Notebookcheck

IFA 2009: Donnerstag, 03.September - Teil 1

IFA 2009: Donnerstag, 03. September - Teil 1

Tag 2, Teil 1. Im ersten Teil des IFA-Donnerstags fassen wir die Highlights der Pressekonferenz von Panasonic zusammen. Zudem haben wir beim Durchlaufen der Messehallen einen kurzen Boxenstopp bei Kodak und Nikon eingelegt. Auf dem Programm standen unter anderem die Pocket-Videokameras Zx1und Zi6 von Kodak sowie die spannenden Nikon Coolpix S1000pj und Nikon Coolpix S70 Digicams.

IFA 2009 in Berlin
IFA 2009 in Berlin

Die Highlights von Panasonic auf der IFA 2009

Auch auf der Pressekonferenz von Panasonic (Halle 5.2 a/b) drehte sich, wie am Vortag schon beim Sony-Presseevent, (fast) alles um das Thema 3D. Mit Schlagworten wie „Step into the 3D world“ ( Trete in die 3D-Welt ein) und „The Future – Digital Hearth in 3D“ (Die Zukunft – die digitale Feuer-/Herdstelle in 3D) machte auch Panasonic seine Präferenzen für das „digitale Heim“ klar.

Bei den Produkten stehen dabei natürlich die neuen Viera-Modelle, die Panasonic mit „Heimkino in XXL“ beschreibt und Panasonics Lumix Digitalkameras im Fokus. So präsentiert der Elektronikriese weitere Plasma-Modelle seiner High-End-Serie V10 mit 147 und 165 Zentimetern Bildschirmdiagonale. Wir können uns in der Panasonic-Halle überzeugen: Damit ist wirklich ein gestochen scharfes Heimkinoerlebnis im XXL-Format möglich. Bei den Rekordern präsentiert Panasonic die Blu-ray-Modelle DMR-BS850 und DMR-BS750 sowie den DMR-XS350, als High Definition DVD-Rekorder für das neue HDTV-Zeitalter.

 

Panasonic erweitert Angebot für Internet-Inhalte auf TVs.
Blu-ray High Definition-Zentrale DMR-BS850.
High Definition DVD-Rekorder DMR-XS350.

Bei Panasonic drehte sich die Pressekonferenz primär um die Themen 3D und digitales Heim sowie...

Panasonics Digitalkamera Lumix G dominiert als Wechselobjektiv-Systemkameras der neuen Generation natürlich die Schlagzeilen bei Panasonics Fotothemen. Die neue Lumix GF1 ist handlich wie eine Kompakte und dabei so vielseitig wie eine Spiegelreflexkamera. Wirklich beeindruckend: Die Lumix GF1 ist wirklich sehr flach geraten. Dank der geringen Abmessungen und den kompakten Objektiven ist die GF1 damit eine sehr funktionale kleine und mobile Kamera. Bei den Camcordern stellt Panasonic einen weiteren Oberklasse-Camcorder für Full HD-Videos mit 1920 x 1080 Pixel vor: Den HDC-TM350.

Panasonic Lumix GF1
Panasonic Lumix GF1
Panasonic Lumix GF1

...um die Lumix Digitalkameras, speziell die G-Serie mit der GF1.

Kurzer Stopp bei Kodak

Pocket-Camcorder boomen auch in Deutschland. Kein Wunder! Denn die kompakten und leichten Tausendsassa der Bewegtbildaufnahme passen in jede Hosentasche und bieten neben einer kinderleichten Bedienung mit der neuesten Gerätegeneration auch eine recht gelungene HD-Bildqualität. Pocket-Videokameras passen einfach zum Puls der mobilen Blog-, Facebook- und Twitter-Generation und gehören wie das Netbook und das Smartphone für viele einfach zum mobilen „Digital-Lifestyle“ dazu.

