, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple A9 / PowerVR GT7600 vs Apple A9X / PowerVR Series 7XT

Apple A9 / PowerVR GT7600

► remove from comparison Imagination A9 / PowerVR GT7600

Die PowerVR GT7600 von Imagination Technologies ist eine mobile Grafiklösung für Smartphones, die im ARM-SoC Apple A9 (iPhone 6s und 6s Plus) zu finden ist. Die seit dem dritten Quartal 2015 verfügbare GPU zählt Ende 2015 zu den schnellsten Grafikchips im Smartphone-Segment.

Architektur und Performance

Die aus der Series 7XT stammende GPU basiert auf einer skalaren Unified Shader Architektur und integriert insgesamt sechs Cluster mit 384 (FP16) beziehungsweise 192 (FP32) ALU Cores. Im Vergleich zu den Series 6XT Grafikkernen, gibt ImgTec an die Performance und auch Effizienz verbessert zu haben. Weiters gibt es Unterstütztung für Virtualisierung, Security Hardware, Geometry Shaders, Tessellation, Native 10-Bit YUV und ASTC LDR/HDR. DirectX 11 und OpenCL FP64 sind optional als Feature Pack für die GPU erhältlich, Apple wird dies jedoch wahrscheinlich nicht benötigen. (Quelle imtec.com)

Performance

Während der ersten Veröffentlichung im iPhone 6s (Plus) ist der PowerVR GT 7600 ganz klar die stärkste Grafikkarte für Smartphones. In unseren Tests eines iPhone 6s schlägt er in sämtlichen Tests sogar die stärksten Tablet GPUs wie PowerVR GXA6850 im A8x (iPad Air 2) und Tegra K1 (im Nvidia Shield Tablet). Der Tegra X1 ist je nach Test entweder vorne (3DMark 2013 Unlimited GPU 135%) oder ebenfalls hinten (GFXBench 3.0 Manhatttan 79%). Die Adreno 430 (Snapdragon 810) wird deutlich abgehängt (34 - 87% je nach Test) und auch die Mali-T760 MP8 (7420 Octa). Dank der eigenen Metal API in IOS und der üblicherweise sehr guten Anpassung von IOS Apps an die Hardware, sollte neue 3D Spiele mit hohen Details auf dem iPhone spielbar sein.

Leistungsaufnahme

Dank der fortschrittlichen 14/16-Nanometer-Fertigung (3D Transistoren) auf die Apple bei der Präsentation hinwies dürfte die GT7600-Implementation des Apple A9 eine recht hohe Energieeffizienz aufweisen. Im Gegenzug benötigt die GPU jedoch auch relativ viele Transistoren und damit eine große Chipfläche.

Apple A9X / PowerVR Series 7XT

► remove from comparison Imagination A9X / PowerVR GT7xxx

Die Apple A9X / PowerVR Series 7XT GPU bezeichnet die Grafikeinheit des Apple A9X SoCs, der im 12,9 Zoll großen iPad Pro verbaut wird. Ende 2015 zählt die GPU neben Nvidias Tegra X1 zu den schnellsten Grafiklösungen, die in einem ARM-basierten Tablet zu finden sind.

Architektur und Performance

Ebenso wie die PowerVR GT7600 im kleineren Apple-A9-SoC basiert die GPU auf der PowerVR Series 7XT und damit einer skalaren Unified Shader Architektur. Weiters gibt es Unterstütztung für Virtualisierung, Security Hardware, Geometry Shaders, Tessellation, Native 10-Bit YUV und ASTC LDR/HDR. DirectX 11 und OpenCL FP64 sind optional als Feature Pack für die GPU erhältlich, Apple wird dies jedoch wahrscheinlich nicht benötigen. (Quelle imtec.com)

Entsprechend der im Vergleich zum A9 (6 Cluster, 192 ALUs) etwa doppelt so hohen Performance kommt im A9X eine Variante mit 12 Clustern (384 ALUs) zum Einsatz (Quelle Chipworks), für die es seitens PowerVR keine offizielle Verkaufsbezeichnung gibt. Im plattformübergreifen GFXBench schlägt der A9X sogar aktuelle Mittelklasse-Grafikkarte für Notebooks (z.B. die GeForce 940M), wenngleich dies nur als grobes Indiz für die enorme Leistungsfähigkeit gewertet werden sollte. Auch dank der eigenen Metal API in IOS und der üblicherweise sehr guten Anpassung von IOS Apps an die Hardware sollten sämtliche 3D Spiele mit maximalen Details flüssig auf dem iPad Pro spielbar sein.

Leistungsaufnahme

Dank der fortschrittlichen 14/16-Nanometer-Fertigung (3D Transistoren) dürfte die GPU des Apple A9X erneut eine sehr hohe Energieeffizienz aufweisen und liefert eine Performance ab, die ansonsten nur aktiv gekühlte Notebook-Grafikchips erreichen. Im Gegenzug benötigt die GPU jedoch auch relativ viele Transistoren und damit eine große Chipfläche.

