Intel Core i7-7560U vs Intel Core i7-7600U vs Intel Core i7-7Y75

Intel Core i7-7560U

► remove Intel 7560U

Der Intel Core i7-7560U ist ein schneller Dual-Core-SoC für Laptops und Ultrabooks, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert und Anfang Jänner 2017 vorgestellt wurde. Die CPU integriert 2 Prozessorkerne, die mit 2,4 bis 3,8 GHz takten (2-Kern-Turbo nur 3,7 GHz). Dank Hyper-Threading kann der Prozessor vier Threads gleichzeitig bearbeiten. Weiterhin integriert der i7-7560U eine Intel Iris Plus Graphics 640 Grafikkarte mit 64 MB eDRAM, einen Dual-Channel-Speichercontroller (DDR4) sowie VP9- und H.265-Videode- und -encoder. Die Fertigung erfolgt weiterhin in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren.

Im Vergleich zum Core i7-7500U, bietet der 7560U einen höheren Single-Core Turbo von 3.8 GHz (+300 MHz) sowie einen höheren Dual-Core Turbo (+200 MHz). Der Basistakt ist jedoch geringer (-300 MHz), im Gegenzug kann der CPU Teil aber auch auf die 64 MB des eDRAM als L5 Cache zurückgreifen.

Architektur

Im Vergleich mit Skylake hat Intel die zugrundeliegende Mikroarchitektur praktisch unverändert übernommen, sodass sich keine Unterschiede in der Pro-MHz-Leistung ergeben. Überarbeitet wurde lediglich die Speed-Shift-Technik zur schnelleren dynamischen Anpassung von Spannungen und Taktraten, zudem gestattet der gereifte 14-Nanometer-Prozess deutlich höhere Frequenzen und eine bessere Energieeffizienz als bislang.

Performance

Mit 2,4 bis 3,8 GHz taktet der Core i7-7560U etwas geringer beim Basistakt aber höher bei den Turbo-Taktraten als der Core i7-7500U und ist dadurch schneller als dieser. Zusätzlich kann der CPU Teil auch auf die 64 MB eDRAM zurückgreifen, wodurch die Performance in gewissen Szenarien nochmals zulegen sollte.

Grafikeinheit

Die integrierte Intel Iris Plus 640 Grafikkarte repräsentiert die "GT3e"-Ausbaustufe der Kaby-Lake-GPU (Intel Gen. 9.5). Die 48 Ausführungseinheiten (EUs) takten mit 300 bis 1.050 MHz und erlauben in Verbindung mit dem schnellen eDRAM-Cache eine Performance auf dem Niveau einer GeForce 920MX. Im Vergleich zur alten Iris Pro 540 gibt es jedoch keine deutlichen Verbesserungen. Aktuelle Spiele können dadurch oft gar nicht flüssig dargestellt werden oder nur in minimalen bzw mittleren Detailstufe.

Anders als Skylake kann Kaby Lake nun auch H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in Hardware decodieren. Die Anfang Jänner eingeführten Dual-Core-Kaby-Lake-Prozessoren sollten außerdem schon HDCP 2.2 beherrschen.

Leistungsaufnahme

Die Fertigung erfolgt in einem weiter verbesserten 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren, wodurch die Energieeffizienz nochmals spürbar gestiegen ist. Die TDP wird ULV-typisch mit 15 Watt spezifiziert und kann je nach Einsatzzweck zwischen 7,5 (cTDP Down) und 25 Watt variiert werden.

 

Intel Core i7-7600U

► remove Intel 7600U

Der Intel Core i7-7600U ist ein schneller Dual-Core-SoC für Note- und Ultrabooks, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert und Anfang Jänner 2017 vorgestellt wurde. Die CPU integriert 2 Prozessorkerne, die mit 2,8 bis 3,9 GHz takten (2-Kern-Turbo ebenfalls 3,9 GHz). Dank Hyper-Threading kann der Prozessor vier Threads gleichzeitig bearbeiten. Weiterhin integriert der i7-7600U eine Intel HD Graphics 620 Grafikkarte, einen Dual-Channel-Speichercontroller (DDR4) sowie VP9- und H.265-Videode- und -encoder. Die Fertigung erfolgt weiterhin in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren.

Im Vergleich zum bisherigen Dual-Core Spitzenmodell, dem Core i7-7500U bietet der 7600U eine 100 MHz höhere Basistaktfrequenz und einen 400 MHz höheren Turbo. Auch die HD 620 ist um 100 MHz im Maximaltakt schneller.

