Intel Celeron 2950M vs Intel Celeron 2970M

Intel Celeron 2950M

► remove Intel 2950M

Der Intel Celeron 2950M ist ein preiswerter, 2,0 GHz schneller Dual-Core-Prozessor auf Basis der Haswell-Architektur, der für den Einsatz in Einstiegsgeräten vorgesehen ist. Im Vergleich zu den Modellen der Core-i3-, Core-i5- und Core-i7-Serie sind viele Features deaktiviert, darunter AES, AVX, Turbo Boost oder Hyper-Threading.

Haswell ist der Nachfolger der 2012 vorgestellten Ivy-Bridge-Architektur und punktet vor allem mit verbesserter Energieeffizienz, aber auch höherer Performance. So wurde sowohl die Sprungvorhersage optimiert als auch die Zahl der Ausführungseinheiten erhöht, wodurch die Pro-MHz-Leistung je nach Anwendung um knapp 10 Prozent höher ausfällt.

Die Performance des Celeron 2950M dürfte entsprechend der gesteigerten Pro-MHz-Leistung leicht unter einem Ivy-Bridge-basierten Pentium 2020M mit etwas höherer Taktfrequenz liegen. Damit stehen für typische Office- und Multimedia-Anwendungen ausreichende Leistungsreserven zur Verfügung.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics (Haswell) mit 10 EUs verantwortlich, die mit 400 - 1100 MHz taktet. Die Performance liegt zwar etwas oberhalb der HD Graphics (Ivy Bridge), fällt aber deutlich hinter die HD Graphics 4000 (Ivy Bridge) und HD Graphics 4600 (Haswell) zurück.

Mit Haswell hat Intel die Leistungsaufnahme der Dual-Core-Modelle von 35 auf 37 Watt (TDP) angehoben, allerdings ist darin nun ein Teil der Spannungswandler enthalten. Am besten eignet sich die CPU für mittelgroße Notebooks ab etwa 13 - 14 Zoll.

Intel Celeron 2970M

► remove Intel 2970M

Der Intel Celeron 2970M ist ein preiswerter, 2,2 GHz schneller Dual-Core-Prozessor auf Basis der Haswell-Architektur, der für den Einsatz in Einstiegsgeräten vorgesehen ist. Im Vergleich zu den Modellen der Core-i3-, Core-i5- und Core-i7-Serie sind viele Features deaktiviert, darunter AES, AVX, Turbo Boost oder Hyper-Threading.

Haswell ist der Nachfolger der 2012 vorgestellten Ivy-Bridge-Architektur und punktet vor allem mit verbesserter Energieeffizienz, aber auch höherer Performance. So wurde sowohl die Sprungvorhersage optimiert als auch die Zahl der Ausführungseinheiten erhöht, wodurch die Pro-MHz-Leistung je nach Anwendung um knapp 10 Prozent höher ausfällt.

Die Performance des Celeron 2970M sollte dank der gesteigerten Pro-MHz-Leistung in etwa einem Ivy-Bridge-basierten Pentium 2020M mit etwas höherer Taktfrequenz entsprechen. Damit stehen für typische Office- und Multimedia-Anwendungen ausreichende Leistungsreserven zur Verfügung.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics (Haswell) mit 10 EUs verantwortlich, die mit 400 - 1100 MHz taktet. Die Performance liegt zwar etwas oberhalb der HD Graphics (Ivy Bridge), fällt aber deutlich hinter die HD Graphics 4000 (Ivy Bridge) und HD Graphics 4600 (Haswell) zurück.

Mit Haswell hat Intel die Leistungsaufnahme der Dual-Core-Modelle von 35 auf 37 Watt (TDP) angehoben, allerdings ist darin nun auch ein Teil der Spannungswandler enthalten. Am besten eignet sich die CPU für mittelgroße Notebooks ab etwa 13 - 14 Zoll.

Intel Celeron 2950MIntel Celeron 2970M
Intel CeleronIntel Celeron
HaswellHaswell
: Celeron Haswell
Intel Celeron 2970M2200 MHz2 / 22 MB
» Intel Celeron 2950M2000 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2981U (compare)1600 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2980U (compare)1600 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2957U (compare)1400 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2955U (compare)1400 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2961Y (compare)1100 MHz2 / 22 MB
» Intel Celeron 2970M2200 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2950M2000 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2981U (compare)1600 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2980U (compare)1600 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2957U (compare)1400 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2955U (compare)1400 MHz2 / 22 MB
Intel Celeron 2961Y (compare)1100 MHz2 / 22 MB
2000 MHz2200 MHz
128 KB128 KB
512 KB512 KB
2 MB2 MB
2 / 22 / 2
37 37
960 960
22 22
130 mm2130 mm2
100 °C100 °C
rPGArPGA
HD Graphics (400 - 1100 MHz), DDR3(L)-1600 Memory Controller, VirtualizationHD Graphics (400 - 1100 MHz), DDR3(L)-1600 Memory Controller, Virtualization
iGPUIntel HD Graphics (Haswell) (400 - 1100 MHz)Intel HD Graphics (Haswell) (400 - 1100 MHz)
$75 U.S.$75 U.S.
Intel Celeron 2950MIntel Celeron 2970M

Cinebench R15 - CPU Multi 64Bit
164 Points (4%)
Cinebench R15 - CPU Single 64Bit
85 Points (39%)
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit
1.9 Points (5%)
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit
1 Points (39%)
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit
3222 Points (33%)
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 32Bit
6248 Points (11%)
wPrime 2.0x - 1024m *
1062 seconds (13%)
wPrime 2.0x - 32m *
33.5 seconds (7%)
WinRAR - Result
1410 KB/s (16%)
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 2
11.7 fps (7%)
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 1
62.5 fps (22%)
TrueCrypt - Serpent Mean 100MB
0.1 GB/s (5%)
TrueCrypt - Twofish Mean 100MB
0.1 GB/s (0%)
TrueCrypt - AES Mean 100MB
0.2 GB/s (1%)
Blender 2.79 *
3401 Seconds (24%)
3DMark 06 - CPU
2489 Points (17%)
Super Pi mod 1.5 XS 1M *
17.5 Seconds (4%)
Super Pi mod 1.5 XS 2M *
38.6 Seconds (2%)
Super Pi Mod 1.5 XS 32M *
846 Seconds (4%)
3DMark 11 - Performance Physics 1280x720
min: 2256     avg: 2273     median: 2272.5 (11%)     max: 2289 points
3DMark - Ice Storm Unlimited Physics 1280x720 offscreen
min: 17401     avg: 17747     median: 17747 (21%)     max: 18093 Points
3DMark - Cloud Gate Standard Physics 1280x720
min: 1514     avg: 1523     median: 1522.5 (4%)     max: 1531 Points
3DMark - Fire Strike Physics 1920x1080
min: 2080     avg: 2125     median: 2124.5 (7%)     max: 2169 Points
Geekbench 3 - 64 Bit Multi-Core Score
3783 Points (6%)
Geekbench 3 - 64 Bit Single-Core Score
2127 Points (43%)
Geekbench 4.0 - 64 Bit Single-Core Score
2343 Points (37%)
Geekbench 4.0 - 64 Bit Multi-Core Score
3909 Points (11%)
Geekbench 4.4 - 64 Bit Single-Core Score
2515 Points (40%)
Geekbench 4.4 - 64 Bit Multi-Core Score
4235 Points (7%)

Average Benchmarks Intel Celeron 2970M → 100%

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2020, 2019
v1.10
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 18.09.2017)