Notebookcheck Logo

Intel Core i5-1250P vs Intel Core i9-12900HK vs Intel Core i7-1260P

Intel Core i5-1250P

► remove from comparison Intel i5-1250P

Der Intel Core i5-1250P ist eine Mid-Range Notebook-CPU auf Basis der neuen Alder-Lake-Architektur, die im Januar 2022 vorgestellt wurde. Die CPU basiert auf den Alder Lake-P Chip (für H und P-Serie) und bietet 4 der 6 Performance Kerne (P-Kerne, Golden Cove Architektur) und alle 8 Effizienzkerne (E-Kerne, Gracemont Architektur). Die P-Kerne unterstützten Hyperthreading (daher gemeinsam 16 Threads) und takten von 1,7 bis 4,4 GHz. Die E-Kerne takten von 1,2 - 3,3 GHz und sollen eine vergleichbare Performance wie alte Skylake Kerne bieten (z.B. i7-6300HQ). Im Vergleich zum Core i7-1260P, bietet der i5-1250P geringere Taktraten, weniger L3 Cache, eine schwächere iGPU aber dafür volle "Enterprise" vPro Management Features.

Performance

Durch die 12 Kerne sollte die Multithread-Leistung deutlich oberhalb der alten 28 Watt 4-Kerner der Tiger Lake Serie liegen (wie z.B. dem i5-1145G7). Im Vergleich zu der H-Serie wird bei längerer Last aber der TDP die Leistung limitieren. Bei der Einzelkernperformance sollte der i5-1250P dank der neuen Architektur auch ähnlich schnelle Tiger Lake CPUs abhängen können.

Grafikeinheit

Wie auch der Vorgänger, integriert Intel in Alder Lake eine Intel Xe basierende Grafikeinheit. Beim 1250P sind 80 der 96 EUs aktiviert und takten mit bis zu 1,4 GHz.

Features

Wie auch Tiger Lake, hat auch Alder-Lake-P WiFi 6E und Thunderbolt 4 (4x) teilintegriert. Der integrierte Speicherkontroller unterstützt DDR5-4800, DDR4-3200, LPDDR5-5200 und LPDDR4x-4267. Der integrierte Gaussian and Neural Accelerator (GNA) ist nun in Version 3.0 verbaut. Die Media Engine Quick Sync 8 ist die selbe wie in Rocket Lake und unterstützt MPEG-2, AVC, VC-1 Decode, JPEG, VP8 Decode, VP9, HEVC und AV1 Decode. Der Chip unterstützt nur PCIe 4.0 (x8 for GPU und zwei x4 für SSDs).

Leistungsaufnahme

Der Intel Core i5-1250P ist mit 28 Watt TDP und 64 Watt (PL2) max. Turbo Power angegeben. Gefertigt wird der Prozessor im modernen Intel 7 Prozess (10 nm).

Intel Core i9-12900HK

► remove from comparison Intel i9-12900HK

Der Intel Core i9-12900HK ist eine High-End-CPU auf Basis der neuen Alder-Lake-Architektur, die im Januar 2022 vorgestellt wurde. Die CPU basiert auf den Alder Lake-P Chip (für H und P-Serie) und bietet alle 6 Performance Kerne (P-Kerne, Golden Cove Architektur) und 8 Effizienzkerne (E-Kerne, Gracemont Architektur). Die P-Kerne unterstützten Hyperthreading (daher gemeinsam 20 Threads) und takten von 2,5 bis 5 GHz. Die E-Kerne takten von 1,8 - 3,8 GHz und sollen eine vergleichbare Performance wie alte Skylake Kerne bieten (z.B. i7-6920HQ). Die K-Variante bezeichnet den freien Multiplikator, wodurch sich die CPU übertakten lässt. Im Unterschied zum 12900H, bietet der 12900HK nur die "Essentials"-Features von vPro.

