Notebookcheck Logo

Intel Core i7-1185G7 vs Intel Celeron 3965Y

Intel Core i7-1185G7

► remove from comparison Intel i7-1185G7

Der Intel Core i7-1185G7 ist ein sparsamer Quad-Core-SoC für Notebooks und Ultrabooks, der auf der Tiger-Lake-Architektur basiert und im September 2020 vorgestellt wurde. Tiger Lake wird im verbesserten 10nm+-Verfahren (SuperFin genannt) bei Intel gefertigt und nutzt die neuen Willow Cove CPU-Kerne mit einer neuen Mikroarchitektur. Der i7-1185G7 bietet vier Kerne mit 3 GHz Basistakt (bei 28 W TDP, 1,2 GHz bei 12 W) und 4,8 GHz Turbo-Takt (4,3 GHz für alle Kerne). Dadurch liegt die Leistung deutlich oberhalb des alten Ice-Lake basierten Core i7-1065G7. Zum Zeitpunkt der Vorstellung ist der i7-1185G7 das schnellste Tiger-Lake-Modell. Seit Anfang 2021 unterstützt der i7-1185G7 offiziell vPro.

Eine weitere Neuerung ist die integrierte Intel Iris Xe G7 Grafikkarte (Gen 12) welche eine deutlich höhere Leistung wie die alte Iris Plus G7 in Ice Lake bieten soll. Im 1185G7 bietet die Iris Xe alle 96 EUs bei einem Takt von 400 - 1350 MHz.

Wie bisher wird auch weiterhin WLAN (Wifi 6) und nun auch Thunderbolt 4 / USB 4 und 4 Lanes PCIe 4 im Chip (teil-)integriert für schnellere, günstige und platzsparende Implementierungen in Notebooks.

Der TDP kann bei den UP3 CPUs von 12 - 28 Watt gewählt werden (mit unterschiedlichem Basistakt) und dadurch eignet sich die CPU auch für dünne und leichte Notebooks.

Intel Celeron 3965Y

► remove from comparison Intel Celeron 3965Y

Der Intel Celeron 3965Y ist ein extrem sparsamer Dual-Core-SoC für Tablets und passiv gekühlte Notebooks, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert und im Q2 2017 vorgestellt wurde. Er basiert auf den Intel Pentium 4410Y jedoch ohne HyperThreading. Damit ist er der schwächste Prozessor der Kaby-Lake-Y Serie (der auch der Core m3-7Y30 angehört). Weiterhin integriert der Chip eine Intel HD Graphics 615 Grafikkarte, einen Dual-Channel-Speichercontroller (DDR3L/LPDDR3) sowie VP9- und H.265-Videode- und -encoder. Die Fertigung erfolgt weiterhin in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren.

Architektur

Im Vergleich mit Skylake hat Intel die zugrundeliegende Mikroarchitektur praktisch unverändert übernommen, sodass sich keine Unterschiede in der Pro-MHz-Leistung ergeben. Überarbeitet wurde lediglich die Speed-Shift-Technik zur schnelleren dynamischen Anpassung von Spannungen und Taktraten, zudem gestattet der gereifte 14-Nanometer-Prozess deutlich höhere Frequenzen und eine bessere Energieeffizienz als bislang.

Performance

Der Celeron 3965Y positioniert sich unterhalb der Core-m3 Prozessoren und ist mit 6 Watt TDP auch etwas höher eingestuft (kann jedoch per TDP-down auf 4,5 Watt heruntergestuft werden). Die Leistung ist durch den fehlenden Turbo Boost besonders im Einzelkernbetrieb und bei kurzen Leistungsspitzen spürbar schwächer als der Core m3-7Y30. Im Vergleich zum gleich schnell getakteten Pentium 4410Y, fehlt dem Celeron 3965Y HyperThreading wodurch die Mehrkern-Performance bei manchen Programmen etwas langsamer sein drüfte.

