Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Enttäuschung noch vor Release: Far Cry 6 auf PS5 und Xbox Series X/S ohne Raytracing

Weder auf der PlayStation 5 noch auf der Xbox Series X/S wird es in Far Cry 6 Raytracing-Effekte geben (Bild: Ubisoft)
Weder auf der PlayStation 5 noch auf der Xbox Series X/S wird es in Far Cry 6 Raytracing-Effekte geben (Bild: Ubisoft)
In einer Fragerunde gibt der Entwickler des heiß erwarteten Shooters preis, dass Raytracing ausschließlich in der PC-Version von Far Cry 6 aktiviert werden kann. Für die Next-Gen-Konsolen hatte Ubisoft währenddessen andere technische Zielsetzungen.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Seit dem Microsoft und Sony im vergangenen Jahr ihre neuen Spielkonsolen in Form der PlayStation 5 und der Xbox Series X/S offiziell herausgebracht haben, ist die Raytracing-Technologie auf dem Vormarsch und sorgt seit dem in vielen Spielen für besonders schöne Lichteffekte und Reflexionen. Aus diesem Grund sind viele Spieler davon ausgegangen, dass Ubisofts neuer Shooter Far Cry 6 (ab 69 Euro bei Amazon) auch auf den Next-Gen-Konsolen von der Technologie Gebrauch machen wird.

Diese Erwartungen hat der Entwickler des Spiels, welches am 7. Oktober in den Handel kommen soll, nun deutlich geschmälert. In einem Interview mit der Website wccftech hat Ubisoft angegeben, dass weder die PlayStation 5, noch die Xbox Series X/S Far Cry 6 mit Raytracing darstellen werden. Das Grafik-Feature wird demnach exklusiv in den Settings der PC-Version des Spiels zu finden sein. Die leitende Entwicklerin Stephanie Brenham gab dabei zu, dass das Team auf den neuen Konsolen eher darauf bedacht war, eine Auflösung von 4K und eine Bildwiederholungsrate von 60fps zu erreichen.

Die Integration von Raytracing sei diesem großen Ziel untergeordnet worden, weshalb es letztendlich nicht von den Konsolen-Versionen von Far Cry 6 unterstützt wird. Dies lag offenbar auch an dem dynamischen Wettersystem, welches bei Regen vermutlich die rechenintensiven Raytracing-Reflektionen auf entstehenden Pfützen vorausgesetzt hätte. Für Spieler mit einem entsprechend ausgerüsteten Gaming-PC ist dies also ein weiterer Grund, um Far Cry 6 lieber auf dem heimischen Computer anstatt auf der Konsole zu zocken.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

wccftech, Bild: Ubisoft

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Enrico Frahn
Enrico Frahn - Tech Writer - 436 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2021
Der Technik-Virus hat mich schon in jungen Jahren befallen, als ich zu Pentium II Zeiten meine ersten Schritte im PC-Bereich wagte. Seither gehören für mich das Modden, Übertakten und die akribische Pflege meiner Hardware einfach dazu. Während meiner Studienzeit entwickelte ich zudem ein spezielles Interesse an mobilen Technologien, die den stressigen Studienalltag erheblich erleichtern können. Nachdem ich bei einer Tätigkeit im Marketing meine Liebe für das Kreieren von Webinhalten gefunden habe, begebe ich mich nun als Redakteur bei Notebookcheck auf die Suche nach den spannendsten Themen aus der faszinierenden Welt der Technik. Außerhalb des Büros hege ich eine besondere Leidenschaft für den Motorsport und das Mountainbiking.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Enttäuschung noch vor Release: Far Cry 6 auf PS5 und Xbox Series X/S ohne Raytracing
Autor: Enrico Frahn, 23.09.2021 (Update: 23.09.2021)