Intel Core i5-7300U vs Intel Core i5-7267U vs Intel Core i5-7Y54

Intel Core i5-7300U

► remove Intel 7300U

Der Intel Core i5-7300U ist ein schneller Dual-Core-SoC für Note- und Ultrabooks, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert und Anfang Jänner 2017 vorgestellt wurde. Die CPU integriert 2 Prozessorkerne, die mit 2,6 bis 3,5 GHz takten (2-Kern-Turbo ebenfalls 3,5 GHz). Dank Hyper-Threading kann der Prozessor vier Threads gleichzeitig bearbeiten. Weiterhin integriert der i5-7300U eine Intel HD Graphics 620 Grafikkarte, einen Dual-Channel-Speichercontroller (DDR4) sowie VP9- und H.265-Videode- und -encoder. Die Fertigung erfolgt weiterhin in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren.

Im Vergleich zum alten Topmodell dem Core i7-7500U, bietet der i5-7300U einen geringeren Basistakt und nur 3MB Level 3 Cache. Die HD 620 GPU wird jedoch sogar um 50 MHz höher getaktet (max.).

Architektur

Im Vergleich mit Skylake hat Intel die zugrundeliegende Mikroarchitektur praktisch unverändert übernommen, sodass sich keine Unterschiede in der Pro-MHz-Leistung ergeben. Überarbeitet wurde lediglich die Speed-Shift-Technik zur schnelleren dynamischen Anpassung von Spannungen und Taktraten, zudem gestattet der gereifte 14-Nanometer-Prozess deutlich höhere Frequenzen und eine bessere Energieeffizienz als bislang.

Performance

Mit 2,5 bis 3,5 GHz taktet der Core i5-7300U deutlich höher als sein Vorgänger der i5-7200U (2,5 - 3,1 GHz) und i5-6200U (2,3 - 2,8 GHz). Durch den schnellen Turbo, kommt die Performance schon dem alten Core i7-7500U (2,7 - 3,5 GHz, jedoch 4 MB L3 Cache) nahe. Dadurch reicht die Performance auch für viele anspruchsvolle Anwendungen sowie Multitasking.

Grafikeinheit

Die integrierte Intel HD Graphics 620 Grafikkarte verfügt wie die alte HD Graphics 520 über 24 Ausführungseinheiten (EUs) und taktet in diesem Fall mit 300 bis 1.100 MHz. Die Performance hängt stark vom verwendeten Arbeitsspeicher ab; mit schnellem DDR4-2133 im Dual-Channel-Betrieb wird der Vorgänger um etwa 20 bis 30 Prozent übertroffen und die HD 620 kann sich mit einer dedizerten Nvidia GeForce 920M messen.

Anders als Skylake kann Kaby Lake nun auch H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in Hardware decodieren. Der i5-7300U sollte im Vergleich zum i5-7200U auch bereits HDCP 2.2 unterstützen.

Leistungsaufnahme

Die Fertigung erfolgt in einem weiter verbesserten 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren, wodurch die Energieeffizienz nochmals spürbar gestiegen ist. Die TDP wird ULV-typisch mit 15 Watt spezifiziert und kann je nach Einsatzzweck zwischen 7,5 (cTDP Down) und 25 Watt variiert werden.

Intel Core i5-7267U

► remove

Der Intel Core i5-7267U ist ein schneller Dual-Core-SoC für Laptops, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert und Anfang Jänner 2017 vorgestellt wurde. Die CPU integriert 2 Prozessorkerne, die mit 3,1 bis 3,5 GHz takten (2-Kern-Turbo ist ebenfalls 3,5 GHz). Dank Hyper-Threading kann der Prozessor vier Threads gleichzeitig bearbeiten. Weiterhin integriert der i5-7267U eine Intel Iris Plus Graphics 650 Grafikkarte mit 64 MB eDRAM, einen Dual-Channel-Speichercontroller (DDR4) sowie VP9- und H.265-Videode- und -encoder. Die Fertigung erfolgt weiterhin in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren.

