Mediatek MT6595 Turbo vs Mediatek MT6595M

Mediatek MT6595 Turbo

► remove MT6595 Turbo

Der Mediatek MT6595 Turbo ist ein im Februar 2014 vorgestellter ARM-SoC (System-on-a-Chip) aus dem High-End-Segment, der sowohl in Smartphones als auch Tablets eingesetzt werden kann. Er wird in 28 Nanometern gefertigt und verfügt über insgesamt 8 CPU-Kerne. Diese setzen sich zusammen aus 4 Cortex-A7- und 4 Cortex-A17-Kernen, die in einem big.LITLLE-Verbund zusammenarbeiten. Die Grafikeinheit entstammt der IMG Series 6 (Rogue) und hört auf den Namen PowerVR G6200. Weiterhin integriert sind unter anderem ein LTE-Modem sowie ein Videodecoder mit 4K- und H.265-Unterstützung.

Einziger Unterschied zum weitgehend baugleichen Schwestermodell MT6595 ist die etwas höhere CPU-Taktrate des MT6595 Turbo, wodurch auch die Performance weiter anstiegt.

Prozessor

Die wohl größte Besonderheit des MT6595 Turbo sind die neuen Cortex-A17-Kerne, die von ARM als Mittelklasse-Lösung zwischen dem Cortex-A53 (Low-End) und dem Cortex-A57 (High-End) positioniert werden. Anders als A53 und A57 basiert der A17 noch nicht auf der ARMv8-ISA und bietet somit keine 64-Bit-Unterstützung. In puncto Performance sollen die Cortex-A17-Kerne etwa das Niveau des älteren Cortex-A15 erreichen, dabei aber deutlich sparsamer bleiben. Bei Taktraten von bis zu 2,5 GHz dürfte der MT6595 Turbo sogar Nvidias Tegra K1 sowie den Qualcomm Snapdragon 805 übertreffen.

Die 4 zusätzlichen Cortex-A7-Kerne mit bis zu 1,7 GHz sollen vor allem die Leistungsaufnahme reduzieren und sind immer dann aktiv, wenn nur einfache Anwendungen ausgeführt werden. Als Octa-Core-Prozessor erlaubt der MT6595 Turbo aber auch den parallelen Betrieb aller 8 Kerne (oder beliebige Kombinationen von Kernen beider Cluster).

Grafikeinheit

Die Grafikeinheit entstammt der Series 6 (Rogue) von IMG und hört auf den Namen PowerVR G6200. Der 2-Cluster-Chip verfügt über eine Unified Shader Architektur mit insgesamt 64 FP32-ALUs sowie 4 TMUs. In Verbindung mit der relativ hohen Maximaltaktrate von 600 MHz sollte die Performance etwa auf dem Niveau einer Qualcomm Adreno 320 oder ARM Mali-T624 MP4 liegen. An High-End-Konkurrenten wie die PowerVR GX6650 (Apple A8X) kommt die G6200 zwar nicht heran, doch werden auch hochauflösende Displays und anspruchsvolle Android-Spiele des Jahres 2014 zumeist problemlos bewältigt.

Features

Neben CPU und Grafikchip integriert der Chip auch einen LPDDR3-Speichercontroller (2x 32 Bit, max. 933 MHz, 14,9 GB/s) sowie ein Mobilfunkmodem (UMTS/HSPA+, LTE Cat. 4, TD-SCDMA). Die maximale Displayauflösung liegt bei 2.560 x 1.600 Pixeln. Eine weitere Besonderheit ist die integrierte Videoengine, die sogar 4K-Material und den neuen H.265-Codec beherrscht.

Leistungsaufnahme

Der MT6595 Turbo wird in 28-Nanometer-Technik gefertigt und sollte durch seine hohe Taktrate eine relativ hohe Leistungsaufnahme aufweisen. Damit ist der Chip vor allem für größere Smartphones und Tablets geeignet.

Mediatek MT6595M

► remove MT6595M

Der Mediatek MT6595M ist ein im Februar 2014 vorgestellter ARM-SoC (System-on-a-Chip), der sowohl in Smartphones als auch Tablets eingesetzt werden kann. Er wird in 28 Nanometern gefertigt und verfügt über insgesamt 8 CPU-Kerne. Diese setzen sich zusammen aus 4 Cortex-A7- und 4 Cortex-A17-Kernen, die in einem big.LITLLE-Verbund zusammenarbeiten. Die Grafikeinheit entstammt der IMG Series 6 (Rogue) und hört auf den Namen PowerVR G6200. Weiterhin integriert sind unter anderem ein LTE-Modem sowie ein Videodecoder mit 4K- und H.265-Unterstützung.

