Deutsch Deutsch | English English | Polski Polski | Italiano Italiano
IBM / Lenovo Print
Written by Stefan Hinum   
Wednesday, 09 February 2005
aktuelle Testberichte über Notebooks / Laptops (Mobile Computing Hardware) des Herstellers Lenovo / IBM durch Infoseiten des Jahres 2005

Tests des Jahres 2004 des Herstellers Lenovo / IBM gibt es hier

Thinkpad R

Modell: ThinkPad R50e
Quelle: PC Professionell (Startseite)
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: 75.4 von 100
Datum: Juni 2005
 
Modell: ThinkPad R50e
Quelle: Stiftung Warentest (Startseite)
Titeltext: Mobile Computer sind angesagt: Fast zwei Millionen Notebooks haben die Bundesbürger im ersten Halbjahr 2005 gekauft.
Fazit: Sehr leises, einfaches Notebook ohne WLAN, Firewire, Kartenleser. Wenig Speicher- und Festplattenkapazität, gutes Display. Stromverbrauch sehr gering, kurze Akkulaufzeit, ungeeignet für 3D-Spiele.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertungsnote: 3.4
Datum: November 2005
 
Modell: ThinkPad R50e UR0S5GE
Quelle: Connect (Startseite)
Fazit: Die Trennung von IBM bringt den Thinkpads bei Ausstattung und Preis Vorteile, wie das neue R50E UR0S5GE von Lenovo zeigt.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertung: 382 von 500
Datum: November 2005
 
Modell: ThinkPad R50e 1834BYG
Quelle: PCGo (Startseite)
Fazit: Zwar ist das ThinkPad nicht ganz so schnell wie einige Konkurrenten, dafür sind Akkulaufzeit und Verarbeitung schlicht klasse.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Bewertung: Gesamtwertung 70 von 100, Preis/Leistung günstig
Datum: August 2005
 
Modell: ThinkPad R50e
Quelle: c't (Startseite)
Titeltext: Lenovos ThinkPad R50e ist ein bekanntes Produkt unter neuem Vertrieb: IBMs PC-Sparte schloss die Entwicklung des Geräts noch vor der Übernahme durch die Chinesen ab. Da Lenovo den Namen IBM weiter benutzen darf, haben sich nicht einmal die Aufkleber auf dem Gehäuse geändert. IBM-typisch kommt die Tastatur ohne Windows-Tasten daher.
Fazit: hellstes Display im Test, Trackpoint statt Touchpad, keine Windows-Tasten, nur Monolautsprecher, WLAN nur in teureren Modellen, hervorragende Tastatur
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Bewertung: Akkulaufzeit gut
Datum: Dezember 2005
 
Modell: ThinkPad R50p
Titel: IBM führt unter dem Kürzel „R" zur zeit 4 Modelle mit unterschiedlichen: das R51, R50, R50/40e als „low cost variante" und unter dem Slogan „Mobile Workstation" das R50p, als Topprodukt dieser Serie welches wir auf Herz und Nieren geprüft haben.
Kommentar: 1 lange Seite ausführlicher eigener Test; Geräteaufbau, zahlreiche Testwerte sowie ein paar Bilder sind verfügbar;
Teilwertung: Verarbeitung 8.5, Display 9
Datum: Februar 2005
2. Platz Test-Vergleich deutschsprachiger Magazine 2005 - Display
 
Modell: ThinkPad R51 1829-R6G
Quelle: Stiftung Warentest (Startseite)
Fazit: Leistungsfähiges Büro-Notebook mit hellem 4:3-Display. Schwache Akkulaufzeit. Windows XP Professional.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertungsnote: 3.1
Datum: April 2005
 
Modell: ThinkPad R52 (UN34CGE, 18464CG)
Fazit: Das Thinkpad R52 ist ein leistungsstarkes Office-Notebook mit einer der besten Ausstattungen seiner Klasse. Gigabit-LAN, WLAN nach 802.11a/b/g, Bluetooth, Modem, Infrarot – der moderne Reisende wird in Sachen Kommunikation nichts vermissen.
Kommentar: 5 Seiten ausführlicher Testbericht, dazu je eine Seite mit Datenblatt, Benchmarks, Bildern
Teilbewertung: Ausstattung 5 von 5, Leistung 4.6 von 5
Datum: September 2005
 

