Notebookcheck Logo

Intel Pentium 8500 vs Intel Celeron 7300 vs Intel Core i7-1260U

Intel Pentium 8500

► remove from comparison Intel Pentium 8500

Der Intel Pentium 8500 ist eine Notebook-CPU der Einstiegsklasse auf Basis der neuen Alder-Lake-Architektur, die im Januar 2022 vorgestellt wurde. Die CPU basiert auf den Alder Lake-M Chip (für die U-Serie mit 9W) und bietet einen Performance Kern (P-Kerne, Golden Cove Architektur) und 4 Effizienzkerne (E-Kerne, Gracemont Architektur). Der P-Kern unterstützten Hyperthreading (daher gemeinsam 6 Threads) und taktet von 1 bis 4,4 GHz. Die E-Kerne takten von 0,7 - 3,3 GHz und sollen eine vergleichbare Performance wie alte Skylake Kerne bieten (z.B. i7-6300HQ). Im Vergleich zum schnelleren Core i3-1210U, bietet der Pentium einen P-Kern weniger und ebenfalls keine vPro Funktionen.

Performance

Durch die 6 Kerne und die neue Architektur sollte die Leistung in allen Bereichen deutlich oberhalb der alten 7-Watt 4-Kerner der Comet-Lake-Y Serie liegen (wie z.B. dem i5-10310Y). Im Vergleich zum ähnlich benannten Pentium 8505U (15W) sollte jedoch der verringerte TDP deutlich limitieren.

Grafikeinheit

Wie auch der Vorgänger, integriert Intel in Alder Lake eine Intel Xe basierende Grafikeinheit. Beim Pentium sind 48 der 96 EUs aktiviert und takten mit bis zu 0,8 GHz.

Features

Wie auch Tiger Lake, hat auch Alder-Lake-P WiFi 6E und Thunderbolt 4 (4x) teilintegriert. Der integrierte Speicherkontroller unterstützt DDR5-4800, DDR4-3200, LPDDR5-5200 und LPDDR4x-4267. Der integrierte Gaussian and Neural Accelerator (GNA) ist nun in Version 3.0 verbaut. Die Media Engine Quick Sync 8 ist die selbe wie in Rocket Lake und unterstützt MPEG-2, AVC, VC-1 Decode, JPEG, VP8 Decode, VP9, HEVC und AV1 Decode. Der Chip unterstützt nur PCIe 4.0 (x8 for GPU und zwei x4 für SSDs).

Leistungsaufnahme

Der Pentium 8500 ist mit 9 Watt (PL1) TDP und 29 Watt (PL2) max. Turbo Power angegeben. Gefertigt wird der Prozessor im modernen Intel 7 Prozess (10 nm).

Intel Celeron 7300

► remove from comparison Intel Celeron 7300

Der Intel Celeron 7300 ist eine Notebook-CPU der Einstiegsklasse auf Basis der neuen Alder-Lake-Architektur, die im Januar 2022 vorgestellt wurde. Die CPU basiert auf den Alder Lake-M Chip (für die U-Serie) und bietet einen Performance Kern (P-Kerne, Golden Cove Architektur) und 4 Effizienzkerne (E-Kerne, Gracemont Architektur). Die CPU unterstützt kein Hyperthreading und dadurch können nur 5 Threads gleichzeitig ausgeführt werden. Die E-Kerne takten 0,7 GHz und sollen eine vergleichbare Performance wie alte Skylake Kerne bieten (z.B. i7-6300HQ). Der einzelne P-Kern taktet mit 1000 MHz ebenfalls sehr gering (nach derzeitigen Informationen) und bietet keinen Turbo Boost.

Performance

Durch die 5 Kerne sollte die Multithread-Leistung deutlich oberhalb der alten 15 Watt 2-Kerner der Tiger Lake Serie liegen, die Einzelkernperformance ist jedoch durch den fehlenden Turbo deutlich eingeschränkt.

Grafikeinheit

Wie auch der Vorgänger, integriert Intel in Alder Lake eine Intel Xe basierende Grafikeinheit. Beim Celeron sind 48 der 96 EUs aktiviert und takten mit bis zu 0,8 GHz.

Features

Wie auch Tiger Lake, hat auch Alder-Lake-P WiFi 6E und Thunderbolt 4 (4x) teilintegriert. Der integrierte Speicherkontroller unterstützt DDR5-4800, DDR4-3200, LPDDR5-5200 und LPDDR4x-4267. Der integrierte Gaussian and Neural Accelerator (GNA) ist nun in Version 3.0 verbaut. Die Media Engine Quick Sync 8 ist die selbe wie in Rocket Lake und unterstützt MPEG-2, AVC, VC-1 Decode, JPEG, VP8 Decode, VP9, HEVC und AV1 Decode. Der Chip unterstützt nur PCIe 4.0 (x8 for GPU und zwei x4 für SSDs).

