AMD Radeon HD 7490M vs AMD Radeon HD 7430M

AMD Radeon HD 7490M

► remove AMD Radeon HD 7490M

Die AMD Radeon HD 7490M (fälschlich ev. auch als ATI Mobility Radeon HD 7490 angegeben) ist eine Notebookgrafikkarte im Einstiegsegment. Sie basiert auf dem selben Seymore Chip wie die alte Radeon HD 6490M und bietet ähnliche Taktraten und somit eine weitestgehend identische Leistung. Während der Kerntakt 800 MHz beträgt, läuft der GDDR5-Speicher mit 950 MHz (3.800 MHz effektiv).

Die 160 Stream Prozessoren sind noch in der "alten" 5D Architektur angeordnet wie bei der HD 5000 Serie. Dadurch ist die Anzahl nicht direkt mit Nvidia GeForce Chips vergleichbar. Die Tessellation Leistung dürfte jedoch etwas verbessert worden sein (wie bei der Desktop 6800 Serie). Die Stream Prozessoren können mittels DirectX 11, OpenGL 4.1, DirectCompute 11 und OpenCL angesprochen werden und dadurch auch für generelle Berechnungen herangezogen werden.

Die Performance lag bei der, je nach Version nahezu baugleichen, Radeon HD 6490M etwas vor der GeForce GT 520M. Damit sind anspruchsvolle Spiele wie Dirt 3 oder Metro 2033 nur in geringer Detailstufe flüssig spielbar. Battlefield 3 war im Test mit einer vergleichbar-schnellen Desktop HD 6450 mit GDDR5 Grafikspeicher gar nicht spielbar, da die Grafikperformance nicht ausreichte. Anspruchslosere Spiele wie Fifa 12 können jedoch auch mit hohen Details flüssig dargestellt werden.

Der UVD3 Video Decoder läuft jetzt unter der EyeSpeed Marketing Bezeichnung und kann als Neuheit zum UVD2 auch Multi-View Codec (MVC) und MPEG-4 part 2 (DivX, xVid) HD Videos dekodieren. Weiterhin unterstützt wird MPEG-4 AVC/H.264, VC-1, MPEG-2 und Adobe Flash Videos.

Mit der "AMD HD3D Technologie" bietet AMD nun auch 3D Support (Blu-Ray 3D und Spiele) für integrierte und externe Displays. Die Lösung dürfte jedoch noch nicht so ausgereift sein wie Nvidias 3D Vision Counterpart.

Wie auch bei der 5000er  und 6400M Serie, ist bei der 7400M Serie ein HD Audio Controller integriert, welcher 7.1 surround sound über HDMI und DisplayPort unterstützt (inkl. TrueHD und DTS Master Audio).

Dank Eyefinity können theoretisch bis zu 4  Monitore gleichzeitig an die HD 7490M angeschlossen werden (wenn der Notebookhersteller ausreichend DisplayPort Ausgänge verbaut).

Der Stromverbrauch sollte mit etwa 20 Watt in den Regionen der Mobility Radeon 5470 sein, dadurch eignet sich die Grafikkarte auch für kleinere Notebooks.

AMD Radeon HD 7430M

► remove AMD Radeon HD 7430M

Die AMD Radeon HD 7430M (fälschlich ev. auch als ATI Mobility Radeon HD 7430 angegeben) ist eine Notebookgrafikkarte im Einstiegsegment. Sie basiert auf den selben Seymore Chip wie die alten 6400M Grafikkarten und anhand erster Informationen ist sie nur eine umbenannte Radeon HD 6450M (siehe bezüglich Benchmarks).

Die 160 Stream Prozessoren basieren noch auf der "alten" 5D Architektur wie bei der HD 5000 Serie. Dadurch ist die Anzahl nicht direkt mit Nvidia GeForce Chips vergleichbar. Die Tessellation Leistung dürfte jedoch etwas verbessert worden sein (wie bei der Desktop 6800 Serie). Die Stream Prozessoren können mittels DirectX 11, OpenGL 4.1, DirectCompute 11 und OpenCL angesprochen werden und dadurch auch für generelle Berechnungen herangezogen werden.

Die 3D Leistung ist vergleichbar mit der baugleichen Radeon HD 6450M. Dadurch sollten aktuelle Spiele flüssig in minimalen-mittleren Detailstufen und geringen Auflösungen laufen. Dadurch sollte z.B. Dirt 3 nur in niedrigster Detailstufe flüssig laufen. Weniger anspruchsvolle Spiele wie Left 4 Dead laufen sogar in hohen Details flüssig (bei einer ausreichend schnellen CPU).

Der UVD3 Video Decoder läuft jetzt unter der EyeSpeed Marketing Bezeichnung und kann als Neuheit zum UVD2 auch Multi-View Codec (MVC) und MPEG-4 part 2 (DivX, xVid) HD Videos dekodieren. Weiterhin unterstützt wird MPEG-4 AVC/H.264, VC-1, MPEG-2 und Adobe Flash Videos.

Mit der "AMD HD3D Technologie" bietet AMD nun auch 3D Support (Blu-Ray 3D und Spiele) für integrierte und externe Displays. Die Lösung dürfte jedoch noch nicht so ausgereift sein wie Nvidias 3D Vision Counterpart.

Wie auch bei der 5000er Serie, ist bei der 6400M/7400M Serie ein HD Audio Controller integriert welcher 7.1 surround sound über HDMI und DisplayPort unterstützt (inkl. TrueHD und DTS Master Audio).

Dank Eyefinity können theoretisch bis zu 4  Monitore gleichzeitig an die HD 7430M angeschlossen werden (wenn der Notebookhersteller ausreichend DisplayPort Ausgänge verbaut).

Der Stromverbrauch sollte in den Regionen des Mobility 5450 sein und dadurch eignet sich die Grafikkarte auch für kleinere Notebooks.

AMD Radeon HD 7490MAMD Radeon HD 7430M
ManufacturerAMDAMD
Radeon HD 7400M Series
Radeon HD 7490M 160 @ 800 MHz64 Bit @ 3800 MHz
Radeon HD 7470M (compare) 160 @ 750 / 800 MHz64 Bit @ 3200 / 1800 MHz
Radeon HD 7450M (compare) 160 @ 700 MHz64 Bit @ 1800 MHz
Radeon HD 7430M 160 @ 600 MHz64 Bit @ 1800 MHz
Radeon HD 7490M 160 @ 800 MHz64 Bit @ 3800 MHz
Radeon HD 7470M (compare) 160 @ 750 / 800 MHz64 Bit @ 3200 / 1800 MHz
Radeon HD 7450M (compare) 160 @ 700 MHz64 Bit @ 1800 MHz
Radeon HD 7430M 160 @ 600 MHz64 Bit @ 1800 MHz
CodenameSeymour XTXSeymour-PRO
ArchitectureTerascale 2Terascale 2
160 - 160 -
Core800 MHz600 MHz
Memory3800 MHz1800 MHz
Bus64 Bit64 Bit
MemoryGDDR5DDR3
Max. Memory512 MB
nono
DirectXDirectX 11, 5.0DirectX 11, 5.0
Technology40 nm40 nm
Introduced07.12.2011 09.01.2012

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2019, 2018
v1.8.1a
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Grafikkarten Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 18.09.2017)