, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel UHD Graphics (Jasper Lake 32 EU) vs Intel UHD Graphics G4 (Lakefield GT1 48 EU)

Intel UHD Graphics (Jasper Lake 32 EU)

► remove from comparison Intel UHD Graphics (Jasper Lake 32 EU)

Die Intel UHD Graphics 32 EUs (Jasper Lake, Gen. 11) ist eine Prozessorgrafikkarte, die im Januar 2021 vorgestellt wurde. Sie wird in den Topmodellen der Jasper Lake Pentium Silver Prozessoren genutzt und bietet alle 32 EUs (Executing Units - Shader Cluster) und keinen eigenen dedizierten Grafikspeicher. Die Taktung ist abhängig vom CPU-Modell und variiert von 350 - 900 MHz (minimaler Basis bis maximaler Boost-Takt). Zum Launch findet man die GPU im mobilen Pentium Silver N6000 (6W) und im Desktop N6005 (10W).

Die Gen. 11 (Generation 11) Architektur wird in Ice Lake, Lakefield und Jasper Lake eingesetzt und bietet einen deutlichen Geschwindigkeitsschub im Vergleich zur Vorgängergeneration. Die neuere Xe Graphics (Gen. 12) in Tiger Lake ist aber nochmals deutlich schneller.

Als besonderes Feature hebt Intel das neue Variable Rate Shading (VRS) der Gen11 Grafik hervor. Damit kann der Spielentwickler Bereiche definieren die mit weniger Genauigkeit geshadet werden (z.B. weit entfernte Objekte, oder Objekte im Nebel) und somit bei gleicher visueller Qualität deutlich Performance gewinnen. Hier können je nach Szene bis zu 20 - 30% (Unreal Engine bzw Civ6) an Leistung gewonnen werden. Bis jetzt unterstütz VRS lediglich Nvidia mit Turing (GTX 1650 und aufwärts).

Neben der Spieleleistung soll auch der Videoencoder deutlich schneller geworden sein. Wie der Vorgänger sollte er weiterhin H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in Hardware dekodieren.

Die Intel UHD wird wie Ice Lake und Lakefield im 10nm Prozess bei Intel gefertigt und soll mit TSMCs 7nm Prozess mithalten können.

Intel UHD Graphics G4 (Lakefield GT1 48 EU)

► remove from comparison Intel UHD Graphics G4 (Lakefield GT1 48 EU)

Die Intel UHD Graphics G4 (Lakefield GT1 mit 48 EUs) ist eine Prozessorgrafikkarte, die im Mai 2020 vorgestellt wurde. Sie wird in den Einstiegs-Modellen der Lakefield-Serie verbaut (anfangs im Intel Core i3-L13G4) und bietet 48 EUs (Executing Units - Shader Cluster) und keinen eigenen dedizierten Grafikspeicher. Technisch sollte die GPU vergleichbar mit der in Ice-Lake-CPUs integrierten Iris Plus G4 sein, jedoch bei deutlich geringeren Taktraten.

Intel Gen.11 Graphics CardsCoresBaseBoost
Intel Iris Plus Graphics G7 Ice-Lake64 EUs300 MHz1100 MHz
Intel Iris Plus Graphics G4 Ice-Lake48 EUs300 MHz1050 MHz
Intel UHD Graphics G1 Ice-Lake32 EUs300 MHz1050 MHz
Intel UHD Graphics G7 Lakefield 64 EUs200 MHz500 MHz
Intel UHD Graphics G4 Lakefield 48 EUs200 MHz500 MHz

Die Leistung ist durch die geringere Kernanzahl und vergleichbare Taktraten deutlich unterhalb der G7 Variante. Diese kann sich auf dem Niveau einer Intel UHD Graphics 630 positionieren, wodurch die G4 wohl eher unterhalb einer UHD Graphics 620 sich einsortieren sollte. Damit sind nur sehr anspruchslose Spiele wie League of Legends flüssig spielbar.

Als besonderes Feature hebt Intel das neue Variable Rate Shading (VRS) der Gen11 Grafik hervor. Damit kann der Spieleentwickler Bereiche definieren die mit weniger Genauigkeit geshaded werden (z.B. weit entfernte Objekte, oder Objekte im Nebel) und somit bei gleicher visueller Qualität deutlich Performance gewinnen. Hier können je nach Szene bis zu 20 - 30% (Unreal Engine bzw Civ6) an Leistung gewonnen werden. Bis jetzt unterstütz VRS lediglich Nvidia mit Turing (GTX 1650 und aufwärts).

