Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Powered by Intel | Intel Evo

Bessere Laptops durch Intel Evo - Was ist Intel Evo und was bringt es?

Intel verspricht mit Intel Evo leistungsstärkere, dünnere und mobilere Laptops mit einer langen Akkulaufzeit, ausgerichtet auf die Bedürfnisse von berufstätigen und kreativen Nutzern, die zudem viel unterwegs sind. Aber was genau ist Intel Evo und wie profitieren die Nutzer davon? Dieser Artikel beleuchtet die neue Plattform. (entgeltliche Einschaltung)
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Was ist Intel Evo?

Home Office und Remote Work nehmen stark zu
Home Office und Remote Work nehmen stark zu

Nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie ist die Nachfrage nach Home Office oder auch mobiler Arbeit extrem gestiegen. Dies bedeutet aber auch eine Veränderung der Anforderungen, welche Arbeitnehmer und Selbstständige an Computerhardware haben. Mehr denn je muss diese leicht, mobil und zugleich leistungsstark sein, auch abseits der Steckdose. Und genau das ist mit Intel Evo sichergestellt.

Der Ursprung: Intel Ultrabooks definieren den PC-Markt neu

2011 erfand Intel die Ultrabooks. Der PC-Markt durchlief einen Wandel hin zu mobilen, kostengünstigen und stromsparenden Geräten, die große Nachfrage konnte von den Herstellern aber nur schwer bedient werden. Die daraufhin produzierten Laptops und Tablets opferten für ihren dünnen Formfaktor lange Zeit einen Großteil an Leistung.

Intel hörte auf die Nutzer und kreierte eine neue Kategorie leichter und dünner, mobiler Plattformen – das Ultrabook. Binnen eines Jahres hatte quasi jeder große Hersteller entsprechende Notebooks im Angebot. Bis heute ist die eingetragene Intel-Bezeichnung “Ultrabook” ein Synonym für besonders leichte und dünne Notebooks, denn schon damals verknüpfte Intel mit dem Konzept bestimmte Voraussetzungen: Ultrabooks durften maximal 1,36 kg wiegen und nur etwa 1,8 cm dick sein, außerdem war eine Mindestakkulaufzeit von 5 Stunden vorgegeben.

2011 - Die ultradünnen und -leichten Ultrabooks erobern den Markt
2011 - Die ultradünnen und -leichten Ultrabooks erobern den Markt

Das Innovationsprogramm Project Athena

Intel führt den Ansatz der Ultrabooks seitdem konsequent weiter. 2019 hat Intel gemeinsam mit Industrie und Wissenschaft das Innovationsprogramm "Project Athena" ins Leben gerufen, um die PC-Plattform weiterzuentwickeln und das Laptop-Erlebnis von Menschen, die viel unterwegs sind, nachhaltig zu verbessern.

2019-Taiwan: Intel-VP Josh Newman stellt Project Athena vor
2019-Taiwan: Intel-VP Josh Newman stellt Project Athena vor
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
25 Testszenarien, wichtige Merkmale
25 Testszenarien, wichtige Merkmale

Dazu musste zunächst ergründet werden, wie Menschen ihre Geräte verwenden und welche Hürden es dabei gibt. Die Nutzungsanalysen ergaben sechs Schlüsselbereiche für moderne, mobile PC-Technologien: schnelles und unkompliziertes Aufwachen aus dem Standby, Leistung und Reaktionsfähigkeit, eine sich an das Nutzerverhalten anpassende KI, Akkulaufzeit, Konnektivität und Formfaktor. 

Project Athena wird auch aktuell stetig weiterentwickelt, es bezeichnet Intels langfristiges Engagement, die Entwicklung fortschrittlicher Laptop-Modelle und neuer Formfaktoren für produktives Arbeiten weiter voranzutreiben. So integriert Intel im zweiten Jahr des Programms noch strengere und aussagekräftigere Mess-und Testmethoden in den Verifizierungsprozess, die auf die Laptop-Nutzung unter realen Bedingungen optimiert sind.

