Notebookcheck

Apple: iPad Verkaufszahlen brechen um 21% ein

Apple: iPad Verkaufszahlen brechen um 21% ein
Apple: iPad Verkaufszahlen brechen um 21% ein
Die iPad Absatzzahlen brechen auch im vierten Quartal 2014 weiter ein. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr konnte Apple 21% weniger Tablets verkaufen.

Auch wenn Apple in Q4 2014 einen Rekordgewinn von 18 Milliarden-US-Dollar verzeichnen konnte, brachen die iPad Verkaufszahlen drastisch ein. Im Vergleich zu Q4 2013 konnte das Unternehmen aus Cupertino nur noch 21,4 Millionen Tablets verkaufen. Dies bedeutet einen Absatzrückgang von 21%

Die Gründe für die sinkenden Verkaufszahlen des iPads sieht Tim Cook in den guten Absatzzahlen der iPhones und Mac Computer. Zusätzlich dazu kaufen die Kunden nicht so oft neue iPads wie iPhones. Auch in den nächsten Quartalen sieht Cook keine Verbesserung der Absatzzahlen der iPads. 

Trotz dieser Aspekte sieht Cook die Zukunft des iPads positiv da in den USA, Japan und England 50% aller iPad Käufer Erstkäufer seien. In Schwellenländern wie China liegt diese Quote sogar bei 70%. Des weiteren sei auch die Kundenzufriedenheit bei iPad Besitzern weiterhin sehr hoch und die Tablets von Apple würden im Durchschnitt 6-mal so viel genutzt wie die Geräte von anderen Herstellern. Wie weit die Absatzzahlen der iPads in den nächsten Monaten noch sinken werden, ist nicht abzusehen. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-01 > Apple: iPad Verkaufszahlen brechen um 21% ein
Autor: Sebastian Schneider, 28.01.2015 (Update: 28.01.2015)