Modell: ThinkPad R52 

Quelle: Chip Online (Startseite)
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Bewertung: Gesamtwertung 66 von 100, Preis/Leistung ausreichend
Datum: Juni 2005

Thinkpad T

Modell: ThinkPad T41p
Titel: Das T41p wird neben dem T42p und T43p von IBM sozusagen als „Mobility“ – Variante des R50p angeboten. Ausgestattet mit einem 14,1“ TFT Display, einer leistungsstarken ATI Mobility FIREGL T2 Grafikkarte bei einem Gewicht von nur 2,4 kg ist dieses Gerät der optimale Begleiter für den mobilen Anwender.
Kommentar: 1 lange Seite ausführlicher eigener Test; Geräteaufbau, zahlreiche Testwerte sowie viele Bilder sind verfügbar;
Gesamtwertung: 7.5 von 10
Teilwertung: Ausstattung 7 von 10, Verarbeitung 8 von 10, Wärme/Geräusche 7.5 von 10, Leistung 7 von 10
Datum: Februar 2005

Modell: ThinkPad T42 (2373K1G / UC2K1UK)
Titel: Spricht professionelle Nutzer an; Funktionalität übertrumpft Design; Überragende Performance für Office-Anwendungen; Display löst nur 1024 x 768 Pixel auf; Festplattenkapazität reicht fürs Büro aus;
Kommentar: 6 Seiten langer ausführlicher Testbericht mit jeweils einer zusätzlichen Seite mit Bildern, Testwerten und Geräteaufbau;
Teilbewertung: Mobilität 5 von 5, Ausstattung 4 von 5, Leistung 3.4 von 5
Datum: Februar 2005
1. Platz Test-Vergleich deutschsprachiger Magazine 2005 - Mobilität
 
Modell: ThinkPad T42
Titeltext: Das T42 ist der Nachfolger des bekannten T41, der Unterschied besteht darin, dass das T42 auf den neueren Dothan Prozessor setzt und es auch mit einem 15-Zoll-Display erhältlich ist.
Fazittext: Das altmodische, klassische Design des T42 verbirgt modernste Technik welche hervorragend verarbeitet ist. Langes Arbeiten oder auch eine LAN Party sollte man damit ohne Probleme bestreiten können.
Kommentar: 1 Seite einigermassen ausführlicher Testbericht ohne eigenes Datenblatt oder Benchmarks;
Teilbewertung: Leistung gut
Datum: August 2005
 
Modell: ThinkPad T42
Quelle: PC Welt (Startseite)
Fazit: Trotz des hohen Preises ist die Hardware-Ausstattung nur mäßig.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Gesamtwertungsnote: 2.6
Datum: März 2005
 
Modell: ThinkPad T42
Quelle: Notebook (nouh.de Startseite)
Fazit: Plus: Fingerabdruckleser eingebaut; Aktueller Dothan-Prozessor; Mausstick und Touchpad parallel; Viele Anschlüsse; Lange Akkulaufzeiten.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Bewertung: Gesamtwertung gut, Preis/Leistung gut
Datum: März 2005
 
Modell: ThinkPad T42P
Quelle: Chip Online (Startseite)
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Bewertung: Gesamtwertung 74 von 100, Preis/Leistung ausreichend
Datum: Juni 2005
 
Modell: Thinkpad T43
Quelle: PCWELT
Titel: Das solide, recht leichte Sonoma-Notebook spricht vor allem Geschäftskunden an: Sie bekommen eine stabile Tastatur, viele Kommunikationsschnittstellen und zweckmäßige Software-Tools.
Kommentar: 3 Seiten ziemlich kurzer Testbericht mit jeweils tabellarisch aufgelisteten Testergebnissen und Geräteaufbau mit schlichter Notenbewertung;
Teilbewertung: Preis/Leistung Note 2.7, Qualität Note 2.6
Datum: Mai 2005
 
