Intel HD Graphics (Skylake) vs Intel HD Graphics P530

Intel HD Graphics (Skylake)

► remove Intel HD Graphics (Skylake)

Die Intel HD Graphics (Skylake) (GT1) ist eine Prozessorgrafikkarte der im September 2015 vorgestellten Skylake-Generation. Für die meisten CPU wurden die Namen Intel HD Graphics 510 und Intel HD Graphics 515 genutzt.

Zwar glänzt die GPU mit einer extrem niedrigen Leistungsaufnahme, allerdings siedelt sich die Performance nur im untersten Low-End-Segment an und ist für neuere Spiele kaum ausreichend. Als sogenannte GT1-Ausbaustufe der Skylake-GPU verfügt die HD Graphics über 12 Execution Units (EUs), die je nach Modell mit bis zu 800 MHz takten.

Mangels eigenem Grafikspeicher oder eDRAM-Cache greift die HD Graphics (Skylake) über das Interface des Prozessors auf den System-RAM zu (2x 64 Bit DDR3L-1600/LPDDR3-1866).

Performance

Die exakte Leistung der HD Graphics hängt stark vom jeweiligen Endgerät und dessen TDP-Einstellung ab. Zum anderen bestimmt auch der eingesetzte Speicher die Performance.

Im Optimalfall dürfte die GPU in etwa mit der älteren HD Graphics 4200 konkurrieren und kann aktuelle Spiele (Stand 2015) nur in wenigen Ausnahmefällen flüssig darstellen.

Features

Der überarbeitete Videodecoder decodiert nun auch H.265-/HEVC-Videos vollständig in Hardware und arbeitet dadurch deutlich effizienter als bislang. Die Bildausgabe erfolgt über DP 1.2/eDP 1.3 (max. 3.840 x 2.160 @ 60 Hz), wohingegen HDMI nur in der älteren Version 1.4a angeboten wird. Ein HDMI-2.0-Anschluss kann aber mittels Konverter von DisplayPort ergänzt werden. Maximal lassen sich drei Displays parallel angesteuern.

Leistungsaufnahme

Die TDP des gesamten Chips liegt standardmäßig bei 6 Watt, sodass viele Ultrabooks oder 2-in-1-Geräte mit einer rein passiven Kühlung auskommen. Teils kann die TDP auch auf 4,5 Watt abgesenkt werden, wodurch allerdings die Performance sinkt.

Intel HD Graphics P530

► remove Intel HD Graphics P530

Die Intel HD Graphics P530 (GT2) ist eine integrierte Grafikeinheit, die in Skylake-Prozessoren der Xeon-Baureihe für Workstation-Notebooks verbaut wird. Die mittlere, auch "GT2" genannte Ausbaustufe verfügt über 24 EUs (Execution Units bzw. Ausführungseinheiten) und taktet je nach Modell mit bis zu 1.050 MHz (Turbo). Mangels eigenem Grafikspeicher oder eDRAM-Cache greift die HD Graphics P530 über das Interface des Prozessors auf den System-RAM zu (2x 64 Bit DDR3L-1600/DDR4-2133).

Performance

Die Leistung der HD Graphics P530 dürfte entsprechend der identischen technischen Daten genau auf dem Niveau der HD Graphics 530 liegen. Je nach Spiel kann die GPU damit in etwa mit einer dedizierten GeForce 920M konkurrieren und aktuelle Spiele (Stand 2015) zumeist in niedrigen, selten auch mittleren Einstellungen flüssig darstellen.

Features

Der überarbeitete Videodecoder decodiert nun auch H.265-/HEVC-Videos vollständig in Hardware und arbeitet dadurch deutlich effizienter als bislang. Die Bildausgabe erfolgt über DP 1.2/eDP 1.3 (max. 3.840 x 2.160 @ 60 Hz), wohingegen HDMI nur in der älteren Version 1.4a angeboten wird. Ein HDMI-2.0-Anschluss kann aber mittels Konverter von DisplayPort ergänzt werden. Maximal lassen sich drei Displays parallel angesteuern.

Leistungsaufnahme

Mobile Xeon-Modelle wie der E3-1535M v5 werden von Intel mit einer TDP von 45 Watt spezifiziert, sodass die HD Graphics P530 vor allem in größeren Notebooks ab etwa 15 Zoll zu finden ist.