Kodak Zi8 HD Pocket-Videokamera
Kodak Zi8 HD Pocket-Videokamera
Kodak Zi8 HD Pocket-Videokamera

Kodak hat diesen Trend längst erkannt und bietet daher auch hierzulande schon geraume Zeit seine beiden Pocket-Videokameras Zx1 und Zi6 erfolgreich an. Während die wetterbeständige Zx1 und die Zi6 HD-Filme in 720p und VGA sowie Fotos mit drei Megapixeln verarbeiten, kann die brandneue Zi8 HD-Videos nun in 1080p (1920 mal 1080, 30 Bilder pro Sekunde) aufnehmen. Fotos knipst die Zi8 mit 5,3 Megapixeln (interpoliert) im Bildschirmformat 16:9. Zudem bietet die Zi8 eine bessere Schärfe durch die integrierte Bildstabilisierung. Davon können wir uns zwar kurz am Kodak-Stand in Halle 9, Stand 101/1 überzeugen; einem kurzen Hands-On-Test dürfen wir die Zi8 aber nicht gleich vor Ort unterziehen – schade!

Wie es der Zufall aber so will, treffen wir nach dem Kodak-Termin im Presseshuttle Robert Löved, seines Zeichens Redakteur von den Profis für digitales Video, slashCAM.de. Robert versicherte uns, dass slashCAM auch die Zi8 von Kodak in Kürze genauer unter die Lupe nehmen wird. Wir sind gespannt. Wir haben bei Kodak ebenfalls ein Testgerät der spannenden Pocket-Videokamera Zi8 für einen kurzen Praxis-Usability-Test angefordert.

Kodak Zi8 HD Pocket-Videokamera
Kodak Zi8 HD Pocket-Videokamera
Kodak Zi8 HD Pocket-Videokamera

Nikon: Bahnbrechendes Design und innovative Technologie

Trotz engem Zeitplan stellt uns Markus Hillebrand, Manager Communications/PR im Hause Nikon, zwei revolutionäre digitale Kompaktkameras aus Nikons Coolpix-Serie vor: Die Coolpix S1000pj als weltweit erste Kamera mit integriertem Projektor und die Coolpix S70 mit innovativer OLED-Touchscreen-Technologie. Interessiert? Klaro! Denn eine digitale Kompaktkamera hat heute (fast) schon jeder in der Hemd-, Hosen- oder Notebook-Tasche. Und - es wird sicherlich auch bald wieder Zeit, die "betagte Digitale" angesichts der vielen spannenden Innovationen in Rente zu schicken.

NBC | Markus Hillebrand, Manager Communications/PR im Hause Nikon
NBC | Nikon Coolpix s1000pj mit integriertem Pico-Beamer zum projizieren von Bildern und Videos
Nikon | Nikon Coolpix s1000pj mit Standfuß und Fernbedienung
Nikon | Nikon Coolpix s1000pj mit integriertem Pico-Beamer zum projizieren von Bildern und Videos
Nikon | Nikon Coolpix s1000pj mit integriertem Pico-Beamer zum projizieren von Bildern und Videos

Nikon Coolpix s1000pj mit integriertem Pico-Beamer zum projizieren von Bildern und Videos.

Nikon Coolpix S1000pj

Mit der Coolpix S1000pj stellt der japanische Kameraspezialist Nikon eine Weltneuheit auf der IFA 2009 vor und unterstreicht damit seinen Anspruch als Innovationsführer. So integriert die Coolpix S1000pj als weltweit erste Kamera einen Pico-Projektor mit LED-Technik, mit dem sich Bilder und Videos in einer Auflösung von 640 mal 480 Bildpunkten und einer Bilddiagonalen von bis zu rund 1 Meter projizieren lassen. Der integrierte Mini-Projektor ist mit einer Leuchtkraft von 10 Lumen natürlich kein Ersatz für einen ausgewachsenen Beamer.

Am Nikon-Messestand in Halle 17, Stand 121 können wir uns aber live davon überzeugen, dass sich mit der Projektionstechnik der Coolpix S1000pj Aufnahmen mit anderen Betrachtern auf besonders einfache Weise teilen lassen. Ob hippe Bilder- und Video-Shows in der Party-Lounge oder kurzweilige und schmucke Präsentation der Urlaubsbilder am Abend im Hotel. Mit der Coolpix 1000pj kann man multimediale Inhalte auf ganz neue Art und Weise teilen. Ganz passend hierfür packt Nikon der Mini-Beamer-Kamera gleich einen Projektionsfuß (ET-2) und eine Fernbedienung ins Gepäck. Damit kann die S1000pj zwecks Projektion von Bildern standsicher aufgestellt werden und auch bequem vom Sofa aus bedient werden.

