AMD A4-3330MX vs AMD A4-3305M vs AMD A6-3410MX

AMD A4-3330MX

► remove AMD A4-3330MX

Der AMD A4-3330MX (Codename Llano) ist ein Dual-Core Prozessor (bzw. APU = Accelerated Processing Unit) der Fusion Familie mit integrierter Radeon HD 6480G Grafikkarte für Notebooks. Er taktet je nach Kernlast und Temperatur mit 2.2 - 2.6 GHz (2.6 GHz bei Belastung eines Kerns) und positioniert sich im Einstiegssegment. Im Vergleich zum A4-3310MX bietet der 3330MX einen um je 100 MHz höheren Grund- sowie Turbotakt.

Der Prozessorteil basiert auf der Husky Familie 12h, welche bis auf den zusätzlichen Hardware-Divider den Rechenkernen der älteren mobilen Phenom II (Familie 10h, K10 Kerne) entspricht. Wie diese bieten die Llano CPUs keinen Level 3 Cache. Vergleichbar mit den mobilen Champlain Prozessoren Turion II und Phenom II X2 verfügt jeder Kern über 1 MB Level 2 Cache.

Die maximale Rechenleistung (dank TurboCore 2.0 mit bis zu 2.6 GHz) eines einzelnen Kerns ist daher z.B. vergleichbar mit einem AMD Turion II N550 (2.6 GHz   2 MB L2 Cache). Wenn beide Kerne ausgelastet werden, sinkt die Taktrate auf bis zu 2.2 GHz herunter. Damit sollte die Rechenleistung auf dem Niveau eines 2.3 GHz getakteten AMD Athlon II P360 sein.

Wie bei den aktuellen Core-i Prozessoren ist in der A-Serie ebenfalls eine Grafikkarte integriert. Die AMD Radeon HD 6480G bietet 240 Rechenkerne (der 400 im Chip), welche mit 444 MHz getaktet sind und auf keinen dedizierten Grafikspeicher zugreifen. Dank des integrierten UVD 3 Video Prozessors ist der A4-3330MX auch in der Lage, die meisten HD Videoformate (H.264, VC-1, MPEG4) voll zu dekodieren.

Mit 45 Watt TDP (inklusive DDR3(L)-1333 Speichercontroller und Grafikkarte) eignet sich der A4-3330MX am besten für 15"+ Notebooks.

AMD A4-3305M

► remove AMD A4-3305M

Der AMD A4-3305M (Codename Llano) ist ein Dual-Core Prozessor (bzw. APU = Accelerated Processing Unit) der Fusion Familie mit integrierter Radeon HD 6480G Grafikkarte für Notebooks. Er taktet je nach Kernlast und Temperatur mit 1.9 - 2.5 GHz (2.5 GHz bei Belastung eines Kerns) und positioniert sich im Einstiegssegment.

Der Prozessorteil basiert auf der Husky Familie 12h, welche bis auf den zusätzlichen Hardware-Divider den Rechenkernen der älteren mobilen Phenom II (Familie 10h, K10 Kerne) entspricht. Wie diese bieten die Llano CPUs keinen Level 3 Cache. Vergleichbar mit den mobilen Champlain Prozessoren Turion II und Phenom II X2 verfügt jeder Kern über 1 MB Level 2 Cache, von dem im A4-3305M jedoch nur die Hälfte aktiviert ist.

Die maximale Rechenleistung (dank TurboCore 2.0 mit bis zu 2.5 GHz) eines einzelnen Kerns ist daher z.B. vergleichbar mit einem AMD Turion II N530 (2.5 GHz   2MB L2 Cache). Wenn beide Kerne ausgelastet werden, sinkt die Taktrate auf bis zu 1.9 GHz herunter. Damit ist die Rechenleistung auf dem Niveau eines 2.1 GHz getakteten AMD Athlon II M320. Trotz des halbierten L2-Caches entspricht die Performance knapp dem ansonsten identischen Prozessorteil des A4-3300M.

Wie bei den aktuellen Core-i Prozessoren ist in der A-Serie ebenfalls eine Grafikkarte integriert. Im A4-3305M bietet die AMD Radeon HD 6480G 160 Rechenkerne (der 400 im Chip), welche mit 593 MHz getaktet sind und auf keinen dedizierten Grafikspeicher zugreifen. Die Leistungsfähigkeit der anderen A4-Modelle mit 240 Rechenkernen und 444 MHz Takt wird damit nicht ganz erreicht. Dank des integrierten UVD 3 Video Prozessors ist der A4-3305M auch in der Lage, die meisten HD-Videoformate (H.264, VC-1, MPEG4) voll zu dekodieren.

Mit 35 Watt TDP (inklusive DDR3(L)-1333 Speichercontroller und Grafikkarte) eignet sich der A4-3305M am besten für 14-15" Notebooks.