Leistungsaufnahme

Der Celeron 7500 ist mit 9 Watt (PL1) TDP und 29 Watt (PL2) max. Turbo Power angegeben. Gefertigt wird der Prozessor im modernen Intel 7 Prozess (verbesserter 10 nm Prozess).

Intel Core i7-1260U

► remove from comparison Intel i7-1260U

Der Intel Core i7-1260U ist eine Notebook-CPU auf Basis der neuen Alder-Lake-Architektur, die im Januar 2022 vorgestellt wurde. Die CPU basiert auf den Alder Lake-M Chip (für die U-Serie) und bietet 2  Performance Kerne (P-Kerne, Golden Cove Architektur) und 8 Effizienzkerne (E-Kerne, Gracemont Architektur). Die P-Kerne unterstützten Hyperthreading (daher gemeinsam 12 Threads) und takten von 1.1 bis 4,7 GHz. Die E-Kerne takten von 0,8 - 3,5 GHz und sollen eine vergleichbare Performance wie alte Skylake Kerne bieten (z.B. i7-6300HQ). Der i7-1260U ist die schnellste U-Series-CPU zum Launch mit 9W TDP und bietet "Enterprise" vPro Features.

Performance

Durch die 10 Kerne und die neue Architektur sollte die Leistung in allen Bereichen deutlich oberhalb der alten 7-Watt 4-Kerner der Comet-Lake-> Serie liegen (wie z.B. dem i7-10510Y). Im Vergleich zum ähnlich benannten i7-1265U sollte jedoch der verringerte TDP deutlich limitieren.

Grafikeinheit

Wie auch der Vorgänger, integriert Intel in Alder Lake eine Intel Xe basierende Grafikeinheit. Beim 1260U sind alle 96 EUs aktiviert und takten mit bis zu 0,95 GHz.

Features

Wie auch Tiger Lake, hat auch Alder-Lake-P WiFi 6E und Thunderbolt 4 (4x) teilintegriert. Der integrierte Speicherkontroller unterstützt DDR5-4800, DDR4-3200, LPDDR5-5200 und LPDDR4x-4267. Der integrierte Gaussian and Neural Accelerator (GNA) ist nun in Version 3.0 verbaut. Die Media Engine Quick Sync 8 ist die selbe wie in Rocket Lake und unterstützt MPEG-2, AVC, VC-1 Decode, JPEG, VP8 Decode, VP9, HEVC und AV1 Decode. Der Chip unterstützt nur PCIe 4.0 (x8 for GPU und zwei x4 für SSDs).

Leistungsaufnahme

Der Intel Core i7-1260U ist mit 9 Watt (PL1) TDP und 29 Watt (PL2) max. Turbo Power angegeben. Gefertigt wird der Prozessor im modernen Intel 7 Prozess (10 nm).

ModelIntel Pentium 8500Intel Celeron 7300Intel Core i7-1260U
SeriesIntel Alder Lake-MIntel Alder Lake-MIntel Alder Lake-M
CodenameAlder Lake-UAlder Lake-UAlder Lake-U
Serie: Alder Lake-M Alder Lake-U
Intel Core i7-1265U1.3 - 4.8 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i7-1255U1.2 - 4.7 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i5-1245U1.2 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i5-1235U0.9 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i7-1260U0.8 - 4.7 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i7-1250U0.8 - 4.7 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i5-1240U0.8 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i3-1215U0.9 - 4.4 GHz6 / 810 MB
Intel Core i5-1230U0.7 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Pentium 85050.9 - 4.4 GHz5 / 68 MB
Intel Core i3-1210U0.7 - 4.4 GHz6 / 810 MB
» Intel Pentium 85000.7 - 4.4 GHz5 / 68 MB
Intel Celeron 73050.9 - 1.1 GHz5 / 58 MB
Intel Celeron 73000.7 - 1 GHz5 / 58 MB
Intel Core i7-1265U1.3 - 4.8 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i7-1255U1.2 - 4.7 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i5-1245U1.2 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i5-1235U0.9 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i7-1260U0.8 - 4.7 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i7-1250U0.8 - 4.7 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i5-1240U0.8 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i3-1215U0.9 - 4.4 GHz6 / 810 MB
Intel Core i5-1230U0.7 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Pentium 85050.9 - 4.4 GHz5 / 68 MB
Intel Core i3-1210U0.7 - 4.4 GHz6 / 810 MB
Intel Pentium 85000.7 - 4.4 GHz5 / 68 MB
Intel Celeron 73050.9 - 1.1 GHz5 / 58 MB
» Intel Celeron 73000.7 - 1 GHz5 / 58 MB
Intel Core i7-1265U1.3 - 4.8 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i7-1255U1.2 - 4.7 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i5-1245U1.2 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i5-1235U0.9 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
» Intel Core i7-1260U0.8 - 4.7 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i7-1250U0.8 - 4.7 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i5-1240U0.8 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i3-1215U0.9 - 4.4 GHz6 / 810 MB
Intel Core i5-1230U0.7 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Pentium 85050.9 - 4.4 GHz5 / 68 MB
Intel Core i3-1210U0.7 - 4.4 GHz6 / 810 MB
Intel Pentium 85000.7 - 4.4 GHz5 / 68 MB
Intel Celeron 73050.9 - 1.1 GHz5 / 58 MB
Intel Celeron 73000.7 - 1 GHz5 / 58 MB
Clock700 - 4400 MHz700 - 1000 MHz800 - 4700 MHz
L1 Cache464 KB464 KB928 KB
L2 Cache3.5 MB3.5 MB9.5 MB
L3 Cache8 MB8 MB12 MB
Cores / Threads5 / 65 / 510 / 12
TDP9 Watt9 Watt9 Watt
Technology10 nm10 nm10 nm
max. Temp.100 °C100 °C100 °C
SocketBGA1700BGA1700BGA1700
FeaturesThread DirectorThread DirectorThread Director
iGPUIntel UHD Graphics Xe G4 48EUs ( - 800 MHz)Intel UHD Graphics Xe G4 48EUs ( - 800 MHz)Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs ( - 950 MHz)
Architecturex86x86x86
Announced
ManufacturerIntel Alder Lake-M Celeron 7300

