ARM Mali-T760 MP6 vs ARM Mali-T760 MP2

ARM Mali-T760 MP6

► remove ARM Mali-T760 MP6

Die ARM Mali-T760 MP6 (bzw. Mali-T766) ist eine integrierte Grafikeinheit, die erstmals im Herbst 2014 in Samsungs Smartphone- und Tablet-SoC Exynos 5433 Octa verbaut wurde. Neben OpenGL ES 3.1 beherrscht die GPU auch OpenCL 1.1 sowie DirectX 11. Je nach Bedarf kann die Mali-T760 von 1 bis 16 Kerne/Cluster skaliert werden.

Die von Samsung vermutlich eingesetzte MP6-Version verfügt über 6 Cluster, die mit bis zu 700 MHz (143 GFLOPS) takten. Ersten Benchmarks zufolge liegt die Performance deutlich über der Adreno 330 (Qualcomm Snapdragon 801) und kann mit der Adreno 420 (Snapdragon 805) und PowerVR GX6450 (Apple A8) konkurrieren. Abgesehen von Nvidias noch stärkerem Tablet-Chip Tegra K1 zählt die GPU damit zu den schnellsten ARM-Grafiklösungen des Jahres 2014. Auch sehr anspruchsvolle Android-Spiele werden in hohen Auflösungen (Galaxy Note 4: 2.560 x 1.440 Pixel) flüssig dargestellt.

Aufgrund der relativ guten Performance fällt auch die Leistungsaufnahme vergleichsweise hoch aus. Trotz 20-Nanometer-Fertigung sind mit der Mali-T760 ausgestattete SoCs wie der Exynos 5433 vor allem in großen High-End-Smartphones oder Tablets zu finden.

ARM Mali-T760 MP2

► remove ARM Mali-T760 MP2

Die ARM Mali-T760 MP2 (bzw. Mali-T762) ist eine seit 2014 erhältliche Grafikeinheit für Tablets und Smartphones, die unter anderem im Mediatek MT6752 SoC verbaut wird. Neben OpenGL ES 3.1 beherrscht die GPU auch OpenCL 1.1 sowie DirectX 11. Je nach Bedarf kann die Mali-T760 von 1 bis 16 Kerne/Cluster skaliert werden (siehe auch ARM Mali-T760 MP6).

Die von Mediatek eingesetzte MP2-Version verfügt über 2 Cluster, die mit bis zu 700 MHz (48 GFLOPS) takten. Damit erreicht die Mali-T760 MP2 nur ein Drittel der theoretischen Rechenleistung der T760 MP6, die von Samsung im Exynos 5433 verbaut wird. Die resultierende Performance liegt etwa im Bereich einer Adreno 405 oder PowerVR G6200, sodass sich die GPU in der Mittelklasse mobiler Grafiklösungen des Jahres 2014 ansiedelt. Anspruchsvolle Android-Spiele werden damit auf Displays mittlerer bis höherer Auflösung zumeist flüssig wiedergegeben.

Entsprechend der Leistungsdaten sollte die Mali-T760 MP2 eine mäßige Leistungsaufnahme aufweisen, sodass die GPU auch für kleinere Tablets und Smartphones geeignet ist. Die Fertigung erfolgt je nach SoC zumeist in einem 28-Nanometer-Prozess.

ARM Mali-T760 MP6ARM Mali-T760 MP2
ManufacturerARMARM
Mali-T700 Series
Mali-T760 MP8 (compare) 8 @ 700 - 772 (Boost) MHz
Mali-T760 MP6 6 @ 700 MHz
Mali-T760 MP4 (compare) 4 @ 600 MHz
Mali-T760 MP2 2 @ 700 MHz
Mali-T720 MP4 (compare) 4 @ 600 (Boost) MHz
Mali-T720 MP2 (compare) 2 @ 650 MHz
Mali-T720 (compare) 1 @ 600 MHz
Mali-T760 MP8 (compare) 8 @ 700 - 772 (Boost) MHz
Mali-T760 MP6 6 @ 700 MHz
Mali-T760 MP4 (compare) 4 @ 600 MHz
Mali-T760 MP2 2 @ 700 MHz
Mali-T720 MP4 (compare) 4 @ 600 (Boost) MHz
Mali-T720 MP2 (compare) 2 @ 650 MHz
Mali-T720 (compare) 1 @ 600 MHz
CodenameMidgard (3rd Generation)Midgard (3rd Generation)
ArchitectureMidgard (3rd-gen)Midgard (3rd-gen)
6 - 2 -
Core700 MHz700 MHz
nono
DirectXDirectX 11DirectX 11.1
FeaturesOpenGL ES 3.1, OpenCL 1.1, DirectX 11, Renderscript, FSAA/MSAAOpenGL ES 3.1, OpenCL 1.1, DirectX 11.1, Renderscript, FSAA/MSAA
Introduced01.10.2013 01.10.2013
Manufacturerhttp://www.arm.com/products/multimedia/m...http://www.arm.com/products/multimedia/m...
CPUGPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Samsung Exynos 5433 Octa8 x 1900 MHz? MHz700 MHz

3DMark - Ice Storm Unlimited Graphics Score 1280x720 offscreen
min: 20006     avg: 20244     median: 20244 (4%)     max: 20482 Points
min: 7352     avg: 8363.3     median: 8041 (2%)     max: 10019 Points
3DMark - Ice Storm Extreme Graphics 1920x1080
min: 4310     avg: 4909.2     median: 4794 (1%)     max: 6047 Points
3DMark - Ice Storm Standard Graphics 1280x720
min: 8765     avg: 9157.7     median: 9135 (1%)     max: 9573 Points
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex HD Offscreen C24Z16 1920x1080 + ARM Mali-T760 MP6
T-Rex HD Offscreen C24Z16 1920x1080 + ARM Mali-T760 MP2
T-Rex HD Onscreen C24Z16 + ARM Mali-T760 MP6
T-Rex HD Onscreen C24Z16 + ARM Mali-T760 MP2
GFXBench 3.0 - Manhattan Offscreen OGL off screen
min: 10     avg: 13.7     median: 13 (2%)     max: 17 fps
min: 1     avg: 4.4     median: 4 (1%)     max: 6 fps
GFXBench 3.0 - Manhattan Onscreen OGL on screen
min: 11     avg: 11.5     median: 11 (3%)     max: 12 fps
min: 4     avg: 8.1     median: 7 (2%)     max: 13 fps
Basemark ES 2.0 - Taiji Free
min: 31     avg: 36.6     median: 36 (60%)     max: 41 fps
Basemark X 1.1 - High Quality
min: 4327     avg: 4513.5     median: 4513 (10%)     max: 4700 fps
Basemark X 1.1 - Medium Quality
min: 10969     avg: 11318     median: 11318 (25%)     max: 11667 fps
NenaMark2
min: 53     avg: 53.7     median: 53 (79%)     max: 54 fps
PassMark PerformanceTest Mobile V1 - 2D Graphics Tests
min: 3808     avg: 3881.5     median: 3881 (18%)     max: 3955 Points
PassMark PerformanceTest Mobile V1 - 3D Graphics Tests
min: 1250     avg: 1274.5     median: 1274 (20%)     max: 1299 Points
Smartbench 2012 - Gaming Index
4489 points (98%)
min: 3843     avg: 4238.5     median: 4320 (94%)     max: 4489 points

Average Benchmarks ARM Mali-T760 MP6 → 100%

Average Benchmarks ARM Mali-T760 MP2 → 82%

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2019, 2018
v1.8.1a
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Grafikkarten Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 18.09.2017)