Architektur

Im Vergleich mit Skylake hat Intel die zugrundeliegende Mikroarchitektur praktisch unverändert übernommen, sodass sich keine Unterschiede in der Pro-MHz-Leistung ergeben. Überarbeitet wurde lediglich die Speed-Shift-Technik zur schnelleren dynamischen Anpassung von Spannungen und Taktraten, zudem gestattet der gereifte 14-Nanometer-Prozess deutlich höhere Frequenzen und eine bessere Energieeffizienz als bislang.

Performance

Die Performance der 28 Watt CPU sollte auf einem Level mit dem Core i7-7500U (2,7 - 3,5 GHz, kein eDRAM, 15 Watt) liegen, der durch den geringen TDP und fehlenden Level 4 eDRAM etwas langsamer sein sollte in der Praxis. Daher gehört der i5 immer noch zu den schnelleren Dual-Core Prozessoren und eignet sich für die meisten Anwendungsszenarien. Manche Spiele verlangen jedoch eventuell einen echten Vierkerner und könnten dadurch auf dem Doppelkernprozessor trotz HyperThreading nicht optimal laufen.

Grafikeinheit

Die integrierte Intel Iris Plus 650 Grafikkarte repräsentiert die "GT3e"-Ausbaustufe der Kaby-Lake-GPU (Intel Gen. 9.5). Die 48 Ausführungseinheiten (EUs) takten mit 300 bis 1.050 MHz und erlauben in Verbindung mit dem schnellen eDRAM-Cache eine Performance auf dem Niveau einer GeForce 920MX. Im Vergleich zur alten Iris Pro 550 gibt es jedoch keine deutlichen Verbesserungen. Aktuelle Spiele können dadurch oft gar nicht flüssig dargestellt werden oder nur in minimalen bzw mittleren Detailstufe.

Anders als Skylake kann Kaby Lake nun auch H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in Hardware decodieren. Die Anfang Jänner eingeführten Dual-Core-Kaby-Lake-Prozessoren sollten außerdem schon HDCP 2.2 beherrschen.

Leistungsaufnahme

Die Fertigung erfolgt in einem weiter verbesserten 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren, wodurch die Energieeffizienz nochmals spürbar gestiegen ist. Die TDP wird mit 28 Watt spezifiziert und kann je nach Einsatzzweck 23 (cTDP Down) variiert werden. Verglichen mit den üblichen 15 Watt TDP für Dual-Core Prozessoren, ist der TDP relativ hoch, erlaubt jedoch die bessere Turbo Ausnutzung von GPU und CPU.

 

Intel Core i5-7Y54

► remove Intel 7Y54

Der Intel Core i5-7Y54 ist ein extrem sparsamer Dual-Core-SoC für Tablets und passiv gekühlte Notebooks, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert und Ende August 2016 vorgestellt wurde. Die CPU integriert 2 Prozessorkerne, die mit 1,2 bis 3,2 GHz takten (2-Kern-Turbo noch unbekannt). Dank Hyper-Threading kann der Prozessor vier Threads gleichzeitig bearbeiten. Weiterhin integriert der Chip eine Intel HD Graphics 615 Grafikkarte, einen Dual-Channel-Speichercontroller (DDR3L/LPDDR3) sowie VP9- und H.265-Videode- und -encoder. Die Fertigung erfolgt weiterhin in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren.

Architektur

Im Vergleich mit Skylake hat Intel die zugrundeliegende Mikroarchitektur praktisch unverändert übernommen, sodass sich keine Unterschiede in der Pro-MHz-Leistung ergeben. Überarbeitet wurde lediglich die Speed-Shift-Technik zur schnelleren dynamischen Anpassung von Spannungen und Taktraten, zudem gestattet der gereifte 14-Nanometer-Prozess deutlich höhere Frequenzen und eine bessere Energieeffizienz als bislang.

