AMD A8-7100 vs AMD FX-7500 vs AMD A8 Pro-7150B

AMD A8-7100

► remove AMD A8-7100

Der AMD A8-7100 ist ein sparsamer Quad-Core-Prozessor, der auf der Kaveri-Architektur basiert und im Juni 2014 vorgestellt wurde. Zusätzlich zu den zwei CPU-Modulen (4 Integer-Kerne) integriert der Chip auch eine Radeon-R5-Grafikeinheit mit 256 GCN-Shadern sowie einen Dual-Channel DDR3-1600 Speichercontroller. Die Taktraten liegen bei 1.8 bis 3,0 GHz für den Prozessor und 514 MHz für die GPU.

Architektur

Kaveri tritt die Nachfolge der 2013 vorgestellten Richland-Architektur (z.B. A10-5750M) an. Die überarbeiteten CPU-Kerne, Codename Steamroller, repräsentieren die dritte Ausbaustufe des Bulldozer-Designs. AMD hat unter anderem die Decoder modifiziert (nunmehr jeweils einer pro Integer-Kern), die Sprungvorhersage optimiert und den L1-I-Cache von 64 auf 96 KB pro Modul vergrößert, wodurch die Pro-MHz-Leistung leicht verbessert werden konnte. Alle Details zur Kaveri-Architektur haben wir in einem Spezialartikel zusammengestellt:

Analyse der AMD Kaveri Notebook-Plattform

Performance

Entsprechend der angegebenen Taktrate sowie der gesteigerten Pro-MHz-Leistung platziert sich der A8-7100 knapp unterhalb eines Intel Core i3-4010U. Dabei bietet der AMD-Prozessor zum Teil eine etwas höhere Multi-Thread-Performance, verliert jedoch in nahezu alle Single-Thread-Benchmarks gegen den Core i3. Letztlich besitzt der Prozessor jedoch für sämtliche Office- und Multimedia-Zwecke sowie die meisten Anwendungen ausreichende Leistungsreserven.

Grafikeinheit

Die Radeon R5 (Kaveri) Grafikeinheit des A8-7100 verfügt über 256 Shadereinheiten, die mit bis zu 514 MHz takten. Da die GPU auf AMDs GCN-1.1-Architektur basiert, werden sowohl DirectX 11.2 "Tier 2" als auch die Mantle-API unterstützt. Per OpenCL können verschiedene Anwendungen, beispielsweise Adobe Photoshop, zusätzlich beschleunigt werden.

In puncto 3D-Performance liegt die GPU knapp unter dem Niveau einer dedizierten GeForce 710M. Viele aktuelle Spiele können so in niedrigen Einstellungen und WXGA-Auflösung flüssig dargestellt werden (Stand 2014).

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme der gesamten APU liegt bei 19 Watt und damit leicht oberhalb der Haswell ULV-Modelle von Intel (15 Watt inkl. Chipsatz). Folglich ist der Chip, der in einem 28 nm SHP-Prozess von Globalfoundries gefertigt wird, am besten für Notebooks ab etwa 12 bis 13 Zoll geeignet.

AMD FX-7500

► remove AMD FX-7500

Der AMD FX-7500 ist ein sparsamer Quad-Core-Prozessor, der auf der Kaveri-Architektur basiert und im Juni 2014 vorgestellt wurde. Zusätzlich zu den zwei CPU-Modulen (4 Integer-Kerne) integriert der Chip auch eine Radeon-R7-Grafikeinheit mit 384 GCN-Shadern sowie einen Dual-Channel DDR3-1600 Speichercontroller. Die Taktraten liegen bei 2,1 bis 3,3 GHz für den Prozessor und 553 MHz für die GPU.

Architektur

Kaveri tritt die Nachfolge der 2013 vorgestellten Richland-Architektur (z.B. A10-5750M) an. Die überarbeiteten CPU-Kerne, Codename Steamroller, repräsentieren die dritte Ausbaustufe des Bulldozer-Designs. AMD hat unter anderem die Decoder modifiziert (nunmehr jeweils einer pro Integer-Kern), die Sprungvorhersage optimiert und den L1-I-Cache von 64 auf 96 KB pro Modul vergrößert, wodurch die Pro-MHz-Leistung leicht verbessert werden konnte. Alle Details zur Kaveri-Architektur haben wir in einem Spezialartikel zusammengestellt:

Analyse der AMD Kaveri Notebook-Plattform

Performance

Entsprechend der angegebenen Taktrate sowie der gesteigerten Pro-MHz-Leistung bietet der FX-7500 eine CPU-Performance etwa auf dem Niveau eines Intel Core i3-4100U. Damit besitzt der Prozessor nicht nur für alle alltäglichen Programme, sondern auch für etwas anspruchsvollere Software und leichtes Multitasking ausreichende Reserven.