AMD A6-3410MX

► remove AMD A6-3410MX

Der AMD A6-3410MX (Codename Llano) ist ein Quad-Core Prozessor (bzw. APU = Accelerated Processing Unit) der Fusion Familie mit integrierter Radeon HD 6520G Grafikkarte für Notebooks. Er taktet je nach Kernlast und Temperatur mit 1.6 - 2.3 GHz (2.3 GHz bei Belastung eines Kerns) und positioniert sich im Einstiegssegment. Im Vergleich zum A6-3400M bietet der 3410MX einen höheren Basistakt und weist dadurch auch eine höhere TDP auf.

Der Prozessorteil basiert auf der Husky Familie 12h, welche bis auf den zusätzlichen Hardware-Divider den Rechenkernen der älteren mobilen Phenom II (Familie 10h, K10 Kerne) entspricht. Wie diese bieten die Llano CPUs keinen Level 3 Cache. Vergleichbar mit den schnellen mobilen Champlain Prozessoren Turion II und Phenom II X2 verfügt jeder Kern über 1 MB Level 2 Cache. 

Die maximale Rechenleistung (dank TurboCore 2.0 mit bis zu 2.3 GHz) eines einzelnen Kerns ist daher z.B. vergleichbar mit einem AMD Turion II P520 (2.3 GHz 2 MB L2 Cache). Wenn mehrere Kerne ausgelastet werden, sinkt die Taktrate auf bis zu 1.6 GHz herunter. Dadurch sollte die Mehrkernperformance in etwa mit einem Phenom II X4 P940 (1.7 GHz 2 MB L2 Cache) vergleichbar sein. 

Wie bei den aktuellen Core-i Prozessoren ist in der A6 Serie ebenfalls eine Grafikkarte integriert. Die AMD Radeon HD 6520G bietet 320 Rechenkerne (der 400 im Chip), welche mit 400 MHz getaktet sind und auf keinen dedizierten Grafikspeicher zugreifen. Dank des integrierten UVD 3 Video Prozessors ist der A6-3410MX auch in der Lage, die meisten HD Videoformate (H.264, VC-1, MPEG4) voll zu dekodieren.

Mit 45 Watt TDP (inklusive DDR3L-1333/DDR3-1600 Speichercontroller und Grafikkarte) eignet sich der A6-3410MX am besten für 15"+ Notebooks.

Quellen: NGOHQ: Leaked Llano PresentationDonanimhaber: Llano Mobile Lineupc't: 12h Architekturtweakers: SuperPiAMD: geleakte GPU Benchmarks (bereits entfernt)pro-clockers: Llano GPU Spezifikationen

AMD A4-3330MXAMD A4-3305MAMD A6-3410MX
AMD A-SeriesAMD A-SeriesAMD A-Series
LlanoLlanoLlano
: A-Series Llano
AMD A8-3550MX2000 - 2700 MHz4 / 4
AMD A8-3530MX1900 - 2600 MHz4 / 4
AMD A8-3510MX1800 - 2500 MHz4 / 4
AMD A6-3430MX1700 - 2400 MHz4 / 4
AMD A8-3520M1600 - 2500 MHz4 / 4
AMD A6-3410MX1600 - 2300 MHz4 / 4
AMD A8-3500M1500 - 2400 MHz4 / 4
AMD A6-3420M1500 - 2400 MHz4 / 4
AMD A6-3400M1400 - 2300 MHz4 / 4
» AMD A4-3330MX2200 - 2600 MHz2 / 2
AMD A4-3310MX2100 - 2500 MHz2 / 2
AMD A4-3320M2000 - 2600 MHz2 / 2
AMD A4-3300M1900 - 2500 MHz2 / 2
AMD A4-3305M1900 - 2500 MHz2 / 2
AMD A8-3550MX2000 - 2700 MHz4 / 4
AMD A8-3530MX1900 - 2600 MHz4 / 4
AMD A8-3510MX1800 - 2500 MHz4 / 4
AMD A6-3430MX1700 - 2400 MHz4 / 4
AMD A8-3520M1600 - 2500 MHz4 / 4
AMD A6-3410MX1600 - 2300 MHz4 / 4
AMD A8-3500M1500 - 2400 MHz4 / 4
AMD A6-3420M1500 - 2400 MHz4 / 4
AMD A6-3400M1400 - 2300 MHz4 / 4
AMD A4-3330MX2200 - 2600 MHz2 / 2
AMD A4-3310MX2100 - 2500 MHz2 / 2
AMD A4-3320M2000 - 2600 MHz2 / 2
AMD A4-3300M1900 - 2500 MHz2 / 2
» AMD A4-3305M1900 - 2500 MHz2 / 2
AMD A8-3550MX2000 - 2700 MHz4 / 4
AMD A8-3530MX1900 - 2600 MHz4 / 4
AMD A8-3510MX1800 - 2500 MHz4 / 4
AMD A6-3430MX1700 - 2400 MHz4 / 4
AMD A8-3520M1600 - 2500 MHz4 / 4
» AMD A6-3410MX1600 - 2300 MHz4 / 4
AMD A8-3500M1500 - 2400 MHz4 / 4
AMD A6-3420M1500 - 2400 MHz4 / 4
AMD A6-3400M1400 - 2300 MHz4 / 4
AMD A4-3330MX2200 - 2600 MHz2 / 2
AMD A4-3310MX2100 - 2500 MHz2 / 2
AMD A4-3320M2000 - 2600 MHz2 / 2
AMD A4-3300M1900 - 2500 MHz2 / 2
AMD A4-3305M1900 - 2500 MHz2 / 2
2200 - 2600 MHz1900 - 2500 MHz1600 - 2300 MHz
256 KB256 KB
2 MB1 MB4 MB
2 / 22 / 24 / 4
45 35 45
1000 1000 1000
32 32 32
226 mm2226 mm2218 mm2
3DNow!, MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4a, DDR3 Memory Controller, Radeon HD 6480G3DNow!, MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4a, DDR3 Memory Controller, Radeon HD 6480G3DNow!, MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4a, Radeon HD 6480G, DDR3(L)-1333 Memory Controller
iGPUAMD Radeon HD 6480G (444 MHz)AMD Radeon HD 6480G (593 MHz)AMD Radeon HD 6520G (400 MHz)
AMD A-Series A4-3330MXAMD A-Series A4-3305M

Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit
min: 1.07     avg: 1.1     median: 1.1 (4%)     max: 1.16 Points
min: 2.01     avg: 2     median: 2 (7%)     max: 2.03 Points
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit
0.6 Points (23%)
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit
min: 1807     avg: 1812     median: 1812 (20%)     max: 1817 Points
min: 1625     avg: 1689.4     median: 1707 (19%)     max: 1717 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 32Bit
min: 3324     avg: 3394.5     median: 3394.5 (7%)     max: 3465 Points
min: 5137     avg: 5493.8     median: 5568 (11%)     max: 5617 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 64Bit
min: 4336     avg: 4338     median: 4338 (6%)     max: 4340 Points
min: 7029     avg: 7197     median: 7203.5 (9%)     max: 7329 Points
Cinebench R10 - Rendering Single CPUs 64Bit
min: 2293     avg: 2295.5     median: 2295.5 (22%)     max: 2298 Points
min: 2107     avg: 2186.2     median: 2200.5 (21%)     max: 2210 Points
wPrime 2.0x - 1024m *
1254.9 seconds (15%)
min: 686     avg: 689.1     median: 688.5 (8%)     max: 693.4 seconds
wPrime 2.0x - 32m *
40.3 seconds (8%)
min: 21.8     avg: 22.1     median: 22.2 (4%)     max: 22.3 seconds
3DMark 06 - CPU
min: 1575     avg: 1613.5     median: 1613.5 (11%)     max: 1652 Points
min: 2337     avg: 2407     median: 2414 (17%)     max: 2442 Points
Super Pi mod 1.5 XS 1M *
36.2 Seconds (8%)
min: 33     avg: 33.8     median: 33.5 (7%)     max: 35.3 Seconds
Super Pi mod 1.5 XS 2M *
83.6 Seconds (4%)
min: 76     avg: 77.9     median: 76.3 (3%)     max: 82.9 Seconds
Super Pi Mod 1.5 XS 32M *
1867.5 Seconds (8%)
min: 1750     avg: 1823.8     median: 1817.8 (8%)     max: 1909.6 Seconds
SiSoft Sandra Dhrystone (MIPS)
14000 MIPS (7%)
SiSoft Sandra Whetstone (MFLOPS)
12170 MFLOPS (9%)
Windows 7 Experience Index - Processor
5.7 points (73%)
min: 6.4     avg: 6.6     median: 6.7 (86%)     max: 6.7 points
3DMark Vantage - P CPU no PhysX 1280x1024
min: 3008     avg: 3156.5     median: 3156.5 (5%)     max: 3305 Points
min: 5559     avg: 5782.7     median: 5784 (10%)     max: 5917 Points
3DMark 11 - Performance Physics 1280x720
min: 1294     avg: 1338.5     median: 1338.5 (7%)     max: 1383 points
min: 2105     avg: 2374.2     median: 2411 (13%)     max: 2539 points

Average Benchmarks AMD A4-3305M → 100%

Average Benchmarks AMD A6-3410MX → 132%

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

v1.8.1a
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 18.09.2017)