Performance

Im Vergleich zum Intel Core i9-11980HK (Tiger Lake-H mit 8 Kernen) kann der 12900HK in allen Bereichen punkten. Die neuen Golden Cove Kerne bieten eine leicht höhere Single Thread Performance und dank der gesamt 14 Kerne können Multi-Thread-Anwendungen deutlich beschleunigt werden. Intel gibt z.b. bei Spielen eine durchschnittlich 13% höhere Performance an und bei Blender Rendering 30% weniger Renderzeit (BMW Car Demo).

Grafikeinheit

Wie auch der Vorgänger, integriert Intel in Alder Lake eine Intel Xe basierende Grafikeinheit. Beim 12900HK sind alle 96 EUs aktiviert und takten mit bis zu 1,45 GHz.

Features

Wie auch Tiger Lake, hat auch Alder-Lake-P WiFi 6E und Thunderbolt 4 (4x) teilintegriert. Der integrierte Speicherkontroller unterstützt DDR5-4800, DDR4-3200, LPDDR5-5200 und LPDDR4x-4267. Der integrierte Gaussian and Neural Accelerator (GNA) ist nun in Version 3.0 verbaut. Die Media Engine Quick Sync 8 ist die selbe wie in Rocket Lake und unterstützt MPEG-2, AVC, VC-1 Decode, JPEG, VP8 Decode, VP9, HEVC und AV1 Decode. Der Chip unterstützt nur PCIe 4.0 (x8 for GPU und zwei x4 für SSDs).

Leistungsaufnahme

Der Intel Core i9-12900HK ist mit 45 Watt TDP angegeben (PL2 115 Watt). Die meisten Notebooks werden aber einen PL1 von etwa 60 Watt erlauben. Bei geringer Last, sollte der Stromverbrauch dank der sparsamen Gracemont Kerne sehr gut sein. Gefertigt wird der 12900HK im modernen Intel 7 Prozess (10 nm).

Intel Core i7-1260P

► remove from comparison Intel i7-1260P

Der Intel Core i7-1260P ist eine High-End-CPU auf Basis der neuen Alder-Lake-Architektur, die im Januar 2022 vorgestellt wurde. Die CPU basiert auf den Alder Lake-P Chip (für H und P-Serie) und bietet 4 der 6 Performance Kerne (P-Kerne, Golden Cove Architektur) und alle 8 Effizienzkerne (E-Kerne, Gracemont Architektur). Die P-Kerne unterstützten Hyperthreading (daher gemeinsam 16 Threads) und takten von 2,1 bis 4,7 GHz. Die E-Kerne takten von 1,5 - 3,4 GHz und sollen eine vergleichbare Performance wie alte Skylake Kerne bieten (z.B. i7-6300HQ). Im Vergleich zum Core i7-1270P, bietet der 1260P um 100 MHz geringer getaktete CPU-Kerne und nur vPro "Essentials" Support.

Performance

Durch die 12 Kerne sollte die Multithread-Leistung deutlich oberhalb der alten 28 - 35 Watt 4-Kerner der Tiger Lake Serie liegen. Im Vergleich zu der H-Serie wird bei längerer Last aber der TDP die Leistung limitieren. Bei der Einzelkernperformance sollte der i7-1260P dank der neuen Architektur auch ähnlich schnelle Tiger Lake CPUs abhängen können.

Grafikeinheit

Wie auch der Vorgänger, integriert Intel in Alder Lake eine Intel Xe basierende Grafikeinheit. Beim 1260P sind alle 96 EUs aktiviert und takten mit bis zu 1,4 GHz.

Features

Wie auch Tiger Lake, hat auch Alder-Lake-P WiFi 6E und Thunderbolt 4 (4x) teilintegriert. Der integrierte Speicherkontroller unterstützt DDR5-4800, DDR4-3200, LPDDR5-5200 und LPDDR4x-4267. Der integrierte Gaussian and Neural Accelerator (GNA) ist nun in Version 3.0 verbaut. Die Media Engine Quick Sync 8 ist die selbe wie in Rocket Lake und unterstützt MPEG-2, AVC, VC-1 Decode, JPEG, VP8 Decode, VP9, HEVC und AV1 Decode. Der Chip unterstützt nur PCIe 4.0 (x8 for GPU und zwei x4 für SSDs).

