Intel Core i7-3537U vs Intel Core i7-3632QM vs Intel Core i7-3920XM

Intel Core i7-3537U

► remove

Der Intel Core i7-3537U ist ein stromsparender ULV-Prozessor und basiert auf der Ivy Bridge Architektur. Die mit einem "U" am Ende der Modellbezeichnung gekennzeichnete CPU ist insbesondere für den Einsatz in Ultrabooks vorgesehen. Dank Hyperthreading können die 2 Kerne gleichzeitig bis zu 4 Threads bearbeiten. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22 Nanometer Prozess mit 3D-Transistoren. Mit einer Taktrate von 2,0 GHz (maximaler Turbo: 2,9 GHz für 2 Kerne, 3,1 GHz für 1 Kern) liegt der i7-3537U 100 MHz über dem i7-3517U

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst.

Die Performance des i7-3537U liegt durch kleinere Verbesserungen der Pro-MHz-Leistung etwa 5 % über einem taktgleichen Modell der Sandy Bridge Architektur. Der ältere i7-2677M wird somit in Verbindung mit dem Mehrtakt um gut 10 % geschlagen. Damit wird etwa das Niveau des i5-2450M mit einer deutlich höheren TDP von 35 Watt erreicht. Die Leistungsfähigkeit reicht aus, um auch anspruchsvolle Anwendungen wie HD-Videoschnitt oder aktuelle 3D-Spiele befriedigend zu meistern.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4000 mit 16 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich. Mittels Turbo-Modus kann die Ausgangstaktrate von niedrigen 350 MHz bis auf 1200 MHz ansteigen. Die Leistung liegt um etwa 60 % über der des Vorgängers (HD Graphics 3000), womit auch die Grafiklösung von Llano (Radeon HD 6620G als schnellstes Modell) erreicht wird.

Wie die ULV-Modelle der Sandy Bridge Reihe besitzt auch der i7-3537U eine TDP von 17 Watt, die auch die Grafikeinheit beinhaltet. Damit ist die CPU am besten für Ultrabooks oder andere besonders kleine und leichte Notebooks geeignet.

Intel Core i7-3632QM

► remove Intel 3632QM

Der Intel Core i7-3632QM ist ein schneller mobiler Quad-Core Prozessor basierend auf der Ivy Bridge Architektur und Nachfolger des i7-3612QM. Im Herbst 2012 ist der 3632QM die schnellste CPU mit einer TDP von 35 Watt. Dank Hyperthreading können die 4 Kerne gleichzeitig bis zu 8 Threads bearbeiten. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22 Nanometer Prozess mit 3D-Transistoren. Mit einer Taktrate von 2,2 GHz (maximaler Turbo: 2,9 GHz für 4 Kerne, 3,1 GHz für 2 Kerne, 3,2 GHz für 1 Kern) befindet sich der i7-3632QM unterhalb des i7-3610QM (2,3 GHz) und besitzt einen 6 MB großen L3-Cache. Den Core i7-3632QM gibt es für den gesteckten PGA988 Socket und auch als BGA Version zum direkten Auflöten. Die BGA Version bietet als Besonderheit auch Support für VT-d Virtualisierung. Beiden Fehlt die Unterstütztung von vPro und Trusted Execution. Die restlichen Features wie VT-x oder AES der Ivy Bridge Generation werden aber unterstützt.

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst. Die größten Änderungen gab es bei der integrierten Prozessorgrafikkarte und den Multimedia Features.

Die Performance des i7-3632QM liegt durch kleinere Verbesserungen der Pro-MHz-Leistung etwa 5 % über einem taktgleichen Modell der Sandy Bridge Architektur. Dadurch positioniert sich der Core i7-3612QM in unseren Benchmarktests knapp über dem Niveau eines Core i7-2820QM der Vorgängergeneration. Dies genügt, um selbst anspruchsvolle Anwendungen wie HD-Videoschnitt oder aktuelle 3D-Spiele mit Leichtigkeit zu meistern.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4000 mit 16 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich. Die Leistung liegt um etwa 40 % über der des Vorgängers (HD Graphics 3000), womit auch knapp die Grafiklösung von Llano (Radeon HD 6620G als schnellstes Modell) erreicht bzw. teils übertroffen wird. Im i7-3632QM wird sie mit 650 bzw 1150 MHz getaktet (Turbo Boost).