Architektur

Im Vergleich mit Skylake hat Intel die zugrundeliegende Mikroarchitektur praktisch unverändert übernommen, sodass sich keine Unterschiede in der Pro-MHz-Leistung ergeben. Überarbeitet wurde lediglich die Speed-Shift-Technik zur schnelleren dynamischen Anpassung von Spannungen und Taktraten, zudem gestattet der gereifte 14-Nanometer-Prozess deutlich höhere Frequenzen und eine bessere Energieeffizienz als bislang.

Performance

Mit 2,8 bis 3,9 GHz taktet der Core i7-7600U deutlich höher als die Vorgänger i7-6500U (2,5 - 3,1 GHz) und i7-7500U (2,7 - 3,5 GHz), was  je nach Turbo Ausnutzung deutliche Performancezuwächse mit sich bringt. Dadurch sollte er den alten Core i7-6567U deutlich abhängen (bei Ausnutzung des vollen TDP) und Anfang 2017 der schnellste mobile Dual-Core-Prozessor sein.

Grafikeinheit

Die integrierte Intel HD Graphics 620 Grafikkarte verfügt wie die alte HD Graphics 520 über 24 Ausführungseinheiten (EUs) und taktet in diesem Fall mit 300 bis 1.150 MHz. Die Performance hängt stark vom verwendeten Arbeitsspeicher ab; mit schnellem DDR4-2133 im Dual-Channel-Betrieb wird der Vorgänger um etwa 20 bis 30 Prozent übertroffen und die HD 620 kann sich mit einer dedizerten Nvidia GeForce 920M messen.

Anders als Skylake kann Kaby Lake nun auch H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in Hardware decodieren. Die Anfang Jänner eingeführten Dual-Core-Kaby-Lake-Prozessoren sollten außerdem schon HDCP 2.2 beherrschen.

Leistungsaufnahme

Die Fertigung erfolgt in einem weiter verbesserten 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren, wodurch die Energieeffizienz nochmals spürbar gestiegen ist. Die TDP wird ULV-typisch mit 15 Watt spezifiziert und kann je nach Einsatzzweck zwischen 7,5 (cTDP Down) und 25 Watt variiert werden.

Intel Core i7-7Y75

► remove Intel 7Y75

Der Intel Core i7-7Y75 ist ein extrem sparsamer Dual-Core-SoC für Tablets und passiv gekühlte Notebooks, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert und Ende August 2016 vorgestellt wurde. Die CPU integriert 2 Prozessorkerne, die mit 1,3 bis 3,6 GHz takten (2-Kern-Turbo noch unbekannt). Dank Hyper-Threading kann der Prozessor vier Threads gleichzeitig bearbeiten. Weiterhin integriert der Chip eine Intel HD Graphics 615 Grafikkarte, einen Dual-Channel-Speichercontroller (DDR3L/LPDDR3) sowie VP9- und H.265-Videode- und -encoder. Die Fertigung erfolgt weiterhin in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren.

Architektur

Im Vergleich mit Skylake hat Intel die zugrundeliegende Mikroarchitektur praktisch unverändert übernommen, sodass sich keine Unterschiede in der Pro-MHz-Leistung ergeben. Überarbeitet wurde lediglich die Speed-Shift-Technik zur schnelleren dynamischen Anpassung von Spannungen und Taktraten, zudem gestattet der gereifte 14-Nanometer-Prozess deutlich höhere Frequenzen und eine bessere Energieeffizienz als bislang.

Performance

Trotz anderslautender Serienbezeichnung handelt es sich beim Core i7-7Y75 um den Nachfolger des Core m7-6Y75 (Skylake Y-Serie), sodass der Chip aufgrund seiner sehr niedrigen TDP nicht das Leistungsniveau anderer Core-i-Prozessoren erreicht. Zwar kann der 7Y75 durch seinen hohen Turbo-Takt bei kurzzeitigen Lastspitzen und Single-Thread-Anwendungen gelegentlich mit Modellen der 15-Watt-Serie mithalten, wird bei Dauerbelastung jedoch merkliche Takt- und Leistungseinbrüche zeigen. Dennoch ist die CPU für viele anspruchsvollere Anwendungen sowie Multitasking geeignet.

Grafikeinheit

Die integrierte Intel HD Graphics 615 Grafikkarte verfügt wie die alte HD Graphics 515 über 24 Ausführungseinheiten (EUs) und taktet in diesem Fall mit 300 bis 1.050 MHz. Die Performance hängt stark von der eingestellten TDP sowie dem verwendeten Arbeitsspeicher ab; mit schnellem LPDDR3-1866 im Dual-Channel-Betrieb und angehobener Leistungsaufnahme dürfte die GPU gelegentlich an die Leistung der HD Graphics 520 herankommen, kann in anderen Fällen aber auch deutlich langsamer sein. Aktuelle Spiele des Jahres 2016 werden, wenn überhaupt, nur in niedrigsten Einstellungen flüssig dargestellt.

