AMD FirePro M6000 vs AMD FirePro M4000 vs AMD FirePro M8900

AMD FirePro M6000

► remove from comparison

Die AMD FirePro M6000 ist eine DirectX-11-Grafikkarte der oberen Mittelklasse für mobile Workstations (Notebooks). Sie wurde Mitte 2012 vorgestellt und basiert auf dem selben Cape-Verde-Chip wie die gesamte Radeon HD 7700M-oder 7800M-Serie. 

Die AMD FirePro Serie ist das Gegenstück zur Quadro Serie von Nvidia und bietet zertifizierte Treiber für professionelle 3D Anwendungen (CAD und DCC). Durch einige freigeschaltene Features und Optimierungen ist die Performance auch deutlich besser als bei Consumer Radeon Grafikchips.

Die 640 Stream Prozessoren entsprechen der neuen GCN-Architektur, zudem bietet die Karte 40 TMUs. Featureseitig dürften dieselben Eigenschaften wie bei den Consumer-Modellen unterstützt werden, dazu zählt unter anderem der Multi-Monitor-Support per Eyefinity oder die Grafikumschaltung Enduro.

Die 3D Spiele-Leistung liegt entsprechend der Taktraten für den Chip sowie das 128-Bit-Speicherinterface (GDDR5-VRAM) etwa zwischen der Radeon HD 7850M und 7870M. Spiele des Jahres 2013 werden dadurch meist in mittleren bis hohen Einstellungen bei einfacher HD-Auflösung flüssig dargestellt.

Die FirePro M6000 bietet neben Enduro auch einige neue Stromspartechniken. AMD hat zum Beispiel Power Gating im Chip implementiert um Bereiche des Grafikchips abzuschalten die nicht benötigt werden. Weiters ermöglicht ZeroCore einen deutlich verringerten Stromverbrauch bei inaktivem Display (natürlich nur ohne Enduro schlagend). Zu guter letzt gibt es noch die PowerTune Funktion mit der AMD den Chip automatisch über- und untertakten kann um innerhalb der TDP Grenzen zu bleiben. Laut AMD wird der Chip z.B. bei extremen Lasten von Furmark oder OCCT SC8 untertaktet und bei Spielen wie Lost Planet, Crysis oder Resident Evil übertaktet um den TDP ideal auszuschöpfen.

Die GPU besitzt auch weiterhin einen integrierten HD Audio Prozessor, der jedoch ab jetzt auch Discrete Digital Multipoint Audio (DDMA) unterstützt und so Audio an mehrere Ausgabegeräte gleichzeitig geschickt werden kann.

Die Leistungsaufnahme der FirePro M6000 sollte für Notebooks der 15-Zoll-Klasse und darüber geeignet sein.

AMD FirePro M4000

► remove from comparison

Die AMD FirePro M4000 ist eine DirectX-11-Grafikkarte der Mittelklasse für mobile Workstations (Notebooks). Sie wurde Mitte 2012 vorgestellt und basiert auf dem selben Cape-Verde-Chip wie die gesamte Radeon HD 7700M-Serie. 

Die AMD FirePro Serie ist das Gegenstück zur Quadro Serie von Nvidia und bietet zertifizierte Treiber für professionelle 3D Anwendungen (CAD und DCC). Durch einige freigeschaltene Features und Optimierungen ist die Performance auch deutlich besser als bei Consumer Radeon Grafikchips.

Die 512 Stream Prozessoren entsprechen der neuen GCN-Architektur, zudem bietet die Karte vermutlich 32 TMUs. Featureseitig dürften dieselben Eigenschaften wie bei den Consumer-Modellen unterstützt werden, dazu zählt unter anderem der Multi-Monitor-Support per Eyefinity oder die Grafikumschaltung Enduro.

Die 3D Spiele-Leistung liegt durch die leicht höheren Taktraten für den Chip sowie das 128-Bit-Speicherinterface (GDDR5-VRAM mit 1.125 / 4.500 MHz effektiv) knapp vor der Radeon HD 7750M. Spiele des Jahres 2012 werden dadurch meist in mittleren Einstellungen bei einfacher HD-Auflösung flüssig dargestellt.