Benchmarks

Performance Rating - CB R15 + R20 + 7-Zip + X265 + Blender + 3DM11 CPU - i7-1260U
43.2 pt (48%)
Cinebench R23 - Cinebench R23 Multi Core
7444 Points (12%)
Cinebench R23 - Cinebench R23 Single Core
1538 Points (68%)
Cinebench R20 - Cinebench R20 CPU (Single Core)
588 Points (68%)
Cinebench R20 - Cinebench R20 CPU (Multi Core)
2838 Points (12%)
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
1117 Points (12%)
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Single 64 Bit
222 Points (68%)
7-Zip 18.03 - 7-Zip 18.03 Multli Thread 4 runs
32008 MIPS (20%)
7-Zip 18.03 - 7-Zip 18.03 Single Thread 4 runs
4746 MIPS (57%)
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - HWBOT x265 4k Preset
8.5 fps (18%)
Blender - Blender 3.3 Classroom CPU *
801 Seconds (11%)
Blender - Blender 2.79 BMW27 CPU *
431 Seconds (3%)
R Benchmark 2.5 - R Benchmark 2.5 *
0.5 sec (11%)
3DMark 11 - 3DM11 Performance Physics
12771 Points (35%)
3DMark - 3DMark Cloud Gate Physics
10684 Points (27%)
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Physics
16174 Points (30%)
3DMark - 3DMark Time Spy CPU
6180 Points (31%)
Geekbench 5.4 - Geekbench 5.1 - 5.4 64 Bit Single-Core
1560 Points (68%)
Geekbench 5.4 - Geekbench 5.1 - 5.4 64 Bit Multi-Core
7072 Points (25%)
Geekbench 5.0 - Geekbench 5.0 64 Bit Single-Core
1555 Points (69%)
Geekbench 5.0 - Geekbench 5.0 64 Bit Multi-Core
7077 Points (22%)
Mozilla Kraken 1.1 - Kraken 1.1 Total Score *
572 ms (1%)
WebXPRT 4 - WebXPRT 4 Score
213 Points (67%)
WebXPRT 3 - WebXPRT 3 Score
236 Points (62%)
Power Consumption - Prime95 Power Consumption - external Monitor *
38 Watt (7%)
Power Consumption - Cinebench R15 Multi Power Consumption - external Monitor *
38.5 Watt (8%)
Power Consumption - Idle Power Consumption - external Monitor *
5 Watt (5%)
Power Consumption - Idle Power Consumption 150cd 1min *
5.3 Watt (14%)
Power Consumption - Cinebench R15 Multi Power Efficiency - external Monitor
29 Points per Watt (33%)

Average Benchmarks Intel Core i7-1260U → NAN% n=

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

v1.22
log 10. 04:27:55

#0 checking url part for id 14114 +0s ... 0s

#1 checking url part for id 14140 +0s ... 0s

#2 checking url part for id 14104 +0s ... 0s

#3 not redirecting to Ajax server +0s ... 0s

#4 did not recreate cache, as it is less than 5 days old! Created at Wed, 07 Dec 2022 16:40:39 +0100 +0.001s ... 0.001s

#5 composed specs +0.032s ... 0.033s

#6 did output specs +0s ... 0.034s

#7 getting avg benchmarks for device 14114 +0.001s ... 0.035s

#8 got single benchmarks 14114 +0s ... 0.035s

#9 getting avg benchmarks for device 14140 +0.002s ... 0.037s

#10 got single benchmarks 14140 +0s ... 0.037s

#11 getting avg benchmarks for device 14104 +0.012s ... 0.05s

#12 got single benchmarks 14104 +0.007s ... 0.057s

#13 got avg benchmarks for devices +0s ... 0.057s

#14 min, max, avg, median took s +0.054s ... 0.11s

#15 return log +0s ... 0.11s

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Sebastian Jentsch,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)