Notebookcheck

Kurztest Packard Bell Easynote B3510

Chiligreen Mobilitas CT C5-600 (Elitegroup 600)

Das Packard Bell EasyNote B 3510 ist mit 799 Euro das Billigste der vier Notebooks, die wir in einer Cosmos-Filiale im Regal verglichen haben. Es stellt sich die Frage, ob der geringere Preis sich schon auf den ersten Blick auf Ausstattung, Verarbeitung und Bild negativ auswirkt oder ob hier ein preiswertes Schnäppchen hervorsticht.

 

 

Fazit

Das Packard Bell EasyNote B 3510 ist deutlich billiger als die 3 anderen Laptops, fällt aber dennoch auf den ersten kritischen Blick in Puncto Verarbeitung nicht negativ auf. Von den Displayleistungen kann es mit dem teuren Sony Vaio PCG K315Z nicht so ganz mithalten.

Datenblatt

Packard Bell Easynote B3510
Prozessor
AMD Mobile Sempron 3000+
Hauptspeicher
512 MB 
, DDR-SDRAM, 2x256MB
Bildschirm
15.1 Zoll 4:3, 1024 x 768 Pixel, XGA Diamond View TFT Display
Massenspeicher
60 GB - 0 rpm, 60 GB 
, : 60GB, 0rpm
Anschlüsse
4x USB 2.0, VGA-Out, LineIn, LineOut,
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 34 x 326 x 277
Akku
, Li-Ion (6 Zellen)
Sonstiges
HDD: 60GB, 0rpm, , Realtek ALC655 Audio System, DVD+/-RW Dual,
Gewicht
2.6 kg

 

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Kurztest Packard Bell EasyNote B 3510
Autor: Redaktion (Update: 11.02.2014)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Neben neuen Technologien, im speziellen Elektromobilität, gehört mein Interesse auch der Architektur und Bautechnik.