Die FirePro M4000 bietet neben Enduro auch einige neue Stromspartechniken. AMD hat zum Beispiel Power Gating im Chip implementiert um Bereiche des Grafikchips abzuschalten die nicht benötigt werden. Weiters ermöglicht ZeroCore einen deutlich verringerten Stromverbrauch bei inaktivem Display (natürlich nur ohne Enduro schlagend). Zu guter letzt gibt es noch die PowerTune Funktion mit der AMD den Chip automatisch über- und untertakten kann um innerhalb der TDP Grenzen zu bleiben. Laut AMD wird der Chip z.B. bei extremen Lasten von Furmark oder OCCT SC8 untertaktet und bei Spielen wie Lost Planet, Crysis oder Resident Evil übertaktet um den TDP ideal auszuschöpfen.

Die GPU besitzt auch weiterhin einen integrierten HD Audio Prozessor, der jedoch ab jetzt auch Discrete Digital Multipoint Audio (DDMA) unterstützt und so Audio an mehrere Ausgabegeräte gleichzeitig geschickt werden kann.

Die Leistungsaufnahme der FirePro M4000 sollte für Notebooks der 15-Zoll-Klasse und darüber geeignet sein.

AMD FirePro M8900

► remove from comparison

Die AMD FirePro M8900 ist eine High-End Workstation-Grafikkarte für große und schwere Notebooks. Sie basiert auf den selben Grafikchip wie die Radeon HD 6970M (Blackcomb XT) und bietet daher bereits die UVD3 Video Engine und eine verbesserte Tessellation Leistung. Die AMD FirePro Serie ist das Gegenstück zur Quadro Serie von Nvidia und bietet zertifizierte Treiber für professionelle 3D Anwendungen. Durch einige freigeschaltene Features und Optimierungen ist die Performance auch deutlich besser als bei Consumer Radeon Grafikchips.

Die 960 Stream Prozessoren dürften noch in der "alten" 5D Architektur angeordnet sein wie bei der HD 5000 Serie. Dadurch ist die Anzahl nicht direkt mit Nvidia GeForce Chips vergleichbar. Die Tessellation Leistung dürfte jedoch etwas verbessert worden sein (wie bei der Desktop 6800 Serie). Die Stream Prozessoren können mittels DirectX 11, OpenGL 4.1, DirectCompute 11 und OpenCL angesprochen werden und dadurch auch für generelle Berechnungen herangezogen werden.

Die 3D Spiele-Leistung sollte auf dem Niveau der HD 6970M liegen und dadurch knapp hinter einer GTX 485M. Die professionellen Treiber könnten jedoch etwas Leistung kosten. Theoretisch sollten dadurch alle aktuellen Spiele bei hohen Details flüssig spielbar sein.

Der UVD3 Video Decoder läuft jetzt unter der EyeSpeed Marketing Bezeichnung und kann als Neuheit zum UVD2 auch Multi-View Codec (MVC) und MPEG-4 part 2 (DivX, xVid) HD Videos dekodieren. Weiterhin unterstützt wird MPEG-4 AVC/H.264, VC-1, MPEG-2 und Adobe Flash Videos.

Mit der "AMD HD3D Technologie" bietet AMD nun auch 3D Support (Blu-Ray 3D und Spiele) für integrierte und externe Displays. Die Lösung dürfte jedoch noch nicht so ausgereift sein wie Nvidias 3D Vision Counterpart.

Wie auch bei der 5000er Serie, ist bei der FirePro M8900 ein HD Audio Controller integriert welcher 7.1 Surround Sound über HDMI und DisplayPort unterstützt (inkl. TrueHD und DTS Master Audio).

Dank Eyefinity können theoretisch bis zu 6 Monitore gleichzeitig an die M8900 angeschlossen werden (wenn der Notebookhersteller ausreichend DisplayPort Ausgänge verbaut).

Der Stromverbrauch sollte in den Regionen der GTX 485M liegen und damit inklusive MXM Board und 2GB Speicher etwa 100 Watt betragen. Dadurch eignet sich die Karte nur für große Desktopreplacement Systeme mit starken Kühllösungen.