Apple A9 / PowerVR GT7600Apple A9X / PowerVR Series 7XT
HerstellerImaginationImagination
PowerVR Series 7XT Serie
A9X / PowerVR GT7xxx 384
A9 / PowerVR GT7600 192
A9X / PowerVR GT7xxx 384
A9 / PowerVR GT7600 192
CodenameRogueRogue
ArchitekturPowerVR RoguePowerVR Rogue
Pipelines192 - unified384 - unified
Shared Memoryneinnein
DirectXDirectX 11_2DirectX 11_2
Herstellungsprozess14/16 nm14/16 nm
FeaturesOpenGL® ES 1.x/2.0/3.x*, AEP, OpenGL 3.3*, DirectX 10_0, OpenCL™ 1.2 EP*, (DirectX 11_2, OpenGL 4.3*, OpenCL 1.2 FP*)OpenGL® ES 1.x/2.0/3.x*, AEP, OpenGL 3.3*, DirectX 10_0, OpenCL™ 1.2 EP*, (DirectX 11_2, OpenGL 4.3*, OpenCL 1.2 FP*)
Erscheinungsdatum09.09.2015 09.09.2015
Herstellerseitehttp://imgtec.com/powervr/graphics/serie...http://imgtec.com/powervr/graphics/serie...
CPU in A9 / PowerVR GT7600GPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Apple A92 x 1800 MHz? MHz? MHz
CPU in A9X / PowerVR GT7xxxGPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Apple A9X2 x 2260 MHz? MHz? MHz

Benchmarks

3DMark - 3DMark Ice Storm Unlimited Graphics
min: 41615     avg: 43251     median: 43372.5 (7%)     max: 44645 Points
min: 50084     avg: 50604     median: 50604 (8%)     max: 51124 Points
3DMark - 3DMark Sling Shot (ES 3.0) Unlimited
2729 Points (16%)
4544 Points (27%)
3DMark - 3DMark Sling Shot (ES 3.0) Unlimited Graphics
4763 Points (11%)
9110 Points (21%)
3DMark - 3DMark Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
2015 Points (20%)
3822 Points (37%)
3DMark - 3DMark Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
2651 Points (10%)
5895 Points (23%)
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
GLBench 2.7 T-Rex HD Offscreen C24Z16 + Apple A9 / PowerVR GT7600
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 - GLBench 2.7 T-Rex HD Offscreen C24Z16
min: 78.9     avg: 79.9     median: 80 (1%)     max: 80.8 fps
GLBench 2.7 T-Rex HD Offscreen C24Z16 + Apple A9X / PowerVR Series 7XT
min: 117.1     avg: 140     median: 140.2 (1%)     max: 163.2 fps
GLBench 2.7 T-Rex HD Onscreen C24Z16 + Apple A9 / PowerVR GT7600
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 - GLBench 2.7 T-Rex HD Onscreen C24Z16
min: 56     avg: 58.3     median: 59.1 (2%)     max: 59.2 fps
GLBench 2.7 T-Rex HD Onscreen C24Z16 + Apple A9X / PowerVR Series 7XT
min: 59.3     avg: 59.4     median: 59.4 (2%)     max: 59.4 fps
GFXBench 3.0 - GFXBench 3.0 Manhattan Offscreen
min: 38.4     avg: 39.6     median: 39.8 (4%)     max: 40.6 fps
min: 51     avg: 65.6     median: 65.6 (7%)     max: 80.1 fps
GFXBench 3.0 - GFXBench 3.0 Manhattan
min: 28.7     avg: 45.3     median: 47.2 (13%)     max: 58.1 fps
min: 33.3     avg: 34.2     median: 34.2 (9%)     max: 35.1 fps
GFXBench - GFXBench 5.0 Aztec Ruins High Tier Onscreen
8 fps (5%)
GFXBench - GFXBench 5.0 Aztec Ruins High Tier Offscreen
12.2 fps (5%)
GFXBench - GFXBench 5.0 Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
13.9 fps (7%)
GFXBench - GFXBench 5.0 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
34.7 fps (6%)
GFXBench - GFXBench Car Chase Offscreen
32.4 fps (0%)
GFXBench - GFXBench Car Chase Onscreen
13.3 fps (0%)
PassMark PerformanceTest Mobile V1 - PerformanceTest Mobile 2D Graphics Tests
min: 3484     avg: 4797     median: 5130 (5%)     max: 5445 Points
min: 4072     avg: 4263     median: 4263 (4%)     max: 4454 Points
PassMark PerformanceTest Mobile V1 - PerformanceTest Mobile 3D Graphics Tests
min: 1161     avg: 1766     median: 1957.5 (4%)     max: 1987 Points
min: 1174     avg: 1175     median: 1175 (3%)     max: 1176 Points

Average Benchmarks Apple A9 / PowerVR GT7600 → 100% n=11

Average Benchmarks Apple A9X / PowerVR Series 7XT → 140% n=11

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Eine Liste mit weiteren Spielen und allen Grafikkarten finden Sie auf unserer Seite: Welches Spiel ist mit welcher Grafikkarte spielbar?

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2021, 2020
v1.17
log 24. 05:00:34

#0 checking url part for id 6497 +0s ... 0s

#1 checking url part for id 6951 +0s ... 0s

#2 not redirecting to Ajax server +0s ... 0s

#3 did not recreate cache, as it is less than 5 days old! Created at Fri, 22 Oct 2021 17:22:28 +0200 +0s ... 0s

#4 composed specs +0.05s ... 0.05s

#5 did output specs +0s ... 0.05s

#6 start showIntegratedCPUs +0s ... 0.05s

#7 getting avg benchmarks for device 6497 +0.024s ... 0.074s

#8 got single benchmarks 6497 +0.007s ... 0.081s

#9 getting avg benchmarks for device 6951 +0s ... 0.081s

#10 got single benchmarks 6951 +0.005s ... 0.086s

#11 got avg benchmarks for devices +0s ... 0.086s

#12 min, max, avg, median took s +0.007s ... 0.094s

#13 before gaming benchmark output +0s ... 0.094s

#14 Got 0 rows for game benchmarks. +0.003s ... 0.096s

#15 return log +0.003s ... 0.099s

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Grafikkarten Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)