Einziger Unterschied zum weitgehend baugleichen Schwestermodell MT6595 ist die etwas niedrigere CPU- und GPU-Taktrate des MT6595M, wodurch auch die Performance etwas geringer ausfällt.

Prozessor

Die wohl größte Besonderheit des MT6595M sind die neuen Cortex-A17-Kerne, die von ARM als Mittelklasse-Lösung zwischen dem Cortex-A53 (Low-End) und dem Cortex-A57 (High-End) positioniert werden. Anders als A53 und A57 basiert der A17 noch nicht auf der ARMv8-ISA und bietet somit keine 64-Bit-Unterstützung. In puncto Performance sollen die Cortex-A17-Kerne etwa das Niveau des älteren Cortex-A15 erreichen, dabei aber deutlich sparsamer bleiben. Bei Taktraten von bis zu 2,0 GHz dürfte der MT6595M eine CPU-Leistung auf dem Niveau des Qualcomm Snapdragon 800 oder Snapdragon 801 bieten.

Die 4 zusätzlichen Cortex-A7-Kerne mit bis zu 1,5 GHz sollen vor allem die Leistungsaufnahme reduzieren und sind immer dann aktiv, wenn nur einfache Anwendungen ausgeführt werden. Als Octa-Core-Prozessor erlaubt der MT6595M aber auch den parallelen Betrieb aller 8 Kerne (oder beliebige Kombinationen von Kernen beider Cluster).

Grafikeinheit

Die Grafikeinheit entstammt der Series 6 (Rogue) von IMG und hört auf den Namen PowerVR G6200. Der 2-Cluster-Chip verfügt über eine Unified Shader Architektur mit insgesamt 64 FP32-ALUs sowie 4 TMUs. In Verbindung mit der Maximaltaktrate von 450 MHz sollte die Performance knapp unterhalb der Qualcomm Adreno 320 und ARM Mali-T624 MP4 liegen. Dennoch werden auch hochauflösende Displays und anspruchsvolle Android-Spiele des Jahres 2014 problemlos bewältigt.

Features

Neben CPU und Grafikchip integriert der Chip auch einen LPDDR3-Speichercontroller (2x 32 Bit, max. 933 MHz, 14,9 GB/s) sowie ein Mobilfunkmodem (UMTS/HSPA+, LTE Cat. 4, TD-SCDMA). Die maximale Displayauflösung liegt bei 2.560 x 1.600 Pixeln. Eine weitere Besonderheit ist die integrierte Videoengine, die sogar 4K-Material und den neuen H.265-Codec beherrscht.

Leistungsaufnahme

Der MT6595M wird in 28-Nanometer-Technik gefertigt und sollte unter Last eine mittelhohe Leistungsaufnahme aufweisen. Mediatek verspricht, dass ein Einsatz sowohl in Tablets als auch Smartphones möglich ist.

Mediatek MT6595 TurboMediatek MT6595M
Mediatek Mediatek
Cortex-A7/-A17Cortex-A7/-A17
: Mediatek Cortex-A7/-A17
» Mediatek MT6595 Turbo2.5 GHz8 / 8 Cortex-A7/-A17
Mediatek MT6595 compare2.2 GHz8 / 8 Cortex-A7/-A17
Mediatek MT6595M2 GHz8 / 8 Cortex-A7/-A17
Mediatek MT6595 Turbo2.5 GHz8 / 8 Cortex-A7/-A17
Mediatek MT6595 compare2.2 GHz8 / 8 Cortex-A7/-A17
» Mediatek MT6595M2 GHz8 / 8 Cortex-A7/-A17
2500 MHz2000 MHz
2 MB2 MB
8 / 88 / 8
28 28
UMTS/HSPA+, LTE Cat. 4, TD-SCDMA, 20 MP Camera ISP, 4K Video Encoder, H.265, PowerVR Series 6 GPUUMTS/HSPA+, LTE Cat. 4, TD-SCDMA, 20 MP Camera ISP, 4K Video Encoder, H.265, PowerVR Series 6 GPU
iGPUPowerVR G6200 (? - 600 MHz)PowerVR G6200 (? - 450 MHz)
ArchitectureARMARM
Mediatek MT6595 Turbo Mediatek MT6595M

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2020, 2019
v1.16
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)