NVIDIA GeForce 845M vs NVIDIA GeForce 825M

NVIDIA GeForce 845M

► remove

Die NVIDIA GeForce 845M ist eine DirectX-12-Grafikkarte der Mittelklasse, die im Frühjahr 2014 vorgestellt wurde. Sie zählt zu den ersten Modellen auf Basis der Maxwell-Architektur, wird aber weiterhin in 28-Nanometer-Technik gefertigt. Neben einer Version, die auf GM107 basiert (teildeaktiviert auf 384 Shader, 128 Bit, DDR3-Speicher) existiert auch noch eine zweite Variante mit dem GM108-Chip (384 Shader, 64 Bit, GDDR5-Speicher). Beide Versionen weisen in etwa die gleiche Performance auf.

Architektur

Die Maxwell-Architektur wurde gegenüber der älteren Kepler-Generation kräftig überarbeitet, wobei der Fokus insbesondere auf der Steigerung der Energieeffizienz lag. Dafür hat Nvidia unter anderem die Shader-Cluster (SMM) umstrukturiert, die nunmehr nur noch 128 statt zuvor 192 ALUs integrieren. Zudem wurden die Scheduler modifiziert, was im Ergebnis zu deutlichen Energieeinsparungen und einer höheren Auslastung der Shader führen soll. Nvidia verspricht, dass ein Maxwell-SMM mit 128 ALUs 90 Prozent der Leistung eines Kepler-SMX mit 192 ALUs erreicht. Eine weitere Optimierung betrifft den stark vergrößerten L2-Cache (GM107: 2 MB), der einen Teil der Speicherzugriffe abfangen kann und damit den Einsatz eines relativ schmalen Speicherinterfaces gestattet.

GM107/GM108 unterstützen DirectX 12 nur mit Feature Level 11.0.

Leistung

Die im Vergleich mit der GeForce 840M etwa doppelt so hohe Speicherbandbreite führt zu einer spürbaren Mehrleistung von etwa 30 Prozent. Eine GeForce GTX 850M schneidet allerdings nochmals rund 50 Prozent besser ab.

Viele aktuelle Spiele des Jahres 2013/2014 sind dadurch in hohen Einstellungen und WXGA-Auflösung (1.366 x 768 Pixel) flüssig spielbar, nur in sehr anspruchsvollen Titeln wie Crysis 3 oder Battlefield 4 wird der Anwender Auflösung und/oder Detailgrad weiter absenken müssen.

Features

GM107 und GM108 integrieren die sechste Generation der PureVideo HD Video-Engine (VP6). Die Performance beim Decodieren von H.264- und MPEG-2-Material soll abermals verbessert worden sein, zudem sind natürlich auch alle Features der Vorgänger (4K-Unterstützung, PiP, Videoencoder über NVENC-API) mit an Bord. HDMI 2.0 wird nicht unterstützt.

Im Vergleich mit der GTX-800M-Serie fehlen der GeForce 845M diverse neue Features wie Battery Boost (längere Akkulaufzeit beim Spielen), Shadowplay (Aufzeichnung von Spiele-Videos) und Gamestream (Spiele-Streaming auf Shield-Konsole). Weitere Informationen dazu unter diesem Link.

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme der GeForce 845M sollte inkl. Speicher in einer Größenordnung von etwa 30 bis 35 Watt liegen. Damit ist die Karte am besten für mittelgroße Notebooks ab etwa 14 Zoll geeignet. Bei geringer Last helfen zusätzliche Taktstufen dabei, Energie einzusparen, im Leerlauf kann die GPU per Optimus auch vollständig zugunsten der Prozessorgrafik deaktiviert werden.

NVIDIA GeForce 825M

► remove

Die NVIDIA GeForce 825M (manchmal auch GeForce GT 825M) ist eine Anfang 2014 vorgestellt DirectX-12-Grafikkarte der Mittelklasse. Sie nutzt denselben GK208-Chip (Kepler-Architektur) wie die NVIDIA GeForce GT 730M und 740M bei ähnlichen Taktraten, wodurch auch die Performance auf einem vergleichbaren Niveau liegt. Verbaut wird die GeForce 825M bislang nur von Medion, unter anderem im Medion Akoya P6647.