Im Gegensatz zu anderen Quadcore-Modellen von Intel besitzt der i7-3632QM eine TDP von lediglich 35 Watt, die auch die Grafikeinheit beinhaltet. Damit ist die CPU für Notebooks ab 13-14 Zoll geeignet.

Intel Core i7-3920XM

► remove Intel 3920XM

Der Intel Core i7-3920XM ist ein Quad-Core Prozessor basierend auf der Ivy Bridge Architektur. Die CPU repräsentiert den schnellsten Mobilprozessor im 2. Quartal 2012 und kann als als Extreme Edition mit freiem Multiplikator einfach übertaktet werden. Dank Hyperthreading können die 4 Kerne gleichzeitig bis zu 8 Threads bearbeiten. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22 Nanometer Prozess mit 3D-Transistoren. Mit einer Taktrate von 2,9 GHz (maximaler Turbo: 3,6 GHz für 4 Kerne, 3,7 GHz für 2 Kerne, 3,8 GHz für 1 Kern) liegt der i7-3920XM 200 MHz über dem i7-2960XM der Vorgängergeneration und besitzt einen 8 MB großen L3 Cache. 

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst. Die größten Änderungen gab es bei der integrierten Prozessorgrafikkarte und den Multimedia Features.

Die Performance des i7-3920XM liegt durch kleinere Verbesserungen der Pro-MHz-Leistung etwa 5 % über einem taktgleichen Modell der Sandy Bridge Architektur. Der ältere i7-2960XM sollte somit in Verbindung mit dem Mehrtakt um knapp 10 bis 15 % geschlagen werden. Damit befindet sich die CPU etwa auf Höhe des Desktop-Prozessors i7-2700K und nur knapp hinter dem i7-3770K. Dies genügt, um selbst anspruchsvolle Anwendungen wie HD-Videoschnitt oder aktuelle 3D-Spiele mit Leichtigkeit zu meistern.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4000 mit 16 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich. Mittels Turbo-Modus kann die Ausgangstaktrate von 650 MHz bis auf 1300 MHz ansteigen. Die Leistung liegt um etwa 60 % über der des Vorgängers (HD Graphics 3000), womit auch die Grafiklösung von Llano (Radeon HD 6620G als schnellstes Modell) erreicht bzw. teils übertroffen wird.

Wie die Extreme Editions der Sandy Bridge Reihe besitzt auch der i7-3920XM eine TDP von sehr hohen 55 Watt, die allerdings auch die Grafikeinheit beinhaltet. Damit ist die CPU lediglich für sehr große und schwere Notebooks ab 17 Zoll geeignet.

Intel Core i7-3537UIntel Core i7-3632QMIntel Core i7-3920XM
Intel Core i7Intel Core i7Intel Core i7
Ivy BridgeIvy BridgeIvy Bridge
: Core i7 Ivy Bridge
Intel Core i7-3940XM3000 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3920XM2900 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3840QM2800 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3820QM2700 - 3700 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3740QM2700 - 3700 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3720QM2600 - 3600 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3635QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3630QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3615QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3610QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3632QM2200 - 3200 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3612QM2100 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3540M3000 - 3700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3520M2900 - 3600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3687U2100 - 3300 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3667U2000 - 3200 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i7-3537U2000 - 3100 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3517U1900 - 3000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3689Y1500 - 2600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3940XM3000 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3920XM2900 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3840QM2800 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3820QM2700 - 3700 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3740QM2700 - 3700 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3720QM2600 - 3600 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3635QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3630QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3615QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3610QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
» Intel Core i7-3632QM2200 - 3200 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3612QM2100 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3540M3000 - 3700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3520M2900 - 3600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3687U2100 - 3300 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3667U2000 - 3200 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3537U2000 - 3100 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3517U1900 - 3000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3689Y1500 - 2600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3940XM3000 - 3900 MHz4 / 88 MB
» Intel Core i7-3920XM2900 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3840QM2800 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3820QM2700 - 3700 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3740QM2700 - 3700 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3720QM2600 - 3600 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3635QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3630QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3615QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3610QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3632QM2200 - 3200 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3612QM2100 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3540M3000 - 3700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3520M2900 - 3600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3687U2100 - 3300 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3667U2000 - 3200 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3537U2000 - 3100 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3517U1900 - 3000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3689Y1500 - 2600 MHz2 / 44 MB
2000 - 3100 MHz2200 - 3200 MHz2900 - 3800 MHz
128 KB256 KB256 KB
512 KB1 MB1 MB
4 MB6 MB8 MB
2 / 44 / 84 / 8
17 35 55
22 22 22
105 °C105 °C105 °C
FCBGA1023FCBGA1224, FCPGA988FCPGA988
Turbo Boost 2.0, Hyper-Threading, Virtualization VT-x, Virtualization for Directed I/O (VT-d), Trusted Execution, AES, Intel 64, Anti-Theft, My WiFi, Idle States, Enhanced SpeedStep, Thermal Monitorin, Execute Disable BitHD Graphics 4000, DDR3(L)-1600 Memory Controller, HyperThreading, AVX, Quick Sync, VirtualizationHD Graphics 4000, DDR3(L)-1600 Memory Controller, HyperThreading, AVX, Quick Sync, Virtualization
iGPUIntel HD Graphics 4000 (350 - 1200 MHz)Intel HD Graphics 4000 (650 - 1150 MHz)Intel HD Graphics 4000 (650 - 1300 MHz)
$346 U.S.$1096 U.S.
Intel Core i7 3537UIntel Core i7 3632QMIntel Core i7 3920XM
1400 1400
160 mm2160 mm2