Grafikeinheit

Die integrierte Intel HD Graphics 615 Grafikkarte verfügt wie die alte HD Graphics 515 über 24 Ausführungseinheiten (EUs) und taktet in diesem Fall mit 300 bis 850 MHz. Die Performance hängt stark von der eingestellten TDP sowie dem verwendeten Arbeitsspeicher ab; mit schnellem LPDDR3-1866 im Dual-Channel-Betrieb und angehobener Leistungsaufnahme dürfte die GPU gelegentlich an die Leistung der HD Graphics 520 herankommen, kann in anderen Fällen aber auch deutlich langsamer sein. Aktuelle Spiele des Jahres 2016 werden, wenn überhaupt, nur in niedrigsten Einstellungen flüssig dargestellt.

Anders als Skylake kann Kaby Lake nun auch H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in Hardware decodieren.

Leistungsaufnahme

Die Fertigung erfolgt in einem weiter verbesserten 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren, wodurch die Energieeffizienz nochmals spürbar gestiegen ist. Die TDP ist mit 6 Watt etwas oberhalb der Y-Serie (4,5 Watt) eingestuft, kann jedoch vom Notebookhersteller auf 4,5 Watt abgesenkt werden (TDP-Down).

ModelIntel Core i7-1185G7Intel Celeron 3965Y
SeriesIntel Tiger LakeIntel Kaby Lake
CodenameTiger Lake UP3Kaby Lake
Serie: Kaby Lake Kaby Lake
Intel Core i7-1195G7 compare2.9 - 5 GHz4 / 812 MB
» Intel Core i7-1185G73 - 4.8 GHz4 / 812 MB
Intel Core i7-1165G7 compare2.8 - 4.7 GHz4 / 812 MB
Intel Core i5-1155G7 compare2.5 - 4.5 GHz4 / 88 MB
Intel Core i5-1145G7 compare2.6 - 4.4 GHz4 / 88 MB
Intel Core i5-1135G7 compare2.4 - 4.2 GHz4 / 88 MB
Intel Core i3-1125G4 compare2 - 3.7 GHz4 / 88 MB
Intel Core i3-1115G4 compare3 - 4.1 GHz2 / 46 MB
Intel Core i7-7700K compare4.2 - 4.5 GHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7700 compare3.6 - 4.2 GHz4 / 88 MB
Intel Xeon E3-1535M v6 compare3.1 - 4.2 GHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7920HQ compare3.1 - 4.1 GHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7700T compare2.9 - 3.8 GHz4 / 88 MB
Intel Core i5-7600K compare3.8 - 4.2 GHz4 / 48 MB
Intel Xeon E3-1505M v6 compare3 - 4 GHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7820HQ compare2.9 - 3.9 GHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7820HK compare2.9 - 3.9 GHz4 / 88 MB
Intel Core i7-7700HQ compare2.8 - 3.8 GHz4 / 86 MB
Intel Core i5-7500 compare3.4 - 3.8 GHz4 / 46 MB
Intel Core i5-7440HQ compare2.8 - 3.8 GHz4 / 46 MB
Intel Core i7-7567U compare3.5 - 4 GHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7660U compare2.5 - 4 GHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7600U compare2.8 - 3.9 GHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7300HQ compare2.5 - 3.5 GHz4 / 46 MB
Intel Core i5-7500T compare2.7 - 3.3 GHz4 / 46 MB
Intel Core i5-7287U compare3.3 - 3.7 GHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7560U compare2.4 - 3.8 GHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7267U compare3.1 - 3.5 GHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7360U compare2.3 - 3.6 GHz2 / 44 MB
Intel Core i7-7500U compare2.7 - 3.5 GHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7300U compare2.6 - 3.5 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-7260U compare2.2 - 3.4 GHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7200U compare2.5 - 3.1 GHz2 / 43 MB
Intel Core i3-7100H compare3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i3-7167U compare2.8 GHz2 / 43 MB
Intel Core i3-7130U compare2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i7-7Y75 compare1.3 - 3.6 GHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7Y57 compare1.2 - 3.3 GHz2 / 44 MB
Intel Core i5-7Y54 compare1.2 - 3.2 GHz2 / 44 MB
Intel Core i3-7100U compare2.4 GHz2 / 43 MB
Intel Core m3-7Y32 compare1 - 3 GHz2 / 44 MB
Intel Pentium Gold 4415U compare2.3 GHz2 / 42 MB
Intel Core m3-7Y30 compare1 - 2.6 GHz2 / 44 MB
Intel Celeron 3965U compare2.2 GHz2 / 22 MB
Intel Core i3-7020U compare2.3 GHz2 / 43 MB
Intel Celeron 3867U compare1.8 GHz2 / 22 MB
Intel Celeron 3865U compare1.8 GHz2 / 22 MB
Intel Pentium Gold 4425Y compare1.7 GHz2 / 42 MB
Intel Pentium Gold 4415Y compare1.6 GHz2 / 42 MB
Intel Pentium Gold 4410Y compare1.5 GHz2 / 42 MB
» Intel Celeron 3965Y1.5 GHz2 / 22 MB
Clock3000 - 4800 MHz1500 MHz
L1 Cache320 KB128 KB
L2 Cache5 MB512 KB
L3 Cache12 MB2 MB
Cores / Threads4 / 82 / 2
TDP28 Watt6 Watt
Technology10 nm14 nm
max. Temp.100 °C100 °C
SocketBGA1449FCBGA1515
FeaturesDL Boost, GNA, Wi-Fi 6 (Gig+), Thunderbolt 4, DDR4-3200 / LPDDR4x-4266Dual-Channel DDR3L-1600/LPDDR3-1866 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, AES-NI, TXT
iGPUIntel Iris Xe Graphics G7 96EUs (400 - 1350 MHz)Intel HD Graphics 615 (300 - 850 MHz)
Architecturex86x86
Announced
ManufacturerIntel Tiger Lake i7-1185G7Intel Kaby Lake Celeron 3965Y