Architektur

GK208 verfügt als kleinste Kepler-Variante über nur 2 Shader-Blöcke (SMX). Zusammen mit zwei Polymorph Engines und einer gemeinsamen Raster Engine bilden diese einen sogenannten GPC (Graphics Processing Cluster). Da die Shader keine eigene Takt-Domain mehr besitzen (Hot Clock), entspricht die Rechenleistung der 384 ALUs in etwa 192 Einheiten der Fermi-Architektur mit doppelter Taktrate. Ferner bietet der GK208-Chip 16 TMUs und 8 ROPs an einem 64-Bit-Speicherinterface.

Der GK208 unterstützt PCIe 3.0 sowie einen Turbo-Modus namens GPU Boost 2.0. Dieser kann, ausreichende Kühlungsreserven vorausgesetzt, die Kerntaktrate automatisch anheben. Da der Turbo vom BIOS gesteuert wird, steht er unabhängig vom Betriebssystem zur Verfügung.

Leistung

Die Taktraten der GeForce 825M liegen etwa zwischen der GT 730M und GT 740M, sodass sich auch die Performance zwischen diesen beiden Mittelklasse-Modellen einordnet. Aktuelle Spiele (Stand 2013/2014) können damit in zumeist mittleren (selten auch hohen) Einstellungen flüssig dargestellt werden; in sehr anspruchsvollen Spielen wie Crysis 3 müssen die Details zum Teil noch etwas stärker abgesenkt werden.

Features

Das Featureset der 825M entspricht prinzipiell dem anderer GK208-Karten wie der GT 730M. Dies umfasst unter anderem die Unterstützung von bis zu 4 aktiven Displays (mit Optimus u.U. weniger), die mit einer maximalen Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln zum Beispiel über DisplayPort 1.2 oder HDMI 1.4a angebunden werden können. HD-Audio-Formate wie Dolby True HD und DTS-HD lassen sich als Bitstream an einen geeigneten Receiver senden. Wie in der Vergangenheit kann jedoch auch weiterhin 3D Vision nicht mit Optimus-Unterstützung kombiniert werden.

Der PureVideo HD Videoprozessor (fünfte Generation (VP5)) kann die Formate MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, H.264 und VC1/WMV9 bis zu einer Auflösung von 4k decodieren und somit den Prozessor entlasten. Auch zwei parallele Streams, beispielsweise für Picture-in-Picture bei einer Blu-Ray, sind möglich. Eine weitere Besonderheit ist die Integration eines dedizierten Videoencoders ähnlich Intels Quick Sync, der über die NVENC-API angesprochen werden kann.

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme der 825M liegt etwa im Bereich der bisherigen GT 730M. Damit eignet sich die Grafikkarte für Notebooks ab etwa 14 Zoll. Bei geringer Last helfen zusätzliche Taktstufen der GPU dabei, Energie einzusparen; im Leerlauf kann die Karte mit Hilfe der Optimus-Technologie zugunsten der Prozessor-Grafik auch vollständig deaktiviert werden.

NVIDIA GeForce 845MNVIDIA GeForce 825M
ManufacturerNVIDIANVIDIA
GeForce 800M Series
GeForce 845M 384 @ 1.07 - 1.15 GHz64/128 Bit @ 2000 - 5000 MHz
GeForce 840M compare 384 @ 1.03 GHz64 Bit @ 2000 MHz
GeForce 830M compare 256 @ 1.03 - 1.15 GHz64 Bit @ 1800 MHz
GeForce 825M 384 @ 0.85 GHz64 Bit @ 1800 MHz
GeForce 820M compare 96 @ 0.78 GHz64 Bit @ 1800 MHz
GeForce 845M 384 @ 1.07 - 1.15 GHz64/128 Bit @ 2000 - 5000 MHz
GeForce 840M compare 384 @ 1.03 GHz64 Bit @ 2000 MHz
GeForce 830M compare 256 @ 1.03 - 1.15 GHz64 Bit @ 1800 MHz
GeForce 825M 384 @ 0.85 GHz64 Bit @ 1800 MHz
GeForce 820M compare 96 @ 0.78 GHz64 Bit @ 1800 MHz
ArchitectureMaxwellKepler
Cores384 - unified384 - unified
Core1071 - 1150 (Boost) MHz850 MHz
Memory2000 - 5000 MHz1800 MHz
Bus64/128 Bit64 Bit
MemoryDDR3, GDDR5DDR3
Max. Memory2048 MB2048 MB
Shared Memorynono
DirectXDirectX 12 (FL 11_0), 5.0DirectX 12 (FL 11_0), 5.0
Technology28 nm28 nm
FeaturesGPU Boost 2.0, Optimus, PhysX, CUDA, GeForce ExperienceOptimus, PhysX, Verde Drivers, CUDA, 3D Vision, 3DTV Play
Size1/31/3
Introduced12.03.2014 27.01.2014
Transistors1300 Million