AMD FirePro M6000AMD FirePro M4000AMD FirePro M8900
HerstellerAMDAMDAMD
FirePro M Serie
FirePro M6100 768 @ 1.1 GHz128 Bit @ 6000 MHz
FirePro M8900 960 @ 0.68 GHz256 Bit @ 900 MHz
FirePro M6000 640 @ 0.75 GHz128 Bit @ 4500 MHz
FirePro M5100 640 @ 0.73 - 0.78 GHz128 Bit @ 4500 MHz
FirePro M4000 512 @ 0.6 GHz128 Bit @ 4500 MHz
FirePro M4100 384 @ 0.67 GHz128 Bit @ 4000 MHz
FirePro M5950 480 @ 0.73 GHz128 Bit @ 900 MHz
FirePro M2000 480 @ 0.5 GHz64 Bit @ 3200 MHz
FirePro M6100 768 @ 1.1 GHz128 Bit @ 6000 MHz
FirePro M8900 960 @ 0.68 GHz256 Bit @ 900 MHz
FirePro M6000 640 @ 0.75 GHz128 Bit @ 4500 MHz
FirePro M5100 640 @ 0.73 - 0.78 GHz128 Bit @ 4500 MHz
FirePro M4000 512 @ 0.6 GHz128 Bit @ 4500 MHz
FirePro M4100 384 @ 0.67 GHz128 Bit @ 4000 MHz
FirePro M5950 480 @ 0.73 GHz128 Bit @ 900 MHz
FirePro M2000 480 @ 0.5 GHz64 Bit @ 3200 MHz
FirePro M6100 768 @ 1.1 GHz128 Bit @ 6000 MHz
FirePro M8900 960 @ 0.68 GHz256 Bit @ 900 MHz
FirePro M6000 640 @ 0.75 GHz128 Bit @ 4500 MHz
FirePro M5100 640 @ 0.73 - 0.78 GHz128 Bit @ 4500 MHz
FirePro M4000 512 @ 0.6 GHz128 Bit @ 4500 MHz
FirePro M4100 384 @ 0.67 GHz128 Bit @ 4000 MHz
FirePro M5950 480 @ 0.73 GHz128 Bit @ 900 MHz
FirePro M2000 480 @ 0.5 GHz64 Bit @ 3200 MHz
ArchitekturGCNGCNTerascale 2
Pipelines640 - unified512 - unified960 - unified
Kerntakt750 MHz600 MHz680 MHz
Speichertakt4500 MHz4500 MHz900 MHz
Speicherbandbreite128 Bit128 Bit256 Bit
SpeichertypGDDR5GDDR5GDDR5
Max. Speichergröße2048 MB2048 MB2048 MB
Shared Memoryneinneinnein
DirectXDirectX 11.1, Shader 5.0DirectX 11, Shader 5.0DirectX 11, Shader 5.0
Transistors1500 Million1500 Million1700 Million
Herstellungsprozess28 nm28 nm40 nm
Notebookgrößemittel (15.4" z.B.)mittel (15.4" z.B.)groß (17" z.B.)
Erscheinungsdatum01.07.2012 01.07.2012 12.04.2011
CodenameCape Verde GLMBlackcomb XT
FeaturesOpenCL 1.2, 32 TMUs, 16 ROPs

