Notebookcheck

Alienware Sentia

Alienware Werbetext

Der neue Alienware Sentia mit der Kraft der Intel Centrino Mobiltechnologie ist der Inbegriff von Mobilität und Performance. Das exklusive Alienware-Design bietet eine extrem leichte und kompakte Plattform, bei der es keinerlei Kompromisse in Bezug auf die Funktionalität gibt. Durch die Unterstützung der WLAN Standards 802.11b/g, den schnelleren 333MHz DDR-Speicher und den neuen Intel-Pentium-M-Prozessor hält der Sentia jederzeit höchste Leistung und eine Fülle an Informationen für Sie griffbereit, egal wo Sie sich gerade aufhalten.

Mit einer extrem kleinen Stellfläche und einem Gewicht, das bei nur 1,75 kg beginnt, bietet der Sentia ein Höchstmaß an Produktivität und Handlichkeit. Trotz der geringen Größe des Systems maximiert das 12,1-Zoll Widescreen-XGA-LC-Display Ihre Arbeitsfläche, ohne dass das Gehäuse sperrig wirkt.

Mit seinem überwältigenden 12,1-Zoll Widescreen-LCD-Bildschirm ist der Sentia die ideale Lösung, um zu Hause oder unterwegs DVDs zu genießen. Das Bildformat 16:10 ist dem 16:9-Bildformat von DVDs weit ähnlicher als das 4:3-Format herkömmlicher Bildschirme. Dadurch ist die Bildqualität insgesamt wesentlich höher und Sie können einen Film so erleben, wie es der Regisseur ursprünglich geplant hatte.

Eckdaten

Prozessor: Intel Pentium M 725 Prozessor

Grafikkarte: Intel Extreme Graphics 2 (855 GME Chipsatz)

Display: 12.1" Wide-XGA LCD Screen

Gewicht: 2 kg

Herstellerlinks

Alienware Startseite

Produktseite des Alienware Sentia

Testberichte im Internet

Test Alienware Sentia

Quelle: PCGO

Titel: Mit dem Sentia bringt der amerikanische Notebookhersteller eine neue Reihe ultraportabler Notebooks mit 12,1-Zoll-Display auf den Markt. Unser Testgerät war mit einem PentiumM mit zwei GHz, einem GByte Hauptspeicher und 60 GByte Festplatte ausgestattet.
Kommentar: 1 Seite sehr kurzer Test, wenig konkrete Infos, Gesamtbenotung vorhanden;

Gesamtwertung: gut
Datum: Mai 2005
 

Quelle: Netzwelt

Titel: leistungsstarkes MiniNotebook;
Kommentar: 10 Seiten sehr ausführlicher Test inklusive technischem Datenblatt;
Datum: Juni 2005

 

alle aktuellen Alienware-Testberichte

alle aktuellen 12 Zoll Widescreen-Testberichte

Preisvergleich

Für das Alienware Sentia gibt es keinen Preisvergleich.

Kommentar

Die Intel Extreme Graphics 2 Grafiklösung ist in unserem Grafikkartenvergleich in der schlechtesten Leistungsklasse 6 eingeordnet und kaum spieletauglich. Aufgrund spärlicher Bewertung hat es das Alienware Sentia nicht in die Bestenliste geschafft. In der Gesamtbewertung reichte es für das Mittelfeld.

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Archiv ext. Tests 2005 > Alienware Sentia
Autor: Stefan Hinum, 28.11.2005 (Update: 14.01.2013)