Leistungsaufnahme

Der Intel Core i7-1260P ist mit 28 Watt TDP und 64 Watt (PL2) max. Turbo Power angegeben. Gefertigt wird der Prozessor im modernen Intel 7 Prozess (10 nm).

ModelIntel Core i5-1250PIntel Core i9-12900HKIntel Core i7-1260P
SeriesIntel Alder Lake-PIntel Alder Lake-PIntel Alder Lake-P
CodenameAlder Lake-PAlder Lake-PAlder Lake-P
Serie: Alder Lake-P Alder Lake-P
Intel Core i9-12900HK1.8 - 5 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i9-12900H1.8 - 5 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i7-12800H1.8 - 4.8 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i7-12650H1.7 - 4.7 GHz10 / 1624 MB
Intel Core i5-12600H2 - 4.5 GHz12 / 1618 MB
Intel Core i5-12500H1.8 - 4.5 GHz12 / 1618 MB
Intel Core i7-1280P1.3 - 4.8 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i5-12450H1.5 - 4.4 GHz8 / 1212 MB
Intel Core i7-1270P1.6 - 4.8 GHz12 / 1618 MB
Intel Core i7-1260P1.5 - 4.7 GHz12 / 1618 MB
» Intel Core i5-1250P1.2 - 4.4 GHz12 / 1612 MB
Intel Core i5-1240P1.2 - 4.4 GHz12 / 1612 MB
Intel Core i3-1220P1.1 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
» Intel Core i9-12900HK1.8 - 5 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i9-12900H1.8 - 5 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i7-12800H1.8 - 4.8 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i7-12650H1.7 - 4.7 GHz10 / 1624 MB
Intel Core i5-12600H2 - 4.5 GHz12 / 1618 MB
Intel Core i5-12500H1.8 - 4.5 GHz12 / 1618 MB
Intel Core i7-1280P1.3 - 4.8 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i5-12450H1.5 - 4.4 GHz8 / 1212 MB
Intel Core i7-1270P1.6 - 4.8 GHz12 / 1618 MB
Intel Core i7-1260P1.5 - 4.7 GHz12 / 1618 MB
Intel Core i5-1250P1.2 - 4.4 GHz12 / 1612 MB
Intel Core i5-1240P1.2 - 4.4 GHz12 / 1612 MB
Intel Core i3-1220P1.1 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Intel Core i9-12900HK1.8 - 5 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i9-12900H1.8 - 5 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i7-12800H1.8 - 4.8 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i7-12650H1.7 - 4.7 GHz10 / 1624 MB
Intel Core i5-12600H2 - 4.5 GHz12 / 1618 MB
Intel Core i5-12500H1.8 - 4.5 GHz12 / 1618 MB
Intel Core i7-1280P1.3 - 4.8 GHz14 / 2024 MB
Intel Core i5-12450H1.5 - 4.4 GHz8 / 1212 MB
Intel Core i7-1270P1.6 - 4.8 GHz12 / 1618 MB
» Intel Core i7-1260P1.5 - 4.7 GHz12 / 1618 MB
Intel Core i5-1250P1.2 - 4.4 GHz12 / 1612 MB
Intel Core i5-1240P1.2 - 4.4 GHz12 / 1612 MB
Intel Core i3-1220P1.1 - 4.4 GHz10 / 1212 MB
Clock1200 - 4400 MHz1800 - 5000 MHz1500 - 4700 MHz
L1 Cache1.1 MB1.2 MB1.1 MB
L2 Cache21 MB23.5 MB21 MB
L3 Cache12 MB24 MB18 MB
Cores / Threads12 / 1614 / 2012 / 16
TDP28 Watt45 Watt28 Watt
Technology10 nm10 nm10 nm
max. Temp.100 °C100 °C100 °C
SocketFCBGA1744FCBGA1744FCBGA1744
FeaturesThread DirectorThread DirectorThread Director
iGPUIntel Iris Xe Graphics G7 80EUs ( - 1400 MHz)Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs ( - 1450 MHz)Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs ( - 1400 MHz)
Architecturex86x86x86
Announced
ManufacturerIntel Alder Lake-P i5-1250PIntel Alder Lake-P i7-1260P