Benchmarks

Performance Rating - 3DMark 11 + Fire Strike + Time Spy - FirePro M4000
9.3 pt (10%)
3DMark - 3DMark Cloud Gate Score
7729 Points (10%)
3DMark - 3DMark Cloud Gate Graphics
12587 Points (6%)
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Score
1617 Points (4%)
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Graphics
1713 Points (3%)
3DMark - 3DMark Ice Storm Graphics
94767 Points (13%)
3DMark 11 - 3DM11 Performance Score
2726 Points (7%)
min: 2154     avg: 2186     median: 2186 (6%)     max: 2218 Points
3DMark 11 - 3DM11 Performance GPU
2422 Points (4%)
min: 1935     avg: 1981     median: 1981 (3%)     max: 2027 Points
3DMark Vantage
3DM Vant. Perf. total + AMD FirePro M6000
3DM Vant. Perf. total + AMD FirePro M4000
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX + AMD FirePro M6000
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX + AMD FirePro M4000
3DMark 05 - 3DMark 05 - Standard
24574 Points (36%)
3DMark 06 3DMark 06 - Standard 1280x1024 + AMD FirePro M6000
3DMark 06 - Standard 1280x1024 + AMD FirePro M4000
3DMark 06 - Score Unknown Settings + AMD FirePro M8900
Unigine Heaven 3.0 - Unigine Heaven 3.0 DX 11
21.3 fps (7%)
Unigine Heaven 3.0 - Unigine Heaven 3.0 OpenGL
17.7 fps (8%)
Unigine Heaven 2.1 - Heaven 2.1 high
36.1 fps (7%)
min: 28.8     avg: 29.5     median: 29.5 (6%)     max: 30.1 fps
SPECviewperf 11
specvp11 snx-01 + AMD FirePro M6000
specvp11 snx-01 + AMD FirePro M4000
specvp11 tcvis-02 + AMD FirePro M6000
specvp11 tcvis-02 + AMD FirePro M4000
specvp11 sw-02 + AMD FirePro M6000
specvp11 sw-02 + AMD FirePro M4000
specvp11 proe-05 + AMD FirePro M6000
specvp11 proe-05 + AMD FirePro M4000
specvp11 maya-03 + AMD FirePro M6000
specvp11 maya-03 + AMD FirePro M4000
specvp11 lightwave-01 + AMD FirePro M6000
specvp11 lightwave-01 + AMD FirePro M4000
specvp11 ensight-04 + AMD FirePro M6000
specvp11 ensight-04 + AMD FirePro M4000
specvp11 catia-03 + AMD FirePro M6000
specvp11 catia-03 + AMD FirePro M4000
Windows 7 Experience Index - Win7 Gaming graphics
6.4 Points (81%)
7.2 Points (91%)
Windows 7 Experience Index - Win7 Graphics
6.4 Points (81%)
7.2 Points (91%)
Cinebench R10 Cinebench R10 Shading (32bit) + AMD FirePro M6000
Cinebench R10 Shading (32bit) + AMD FirePro M4000
Cinebench R11.5 Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit + AMD FirePro M6000
Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit + AMD FirePro M4000
LuxMark v2.0 64Bit - LuxMark v2.0 Room GPU
270 Samples/s (3%)
LuxMark v2.0 64Bit - LuxMark v2.0 Sala GPU
470 Samples/s (2%)

Average Benchmarks AMD FirePro M6000 → NAN% n=

Average Benchmarks AMD FirePro M4000 → NAN% n=

Average Benchmarks AMD FirePro M8900 → NAN% n=

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

low 1280x720
FirePro M4000:
105  fps
med. 1366x768
FirePro M4000:
56  fps
high 1366x768
FirePro M4000:
44  fps
ultra 1920x1080
FirePro M4000:
13  fps
low 1024x768
FirePro M4000:
62  fps
med. 1366x768
FirePro M4000:
23.5  fps
high 1366x768
FirePro M4000:
16.5  fps
ultra 1920x1080
FirePro M4000:
8.1  fps
low 1024x768
FirePro M4000:
32.4  fps
med. 1366x768
FirePro M4000:
23.5  fps
high 1366x768
FirePro M4000:
15  fps
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
112  fps
85%
FirePro M4000:
95  fps
med. 1366x768
100%
FirePro M6000:
56  fps
84%
FirePro M4000:
47  fps
high 1366x768
100%
FirePro M6000:
51  fps
75%
FirePro M4000:
38  fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
33  fps
70%
FirePro M4000:
23  fps
F1 2012

