Notebookcheck

Asus: Interesse an Übernahme von HTC

Asus: Interesse an Übernahme von HTC
Asus: Interesse an Übernahme von HTC
Im Rahmen eines Meetings bestätigt der Asus CEO das Interesse der Firma an einer Übernahme von HTC. Seit der Veröffentlichung des One M9 ist der Aktienkurs von HTC stark gefallen.
Sebastian Schneider,

Nachdem der Aktienkurs von HTC unter anderem aufgrund der enttäuschenden Verkaufszahlen des One M9 immer weiter sinkt, wird das Unternehmen immer interessanter für andere Firmen. Im Rahmen eines Meetings äußerte sich nun der Asus Chairman Johnny Shih dazu, ob das Unternehmen eine Übernahme von HTC in Erwägung ziehe. 

Shih zufolge wird bei Asus momentan geprüft ob eine Übernahme von HTC Sinn macht, ein grundsätzliches Interesse bestehe aber. Das größte Hindernis bezüglich einer Übernahme von HTC durch Asus dürfte die Unternehmensgeschichte von Asus werden. Seit der Gründung ist Asus in erster Linie aus sich selbst heraus gewachsen, Übernahmen von anderen Firmen gehören im Normalfall nicht zu der Firmenpolitik von Asus. 

Seit der Veröffentlichung des One M9 im März brach HTCs Aktienkurs um insgesamt um fast 50% ein. Neben einer Abschreibung von 93-Millionen-US-Dollar für das zweite Quartal musste auch die Produktion des Smartphones um 30% zurückgefahren werden. Noch im Oktober plant HTC ein neues "Hero" Smartphone mit einem Redesign zu veröffentlichen, dass das Unternehmen wieder zurück in die Erfolgsspur bringen soll. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-06 > Asus: Interesse an Übernahme von HTC
Autor: Sebastian Schneider, 12.06.2015 (Update: 12.06.2015)