Performance

Trotz anderslautender Serienbezeichnung handelt es sich beim Core i5-7Y54 um den Nachfolger des Core m5-6Y54 (Skylake Y-Serie), sodass der Chip aufgrund seiner sehr niedrigen TDP nicht das Leistungsniveau anderer Core-i-Prozessoren erreicht. Zwar kann der 7Y54 durch seinen hohen Turbo-Takt bei kurzzeitigen Lastspitzen und Single-Thread-Anwendungen gelegentlich mit Modellen der 15-Watt-Serie mithalten, wird bei Dauerbelastung jedoch merkliche Takt- und Leistungseinbrüche zeigen. Dennoch ist die CPU für viele anspruchsvollere Anwendungen sowie Multitasking geeignet.

Grafikeinheit

Die integrierte Intel HD Graphics 615 Grafikkarte verfügt wie die alte HD Graphics 515 über 24 Ausführungseinheiten (EUs) und taktet in diesem Fall mit 300 bis 950 MHz. Die Performance hängt stark von der eingestellten TDP sowie dem verwendeten Arbeitsspeicher ab; mit schnellem LPDDR3-1866 im Dual-Channel-Betrieb und angehobener Leistungsaufnahme dürfte die GPU gelegentlich an die Leistung der HD Graphics 520 herankommen, kann in anderen Fällen aber auch deutlich langsamer sein. Aktuelle Spiele des Jahres 2016 werden, wenn überhaupt, nur in niedrigsten Einstellungen flüssig dargestellt.

Anders als Skylake kann Kaby Lake nun auch H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in Hardware decodieren.

Leistungsaufnahme

Die Fertigung erfolgt in einem weiter verbesserten 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren, wodurch die Energieeffizienz nochmals spürbar gestiegen ist. Die TDP wird, typisch für die Y-Serie, standardmäßig mit 4,5 Watt spezifiziert und kann je nach Einsatzzweck nach oben oder unten variiert werden.

Intel Core i5-7300UIntel Core i5-7267UIntel Core i5-7Y54
Intel Core i5Intel Core i5Intel Core i5
Kaby LakeKaby LakeKaby Lake
: Core i5 Kaby Lake
Intel Core i5-7440HQ2800 - 3800 MHz4 / 46 MB
Intel Core i5-7300HQ2500 - 3500 MHz4 / 46 MB
Intel Core i5-7287U3300 - 3700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7360U2300 - 3600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7267U3100 - 3500 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i5-7300U2600 - 3500 MHz2 / 43 MB
Intel Core i5-7260U2200 - 3400 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7200U2500 - 3100 MHz2 / 43 MB
Intel Core i5-7Y571200 - 3300 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7Y541200 - 3200 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7440HQ2800 - 3800 MHz4 / 46 MB
Intel Core i5-7300HQ2500 - 3500 MHz4 / 46 MB
Intel Core i5-7287U3300 - 3700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7360U2300 - 3600 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i5-7267U3100 - 3500 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7300U2600 - 3500 MHz2 / 43 MB
Intel Core i5-7260U2200 - 3400 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7200U2500 - 3100 MHz2 / 43 MB
Intel Core i5-7Y571200 - 3300 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7Y541200 - 3200 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7440HQ2800 - 3800 MHz4 / 46 MB
Intel Core i5-7300HQ2500 - 3500 MHz4 / 46 MB
Intel Core i5-7287U3300 - 3700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7360U2300 - 3600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7267U3100 - 3500 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7300U2600 - 3500 MHz2 / 43 MB
Intel Core i5-7260U2200 - 3400 MHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7200U2500 - 3100 MHz2 / 43 MB
Intel Core i5-7Y571200 - 3300 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i5-7Y541200 - 3200 MHz2 / 44 MB
2600 - 3500 MHz3100 - 3500 MHz1200 - 3200 MHz
128 KB128 KB128 KB
512 KB512 KB512 KB
3 MB4 MB4 MB
2 / 42 / 42 / 4
15 28 4.5
14 14 14
100 °C100 °C100 °C
BGA1356BGA1356BGA
Dual-Channel DDR4 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, AES-NIDual-Channel DDR4 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, AES-NIDual-Channel DDR3L-1600/LPDDR3-1866 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, AES-NI, TXT
iGPUIntel HD Graphics 620 (300 - 1100 MHz)Intel Iris Plus Graphics 650 (300 - 1050 MHz)Intel HD Graphics 615 (300 - 950 MHz)
$281 U.S.$304 U.S.$281 U.S.
Intel Core i5 7267UIntel Core i5 7Y54