Modell: Thinkpad T43
Quelle: ZDNET
Titel: Das Thinkpad T43 bringt neue Komponenten in einem erprobten Gehäuse, aber das erneuerte Innenleben bleibt in Leistung und Akkulaufzeit hinter dem Vorgänger zurück. Der Hersteller heißt nun Lenovo, doch die Thinkpad-Notebookreihen bleiben erst einmal wie sie sind.
Kommentar: Je eine Seite für Überblick, Testbericht, Datenblatt, Benchmarks und Bilder; Leserbewertungen gibt es noch nicht
Gesamtbewertung: 7.5 von 10
Teilbewertung: Leistung 7
Datum: August 2005
 
Modell: ThinkPad T43
Quelle: PC Praxis (Startseite)
Fazit: Robustes Notebook mit guten Sicherheitsfeatures.
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Bewertung: Gesamtwertungsnote 1.7, Preis/Leistung befriedigend
Datum: Juni 2005
 
Modell: ThinkPad T43p (2668-F8G #UC3F8UK)
Titeltext: Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von derzeit 3.572,80 Euro spricht das Thinkpad T43p den professionellen Kunden an, dem treiberoptimierte Grafikleistung bei speziellen CAD- und 3D-Applikationen auf OpenGL-Basis wichtig ist. Für jeden anderen Bereich ist der Preis des Notebooks in Relation zur gebotenen Leistung viel zu hoch angesetzt.
Kommentar: 7 Seiten ausführlicher Testbericht, dazu je eine Seite mit Datenblatt, Benchmarks, Bildern
Teilbewertung: Mobilität 5 von 5, Ausstattung 5 von 5, Leistung 5 von 5, Display 5  von 5
Datum: August 2005
 
Modell: ThinkPad T43p
Quelle: Chip Online
Titeltext: Rundum gut: Das 15-Zoll-Notebook mit Fingerprint-Sensor ist ein verlässlicher Business-Allrounder für anspruchsvolle Aufgaben. Kaum ein Notebook ist so ergonomisch und perfekt verarbeitet. Der Mühe Lohn: Platz Eins in unserer Notebook-Bestenliste.
Kommentar: 1 mässig ausführliche Seite Test plus Datenblatt und Benchmarks;
Gesamtwertung: 84 von 100;
Teilbewertung: Leistung 85 von 100, Mobilität 79 von 100, Ausstattung 90 von 100, Ergonomie 86 von 100, Display 70 von 100;
Datum: September 2005
 
Serien: Thinkpad (14 Zoll)
Quelle: Testberichte.de
Titel: IBM Notebooks bis 14" - Produktindex
Kommentar: Linksammlung dutzender Testberichte, die von Computerzeitschriften und Online-Magazinen für Thinkpad-Notebook-Modelle mit 14 Zoll-Display des Herstellers IBM veröffentlicht wurden; oft werden die einzelnen Test-Links allerdings auf die jeweilige Verlagswebsite gelinkt, weil es sich um kostenpflichtige Angebote handelt bzw. die Tests nur in einer Druckausgabe erscheinen; meistens ist das Bewertungsresultat angeführt sowie ein kleiner Einleitungstext;
Datum: 2004-2005

Serien: Thinkpad (15 Zoll)
Quelle: Testberichte.de
Titel: IBM Notebooks bis 15" - Produktindex
Kommentar: Linksammlung etlicher Testberichte, die von Computerzeitschriften und Online-Magazinen für Thinkpad-Notebook-Modelle mit 15 Zoll-Display des Herstellers IBM veröffentlicht wurden; oft werden die einzelnen Test-Links allerdings auf die jeweilige Verlagswebsite gelinkt, weil es sich um kostenpflichtige Angebote handelt bzw. die Tests nur in einer Druckausgabe erscheinen; meistens ist das Bewertungsresultat angeführt sowie ein kleiner Einleitungstext;
Datum: 2004-2005

Thinkpad X

Modell: Thinkpad X41

Quelle: PCWELT
Titel: Trotz der Übernahme der PC-Sparte durch die chinesische Firma Lenovo ändert sich bei den Thinkpad-Notebooks erst einmal nichts – das kleine, ultraportable Thinkpad X41 präsentiert sich wie seine Vorgänger im IBM-typischen schwarzen Design und stabiler Verarbeitung.
Kommentar: 1 Seite mässig ausführlicher Test sowie Tabellen mit Datenblatt, Benchmarks und Bewertung;
Teilbewertung: Preis/Leistung Note 2.4, Ergonomie Note 1.1, Akkulaufzeit Note 1
Datum: Juli 2005
 