Grafikeinheit

Die Radeon R7 (Kaveri) Grafikeinheit des FX-7500 verfügt über 384 Shadereinheiten, die mit bis zu 553 MHz takten. Da die GPU auf AMDs GCN-1.1-Architektur basiert, werden sowohl DirectX 11.2 "Tier 2" als auch die Mantle-API unterstützt. Per OpenCL können verschiedene Anwendungen, beispielsweise Adobe Photoshop, zusätzlich beschleunigt werden.

In puncto 3D-Performance liegt die GPU in etwa auf dem Niveau einer dedizierten GeForce GT 720M. Viele aktuelle Spiele können so in niedrigen, teils auch mittleren Einstellungen und WXGA-Auflösung flüssig dargestellt werden.

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme der gesamten APU liegt bei 19 Watt und damit leicht oberhalb der Haswell ULV-Modelle von Intel (15 Watt inkl. Chipsatz). Folglich ist der Chip, der in einem 28 nm SHP-Prozess von Globalfoundries gefertigt wird, am besten für Notebooks ab etwa 12 bis 13 Zoll geeignet.

AMD A8 Pro-7150B

► remove AMD A8 Pro-7150B

Der AMD A8 Pro-7150B ist ein sparsamer Quad-Core-Prozessor, der auf der Kaveri-Architektur basiert und im Juni 2014 vorgestellt wurde. Zusätzlich zu den zwei CPU-Modulen (4 Integer-Kerne) integriert der Chip auch eine Radeon-R5-Grafikeinheit mit 384 GCN-Shadern sowie einen Dual-Channel DDR3-1600 Speichercontroller. Die Taktraten liegen bei 1.9 bis 3,2 GHz für den Prozessor und 533 MHz für die GPU.

Technisch ist der 7150B eng mit dem Consumer-Modell A10-7300 verwandt. Die Pro-Series richtet sich jedoch speziell an Business-Kunden, denen AMD eine besonders hohe Stabilität und Langzeitverfügbarkeit garantiert.

Architektur

Kaveri tritt die Nachfolge der 2013 vorgestellten Richland-Architektur (z.B. A10-5750M) an. Die überarbeiteten CPU-Kerne, Codename Steamroller, repräsentieren die dritte Ausbaustufe des Bulldozer-Designs. AMD hat unter anderem die Decoder modifiziert (nunmehr jeweils einer pro Integer-Kern), die Sprungvorhersage optimiert und den L1-I-Cache von 64 auf 96 KB pro Modul vergrößert, wodurch die Pro-MHz-Leistung leicht verbessert werden konnte. Alle Details zur Kaveri-Architektur haben wir in einem Spezialartikel zusammengestellt:

Analyse der AMD Kaveri Notebook-Plattform

Performance

Entsprechend der angegebenen Taktrate sowie der gesteigerten Pro-MHz-Leistung sollte der A8 Pro-7150B eine CPU-Performance etwa auf dem Niveau eines Intel Core i3-4010U bieten. Damit besitzt der Prozessor für Office- und Multimedia-Zwecke sowie die meisten Anwendungen ausreichende Reserven. Detaillierte Benchmarks können Sie z.b. auf der Seite der baugleichen A10-7300 APU.

Grafikeinheit

Die Radeon R5 (Kaveri) Grafikeinheit des A8 Pro-7150B verfügt über 384 Shadereinheiten, die mit bis zu 533 MHz takten. Da die GPU auf AMDs GCN-1.1-Architektur basiert, werden sowohl DirectX 11.2 "Tier 2" als auch die Mantle-API unterstützt. Per OpenCL können verschiedene Anwendungen, beispielsweise Adobe Photoshop, zusätzlich beschleunigt werden.

In puncto 3D-Performance sollte die GPU in etwa auf dem Niveau einer dedizierten GeForce GT 720M liegen. Viele aktuelle Spiele können so in niedrigen, teils auch mittleren Einstellungen und WXGA-Auflösung flüssig dargestellt werden.

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme der gesamten APU liegt bei 19 Watt und damit leicht oberhalb der Haswell ULV-Modelle von Intel (15 Watt inkl. Chipsatz). Folglich ist der Chip, der in einem 28 nm SHP-Prozess von Globalfoundries gefertigt wird, am besten für Notebooks ab etwa 12 bis 13 Zoll geeignet.

