Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die ungewöhnliche Dronut X1 Drohne besitzt keine sichtbaren Propeller

Die Dronut X1 wirft das bekannte Drohnen-Design über Board. (Bild: Cleo Robotics)
Die Dronut X1 wirft das bekannte Drohnen-Design über Board. (Bild: Cleo Robotics)
Cleo Robotics hat mit der Dronut X1 eine der ungewöhnlichsten Drohnen der Welt vorgestellt, denn im Gegensatz zum etablierten Drohnen-Design gibt es keine sichtbaren Propeller, wodurch die Verletzungsgefahr minimiert werden soll. Eine 4K-Kamera und LiDAR-Scanner runden die Ausstattung ab.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wer das Wort Drohen hört, der denkt vermutlich an ein Gerät wie die Mavic Mini (ca. 350 Euro auf Amazon) mit vier Propellern, welche für den nötigen Auftrieb sorgen. Die Dronut X1 von Cleo Robotics wirft diese Design-Konventionen aber über Board, denn die Drohne sieht aus als käme sie direkt aus einem Science-Fiction-Film.

Denn es gibt keine sichtbaren Propeller, stattdessen werden die Rotoren ins Innere der Drohne verlegt, sodass die Verletzungsgefahr minimiert wird, vor allem bei Flügen in engen Innenräumen, in denen sich viele Personen aufhalten. Selbst Kollisionen mit Wänden sollen durch dieses Design problemlos überstanden werden. Wie das unten eingebettete Video zeigt ist die Dronut X1 dennoch ausgesprochen wendig.

Der Hersteller verbaut einen Qualcomm Snapdragon-SoC und diverse Sensoren, inklusive einem LiDAR-Scanner, welcher der Drohne beim Navigieren helfen soll. LED-Scheinwerfer ermöglichen die Nutzung im Dunkeln. Die Steuerung erfolgt über eine Smartphone-App aus einer Entfernung von bis zu einem Kilometer, inklusive Unterstützung für den DualSense-Controller (ca. 65 Euro auf Amazon) der PlayStation 5. Eine integrierte 4K-Kamera ermöglicht es, den Flug aufzuzeichnen.

Preise und Verfügbarkeit

Die Dronut X1 richtet sich vor allem an industrielle Kunden, welche die kompakte, 425 Gramm leichte Drohne beispielsweise zum Überprüfen von Öl-Pipelines in engen Räumen einsetzen. Auch die Polizei, Bauunternehmen und das Militär gehören zur Zielgruppe der Drohne. Dementsprechend hoch fällt der Preis aus, denn die Dronut X1 kostet 9.800 US-Dollar (ca. 8.700 Euro).

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7478 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Die ungewöhnliche Dronut X1 Drohne besitzt keine sichtbaren Propeller
Autor: Hannes Brecher, 23.11.2021 (Update: 23.11.2021)