bearbeiten. Der Basistakt von 2,7 GHz kann durch Turbo Boost bei ausreichender Kühlung auf 3,2 GHz (Belastung von 2 Kernen) und 3,4 (1 Kern) dynamisch gesteigert werden. Im Vergleich zum langsameren i5-2540M, bietet der 2620M nicht nur eine höhere Taktrate, sondern auch mehr Last Level Cache (4 versus 3MB).

Sandy Bridge ist eine Weiterentwicklung der Arrandale Architektur. Neben Optimierungen sind besonders die neuen 256 Bit AVX Instruktionen im CPU Teil und der verbesserte Turbo 2.0 erwähnenswert. Weiters sind nun ebenfalls AES Funktionen und ein verbesserter Dual Channel DDR3 Speicherkontroller für max. 8 GB DDR3-1333MHz direkt im Prozessor integriert.

Die intergrierte DirectX 10 fähige Intel HD Graphics 3000 Grafikkarte ist direkt in der CPU untergebracht und teilt sich mit dieser den Level 3 / Last Level Cache. Dadurch sinkt zwar die Prozessorleistung etwas bei aktivierter Grafik, die Grafikleistung ist jedoch deutlich besser als bei der alten Intel HD Graphics und auf Niveau einer Nvidia Geforce 310M Einstiegsgrafikkarte.  Dank Turbo Boost wird sie von 650MHz bis 1300MHz getaktet.

Die Performance liegt dank der verbesserten Architektur  und des überarbeiteten Turbo Boost etwas oberhalb einer ähnlich getakteten Arrandale CPU. Dadurch liegt der i7-2620M in etwa auf dem Niveau des alten Core i7-640M. Dieser war der schnellste 35W Prozessore für Notebooks und daher reicht die Leistung auch für anspruchsvolle Tätigkeiten wie HD Videoschnitt oder 3D Spiele. Durch die hohe Taktrate von 2.7 GHz (3.2 - 3.4 GHz mittels Turbo) hat der 2620M auch Vorteile gegenüber den langsamer getakteten Quad-Core Prozessoren bei Software die nur 1-2 Threads auslastet.

Die Sandy Bridge Doppelkernprozessoren beinhalten im angegebenen TDP von 35 Watt auch die Grafikkarte und den Speicherkontroller. Durch den Turbo Boost 2.0 wird der TDP jedoch unter Last durchaus ausgenutzt. Mit 35W TDP eignet sich der Prozessor am besten für 14" Notebooks und größer.

Intel Core i7-2677MIntel Core i7-2649MIntel Core i7-2620M
Intel Core i7Intel Core i7Intel Core i7
Sandy BridgeSandy BridgeSandy Bridge
: Core i7 Sandy Bridge
Intel Core i7-2960XM2700 - 3700 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2860QM2500 - 3600 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2920XM2500 - 3500 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2760QM2400 - 3500 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2820QM2300 - 3400 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2720QM2200 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2675QM2200 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2670QM2200 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2635QM2000 - 2900 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2630QM2000 - 2900 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2640M2800 - 3500 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2620M2700 - 3400 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2649M2300 - 3200 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2629M2100 - 3000 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i7-2677M1800 - 2900 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2637M1700 - 2800 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2657M1600 - 2700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2617M1500 - 2600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2960XM2700 - 3700 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2860QM2500 - 3600 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2920XM2500 - 3500 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2760QM2400 - 3500 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2820QM2300 - 3400 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2720QM2200 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2675QM2200 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2670QM2200 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2635QM2000 - 2900 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2630QM2000 - 2900 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2640M2800 - 3500 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2620M2700 - 3400 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i7-2649M2300 - 3200 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2629M2100 - 3000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2677M1800 - 2900 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2637M1700 - 2800 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2657M1600 - 2700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2617M1500 - 2600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2960XM2700 - 3700 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2860QM2500 - 3600 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2920XM2500 - 3500 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2760QM2400 - 3500 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2820QM2300 - 3400 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-2720QM2200 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2675QM2200 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2670QM2200 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2635QM2000 - 2900 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2630QM2000 - 2900 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-2640M2800 - 3500 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i7-2620M2700 - 3400 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2649M2300 - 3200 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2629M2100 - 3000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2677M1800 - 2900 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2637M1700 - 2800 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2657M1600 - 2700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-2617M1500 - 2600 MHz2 / 44 MB
1800 - 2900 MHz2300 - 3200 MHz2700 - 3400 MHz
128 KB128 KB128 KB
512 KB512 KB512 KB
4 MB4 MB4 MB
2 / 42 / 42 / 4
17 25 35
624 624 624
32 32 32
149 mm2149 mm2149 mm2
100 °C100 °C100 °C
BGA1023BGA1023rPGA988B, BGA1023
Turbo Boost 2.0, Hyper-Threading, Virtualization VT-x, Virtualization for Directed I/O (VT-d), Trusted Execution, AES, Intel 64, Anti-Theft, My WiFi, Idle States, Enhanced SpeedStep, Thermal Monitorin, Execute Disable BitHD Graphics 3000 500-1100MHz, integrated DDR3-1333 memory controller, Virtualization, Trusted Execution, Hyper-Threading, Turbo Boost 2.0HD Graphics 3000 (650-1300MHz), DDR3-1066/1333 Memory Controller (max 8GB), HyperThreading, AVX, Quick Sync, Virtualization
iGPUIntel HD Graphics 3000 (350 - 1200 MHz)Intel HD Graphics 3000 (500 - 1100 MHz)Intel HD Graphics 3000 (650 - 1300 MHz)
$317 U.S.$346 U.S.
Intel Core i7 2677MIntel Core i7 2649MIntel Core i7 2620M

Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit
2.1 Points (6%)
min: 2     avg: 3     median: 3 (9%)     max: 3 Points
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit
3614 Points (40%)
min: 3532     avg: 4200.4     median: 4333 (47%)     max: 4384 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 32Bit
6672 Points (13%)
min: 7650     avg: 9124.2     median: 9433 (19%)     max: 9632 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 64Bit
7834 Points (10%)
min: 9634     avg: 11272.8     median: 11444 (15%)     max: 11711 Points
Cinebench R10 - Rendering Single CPUs 64Bit
4527 Points (44%)
min: 4462     avg: 5324.6     median: 5412 (52%)     max: 5479 Points
wPrime 2.0x - 1024m *
732 seconds (9%)
min: 494     avg: 525.1     median: 505 (6%)     max: 593 seconds
wPrime 2.0x - 32m *
19.6 seconds (4%)
min: 11     avg: 16.3     median: 16 (3%)     max: 19 seconds
3DMark 06 - CPU
2729 Points (18%)
min: 3039     avg: 3753.1     median: 3827 (26%)     max: 3884 Points
Super Pi mod 1.5 XS 1M *
13 Seconds (3%)
min: 11     avg: 11.5     median: 11 (2%)     max: 14 Seconds
Super Pi mod 1.5 XS 2M *
32 Seconds (1%)
min: 26     avg: 27.3     median: 27 (1%)     max: 32 Seconds
Super Pi Mod 1.5 XS 32M *
763 Seconds (3%)
min: 620     avg: 685.4     median: 640 (3%)     max: 1098 Seconds
SiSoft Sandra Dhrystone (MIPS)
min: 53030     avg: 55805     median: 53870 (26%)     max: 62450 MIPS
SiSoft Sandra Whetstone (MFLOPS)
min: 37790     avg: 37922.5     median: 37950 (29%)     max: 38000 MFLOPS
Windows 7 Experience Index - Processor
6.9 points (99%)
min: 6     avg: 7.1     median: 7 (100%)     max: 7 points
3DMark Vantage - P CPU no PhysX 1280x1024
6902 Points (10%)
min: 8605     avg: 11160.9     median: 10271 (15%)     max: 21984 Points
3DMark 11 - Performance Physics 1280x720
min: 3296     avg: 3946.6     median: 4060 (22%)     max: 4362 points

Average Benchmarks Intel Core i7-2677M → 100%

Average Benchmarks Intel Core i7-2620M → 118%

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

v1.8.1a
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 18.09.2017)