Cinebench R15 - CPU Multi 64Bit
min: 328     avg: 342.4     median: 340 (8%)     max: 369 Points
383 Points (9%)
min: 205     avg: 230.3     median: 234 (5%)     max: 257 Points
Cinebench R15 - CPU Single 64Bit
min: 125     avg: 140     median: 142 (65%)     max: 145 Points
141 Points (65%)
min: 111     avg: 115.4     median: 115 (53%)     max: 124 Points
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit
min: 3     avg: 3.9     median: 3 (7%)     max: 4 Points
4.1 Points (9%)
2.4 Points (6%)
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit
1.6 Points (81%)
1.5 Points (77%)
100%
7Y54 +
1.3 Points (66%)
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit
min: 5524     avg: 5529     median: 5529 (60%)     max: 5534 Points
5010 Points (55%)
min: 3830     avg: 4353.3     median: 4392 (48%)     max: 4838 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 32Bit
min: 12072     avg: 12298     median: 12298 (19%)     max: 12524 Points
11403 Points (17%)
min: 6854     avg: 7783.7     median: 7551 (12%)     max: 8946 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 64Bit
14213 Points (19%)
min: 8756     avg: 9646     median: 9681 (13%)     max: 10501 Points
Cinebench R10 - Rendering Single CPUs 64Bit
7185 Points (69%)
min: 5545     avg: 5813     median: 5646 (55%)     max: 6248 Points
wPrime 2.0x - 1024m *
min: 446     avg: 467.7     median: 467 (6%)     max: 488 seconds
492 seconds (6%)
761.5 seconds (9%)
wPrime 2.0x - 32m *
min: 13     avg: 14.6     median: 14 (3%)     max: 15 seconds
15.6 seconds (3%)
100%
7Y54 +
16.8 seconds (3%)
wPrime 1.55 - 1024m *
100%
7Y54 +
747 seconds (3%)
wPrime 1.55 - 32m *
100%
7Y54 +
22 seconds (12%)
WinRAR - Result
2696 KB/s (32%)
3243 KB/s (38%)
min: 1708     avg: 1881     median: 1881 (22%)     max: 2054 KB/s
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 2
24 fps (1%)
21.9 fps (1%)
13 fps (0%)
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 1
128.2 fps (47%)
119.4 fps (44%)
73 fps (27%)
TrueCrypt - Serpent Mean 100MB
0.2 GB/s (11%)
0.2 GB/s (10%)
0.1 GB/s (7%)
TrueCrypt - Twofish Mean 100MB
0.4 GB/s (12%)
0.3 GB/s (11%)
0.2 GB/s (8%)
TrueCrypt - AES Mean 100MB
2.1 GB/s (11%)
1.9 GB/s (10%)
1.4 GB/s (7%)
3DMark 06 - CPU
min: 4126     avg: 4491.5     median: 4491 (30%)     max: 4857 Points
4378 Points (29%)
min: 2868     avg: 2904.5     median: 2904 (19%)     max: 2941 Points
Super Pi mod 1.5 XS 1M *
min: 11     avg: 12     median: 12 (3%)     max: 13 Seconds
12.1 Seconds (3%)
100%
7Y54 +
12 Seconds (3%)
Super Pi mod 1.5 XS 2M *
25 Seconds (1%)
27.7 Seconds (1%)
100%
7Y54 +
min: 26     avg: 27     median: 27 (1%)     max: 28 Seconds
Super Pi Mod 1.5 XS 32M *
min: 560     avg: 563.9     median: 563 (3%)     max: 567 Seconds
626 Seconds (3%)
min: 669     avg: 681     median: 681 (3%)     max: 693 Seconds
3DMark Vantage - P CPU no PhysX 1280x1024
10915 Points (15%)
min: 7827     avg: 7866     median: 7866 (11%)     max: 7905 Points
3DMark 11 - Performance Physics 1280x720
min: 3873     avg: 4392.6     median: 4364 (22%)     max: 4823 points