AMD A8-7100AMD FX-7500AMD A8 Pro-7150B
AMD KaveriAMD KaveriAMD Kaveri
KaveriKaveriKaveri
: Kaveri Kaveri
AMD FX-7600P2700 - 3600 MHz4 / 4
AMD A10-7400P2500 - 3400 MHz4 / 4
AMD A8-7200P2400 - 3300 MHz4 / 4
AMD FX-75002100 - 3300 MHz4 / 4
AMD A10 Pro-7350B2100 - 3300 MHz4 / 4
AMD A10-73001900 - 3200 MHz4 / 4
AMD A8 Pro-7150B1900 - 3200 MHz4 / 4
» AMD A8-71001800 - 3000 MHz4 / 4
AMD A6 Pro-7050B2200 - 3000 MHz2 / 2
AMD A6-70002200 - 3000 MHz2 / 2
AMD FX-7600P2700 - 3600 MHz4 / 4
AMD A10-7400P2500 - 3400 MHz4 / 4
AMD A8-7200P2400 - 3300 MHz4 / 4
» AMD FX-75002100 - 3300 MHz4 / 4
AMD A10 Pro-7350B2100 - 3300 MHz4 / 4
AMD A10-73001900 - 3200 MHz4 / 4
AMD A8 Pro-7150B1900 - 3200 MHz4 / 4
AMD A8-71001800 - 3000 MHz4 / 4
AMD A6 Pro-7050B2200 - 3000 MHz2 / 2
AMD A6-70002200 - 3000 MHz2 / 2
AMD FX-7600P2700 - 3600 MHz4 / 4
AMD A10-7400P2500 - 3400 MHz4 / 4
AMD A8-7200P2400 - 3300 MHz4 / 4
AMD FX-75002100 - 3300 MHz4 / 4
AMD A10 Pro-7350B2100 - 3300 MHz4 / 4
AMD A10-73001900 - 3200 MHz4 / 4
» AMD A8 Pro-7150B1900 - 3200 MHz4 / 4
AMD A8-71001800 - 3000 MHz4 / 4
AMD A6 Pro-7050B2200 - 3000 MHz2 / 2
AMD A6-70002200 - 3000 MHz2 / 2
1800 - 3000 MHz2100 - 3300 MHz1900 - 3200 MHz
4 MB4 MB4 MB
4 / 44 / 44 / 4
19 19 19
2410 2410 2410
28 28 28
245 mm2245 mm2245 mm2
SSE (1, 2, 3, 3S, 4.1, 4.2, 4A), x86-64, AES, AVX, FMA, DDR3-1600 ControllerSSE (1, 2, 3, 3S, 4.1, 4.2, 4A), x86-64, AES, AVX, FMA, DDR3-1600 ControllerSSE (1, 2, 3, 3S, 4.1, 4.2, 4A), x86-64, AES, AVX, FMA, DDR3-1600 Controller
iGPUAMD Radeon R5 (Kaveri) (? - 514 MHz)AMD Radeon R7 (Kaveri) (496 - 553 MHz)AMD Radeon R5 (Kaveri) (? - 533 MHz)
AMD Kaveri A8-7100AMD Kaveri FX-7500AMD Kaveri A8 Pro-7150B
BGA (FP2)