Anders als Skylake kann Kaby Lake nun auch H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in Hardware decodieren.

Leistungsaufnahme

Die Fertigung erfolgt in einem weiter verbesserten 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren, wodurch die Energieeffizienz nochmals spürbar gestiegen ist. Die TDP wird, typisch für die Y-Serie, standardmäßig mit 4,5 Watt spezifiziert und kann je nach Einsatzzweck nach oben oder unten variiert werden.

Intel Core i7-7560UIntel Core i7-7600UIntel Core i7-7Y75
Intel Core i7Intel Core i7Intel Core i7
Kaby LakeKaby LakeKaby Lake
: Core i7 Kaby Lake
Intel Core i7-7920HQ3100 - 4100 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7820HQ2900 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7820HK2900 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7700HQ2800 - 3800 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-7567U3500 - 4000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7660U2500 - 4000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7600U2800 - 3900 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i7-7560U2400 - 3800 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7500U2700 - 3500 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7Y751300 - 3600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7920HQ3100 - 4100 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7820HQ2900 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7820HK2900 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7700HQ2800 - 3800 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-7567U3500 - 4000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7660U2500 - 4000 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i7-7600U2800 - 3900 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7560U2400 - 3800 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7500U2700 - 3500 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7Y751300 - 3600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7920HQ3100 - 4100 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7820HQ2900 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7820HK2900 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7700HQ2800 - 3800 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-7567U3500 - 4000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7660U2500 - 4000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7600U2800 - 3900 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7560U2400 - 3800 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7500U2700 - 3500 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i7-7Y751300 - 3600 MHz2 / 44 MB
2400 - 3800 MHz2800 - 3900 MHz1300 - 3600 MHz
128 KB128 KB128 KB
512 KB512 KB512 KB
4 MB4 MB4 MB
2 / 42 / 42 / 4
15 15 4.5
14 14 14
100 °C100 °C100 °C
BGA1356BGA1356BGA
Dual-Channel DDR4 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, AES-NIDual-Channel DDR4 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, AES-NIDual-Channel DDR3L-1600/LPDDR3-1866 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, AES-NI, vPro, TXT
iGPUIntel Iris Plus Graphics 640 (300 - 1050 MHz)Intel HD Graphics 620 (300 - 1150 MHz)Intel HD Graphics 615 (300 - 1050 MHz)
$415 U.S.$393 U.S.$393 U.S.
Intel Core i7 7Y75