Benchmarks

Performance Rating - CB R15 + R20 + 7-Zip + X265 + Blender + 3DM11 CPU - i5-1250P
43 pt (50%)
Performance Rating - CB R15 + R20 + 7-Zip + X265 + Blender + 3DM11 CPU - i9-12900HK
64.5 pt (76%)
Performance Rating - CB R15 + R20 + 7-Zip + X265 + Blender + 3DM11 CPU - i7-1260P
53.6 pt (63%)
Cinebench R23 - Cinebench R23 Multi Core
7282 Points (12%)
min: 4796     avg: 16342     median: 18373 (30%)     max: 19282 Points
min: 3173     avg: 9039     median: 9743 (16%)     max: 12150 Points
Cinebench R23 - Cinebench R23 Single Core
1521 Points (76%)
min: 819     avg: 1686     median: 1673 (83%)     max: 1940 Points
min: 1155     avg: 1656     median: 1737.5 (86%)     max: 1796 Points
Cinebench R20 - Cinebench R20 CPU (Single Core)
536 Points (69%)
min: 316     avg: 636     median: 643 (83%)     max: 739 Points
min: 448     avg: 638     median: 664 (85%)     max: 693 Points
Cinebench R20 - Cinebench R20 CPU (Multi Core)
2334 Points (10%)
min: 1828     avg: 6226     median: 7040 (30%)     max: 7366 Points
min: 1234     avg: 3463     median: 3757.5 (16%)     max: 4748 Points
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
1528 Points (16%)
0801602403204004805606407208008809601040112012001280136014401520Tooltip
min: 965     avg: 2445     median: 2836 (29%)     max: 2944 Points
01503004506007509001050120013501500165018001950210022502400255027002850Tooltip
min: 549     avg: 1436     median: 1542 (16%)     max: 1932 Points
01002003004005006007008009001000110012001300140015001600170018001900Tooltip
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Single 64 Bit
201 Points (69%)
min: 119     avg: 241.4     median: 242 (83%)     max: 279 Points
min: 165.4     avg: 230.4     median: 244 (84%)     max: 256 Points
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Multi 64 Bit
9.7 Points (18%)
33 Points (61%)
22 Points (41%)
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Single 64 Bit
2.7 Points (9%)
3.3 Points (10%)
3.1 Points (10%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Single (32bit)
7918 Points (71%)
9412 Points (84%)
8793 Points (79%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Multi (32bit)
38277 Points (52%)
57202 Points (78%)
44516 Points (61%)
wPrime 2.10 - wPrime 2.0 1024m *
340 s (4%)
314.4 s (4%)
wPrime 2.10 - wPrime 2.0 32m *
9.6 s (2%)
9.8 s (2%)
WinRAR - WinRAR 4.0
5561 Points (32%)
9573 Points (55%)
16777 Points (97%)
7-Zip 18.03 - 7-Zip 18.03 Multli Thread 4 runs
24625 MIPS (17%)
min: 25736     avg: 64853     median: 72836 (52%)     max: 75564 MIPS
min: 16146     avg: 37860     median: 41425.5 (29%)     max: 46108 MIPS
7-Zip 18.03 - 7-Zip 18.03 Single Thread 4 runs
3532 MIPS (51%)
min: 2898     avg: 5415     median: 5442 (78%)     max: 6186 MIPS
min: 4064     avg: 5218     median: 5373 (77%)     max: 5791 MIPS
X264 HD Benchmark 4.0 - x264 Pass 2
79.6 fps (36%)
159.6 fps (72%)
X264 HD Benchmark 4.0 - x264 Pass 1
201.1 fps (55%)
300.4 fps (82%)
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - HWBOT x265 4k Preset
6.8 fps (15%)
0123456789101112Tooltip
min: 5.33     avg: 18     median: 20.5 (44%)     max: 21.6 fps
05101520253035Tooltip
min: 3.45     avg: 10.5     median: 11.5 (25%)     max: 13.5 fps