Notebookcheck

Samsung: Exynos 8895-SOC offiziell vorgestellt

Samsung hat heute den ersten eigenen 10 nm-Prozessor Exynos 8895 vorgestellt.
Samsung hat heute den ersten eigenen 10 nm-Prozessor Exynos 8895 vorgestellt.
Es ist doch nicht die zuletzt kolportierte Modellnummer 9810, sondern die ursprünglich vermutete Zahl 8895 geworden. Der 10 nm-Prozessor soll in europäischen Varianten des Galaxy S8 zum Einsatz kommen und dem Snapdragon 835 von Qualcomm ebenbürtig sein.

Der Samsung Exynos 9-SOC 8895 ist offiziell angekündigt. Im Samsung Newsroom hat der südkoreanische Konzern einige, wenn auch nicht alle Features des zukünftigen Flaggschiff-Prozessors verraten, der wohl zuerst in europäischen Varianten des Galaxy S8 und Galaxy S8+ zum Einsatz kommen wird. Wie der Snapdragon 835-SOC von Qualcomm, wird der Prozessor im energiesparenden 10 nm-FinFET-Verfahren bei Samsung produziert, laut Samsung ergeben sich alleine dadurch Performancegewinne von 27 Prozent und eine Energieeinsparung von 40 Prozent im Vergleich zum 14 nm-Verfahren, in welchem der Vorgänger-SOC Exynos 8890 produziert wird. 

Der Octa-Core-Chip besteht aus vier Samsung M2-Kernen, das ist die zweite Generation der von Samsung optimierten Mongoose-Cores. Die restlichen vier Cores basieren auf dem Cortex A-53-Design von ARM. Die Taktfrequenzen hat Samsung bisher noch nicht verraten, dazu gibt es aber bereits entsprechende Gerüchte. Bei der Grafikeinheit setzt Samsung auf das Mali G71-Design. Wie der Snapdragon 835 von Qualcomm bietet der Exynos 8895 Unterstützung für UHD-Displays und Videoauflösungen mit bis zu 120 fps. Auch eine hardwarebasierte VR-Unterstützung bis zu 4K ist mit an Bord. Samsung erwähnt in der Pressemitteilung eine Vision Processing Unit beispielsweise für Panorama-Aufnahmen und Videotracking sowie eine separate Einheit für das sichere Speichern und Verarbeiten biometrischer Daten.

Das integrierte Gigabit-LTE-Modem erreicht im Download maximal 1 Gbps (Cat.16) und im Upload 150 Mbps (Cat.13) und unterstützt Fünf-Carrier-Aggregation (5CA) beziehungsweise Zwei-Carrier-Aggregation (2CA). Es dürfte wie im Exynos 8890 weltweite LTE-Bänder abdecken, bietet allerdings keine Unterstützung für die beispielsweise in den USA von einigen Providern benutzte CDMA-Technologie, weswegen US-amerikanische Galaxy S8-Modelle wohl mit dem Snapdragon 835-SOC von Qualcomm ausgestattet werden. Der Prozessor befindet sich laut Samsung bereits in der Massenproduktion und wird wohl Mitte April erstmals in europäischen Varianten des Galaxy S8 auftauchen.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Samsung: Exynos 8895-SOC offiziell vorgestellt
Autor: Alexander Fagot, 23.02.2017 (Update:  7.03.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.