Notebookcheck Logo

QNAP: Diese Netzwerkspeicher unterstützen dank SFP+ eine hohe Datenübertragungsrate

QNAP hat neue Netzwerkspeicher vorgestellt (Bildquelle: QNAP)
QNAP hat neue Netzwerkspeicher vorgestellt (Bildquelle: QNAP)
QNAP hat neue Netzwerkspeicher im Angebot. Diese unterstützten eine sehr schnelle Anbindung an ein Netzwerk und bis zu sechs, auch konventionelle Massenspeicher. Ein PCIe-Slot ist dabei ebenfalls vorhanden, wodurch sich weitere Netzwerkkarten oder auch Erweiterungsplatinen nachrüsten lassen.

QNAP bringt neue Netzwerkspeicher auf den Markt. Die beiden Modelle TS-432X und TS-632X basieren dabei nicht auf einem AMD- oder Intel-Prozessor, sondern einem Rechenchip auf Basis der ARM-Architektur. Es kommt ein Alpine AL524 der Amazon-Tochter Annapurna Labs mit vier Rechenkerne mit einer maximalen Taktfrequenz von 2 GHz zum Einsatz. Bereits vorinstalliert ist ein vier Gigabyte großer Arbeitsspeicher, die Installation eines bis zu 16 Gigabyte großen DDR4-Arbeitsspeicher ist möglich - dabei wird auch ECC-Speicher unterstützt. Je nach gewählter Modellvariante stehen entweder vier oder sechs Festplatteneinschübe im 3,5-Zoll-Format bereit, installierbar sind aber trotzdem wie üblich auch SSDs und Festplatten im kleineren 2,5-Zoll-Format. Der Zugriff auf häufig verwendete Dateien lässt sich mittels SSD-Caching noch optimieren, die Massenspeicher können schnell gewechselt werden.

Beide Modelle bringen jeweils zwei Ethernet-Ports mit einer maximalen Datenübertragungsrate von 2,5 Gbit/s mit, dazu kommen ein oder zwei Anschlüsse des Typs SFP+, welche eine Datenübertragungsrate von stolzen 10 Gbit/s unterstützen. Doch damit nicht genug: Ein PCIe Gen 3-Anschluss mit vier Lanes ist vorhanden und kann bis zu 190 x 98,9 x 18,76 Millimeter große Erweiterungskarten aufnehmen. Nachrüsten lassen sich so beispielsweise weitere Netzwerkanschlüsse oder auch USB-Ports. Bereits verbaut sind zwei USB 3.2 Gen 1-Anschlüsse, so lassen sich noch externe Speicher anbinden.

Viele Funktionen werden wie üblich versprochen, so lassen sich etwa Snapshots anlegen oder Daten auch zwischen dem NAS und verschiedenen Computersystemen synchronisieren. FTP-Server und Cloud-Dienste lassen sich ebenso anbinden wie Google Photos und WordPress. Die maximale Datenübertragungsrate des TS-432X wird bei der Nutzung von vier Samsung-SSDs und der Nutzung der 10-GBit/s-Verbindung auf 1.181 MByte/s lesend beziffert, diese Angabe gilt für sequenzielle Datenoberration und in einem RAID 5. Im Handel sind die beiden neuen ARM-Netzwerkspeicher noch nicht aufgetaucht.

Mögliche Alternative: Das QNAP TS-664-8G bei Amazon kaufen

Quelle(n)

Keine Kommentare zum Artikel

Fragen, Anregungen, zusätzliche Informationen zu diesem Artikel? - Uns interessiert Deine Meinung (auch ohne Anmeldung möglich)!
Keine Kommentare zum Artikel / Antworten

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2024-07 > QNAP: Diese Netzwerkspeicher unterstützen dank SFP+ eine hohe Datenübertragungsrate
Autor: Silvio Werner,  9.07.2024 (Update:  9.07.2024)