Die neue Plattform: Intel Evo

Intel-Evo-zertifizierter Laptop
Intel-Evo-zertifizierter Laptop

Intel Evo ist das direkte Ergebnis dieses Projektes und repräsentiert leistungsstarke Laptops, die Nutzer dabei unterstützen, sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren – egal, wo sie sich befinden. Intel Evo ist ein Zertifikat für besonders gute und mobile Laptops anhand dessen die Kunden auf einen Blick sehen, dass ein Laptop für sie gut geeignet ist, da er ganz spezifische Anforderungen erfüllt.

Intel Evo ist auch ein Weiterdenken dessen, was Ultrabooks so beliebt und erfolgreich gemacht hat, ein Weiterdenken Intels darüber, was moderne Nutzer heutzutage brauchen, auch angesichts neuer gesellschaftlicher Herausforderungen und arbeitskulturellem Wandel. Daher spezifiziert Intel mit Intel Evo ganz bestimmte Voraussetzungen an einen modernen Laptop, welche deutlich weiter gehen als die Anforderungen für Ultrabooks.

Die drei Schlüsselziele von Intel Evo
Die drei Schlüsselziele von Intel Evo

Die Anforderungen für Intel Evo

Zusammen mit seinen Co-Engineering-Partnern hat Intel bestimmte Mindestanforderungen an einen besonders mobilen und leistungsstarken Laptop für das mobile Arbeiten formuliert, damit Berufstätige und Kreative, die viel unterwegs sind, beim Laptopkauf sofort erkennen können, ob ein Notebook ihren Ansprüchen gerecht wird. Nur jene Laptops, welche die Spezifikationen und Key Experience Indicators (KEIs) durchweg erfüllen oder übertreffen, werden mit einer Intel-Evo-Plakette verifiziert.

Auch im Akkumodus müssen alle Intel-Evo-Notebooks eine gleichbleibend flüssige Nutzung garantieren, das Aufwachen aus dem Standby muss in weniger als einer Sekunde erfolgen, die Laptops müssen eine Akkulaufzeit von mindestens 9 Stunden aufweisen (für Full-HD-Modelle) und der Akku muss nach einer 30-minütigen Ladezeit mindestens wieder 4 Stunden Laufzeit ermöglichen (ebenfalls für Full-HD-Modelle). Die Laufzeit wird dabei praxisnah inklusive aller Hintergrundprozesse und mit aktiver WLAN-Verbindung gemessen.

Die Anforderungshighlights der 2. Generation von Project Athena
Die Anforderungshighlights der 2. Generation von Project Athena
Wi-Fi 6
Wi-Fi 6

Doch damit nicht genug. Alle Intel-Evo-zertifizierten Laptops bieten eine integrierte, universelle Thunderbolt 4-Schnittstelle, Intel Wi-Fi 6 (Gig+) sowie Premium Audio-Geräte, Webcam und Display – und das alles in schlanker, dünner und leichter Form. Intel-Evo-Laptops sind darauf ausgelegt, jederzeit und überall volle Leistung abrufen zu können – ohne Verzögerungen oder ständiges Laden des Akkus. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass alle Intel-Evo-Rechner bestens für produktives, mobiles Arbeiten geeignet sind. Die Laptops werden mit der Intel-Evo-Plakette versehen, damit Kunden auf einen Blick erkennen, welche Laptops die beste Leistung für produktives Arbeiten ermöglichen.

Intel Tiger Lake als Basis für leichtere und dünnere Laptops

Alle Intel Evo Laptop-Designs werden von Intel Core i7 oder i5 Prozessoren der 11. Generation (Tiger Lake) mit integrierter Intel Iris Xe-Grafik angetrieben. Sie bilden die Basis für dünne und leichte Laptops auf Grundlage von Intel Evo. Die Tiger Lake-CPUs bieten nicht nur mehr als einen Generationensprung an Leistung, sondern integrieren darüber hinaus viele weitere Funktionen, zum Beispiel beschleunigte KI-Berechnung, um die reale Leistung, aber auch das subjektive Erlebnis nachhaltig zu verbessern.