Cinebench R15 - CPU Multi 64Bit
247 Points (6%)
min: 519     avg: 521     median: 521 (12%)     max: 523 Points
Cinebench R15 - CPU Single 64Bit
104 Points (48%)
min: 111     avg: 112.3     median: 113 (52%)     max: 113 Points
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit
min: 1     avg: 2.6     median: 2 (5%)     max: 2 Points
5.7 Points (13%)
min: 6     avg: 7.1     median: 7 (16%)     max: 7 Points
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit
min: 0     avg: 1.2     median: 1 (50%)     max: 1 Points
1.3 Points (66%)
1.6 Points (78%)
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit
min: 4169     avg: 4254.3     median: 4271 (47%)     max: 4306 Points
min: 4261     avg: 4286.8     median: 4293 (47%)     max: 4299 Points
min: 5045     avg: 5078     median: 5078 (56%)     max: 5111 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 32Bit
min: 7748     avg: 8710     median: 9000 (14%)     max: 9092 Points
min: 15952     avg: 16138.5     median: 16117 (25%)     max: 16368 Points
min: 19595     avg: 19652.5     median: 19652 (30%)     max: 19710 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 64Bit
min: 6522     avg: 10088.4     median: 11002 (14%)     max: 11391 Points
min: 18906     avg: 19646.3     median: 19793 (26%)     max: 20126 Points
min: 19756     avg: 23050.3     median: 24647 (32%)     max: 24748 Points
Cinebench R10 - Rendering Single CPUs 64Bit
min: 4383     avg: 5033     median: 5268 (51%)     max: 5429 Points
min: 5296     avg: 5394.2     median: 5419 (52%)     max: 5456 Points
min: 5132     avg: 6010.7     median: 6416 (62%)     max: 6484 Points
wPrime 2.0x - 1024m *
min: 535     avg: 570.2     median: 586 (7%)     max: 589 seconds
min: 271     avg: 321.9     median: 294 (3%)     max: 426 seconds
min: 220     avg: 241.8     median: 241 (3%)     max: 262 seconds
wPrime 2.0x - 32m *
min: 17     avg: 18.1     median: 18 (4%)     max: 18 seconds
min: 8     avg: 10.5     median: 9 (2%)     max: 13 seconds
7.5 seconds (2%)
WinRAR - Result
2544 KB/s (30%)
min: 4045     avg: 4069     median: 4069 (48%)     max: 4093 KB/s
4570 KB/s (54%)
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 2
min: 27     avg: 30.9     median: 31 (1%)     max: 32 fps
min: 37     avg: 38     median: 38 (1%)     max: 38 fps
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 1
min: 123     avg: 125.4     median: 125 (46%)     max: 127 fps
min: 156     avg: 156.7     median: 156 (58%)     max: 157 fps
TrueCrypt - Serpent Mean 100MB
0.2 GB/s (8%)
0.3 GB/s (14%)
0.4 GB/s (19%)
TrueCrypt - Twofish Mean 100MB
0.3 GB/s (9%)
0.5 GB/s (16%)
0.6 GB/s (20%)
TrueCrypt - AES Mean 100MB
1.4 GB/s (7%)
min: 1     avg: 2.6     median: 2 (10%)     max: 2 GB/s
3.6 GB/s (18%)
3DMark 06 - CPU
min: 2219     avg: 3353.6     median: 3645 (24%)     max: 3677 Points