Die UHD Graphics G4 wird im modernen 10nm Prozess bei Intel gefertigt und soll mit TSMCs 7nm Prozess mithalten können.

Intel UHD Graphics (Jasper Lake 32 EU)Intel UHD Graphics G4 (Lakefield GT1 48 EU)
HerstellerIntelIntel
Gen. 11 Serie
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU) compare 64 @ 0.3 - 1.1 GHz
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU) compare 48 @ 0.3 - 1.1 GHz
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU) compare 32 @ 0.3 - 1.1 GHz
UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU) compare 64 @ 0.2 - 0.5 GHz
UHD Graphics G4 (Lakefield GT1 48 EU) 48 @ 0.2 - 0.5 GHz
UHD Graphics (Jasper Lake 32 EU) 32 @ 0.35 - 0.9 GHz
UHD Graphics (Jasper Lake 24 EU) compare 24 @ 0.35 - 0.8 GHz
UHD Graphics (Jasper Lake 16 EU) compare 24 @ 0.35 - 0.8 GHz
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU) compare 64 @ 0.3 - 1.1 GHz
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU) compare 48 @ 0.3 - 1.1 GHz
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU) compare 32 @ 0.3 - 1.1 GHz
UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU) compare 64 @ 0.2 - 0.5 GHz
UHD Graphics G4 (Lakefield GT1 48 EU) 48 @ 0.2 - 0.5 GHz
UHD Graphics (Jasper Lake 32 EU) 32 @ 0.35 - 0.9 GHz
UHD Graphics (Jasper Lake 24 EU) compare 24 @ 0.35 - 0.8 GHz
UHD Graphics (Jasper Lake 16 EU) compare 24 @ 0.35 - 0.8 GHz
CodenameGen. 11Lakefield GT1
ArchitekturGen. 11Gen. 11 Ice Lake
Pipelines32 - unified48 - unified
Kerntakt350 - 900 (Boost) MHz200 - 500 (Boost) MHz
Shared Memoryjaja
DirectXDirectX 12_1DirectX 12_1
Herstellungsprozess10 nm10 nm
FeaturesQuickSyncQuickSync
Erscheinungsdatum11.01.2021 28.05.2020
SpeichertypDDR4
CPU in UHD Graphics (Jasper Lake 32 EU)GPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Intel Pentium Silver N60054 x 2000 MHz, 10 W450 MHz900 MHz
Intel Pentium Silver N60004 x 1100 MHz, 6 W350 MHz850 MHz
min. - max.350 - 450 MHz850 - 900 MHz
CPU in UHD Graphics G4 (Lakefield GT1 48 EU)GPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Intel Core i3-L13G45 x 800 MHz, 7 W200 MHz500 MHz

Benchmarks

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Eine Liste mit weiteren Spielen und allen Grafikkarten finden Sie auf unserer Seite: Welches Spiel ist mit welcher Grafikkarte spielbar?

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2021, 2020
v1.17
log 23. 09:09:15

#0 checking url part for id 10640 +0s ... 0s

#1 checking url part for id 10408 +0s ... 0s

#2 not redirecting to Ajax server +0s ... 0s

#3 did not recreate cache, as it is less than 5 days old! Created at Fri, 22 Oct 2021 17:22:28 +0200 +0s ... 0s

#4 composed specs +0.052s ... 0.053s

#5 did output specs +0s ... 0.053s

#6 start showIntegratedCPUs +0s ... 0.053s

#7 getting avg benchmarks for device 10640 +0.027s ... 0.079s

#8 got single benchmarks 10640 +0.005s ... 0.085s

#9 getting avg benchmarks for device 10408 +0s ... 0.085s

#10 got single benchmarks 10408 +0.003s ... 0.088s

#11 got avg benchmarks for devices +0s ... 0.088s

#12 min, max, avg, median took s +0s ... 0.088s

#13 before gaming benchmark output +0s ... 0.088s

#14 Got 0 rows for game benchmarks. +0.001s ... 0.09s

#15 return log +0.003s ... 0.093s

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Grafikkarten Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)