Notebookcheck

Kurztest Microstar MIM 2080 060SCZCPE

Hinter der Bezeichnung Microstar MIM 2080 verbirgt sich ein Subnotebook von Medion mit einem Celeron M Prozessor mit 1,3 GHz, 15-Zoll-Display, 256 MB RAM und externem DVD-Laufwerk, das bei Mediamarkt um 599 Euro angeboten wird. Inklusive Akku wiegt es nur 2,4 kg. Kann das erste Microstar/Medion-Notebook im Kurztest überzeugen? Jedenfalls ist es das Billigste aller bisherig untersuchten Notebooks.

Fazit

Das Microstar  MIM 2080 ist sicherlich für Spieler ungeeignet. Seine Komponenten können nicht durch Leistungskraft überzeugen und die Ausstattung kann ohne PC-Card-Slot und internem DVD-Laufwerk als spartanisch bezeichnet werden. Letzteres ist bei Subnotebooks aber aus Platzspargründen durchaus häufig. Der Preis und das hohe Maß an Portabilität entschädigt für so manches, es ist das Billigste aller bisher getesteten Kurztest-Notebooks.

Datenblatt

Microstar MIM 2080 060SCZCPE
Prozessor
Intel Celeron M 350
Grafikkarte
Hauptspeicher
256 MB 
, DDR-SDRAM
Bildschirm
15 Zoll 4:3, 1024 x 768 Pixel, XGA TFT Display
Mainboard
VIA PM800
Massenspeicher
40 GB - 0 rpm, 40 GB 
, : 40GB, 0rpm
Anschlüsse
4x USB 2.0, LAN, Modem, VGA-Out
Akku
, Li-Ion
Sonstiges
VIA PN 800, HDD: 40GB, 0rpm, , 16 Bit onboard, externes DVD+/-RW,
Gewicht
2.4 kg

 

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Kurztest Microstar MIM 2080 060SCZ CPE
Autor: Redaktion (Update: 11.02.2014)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.