Performance Rating - 3DMark 11 + Fire Strike + Time Spy
6.3 pt (7%)
3DMark - 3DMark Cloud Gate Score
7519 Points (10%)
min: 5142     avg: 5421     median: 5421 (7%)     max: 5700 Points
3DMark - 3DMark Cloud Gate Graphics
13754 Points (7%)
min: 7378     avg: 7416     median: 7416 (4%)     max: 7454 Points
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Score
2113 Points (6%)
min: 1043     avg: 1050     median: 1050 (3%)     max: 1057 Points
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Graphics
2362 Points (5%)
min: 1147     avg: 1150     median: 1150 (3%)     max: 1153 Points
3DMark - 3DMark Ice Storm Graphics
39568 Points (5%)
min: 73985     avg: 78894     median: 78893.5 (11%)     max: 83802 Points
3DMark 11 - 3DM11 Performance Score
3019 Points (8%)
min: 1831     avg: 1860     median: 1859.5 (5%)     max: 1888 Points
3DMark 11 - 3DM11 Performance GPU
2973 Points (5%)
min: 1738     avg: 1757     median: 1756.5 (3%)     max: 1775 Points
3DMark Vantage
3DM Vant. Perf. total + NVIDIA GeForce 825M
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX + NVIDIA GeForce 825M
3DMark 05 - 3DMark 05 - Standard
17043 Points (25%)
3DMark 06 3DMark 06 - Standard 1280x1024 + NVIDIA GeForce 825M
Cinebench R10 Cinebench R10 Shading (32bit) + NVIDIA GeForce 845M
Cinebench R11.5 Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit + NVIDIA GeForce 845M
Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit + NVIDIA GeForce 825M
Cinebench R15
Cinebench R15 OpenGL 64 Bit + NVIDIA GeForce 845M
Cinebench R15 OpenGL 64 Bit + NVIDIA GeForce 825M
Cinebench R15 OpenGL Ref. Match 64 Bit + NVIDIA GeForce 845M
Cinebench R15 OpenGL Ref. Match 64 Bit + NVIDIA GeForce 825M

Average Benchmarks NVIDIA GeForce 845M → 100% n=10

Average Benchmarks NVIDIA GeForce 825M → 85% n=10

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

low 1024x768
100%
GeForce 845M:
50.7  fps
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
32.2  fps
high 1920x1080
100%
GeForce 845M:
14  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
9.3  fps
Evolve

Evolve

2015
low 1024x768
100%
GeForce 845M:
27.2  fps
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
20  fps
high 1920x1080
100%
GeForce 845M:
10.3  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
10.1  fps
low 1024x768
100%
GeForce 845M:
31.5  fps
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
27  fps
high 1920x1080
100%
GeForce 845M:
19  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
12.7  fps
low 1024x768
100%
GeForce 845M:
50.4  fps
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
30.1  fps
high 1920x1080
100%
GeForce 845M:
20.1  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
12.8  fps
F1 2014

F1 2014

2014
high 1920x1080
100%
GeForce 845M:
62  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
48  fps
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
68.5  fps
high 1920x1080
100%
GeForce 845M:
33.8  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
27.4  fps
low 1280x720
100%
GeForce 845M:
58.4  fps
med. 1344x756
100%
GeForce 845M:
41.2  fps
high 1920x1080
100%
GeForce 845M:
22.4  fps
Fifa 15