F1 2012

2012
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
167  fps
med. 1366x768
100%
FirePro M6000:
122  fps
high 1366x768
100%
FirePro M6000:
101  fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
51  fps
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
125  fps
77%
FirePro M4000:
96  fps
med. 1366x768
100%
FirePro M6000:
116  fps
77%
FirePro M4000:
89  fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
108  fps
81%
FirePro M4000:
87  fps
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
97  fps
85%
FirePro M4000:
82  fps
med. 1366x768
100%
FirePro M6000:
90  fps
57%
FirePro M4000:
51  fps
high 1366x768
100%
FirePro M6000:
62  fps
65%
FirePro M4000:
40  fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
27  fps
70%
FirePro M4000:
19  fps
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
172  fps
79%
FirePro M4000:
129 142.9 ~ 136 fps
med. 1366x768
100%
FirePro M6000:
121  fps
72%
FirePro M4000:
81.3 93 ~ 87 fps
high 1366x768
100%
FirePro M6000:
93  fps
74%
FirePro M4000:
56.7 81 ~ 69 fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
69  fps
68%
FirePro M4000:
40.4 53 ~ 47 fps
Anno 2070

Anno 2070

2011
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
168  fps
81%
FirePro M4000:
125 147.9 ~ 136 fps
med. 1366x768
100%
FirePro M6000:
74  fps
84%
FirePro M4000:
51 73.3 ~ 62 fps
high 1366x768
100%
FirePro M6000:
43  fps
88%
FirePro M4000:
33 43.6 ~ 38 fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
26  fps
73%
FirePro M4000:
17 20.9 ~ 19 fps
low 1024x768
FirePro M4000:
57.4  fps
med. 1366x768
FirePro M4000:
41.1  fps
high 1366x768
FirePro M4000:
33  fps
ultra 1920x1080
FirePro M4000:
14.2  fps
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
169  fps
72%
FirePro M4000:
121  fps
med. 1366x768
100%
FirePro M6000:
125  fps
84%
FirePro M4000:
105  fps
high 1366x768
100%
FirePro M6000:
58  fps
90%
FirePro M4000:
52  fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
32  fps
78%
FirePro M4000:
25  fps
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
98  fps
high 1366x768
100%
FirePro M6000:
53  fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
39  fps
Total War: Shogun 2

Total War: Shogun 2

2011
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
291.8  fps
38%
FirePro M4000:
111  fps
med. 1280x720
100%
FirePro M6000:
61.8  fps
34%
FirePro M4000:
21  fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
24.4  fps
37%
FirePro M4000:
9  fps
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
152  fps
104%
FirePro M4000:
158  fps
med. 1360x768
100%
FirePro M6000:
130  fps
54%
FirePro M4000:
70  fps
high 1360x768
100%
FirePro M6000:
78  fps
79%
FirePro M4000:
62  fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
37  fps
92%
FirePro M4000:
34  fps
low 800x600
100%
FirePro M6000:
132  fps
med. 1360x768
100%
FirePro M6000:
71  fps
high 1600x900
100%
FirePro M6000:
58  fps
ultra 1920x1080
100%
FirePro M6000:
18  fps
Anno 1404

Anno 1404

2009
low 1024x768
100%
FirePro M6000:
319  fps
90%
FirePro M4000:
287  fps
ultra 1280x1024
100%
FirePro M6000:
65  fps
98%
FirePro M4000:
64  fps
Sims 3

Sims 3

2009
low 800x600
100%
FirePro M6000:
511  fps
med. 1024x768
100%
FirePro M6000:
237  fps
high 1280x1024
100%
FirePro M6000:
142  fps
Half Life 2 - Lost Coast Benchmark

Half Life 2 - Lost Coast Benchmark

2005
high 1024x768
100%
FirePro M6000:
261.7  fps
World of Warcraft

World of Warcraft

2005
low 800x600
100%
FirePro M6000:
212  fps
117%
FirePro M4000:
248  fps
med. 1024x768
100%
FirePro M6000:
203  fps
93%
FirePro M4000:
189  fps
high 1280x1024
100%
FirePro M6000:
87  fps
66%
FirePro M4000:
57  fps
ultra 1920x1080
FirePro M4000:
24  fps

Average Gaming AMD FirePro M6000 → 100%

Average Gaming 30-70 fps → 100%

Average Gaming AMD FirePro M4000 → 76%

Average Gaming 30-70 fps → 78%

Eine Liste mit weiteren Spielen und allen Grafikkarten finden Sie auf unserer Seite: Welches Spiel ist mit welcher Grafikkarte spielbar?

v1.16
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Grafikkarten Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)