Cinebench R15 - CPU Multi 64Bit
336 Points (8%)
min: 242     avg: 338.5     median: 344 (8%)     max: 379 Points
min: 236     avg: 251.3     median: 258 (6%)     max: 260 Points
Cinebench R15 - CPU Single 64Bit
153 Points (70%)
min: 112     avg: 152.9     median: 161 (74%)     max: 164 Points
min: 121     avg: 125.7     median: 126 (58%)     max: 130 Points
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit
min: 3     avg: 3.9     median: 3 (7%)     max: 4 Points
2.9 Points (7%)
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit
1.8 Points (90%)
100%
7Y75 +
1.5 Points (75%)
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit
min: 5145     avg: 6095.6     median: 6253 (68%)     max: 6316 Points
5496 Points (60%)
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 32Bit
min: 11324     avg: 12622.4     median: 12482 (19%)     max: 15012 Points
9392 Points (14%)
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 64Bit
0 Points (0%)
100%
7Y75 +
11682 Points (15%)
Cinebench R10 - Rendering Single CPUs 64Bit
0 Points (0%)
100%
7Y75 +
6449 Points (62%)
wPrime 2.0x - 1024m *
min: 436     avg: 486.2     median: 480 (6%)     max: 555 seconds
618.9 seconds (7%)
wPrime 2.0x - 32m *
min: 12     avg: 15     median: 13 (3%)     max: 19 seconds
17.4 seconds (3%)
WinRAR - Result
min: 2333     avg: 2681     median: 2686 (32%)     max: 2976 KB/s
7-Zip 18.03 - 7z b 4
100%
7Y75 +
9657 MIPS (9%)
7-Zip 18.03 - 7z b 4 -mmt1
100%
7Y75 +
4617 MIPS (67%)
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 2
min: 19     avg: 22.4     median: 22 (1%)     max: 23 fps
16 fps (0%)
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 1
min: 105     avg: 119.7     median: 121 (45%)     max: 130 fps
91.2 fps (34%)
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - 4k Preset
100%
7Y75 +
2 fps (7%)
TrueCrypt - Serpent Mean 100MB
0.2 GB/s (12%)
0.2 GB/s (11%)
TrueCrypt - Twofish Mean 100MB
0.4 GB/s (14%)
0.3 GB/s (11%)
TrueCrypt - AES Mean 100MB
2.4 GB/s (12%)
100%
7Y75 +
2 GB/s (10%)
Blender 2.79 *
100%
7Y75 +
1920.6 Seconds (20%)
3DMark 06 - CPU
min: 4570     avg: 4713.8     median: 4720 (32%)     max: 4844 Points
3309 Points (22%)
Super Pi mod 1.5 XS 1M *
min: 9     avg: 10.2     median: 9 (2%)     max: 13 Seconds
100%
7Y75 +
10.7 Seconds (2%)
Super Pi mod 1.5 XS 2M *
min: 22     avg: 23.5     median: 22 (1%)     max: 30 Seconds
100%
7Y75 +
24.5 Seconds (1%)
Super Pi Mod 1.5 XS 32M *
min: 506     avg: 551.5     median: 542 (2%)     max: 688 Seconds
100%
7Y75 +
585.2 Seconds (3%)
3DMark Vantage - P CPU no PhysX 1280x1024
12748 Points (18%)
3DMark 11 - Performance Physics 1280x720
4693 points (24%)
min: 1706     avg: 4359.8     median: 4575 (24%)     max: 5004 points
min: 3347     avg: 3581.7     median: 3688 (19%)     max: 3710 points
3DMark - Ice Storm Standard Physics 1280x720
min: 23959     avg: 38587.3     median: 40889 (26%)     max: 50904 Points
min: 34113     avg: 34680.5     median: 34680 (22%)     max: 35248 Points
3DMark - Ice Storm Extreme Physics 1920x1080
min: 28540     avg: 39426.3     median: 39313 (47%)     max: 48085 Points
min: 31394     avg: 32948     median: 32948 (39%)     max: 34502 Points
3DMark - Ice Storm Unlimited Physics 1280x720 offscreen
51358 Points (59%)
min: 45972     avg: 48807.4     median: 47780 (55%)     max: 52354 Points
min: 35750     avg: 40104.3     median: 37884 (44%)     max: 46679 Points
3DMark - Cloud Gate Standard Physics 1280x720
3651 Points (9%)
min: 3334     avg: 3727.2     median: 3768 (10%)     max: 4114 Points
min: 2706     avg: 2924     median: 2994 (8%)     max: 3072 Points
3DMark - Fire Strike Physics 1920x1080
5649 Points (17%)
min: 4806     avg: 5371.5     median: 5430 (17%)     max: 5929 Points
min: 3838     avg: 4174     median: 4289 (13%)     max: 4395 Points
Geekbench 3 - 32 Bit Multi-Core Score
min: 7427     avg: 7748.5     median: 7748 (10%)     max: 8070 Points
Geekbench 3 - 32 Bit Single-Core Score
min: 3486     avg: 3693     median: 3693 (76%)     max: 3900 Points
Geekbench 3 - 64 Bit Multi-Core Score
8312 Points (22%)
Geekbench 3 - 64 Bit Single-Core Score
4080 Points (83%)
Geekbench 4.0 - Compute OpenCL Score
32765 Points (11%)
Geekbench 4.0 - 64 Bit Multi-Core Score
7978 Points (27%)
Geekbench 4.0 - 64 Bit Single-Core Score
4272 Points (71%)
Geekbench 4.4 - 64 Bit Single-Core Score
4386 Points (69%)
Geekbench 4.4 - 64 Bit Multi-Core Score
8278 Points (14%)
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score *
997.3 ms (2%)
min: 914     avg: 995     median: 944 (2%)     max: 1257 ms
1468.2 ms (2%)
Sunspider - 1.0 Total Score *
min: 62     avg: 65.2     median: 64 (1%)     max: 69 ms
100%
7Y75 +
89.4 ms (1%)
Octane V2 - Total Score
36944 Points (70%)
min: 24529     avg: 35703.7     median: 37194 (71%)     max: 40798 Points
min: 22300     avg: 24506     median: 24506 (47%)     max: 26712 Points
Power Consumption - Prime95 V28,10 Stress Power Consumption (external Monitor) ultra *
100%
1 7600U +
42.3 Watt (9%)
106%
1 7Y75 +
18.5 Watt (4%)
Power Consumption - Cinebench R15 Multi Power Consumption (external Monitor) ultra *
100%
1 7600U +
35.4 Watt (6%)
103%
1 7Y75 +
17.9 Watt (3%)

Average Benchmarks Intel Core i7-7560U → 100%

Average Benchmarks Intel Core i7-7600U → 100%

Average Benchmarks Intel Core i7-7Y75 → 88%

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

v1.8.1a
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 18.09.2017)