min: 5514     avg: 5702     median: 5681 (38%)     max: 5947 Points
min: 6793     avg: 6935     median: 6973 (47%)     max: 7039 Points
Super Pi mod 1.5 XS 1M *
12.4 Seconds (3%)
min: 11     avg: 11.9     median: 11 (2%)     max: 13 Seconds
min: 9     avg: 9.4     median: 9 (2%)     max: 10 Seconds
Super Pi mod 1.5 XS 2M *
min: 27     avg: 28.4     median: 28 (1%)     max: 28 Seconds
min: 26     avg: 27.1     median: 27 (1%)     max: 28 Seconds
22.3 Seconds (1%)
Super Pi Mod 1.5 XS 32M *
min: 654     avg: 666.6     median: 666 (3%)     max: 679 Seconds
min: 623     avg: 636.4     median: 634 (3%)     max: 649 Seconds
min: 531     avg: 534     median: 534 (2%)     max: 537 Seconds
SiSoft Sandra Dhrystone (MIPS)
min: 49330     avg: 53665     median: 53665 (25%)     max: 58000 MIPS
99750 MIPS (47%)
min: 115400     avg: 129935     median: 129935 (62%)     max: 144470 MIPS
SiSoft Sandra Whetstone (MFLOPS)
min: 35470     avg: 36060     median: 36060 (28%)     max: 36650 MFLOPS
68510 MFLOPS (53%)
min: 83580     avg: 85345     median: 85345 (65%)     max: 87110 MFLOPS
Windows 7 Experience Index - Processor
7.1 points (101%)
7.5 points (107%)
7.7 points (110%)
3DMark Vantage - P CPU no PhysX 1280x1024
min: 9703     avg: 9928.3     median: 9949 (14%)     max: 10133 Points
min: 16654     avg: 19072     median: 20095 (28%)     max: 20467 Points
min: 24085     avg: 24928     median: 25094 (35%)     max: 25605 Points
3DMark 11 - Performance Physics 1280x720
min: 1981     avg: 3414.4     median: 3692 (19%)     max: 3952 points
min: 5976     avg: 6528.2     median: 6410 (33%)     max: 7327 points
0 points (0%)
3DMark - Ice Storm Standard Physics 1280x720
min: 8127     avg: 23625.8     median: 27951 (18%)     max: 34578 Points
min: 26398     avg: 32228     median: 32530 (21%)     max: 37454 Points
3DMark - Ice Storm Extreme Physics 1920x1080
26458 Points (32%)
3DMark - Cloud Gate Standard Physics 1280x720
min: 723     avg: 2146.8     median: 2757 (7%)     max: 2867 Points
min: 4887     avg: 5110     median: 4981 (13%)     max: 5591 Points
3DMark - Fire Strike Physics 1920x1080
min: 963     avg: 3014.8     median: 3749 (12%)     max: 4061 Points
min: 7073     avg: 7328     median: 7174 (22%)     max: 7737 Points
Geekbench 2 - 32 Bit - Stream
7341 Points (59%)
Geekbench 2 - 32 Bit - Memory
6764 Points (61%)
Geekbench 2 - 32 Bit - Floating Point
10911 Points (19%)
Geekbench 2 - 32 Bit - Integer
9690 Points (17%)
Geekbench 2 - 32 Bit - Total Score
9297 Points (21%)
Geekbench 3 - 32 Bit Multi-Core Score
10241 Points (13%)
Geekbench 3 - 32 Bit Single-Core Score
2748 Points (56%)

Average Benchmarks Intel Core i7-3537U → 100%

Average Benchmarks Intel Core i7-3632QM → 135%

Average Benchmarks Intel Core i7-3920XM → 161%

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

v1.8.1a
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 18.09.2017)