Fifa 15

2014
high 1366x768
100%
GeForce 845M:
64.1  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
41.2  fps
Sims 4

Sims 4

2014
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
56.2  fps
high 1920x1080
100%
GeForce 845M:
30.7  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
26.3  fps
Titanfall

Titanfall

2014
med. 1366x768
GeForce 825M:
35.5  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
22.8  fps
Thief

Thief

2014
low 1024x768
100%
GeForce 845M:
31.3  fps
84%
GeForce 825M:
26.2  fps
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
20.1  fps
77%
GeForce 825M:
15.5  fps
high 1366x768
100%
GeForce 845M:
17.3  fps
72%
GeForce 825M:
12.4  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
8.3  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
37.6  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
29.2  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
15.4  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
43.1  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
25.4  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
11.3  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
30  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
25.6  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
22.7  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
60.4  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
42.5  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
18.7  fps
low 1024x768
100%
GeForce 845M:
56.4  fps
91%
GeForce 825M:
51.2  fps
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
37  fps
94%
GeForce 825M:
34.7  fps
high 1366x768
100%
GeForce 845M:
27.1  fps
91%
GeForce 825M:
24.7  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
10.9  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
80  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
48  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
22  fps
F1 2013

F1 2013

2013
med. 1366x768
GeForce 825M:
80  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
70  fps
ultra 1920x1080
GeForce 825M:
28  fps
Fifa 14

Fifa 14

2013
ultra 1920x1080
GeForce 825M:
84.5  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
61.9  fps
low 1280x720
GeForce 825M:
50.5  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
39.7  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
15  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
39.4  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
34.2  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
22.7  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
49.5  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
33.9  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
16.1  fps
Dota 2

Dota 2

2013
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
61.5  fps
122%
GeForce 825M:
74.8  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
28  fps
96%
GeForce 825M:
26.9  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
21.6  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
20.8  fps
GRID 2

GRID 2

2013
med. 1366x768
GeForce 825M:
70.8  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
49.5  fps
ultra 1920x1080
GeForce 825M:
13.4  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
33.4  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
24.5  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
15  fps
low 1280x720
GeForce 825M:
69.2  fps
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
42.7  fps
88%
GeForce 825M:
37.5  fps
high 1366x768
100%
GeForce 845M:
39.3  fps
79%
GeForce 825M:
31.1  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
13.9  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
79.7  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
41.8  fps
ultra 1920x1080
GeForce 825M:
14.4  fps
SimCity

SimCity

2013
low 1024x768
GeForce 825M:
70.7  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
34.4  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
24.4  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
90 91.2 ~ 91 fps
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
47.3  fps
93%
GeForce 825M:
43.2 44 ~ 44 fps
high 1366x768
100%
GeForce 845M:
36.7  fps
65%
GeForce 825M:
23.9 24.2 ~ 24 fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
14.8  fps
Crysis 3

Crysis 3

2013
low 1024x768
GeForce 825M:
32.2  fps
med. 1366x768
100%
GeForce 845M:
29.4  fps
65%
GeForce 825M:
19.1  fps
high 1366x768
100%
GeForce 845M:
18.9  fps
ultra 1920x1080
100%
GeForce 845M:
6.3  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
53.6  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
42.2  fps
low 1024x768
GeForce 825M:
44.9  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
28.5  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
13.3  fps
low 1280x720
GeForce 825M:
57.2  fps
med. 1366x768
GeForce 825M:
38.3  fps
high 1366x768
GeForce 825M:
27.1  fps
World of Warcraft

World of Warcraft

2005
med. 1024x768
GeForce 825M:
96  fps
high 1280x1024
GeForce 825M:
31  fps

Average Gaming NVIDIA GeForce 845M → 100%

Average Gaming 30-70 fps → 100%

Average Gaming NVIDIA GeForce 825M → 86%

Average Gaming 30-70 fps → 89%

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2020, 2019
v1.16
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Grafikkarten Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)