4895.5 points (25%)
min: 2751     avg: 3104.2     median: 3046 (16%)     max: 3575 points
3DMark - Ice Storm Standard Physics 1280x720
min: 40272     avg: 43335.3     median: 44182 (28%)     max: 45552 Points
min: 23771     avg: 26824     median: 25440 (16%)     max: 31261 Points
3DMark - Ice Storm Extreme Physics 1920x1080
min: 36277     avg: 40888.5     median: 40888 (49%)     max: 45500 Points
25640 Points (31%)
3DMark - Ice Storm Unlimited Physics 1280x720 offscreen
min: 47197     avg: 47678     median: 47678 (55%)     max: 48159 Points
44493 Points (51%)
min: 25981     avg: 32030     median: 33418 (39%)     max: 36691 Points
3DMark - Cloud Gate Standard Physics 1280x720
min: 2870     avg: 3519.9     median: 3396 (9%)     max: 4053 Points
3712 Points (9%)
min: 2118     avg: 2380.4     median: 2325 (6%)     max: 2665 Points
3DMark - Fire Strike Physics 1920x1080
min: 4062     avg: 5085.7     median: 4947 (15%)     max: 5757 Points
5169 Points (16%)
min: 3088     avg: 3550     median: 3624 (11%)     max: 3864 Points
Geekbench 3 - 32 Bit Multi-Core Score
7603 Points (9%)
min: 5060     avg: 5619     median: 5619 (7%)     max: 6178 Points
Geekbench 3 - 32 Bit Single-Core Score
3487 Points (72%)
min: 2953     avg: 3056.5     median: 3056 (63%)     max: 3160 Points
Geekbench 3 - 64 Bit Multi-Core Score
100%
7Y54 +
5293 Points (14%)
Geekbench 3 - 64 Bit Single-Core Score
100%
7Y54 +
2953 Points (60%)
Geekbench 4.0 - Compute OpenCL Score
21218 Points (7%)
16752 Points (6%)
Geekbench 4.0 - 64 Bit Multi-Core Score
7915 Points (26%)
min: 5578     avg: 6102.5     median: 6102 (20%)     max: 6627 Points
Geekbench 4.0 - 64 Bit Single-Core Score
4096 Points (68%)
min: 3571     avg: 3652     median: 3652 (61%)     max: 3733 Points
Geekbench 4.4 - 64 Bit Single-Core Score
4219 Points (67%)
min: 3972     avg: 4181.5     median: 4181 (66%)     max: 4391 Points
3745 Points (59%)
Geekbench 4.4 - 64 Bit Multi-Core Score
8266 Points (14%)
min: 8084     avg: 8706     median: 8706 (15%)     max: 9328 Points
6921 Points (12%)
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score *
min: 1044     avg: 1118.5     median: 1075 (2%)     max: 1278 ms
820.1 ms (1%)
100%
7Y54 +
min: 1132     avg: 1232     median: 1255 (2%)     max: 1309 ms
Sunspider - 1.0 Total Score *
110.3 ms (1%)
Octane V2 - Total Score
min: 32474     avg: 34054.5     median: 33734 (64%)     max: 36276 Points
38960 Points (74%)
min: 25796     avg: 27944.7     median: 27627 (53%)     max: 30411 Points
Power Consumption - Prime95 V28,10 Stress Power Consumption (external Monitor) ultra *
100%
1 7267U +
42.8 Watt (9%)
Power Consumption - Cinebench R15 Multi Power Consumption (external Monitor) ultra *
100%
1 7267U +
29.5 Watt (5%)

Average Benchmarks Intel Core i5-7300U → 100%

Average Benchmarks Intel Core i5-7267U → 101%

Average Benchmarks Intel Core i5-7Y54 → 80%

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

v1.8.1a
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 18.09.2017)