Intel HD Graphics (Skylake)Intel HD Graphics P530
ManufacturerIntelIntel
HD Graphics Series
HD Graphics P530 24 @ 0.35 - 1.05 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5600 compare 24 @ 0.3 - 1.05 GHz64/128 Bit
HD Graphics 6000 compare 48 @ 0.3 - 1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4600 compare 20 @ 0.2 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5500 compare 24 @ 0.3 - 0.95 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5000 compare 40 @ 0.2 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4400 compare 20 @ 0.2 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5300 compare 24 @ 0.1 - 0.9 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4000 compare 16 @ 0.35 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Broadwell) compare 12 @ 0.1 - 0.85 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4200 compare 20 @ 0.2 - 0.85 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Skylake) 12 @ 0.3 - 0.8 GHz64/128 Bit
HD Graphics 405 (Braswell) compare 16 @ 0.32 - 0.7 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Braswell) compare 16 @ 0.32 - 0.7 GHz64/128 Bit
HD Graphics 400 (Braswell) compare 12 @ 0.32 - 0.64 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Haswell) compare 10 @ 0.2 - 1 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Cherry Trail) compare 16 @ 0.2 - 0.6 GHz64/128 Bit
HD Graphics 3000 compare 12 @ 0.35 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics 2500 compare 6 @ 0.65 - 1.15 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Ivy Bridge) compare 6 @ 0.35 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 2000 compare 6 @ 0.85 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Sandy Bridge) compare 6 @ 0.35 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Bay Trail) compare 4 @ 0.31 - 0.9 GHz32/64/128 Bit
HD Graphics P530 24 @ 0.35 - 1.05 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5600 compare 24 @ 0.3 - 1.05 GHz64/128 Bit
HD Graphics 6000 compare 48 @ 0.3 - 1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4600 compare 20 @ 0.2 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5500 compare 24 @ 0.3 - 0.95 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5000 compare 40 @ 0.2 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4400 compare 20 @ 0.2 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 5300 compare 24 @ 0.1 - 0.9 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4000 compare 16 @ 0.35 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Broadwell) compare 12 @ 0.1 - 0.85 GHz64/128 Bit
HD Graphics 4200 compare 20 @ 0.2 - 0.85 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Skylake) 12 @ 0.3 - 0.8 GHz64/128 Bit
HD Graphics 405 (Braswell) compare 16 @ 0.32 - 0.7 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Braswell) compare 16 @ 0.32 - 0.7 GHz64/128 Bit
HD Graphics 400 (Braswell) compare 12 @ 0.32 - 0.64 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Haswell) compare 10 @ 0.2 - 1 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Cherry Trail) compare 16 @ 0.2 - 0.6 GHz64/128 Bit
HD Graphics 3000 compare 12 @ 0.35 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics 2500 compare 6 @ 0.65 - 1.15 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Ivy Bridge) compare 6 @ 0.35 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics 2000 compare 6 @ 0.85 - 1.35 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Sandy Bridge) compare 6 @ 0.35 - 1.1 GHz64/128 Bit
HD Graphics (Bay Trail) compare 4 @ 0.31 - 0.9 GHz32/64/128 Bit
CodenameSkylake GT1Skylake GT2
ArchitectureGen. 9 SkylakeGen. 9 Skylake
Cores12 - unified24 - unified
Core300 - 800 (Boost) MHz350 - 1050 (Boost) MHz
Bus64/128 Bit64/128 Bit
MemoryDDR3L/LPDDR3DDR3/DDR4
Shared Memoryyesyes
DirectXDirectX 12_1DirectX 12_1
Technology14 nm14 nm
FeaturesQuickSyncQuickSync
Introduced01.09.2015 01.09.2015
CPU in HD Graphics P530GPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Intel Xeon E3-1535M v54 x 2900 MHz, 45 W350 MHz1050 MHz
Intel Xeon E3-1505M v54 x 2800 MHz, 45 W350 MHz1050 MHz
min. - max.350 MHz1050 MHz

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2020, 2019
v1.16
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Grafikkarten Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)