Notebookcheck

Test LaCie rugged 500GB eSata / USB 2.0

Von: Tobias Winkler, 15.06.2010

Externer Raser II.

Die inzwischen weitverbreitete eSata Schnittstelle ermöglicht einen schnellen Datentransfer und kann es bei den externen 2,5“ Festplatten immer noch gut mit dem neuen Standard USB 3.0 aufnehmen. Wie gut zeigt unser Test.

Als dritten Kandidaten der LaCie rugged Serie haben wir die Variante mit eSata und USB 2.0 im Test. Ebenfalls mit einer 7200 U/min schnellen 500GB Festplatte ausgestattet, bietet sie gute Voraussetzungen, um unterwegs mal eben flott Daten zu verschieben. Unverändert ist das Gehäuse der rugged Serie, welches durch die Stoßdämpfung und Aluminiumkonstruktion Stürze aus über 2m überstehen soll und dem Mil STD-810F Standard entspricht. Bisher im Test hatten wir die LaCie rugged Safe und die LaCie rugged USB 3.0.

LaCie hat seiner Festplatte einen powered eSata Anschluss spendiert. Dieser kann die Stromversorgung des Geräts übernehmen, wenn denn ein passendes Gegenstück am Notebook oder PC zur Verfügung steht. Diese sind derzeit noch recht selten zu finden und es bleibt abzuwarten, wie gut sich diese Lösung gegenüber USB 3.0 behaupten wird. Wer keinen powered eSata Port besitzt, kann alternativ auf eine Versorgung per USB-Kabel ausweichen. Nachteil: Man hat zwei Kabel im Betrieb.

Als Massenspeicher kommt im aktuellen Modell eine Seagate ST9500420AS zum Einsatz, die wie die in der LaCie rugged USB 3.0 verbaute Hitachi HTS725050A9A364 über 16MB Cache verfügt. Die Leistungsdaten sind trotz verschiedener Anschlüsse und Festplattenmodelle sehr ähnlich. Mit 82,6 MB/s im Mittel und maximal 103 MB/s unterscheiden sich die Werte im minimalen Rahmen. Am USB 2.0 Port angeschlossen erreichten wir etwas über 29 MB/s. Unter MacOsX Snow Leopard erreichte das Testgerät 31,8 MB/s.

Vergleichsdaten zu den Benchmarks verschiedenster HDDs und SSDs finden Sie in unserer entsprechenden Datenbank.

HD Tune: LaCie rugged USB 3.0
HD Tune: LaCie rugged USB 3.0
HD Tune: LaCie rugged eSata
HD Tune: LaCie rugged eSata

Fazit

Schnelle externe 2,5“ eSata Festplatte mit widerstandsfähigem Gehäuse. Per USB 2.0 hat man darüber hinaus eine überall verfügbare Schnittstelle, die sich auch am Mac nutzen lässt. Nachteilig, aber nicht dem Gerät an sich anzulasten, ist lediglich die bei Notebooks kaum verfügbare power over eSata Technik, die einen komfortablen Einkabelbetrieb ermöglichen würde.

Technische Daten / Messergebnisse

LaCie rugged 500 GB eSata/USB 2.0
Kapazität 500 GB (brutto)
Gewicht 298g
Anschlüsse 1x eSata, 1x USB 2.0
1x Stromversorgung
Software LaCie Backup Assistant
Transferraten Windows 7 Professional 64 bit
USB 2.0 29,1 MB/s (lesen)
eSata (max.) 103 MB/s (lesen)
USB 2.0 (MacOsX) 31,8 MB/s (lesen)
Geräuschemissionen < 30 dB(A)
Garantie 2 Jahre
Preis (Straße) Ca. 120,- Euro zzgl. Versand
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Im Test: LaCie rugged 500 GB eSata/USB 2.0
Im Test: LaCie rugged 500 GB eSata/USB 2.0
Gleiches Gehäuse wie die bereits getesteten LaCie rugged nach Mil STD-810F zertifiziert...
Gleiches Gehäuse wie die bereits getesteten LaCie rugged nach Mil STD-810F zertifiziert...
...aber mit anderen Schnittstellen versehen, hier finden wir eSata und USB 2.0
...aber mit anderen Schnittstellen versehen, hier finden wir eSata und USB 2.0

Shortcut

Was uns gefällt

Robustes Gehäuse und sehr schnelle Transferraten per eSata.

Was wir vermissen

Im Lieferumfang optisch unauffälligere Gummipuffer.

Was uns verblüfft

Dass eSata durchaus noch mit USB 3.0 mithalten kann.

Die Konkurrenz

findet man sowohl bei den USB 3.0 Festplatten als auch im eSata-Lager.

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Lithium-Ionen-Akkus: richtiges Laden für lange Lebensdauer > Test LaCie rugged 500GB eSata / USB 2.0
Autor: Tobias Winkler, 16.06.2010 (Update:  6.06.2013)