Cinebench R15 - CPU Multi 64Bit
min: 126     avg: 133     median: 133 (3%)     max: 140 Points
min: 137     avg: 153     median: 153 (3%)     max: 169 Points
Cinebench R15 - CPU Single 64Bit
min: 40     avg: 44     median: 44 (20%)     max: 48 Points
min: 54     avg: 55     median: 55 (25%)     max: 56 Points
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit
1.8 Points (5%)
1.7 Points (5%)
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit
0.6 Points (28%)
0.7 Points (33%)
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit
min: 1287     avg: 1379     median: 1379 (15%)     max: 1471 Points
min: 1943     avg: 2060     median: 2060 (23%)     max: 2177 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 32Bit
min: 4103     avg: 4134     median: 4134 (8%)     max: 4165 Points
min: 5369     avg: 5482     median: 5482 (11%)     max: 5595 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 64Bit
5763 Points (8%)
6453 Points (8%)
Cinebench R10 - Rendering Single CPUs 64Bit
2047 Points (20%)
2166 Points (21%)
wPrime 2.0x - 1024m *
min: 966     avg: 984     median: 983 (12%)     max: 1001 seconds
751.3 seconds (9%)
wPrime 2.0x - 32m *
min: 30     avg: 33.2     median: 33 (7%)     max: 35 seconds
23.3 seconds (5%)
wPrime 1.55 - 1024m *
866 seconds (3%)
wPrime 1.55 - 32m *
28 seconds (15%)
WinRAR - Result
min: 1409     avg: 1416.5     median: 1416 (17%)     max: 1424 KB/s
min: 1477     avg: 1478.5     median: 1478 (17%)     max: 1480 KB/s
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 2
11.1 fps (0%)
13.9 fps (0%)
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 1
min: 55     avg: 56     median: 55 (20%)     max: 56 fps
68.5 fps (25%)
TrueCrypt - Serpent Mean 100MB
0.1 GB/s (13%)
0.2 GB/s (15%)
TrueCrypt - Twofish Mean 100MB
0.2 GB/s (7%)
0.2 GB/s (8%)
TrueCrypt - AES Mean 100MB
1.1 GB/s (6%)
1.1 GB/s (6%)
3DMark 06 - CPU
2225 Points (15%)
min: 2762     avg: 2770.5     median: 2770 (19%)     max: 2779 Points
Super Pi mod 1.5 XS 1M *
min: 26     avg: 27.2     median: 27 (6%)     max: 27 Seconds
min: 25     avg: 26.3     median: 26 (6%)     max: 27 Seconds
Super Pi mod 1.5 XS 2M *
min: 33     avg: 48     median: 47 (2%)     max: 62 Seconds
min: 59     avg: 60.4     median: 60 (3%)     max: 61 Seconds
Super Pi Mod 1.5 XS 32M *
1546 Seconds (7%)
min: 1469     avg: 1517.8     median: 1517 (7%)     max: 1566 Seconds
3DMark Vantage - P CPU no PhysX 1280x1024
min: 4846     avg: 4886.5     median: 4886 (7%)     max: 4927 Points
min: 5557     avg: 5569.5     median: 5569 (8%)     max: 5582 Points
3DMark 11 - Performance Physics 1280x720
min: 1666     avg: 1710     median: 1710 (9%)     max: 1754 points
min: 2232     avg: 2236.5     median: 2236 (12%)     max: 2241 points
3DMark - Ice Storm Standard Physics 1280x720
min: 10696     avg: 11243.5     median: 11243 (7%)     max: 11791 Points
min: 19923     avg: 19978.5     median: 19978 (13%)     max: 20034 Points
3DMark - Cloud Gate Standard Physics 1280x720
min: 1062     avg: 1119     median: 1119 (3%)     max: 1176 Points
min: 1706     avg: 1721     median: 1721 (4%)     max: 1736 Points
3DMark - Fire Strike Physics 1920x1080
min: 1490     avg: 1581     median: 1581 (5%)     max: 1672 Points
min: 2347     avg: 2365.5     median: 2365 (8%)     max: 2384 Points
Geekbench 2 - 32 Bit - Stream
min: 2810     avg: 2900.5     median: 2900 (23%)     max: 2991 Points
min: 3666     avg: 3732.5     median: 3732 (30%)     max: 3799 Points
Geekbench 2 - 32 Bit - Memory
min: 2381     avg: 2431.5     median: 2431 (22%)     max: 2482 Points
min: 2923     avg: 2944.5     median: 2944 (27%)     max: 2966 Points
Geekbench 2 - 32 Bit - Floating Point
min: 4575     avg: 4582.5     median: 4582 (13%)     max: 4590 Points
min: 5640     avg: 5711.5     median: 5711 (16%)     max: 5783 Points
Geekbench 2 - 32 Bit - Integer
min: 4360     avg: 4382     median: 4382 (13%)     max: 4404 Points
min: 5014     avg: 5054.5     median: 5054 (16%)     max: 5095 Points
Geekbench 2 - 32 Bit - Total Score
min: 3889     avg: 3913.5     median: 3913 (15%)     max: 3938 Points
min: 4702     avg: 4730     median: 4730 (18%)     max: 4758 Points
Geekbench 3 - 32 Bit Multi-Core Score
min: 3319     avg: 3337     median: 3337 (11%)     max: 3355 Points
min: 4085     avg: 4116     median: 4116 (13%)     max: 4147 Points
Geekbench 3 - 32 Bit Single-Core Score
min: 1459     avg: 1473     median: 1473 (31%)     max: 1487 Points
min: 1760     avg: 1769     median: 1769 (37%)     max: 1778 Points
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score *
4949.9 ms (8%)
4430.4 ms (7%)
Sunspider - 1.0 Total Score *
199.5 ms (2%)
176.9 ms (2%)
Octane V2 - Total Score
7421 Points (14%)
8302 Points (16%)

Average Benchmarks AMD A8-7100 → 100%

Average Benchmarks AMD FX-7500 → 118%

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

v1.8.1a
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 18.09.2017)