Benchmarks

Performance Rating - CB R15 + R20 + 7-Zip + X265 + Blender + 3DM11 CPU - i7-1185G7
45.4 pt (53%)
Cinebench R23 - Cinebench R23 Multi Core
min: 3610     avg: 5322     median: 5397.5 (9%)     max: 6383 Points
Cinebench R23 - Cinebench R23 Single Core
min: 1251     avg: 1448     median: 1457 (72%)     max: 1532 Points
Cinebench R20 - Cinebench R20 CPU (Single Core)
min: 489     avg: 557     median: 557 (72%)     max: 593 Points
Cinebench R20 - Cinebench R20 CPU (Multi Core)
min: 1425     avg: 2033     median: 2083 (9%)     max: 2493 Points
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
min: 617     avg: 861     median: 868.5 (9%)     max: 1066 Points
055110165220275330385440495550605660715770825880935990Tooltip
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Single 64 Bit
min: 168     avg: 215.5     median: 217.1 (74%)     max: 230 Points
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Multi 64 Bit
9.7 Points (18%)
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Single 64 Bit
2.6 Points (8%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Single (32bit)
8782 Points (78%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Multi (32bit)
27623 Points (38%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Multi (64bit)
37219 Points (33%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Single (64bit)
10927 Points (67%)
wPrime 2.10 - wPrime 2.0 32m *
min: 5.71     avg: 5.8     median: 5.8 (1%)     max: 5.78 s
7-Zip 18.03 - 7-Zip 18.03 Multli Thread 4 runs
min: 18812     avg: 23296     median: 23797 (17%)     max: 27693 MIPS
7-Zip 18.03 - 7-Zip 18.03 Single Thread 4 runs
min: 3678     avg: 5109     median: 5153 (74%)     max: 5507 MIPS
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - HWBOT x265 4k Preset
min: 5.02     avg: 6.6     median: 6.6 (14%)     max: 8.13 fps