Die KI-Leistung ist gleich um den Faktor fünf gestiegen. KI kommt beispielsweise bei der Videotelefonie zum Einsatz, wo sie effektiv Hintergrundgeräusche unterdrückt und für optische Verbesserungen sorgt. Die reine CPU-Leistung ist um 20 Prozent gestiegen, die Spieleleistung der integrierten Intel Iris Xe-Grafik ist bis zu zweimal so hoch wie die der Vorgängergeneration. Außerdem macht sich eine verbesserte Leistungsaufnahme durch eine längere Akkulaufzeit bei den Nutzern bemerkbar.

Alle Gen-11-Prozessoren unterstützen und integrieren nun die neue Thunderbolt 4-Schnittstelle, bis zu vier superschnelle Thunderbolt 4-Ports können angesteuert werden. Darüber hinaus sind sie die ersten Prozessoren in der Branche, welche hardwareseitigen Support von Dolby Vision bieten. Als Output können jetzt 8K-HDR-Displays oder gleich bis zu vier 4K-HDR-Anzeigen angesteuert werden.

Die Intel Core-Prozessoren der 11. Generation vereinen also eine starke KI-Berechnung, eine performante Iris Xe-Grafik, hardwareseitiges Dolby Vision, modernes WiFi 6(Gig+) und superschnelles Thunderbolt 4 auf nur einem Chip.

Thunderbolt 4
Thunderbolt 4
Wi-Fi 6
Wi-Fi 6
Board und Kühlung
Board und Kühlung

Fazit: Achten Sie beim Kauf auf das Intel-Evo-Zertifikat

Achten Sie auf das Intel-Evo-Zertifikat beim Laptopkauf
Achten Sie auf das Intel-Evo-Zertifikat beim Laptopkauf

Mit Intel Evo verfolgt der Hersteller das ehrgeizige Ziel, eine neue Klasse an Premium-Laptops zu kreieren, welche durch die Intel-Evo-Plakette auf einen Blick vom Kunden erkannt werden können.

Ziel ist es, dass Laptops mit dem modernen Leben und Arbeiten ihrer Nutzer mithalten können. Das bedeutet mehr Mobilität durch leine längere Akkulaufzeit, schnellere Vernetzungsmöglichkeiten, mehr Leistung in noch dünneren und leichteren Designs sowie sofortige Bereitschaft durch schnelles Aufwachen, wann immer man den mobilen Begleiter braucht.

Intel Evo soll Kunden auch beim Laptopkauf unterstützen, damit sie nicht schon im ersten Schritt sämtliche Ausstattungsdetails vergleichen müssen, sondern sofort ein Erkennungsmerkmal zur Hand haben, welches ihnen die Vorauswahl erleichtert. 

Bereits über 20 Laptops namenhafter Hersteller zertifiziert

Intel-Evo-Laptops
Intel-Evo-Laptops

Intel arbeitet mit einer Vielzahl an namenhaften Herstellern wie Microsoft, Acer, ASUS, Dell, Dynabook, HP, Lenovo, MSI, Razer und Samsung zusammen. Seine Co-Engineering-Partner haben bereits mehr als 20 Laptops herausgebracht, welche diese Mindestanforderungen erfüllen oder übertreffen. Momentan sind folgende Modelle mit Intel-Evo-Plakette verfügbar:

Powered by Intel | Intel Evo
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Impressum > Partnerlinks > Bessere Laptops durch Intel Evo - Was ist Intel Evo und was bringt es?
Autor: Christian Hintze,  9.02.2021 (Update: 17.02.2021)