Notebookcheck

Dating-Apps wie ElitePartner, Lovoo, Parship oder Tinder plaudern private Daten aus (Update)

Plaudertaschen: Dating-Apps wie Tinder, Lovoo und Co. verraten zu viel Privates.
Plaudertaschen: Dating-Apps wie Tinder, Lovoo und Co. verraten zu viel Privates.
[Update] Wie sicher sind Dating-Apps? Was plaudern Apps wie Tinder, Lovoo und Co. über unsere Vorlieben beim Sex, das Alter oder den Wohnort aus? Warentest hat die Dating-Apps für iOS und Android von 22 Anbietern unter die Lupe genommen und kommt zu dem Ergebnis: Die meisten behalten Geheimnisse nicht für sich.

Auch Promis wie Eminem nutzen Dating-Apps wie Tinder. Wer online datet, der vertraut Dating-Apps wie Badoo, eDarling, ElitePartner, Grindr, Lovoo, Parship oder Tinder auch sehr persönliche Informationen an. Wie die Stiftung Warentest jetzt herausgefunden hat, kümmern sich die Anbieter von Dating-Apps in vielen Fällen allerdings noch viel zu wenig um Datenschutz und Transparenz.

Ernüchternd: Von 22 untersuchten Dating-Services geben die meisten Apps der Anbieter über den Nutzer zu viele private Informationen preis. Nur 5 der insgesamt 44 kostenlosen Apps im Test erachtet Warentest hinsichtlich Datensendeverhalten und die Datenschutzerklärung als akzeptabel. Die meisten der Dating-Apps für iOS und Android verraten aber zu viel. Auch bei bekannten Anbietern wie ElitePartner, Parship oder Tinder. Ausgeplaudert werden Daten, die für die Nutzung der App eigentlich unnötig sind, wie etwa Gerätedaten.

Wie die Auswertung der Stiftung Warentest zeigt, die Donnerstag in der Ausgabe 3/2018 der Zeitschrift test erscheint, senden einige der Dating-Apps beispielsweise persönliche Daten wie beispielsweise das Alter des Nutzers an Werbefirmen, verraten Facebook den Mobilfunkanbieter oder senden Gerätedaten an eine US-Martketingfirma.

Einen Testsieger im eigentlichen Sinne gibt es bei den Dating-Apps in der Auswertung von Warentest nicht. Als akzeptable Apps und Dating-Services sehen die Tester aber beispielsweise Bildkontakte (iOS), eDarling, Lovescout24 und Neu.de (alle drei Android) an. In Zusammenhang mit dem Test der Dating-Apps warnen die Markenwächter der Verbraucherzentrale Bayern in der Auswertung von test vor Abo-Fallen, Fake-Profilen und Love-Scammern.

[Update 22.2.2018, 8.38 Uhr] Post von Tinder

Tinder hat uns ein Statement zu den Testergebnissen der Stiftung Warentest zugesandt. Hier das offizielle Statement von Tinder:

"Wir bei Tinder nehmen Datenschutz, Sicherheit und Nutzererfahrung sehr ernst und setzen ein Reihe von Tools und Systemen ein, um die Integrität unserer Plattform zu schützen.  Im Rahmen unserer kontinuierlichen Bemühungen in diesem Bereich haben wir vor kurzem unsere mobilen Apps und Webplattformen aktualisiert, um Profilbilder sowie „Swipes“ und andere Daten zu verschlüsseln. Wir verbessern unsere Verfahren ständig, um die Standards der Branche nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen.

Tinder ist eine führende App, um neue Leute auf der ganzen Welt kennenzulernen.  Als echter Innovator veränderte Tinder die digitale Landschaft durch die Erfindung des „Swipes" und des „Double Blind Opt-Ins (bei dem die Benutzer beide nach rechts streichen müssen, bevor sie miteinander reden können).  Diese Benutzerfreundlichkeit und die unterhaltsame Benutzeroberfläche haben uns geholfen, auf globaler Ebene schnell zu wachsen. Im Jahr 2017 wurde uns sogar die Ehre zuteil, in den Duden aufgenommen zu werden.

Tinder wurde entwickelt, um die Hindernisse für die Begegnung mit neuen Menschen abzubauen.  Wir sind stolz darauf, Millionen von Nutzern dabei zu unterstützen, neue Beziehungen zu knüpfen. Bis heute haben wir mehr als 20 Milliarden „Matches“ ermöglicht und unsere Nutzer gehen auf mehr als 12 Millionen Dates pro Woche.

Wir haben den größten Respekt vor der Stiftung Warentest und dem Service, den sie den Verbrauchern bietet. Wir werden die Testergebnisse gründlich analysieren und unser Produkt ständig weiterentwickeln. Tinder ist eine führende App im Online-Dating und unser Hauptaugenmerk liegt jetzt und auch in Zukunft auf unserer Benutzererfahrung und unserer Verpflichtung, lokalen Vorschriften einzuhalten."

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Dating-Apps wie ElitePartner, Lovoo, Parship oder Tinder plaudern private Daten aus (Update)
Autor: Ronald Matta, 22.02.2018 (Update: 22.02.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.