Modell: Thinkpad X41

Titel: Das ultraportable Thinkpad X41 ist mit einem Gewicht von 1,45 Kilogramm und einer Akkulaufzeit von über 5 Stunden der ideale Begleiter für Außendienstler und Geschäftsreisende. Die Gehäusematerialien und die Eingabegeräte zeichnen sich durch sehr hohe Qualität aus und haben in dieser Klasse Referenzcharakter.
Kommentar: 7 Seiten ausführlicher Test sowie je eine zusätzliche Seite mit Datenblatt, Benchmarks und einer Bewertungstabelle;
Teilbewertung: Mobilität 5 von 5, Ausstattung 4.8 von 5
Datum: Juli 2005
 
Modell: Thinkpad X41
Quelle: PC Go
Fazit: Der ThinkPad X41 von Lenovo ist mit einem 12- Zoll-Display im 4:3-Format ausgestattet und wiegt lediglich 1,3 Kilogramm. Das optische Laufwerk sitzt in einer optionalen Docking-Station. Das niedrige Gewicht macht sich in der Akkulaufzeit bemerkbar, denn der kleine Standardakku ist nach vergleichsweise kurzen 140 Minuten am Ende.
Kommentar: 1 Seite so minimal ausgestattet, dass man es fast nicht mehr Test nennen kann
Gesamtwertung: 71 von 100
Datum: November 2005
 
Modell: ThinkPad X41
Quelle: c't (Startseite)
Fazit: Leicht, nach vorne abgeschrägt, nicht in allen Konfigurationen sinnvoll. Mechanisch nicht ausgereift; mit kleinem Akku kurze Laufzeit, größerer Akku ragt nach hinten raus; hellstes Display im Test. 1,3 kg, flach, gute Tastatur, lange Laufzeit möglich, umfangreiches Zubehör, leise, ziemlich schnell, Tastaturbeleuchtung, aber nicht besonders helles Display, nervige WLAN-Lampe, kein Touchpad
Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Bewertung: Display hervorragend
Datum: Oktober 2005

Thinkpad Z

Modell: ThinkPad Z60m
Fazit: Mit dem Thinkpad Z60m präsentiert Lenovo (vormals IBM) erstmals ein Office-Notebook mit 15,4-zölligem Widescreen-Display und zusätzlichen multimedialen Design-Merkmalen. Die reine Officeleistung des Lenovo Thinkpad Z60m ist dank flotter 1,86-GHz-CPU und schnellem DDRII-533-Hauptspeicher über jeden Zweifel erhaben.
Kommentar: 4 Seiten ausführlicher Testbericht sowie jeweils eine Seite mit Bildergalerie, Datenblatt und Testwerten sowie einer Tafel mit differenzierter Bewertung;
Bewertung: Leistung 5 von 5, Ausstattung 4.4 von 5, Mobilität 4 von 5, Display 4 von 5
Datum: November 2005
 

Modell: ThinkPad Z60m

Quelle: PCWELT
Fazit: Das Thinkpad Z60m überzeugt als Notebook für Profianwender. Doch auch für Privatkunden mit einem dicken Geldbeutel lohnt der Blick auf das gut ausgestattete, flexibel aufrüstbare Notebook mit langer Akkulaufzeit und hochwertigem Display. Nicht ganz profihaft waren die leichten Schwächen bei der Verarbeitung, die unser Testgerät aufwies - damit ist die Kritik am Thinkpad Z60m aber schon erschöpft.
Kommentar: 1 Seite mässig ausführlicher Test sowie 1 Seite mit Tabellen bzgl. Datenblatt, Benchmarks und Bewertung;
Gesamtbewertungsnote: 1.7
Teilbewertungsnote: Preis/Leistung 2.1, Leistung 2.5, Ausstattung 2.5, Ergonomie Note 1.9
Datum: Dezember 2005
Last Updated ( Sunday, 15 January 2006 )
 
< Prev   Next >