Die Nikon Coolpix S1000pj ist voraussichtlich ab Mitte September 2009 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 429 Euro in den Farben Aluminiumsilber und Mattschwarz im Handel erhältlich.

Nikon | Coolpix S70: Elegante 12,1-Megapixel-Kamera mit qualitativ hochwertigem 3,5-Zoll-Clear-Color-OLED-Monitor und Touchscreen
Nikon | Coolpix S70: Elegante 12,1-Megapixel-Kamera mit qualitativ hochwertigem 3,5-Zoll-Clear-Color-OLED-Monitor und Touchscreen
Nikon | Coolpix S70: Elegante 12,1-Megapixel-Kamera mit qualitativ hochwertigem 3,5-Zoll-Clear-Color-OLED-Monitor und Touchscreen
Nikon | Coolpix S70: Elegante 12,1-Megapixel-Kamera mit qualitativ hochwertigem 3,5-Zoll-Clear-Color-OLED-Monitor und Touchscreen
Nikon | Coolpix S70: Elegante 12,1-Megapixel-Kamera mit qualitativ hochwertigem 3,5-Zoll-Clear-Color-OLED-Monitor und Touchscreen

Coolpix S70: Elegante 12,1-Megapixel-Kamera mit qualitativ hochwertigem 3,5-Zoll-Clear-Color-OLED-Monitor und Touchscreen.

Nikon Coolpix S70

Markus Hillebrand präsentiert uns noch ein besonderes Schmankerl: Die Coolpix S70. Haptisch wirklich angenehm, wirkt die besonders flache 12-Megapixel-Kamera Coolpix S70 auch bei Design, Materialanmutung und Verarbeitungsqualität sehr attraktiv und edel. An der Coolpix S70 fällt aber natürlich auch sofort der großflächige und innovative OLED-Multi-Touchscreen auf. Im eingeschalteten Zustand fällt die extreme Blickwinkelunabhängigkeit des kleinen Flachbildschirms auf. Herr Hillebrand hält die Coolpix S70 vor sich, um um am LCD durch die letzten Aufnahmen zu „blättern“. Wir stehen Herrn Hillebrand gegenüber, also vor der Kamera und können trotz des flachen Betrachtungswinkels alle seine Eingaben und die „Bildershow“ problemlos erkennen – beeindruckend!

Wir werden Zeuge, wie kinderleicht und vor allem intuitiv die Bedienung der Coolpix S70 funktioniert. Alle Funktionen steuert man quasi direkt auf dem kristallklaren und hellen 3,5-zölligen OLED-Multi-Touchscreen. Und das mit den Fingern! Zahlreiche Navigations- und Scrollfunktionen ermöglichen ein bequemes Durchsuchen und Durchblättern der Bilder. Die Coolpix S70 ist die erste Nikon-Kamera, die mit dieser Zukunftstechnologie der „organischen Leuchtdioden“ ausgestattet ist. Überdies ist die Kamera mit der Touch-Shutter-Funktion (Auslösung per Touchscreen) ausgestattet, sodass Sie zum Scharfstellen und Fotografieren nur noch am Monitor auf das gewünschte Motiv tippen müssen.

Auch sonst hat die Hightech-Kamera Coolpix S70 einiges zu bieten. Mit einer Auflösung von 12,1 Megapixeln, einem Nikkor-Weitwinkelobjektiv mit 5-fach-Zoom und einem unter allen Umgebungsbedingungen stets scharfen und brillanten Display erfüllt die Coolpix S70 höchste Anforderungen in Sachen Benutzerfreundlichkeit. Dazu zählt sicher auch die Möglichkeit hochwertige Filmsequenzen in HD-Qualität aufzunehmen. Die Nikon Coolpix S70 ist voraussichtlich im September 2009 zum Preis von rund 379 Euro in den Farben Rot und Schwarz erhältlich.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Kolumne > IFA 2009: Donnerstag, 03. September - Teil 1
Autor: Ronald Tiefenthäler,  9.09.2009 (Update:  6.06.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.